Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#51 von Chaot64 , 26.08.2013 19:54

Wickeln bei Kanger EVOD find ich übertrieben http://www.besserdampfen.de/verdampfereg...5er-pack?c=2202 die Kosten nur 6 euronen für 5 stück


 
Chaot64
Beiträge: 28
Registriert am: 23.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Kehl


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#52 von Joyeboy , 26.08.2013 21:00

Und gewickelt nur paar Cent Material für 5 Stück. ;)
Da kann man auch mal verschwenderisch sein und sich öfters ne frische Wicklung gönnen.
Zudem ja schnell gemacht, immer frische Köpfe verfügbar, kein nachbestellen, keine Versandkosten...


"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du." (Mahatma Gandhi)


 
Joyeboy
Beiträge: 251
Registriert am: 09.02.2012
Geschlecht: männlich


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#53 von jacky , 26.08.2013 21:17

Also nach ausgiebiger Reinigung mit Wasser scheint es wieder zu gehen.
Hab den Verdampfer mal bissel zerlegt allerdings wohl nicht soweit das ich die Dochte sehen konnte. Wusste nicht wirklich wie ich das weiter zerlegen sollte ;-)
Will ja noch nix kaputt machen..

Nutzt ihr die Kanger EVOD eigentlich auch unterwegs?
Wie lang hält bei euch so im Schnitt denn ein Tank und habt ihr spezielle Utensilien zum Wiederauffüllen? Oder nehmt ihr einfach die Standard Liquid Fläschen?

Habt ihr Empfehlungen für Zubehör, Taschen usw. ?



jacky  
jacky
Beiträge: 76
Registriert am: 21.08.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 26.08.2013 | Top

RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#54 von jacky , 26.08.2013 21:57

Im Übrigen Espresso 9mg NK und Kirsch 0mg NK ist mal ne coole Mischung. Kriegt man ne relativ nikotinarme leckere Mischung zusammen.
Ein bisschen Flash bleibt noch übrig aber lässt sich echt gut dampfen ;D

Dampfen ist echt total geil :D



jacky  
jacky
Beiträge: 76
Registriert am: 21.08.2013
Geschlecht: männlich


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#55 von andy.dark , 26.08.2013 22:43

Zitat von jacky im Beitrag #53

Nutzt ihr die Kanger EVOD eigentlich auch unterwegs?
Wie lang hält bei euch so im Schnitt denn ein Tank und habt ihr spezielle Utensilien zum Wiederauffüllen? Oder nehmt ihr einfach die Standard Liquid Fläschen?


ja, ist bei mir u.a. ausgehdampfe weil so sicher und sifffrei.

auffüllen ist doch völlig unproblematisch. mit den zazo fläschchen sowieso und auch mit dicken befüllspitzen geht das locker. einfach etwas schräg halten und dann am rande reinlaufen lassen.

jetzt weisste ja wie es weiter geht wenn du nochmal ans zerlegen kommst



 
andy.dark
Beiträge: 1.421
Registriert am: 25.07.2012
Geschlecht: männlich
Ort: westerwald


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#56 von Theop , 26.08.2013 22:47

hi jacky,

das Espresso von Zazo ist hartnäckig und kratzt auch ein wenig.
Hatte es in nem CE von Zazo und der Geschmak ging erst nach ner Füllung mit Menthol raus.
Bzgl. Kratzen im Hals hab ich Espresso mit Zazo Haselnuss gemischt, ist ne tierisch leckere Kombi.


Gruss

Theo



Diverse Boxen und Verdampfer.


 
Theop
Beiträge: 3.895
Registriert am: 08.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Grefrath


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#57 von andy.dark , 26.08.2013 22:52

Zitat von Theop im Beitrag #56
hi jacky,

das Espresso von Zazo ist hartnäckig und kratzt auch ein wenig.
Hatte es in nem CE von Zazo und der Geschmak ging erst nach ner Füllung mit Menthol raus.
Bzgl. Kratzen im Hals hab ich Espresso mit Zazo Haselnuss gemischt, ist ne tierisch leckere Kombi.


ich glaube nicht das er das espresso (und kirsch) von zazo hatte !?
er hat der erst jetzt nen 6 paket zazo leckereien bestellt.



 
andy.dark
Beiträge: 1.421
Registriert am: 25.07.2012
Geschlecht: männlich
Ort: westerwald


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#58 von jacky , 26.08.2013 23:03

Vapango wo die Dampfe her ist hat da auch liquids von Zazo u.a. Espresso.
Kirsch ist allerdings von German Flavour. Und die Kombi ist echt lecker weil es dann nicht mehr so kratzig ist.
Meine leckereien von Zazo kommen morgen an. Bin schon total gespannt.

Meine bessere Hälfte will nun die gleiche Dampfe aber wohl in rot oder so.
Bei Vapango gibt's die leider nur aktuell in Silber (wir meine jetzt).

Bei besser-dampfen gibt's die in allen Farben aber scheinbar mit 2,2 Ohm verdampferkopf.
Ist das ein Fehler?



jacky  
jacky
Beiträge: 76
Registriert am: 21.08.2013
Geschlecht: männlich


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#59 von andy.dark , 27.08.2013 00:11

Zitat von jacky im Beitrag #58

Bei besser-dampfen gibt's die in allen Farben aber scheinbar mit 2,2 Ohm verdampferkopf.
Ist das ein Fehler?

nö, gibts halt in verschiedenen ohmstärken. wird wohl auch ganz gut gehen, aber 1,8 ohm dampft mit den evod akkus normal noch etwas stärker.



 
andy.dark
Beiträge: 1.421
Registriert am: 25.07.2012
Geschlecht: männlich
Ort: westerwald


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#60 von jacky , 27.08.2013 07:16

Ok habe es beim edampf-shop bestellt.
Das Starterset ist zurzeit aber gut gefragt



jacky  
jacky
Beiträge: 76
Registriert am: 21.08.2013
Geschlecht: männlich


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#61 von senormonch , 27.08.2013 07:38

warte bis das hwv einsetzt ;) dann merkste erst richtig was alles so gefragt ist




Selbstmischer


 
senormonch
Beiträge: 35
Registriert am: 25.07.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Oldenburg


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#62 von Alucard , 27.08.2013 10:44

Hehe, bei dem Starterset wird es wohl auf Dauer nicht bleiben, als nächstes wirst Du wohl die Akkuträger entdecken. Dann gibt es (leider) meist kein halten mehr


Sei immer du selbst, außer du kannst Batman sein - dann sei Batman


 
Alucard
Beiträge: 1.632
Registriert am: 10.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Pommesbude an der Langenberger Straße


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#63 von jacky , 27.08.2013 11:41

Naja mal abwarten ;D Erstmal bin ich zufrieden ;-)

Tropft bei euch beim Nachfüllen auch so ein Tropfen Liquid aus dem Mundstück?
Ist mir heute morgen mal aufgefallen, weil mein Schreibtisch danach zu klebrig war ;-)



jacky  
jacky
Beiträge: 76
Registriert am: 21.08.2013
Geschlecht: männlich


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#64 von canis queen , 27.08.2013 11:48

Wenn nur ein Tropfen heraus kommt ist das normal. Im Luftröhrchen und Mundstück sammeln sich Liquidreste und Kondensat.



"Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Freiheit"


 
canis queen

Beiträge: 29.729
Registriert am: 28.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Reiterleskapelle Schwäbische Alb.
Beschreibung: X verwarnt

zuletzt bearbeitet 27.08.2013 | Top

RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#65 von jacky , 27.08.2013 11:56

Frag mich nur wieso das erst raustropft wenn ich den Verdampfer abschraube und nachfülle.
Vermutlich wegen Druck oder so ?



jacky  
jacky
Beiträge: 76
Registriert am: 21.08.2013
Geschlecht: männlich


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#66 von canis queen , 27.08.2013 12:11

Ein gewisser Druck bzw. Unterdruck wird schon in der kleinen Verdampferkammer sein. Siehst zB. manchmal im Tank Luftblasen aufsteigen.



"Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Freiheit"


 
canis queen

Beiträge: 29.729
Registriert am: 28.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Reiterleskapelle Schwäbische Alb.
Beschreibung: X verwarnt

zuletzt bearbeitet 27.08.2013 | Top

RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#67 von MarkPhil , 27.08.2013 13:20

Hallo jacky,

nachdem ich gerade gelesen habe, was du die letzten paar Tage an Erfahrungen gesammelt hast, hier noch zwei Anmerkungen aus meiner Erfahrung:

1) Gleich zu Beginn hast du deinen Umstieg unter anderem mit "weniger Kosten" begründet.
Dann suchst du aber nach "guten Liquids".
Ich kann dir versprechen, es wird nicht bei deinem EVOD Set bleiben, du wirst noch einiges an Geld für Hardware ausgeben, in Verbindung mit besserer Hardware wird der Liquidverbrauch steigen, und wenn du dabei gleichzeitig noch Liquids kaufst, wo 20ml genausoviel kosten wie eine Schachtel Zigaretten, wird das nichts mit den "weniger Kosten".
Wenn man sich das leisten kann kann und will ist das alles prima, zwischendurch mal ein paar ml von einem richtig guten Edel-Liquid sind gar nicht verkehrt, aber um wirklich Geld zu sparen wirst du dich relativ bald damit beschäftigen müssen selber zu mischen.
Das ist sicher ein bisschen Lernaufwand, das macht sicher etwas Arbeit, aber das ist kein Hexenwerk, und wenn du bedenkst, dass du einfache Liquids (nur ein simples Aroma in simpler Dosierung, z.B. Erdbeer) für unter 50 Cents pro 20ml selber mischen kannst, siehst du vielleicht, wo die "weniger Kosten" herkommen könnten.

2) Einen Verdampfer auswaschen um das Aroma zu wechseln ist meiner Meinung nach Blödsinn.
Ein Verdampferkopf setzt im Gebrauch Liquid-Rückstände an, die gehen mit Wasser nicht wieder ab und die behalten immer einen leichten Restgeschmack vom Aroma.
Abhängig davon, wie dunkel deine Liquids sind hält ein Verdampferkopf mehr oder weniger lange, je dunkler das Liquid, desto mehr Rückstände setzen sich im Kopf ab.
Bei klaren Liquids ohne Nikotin kannst du schon mal 30ml oder mehr durch den selben Verdampferkopf ziehen, bei dunklen Liquids wie Schokolade kann schon nach 5ml der Kopf so voll Schmodder sein, dass du das selbst mit einem "dry burn" nicht mehr ganz raus bekommst.
Ich verwende für jedes Aroma immer einen anderen Verdampfer, sprich ich hatte zu Anfang über ein Dutzend von diesen Billig-Verdampfern ala EVOD und habe die Köpfe je nach verwendetem Liquid regelmässig ausgewechselt.
Heute habe ich nur noch 6 Aromen die ich mag (alle selber gemischt) und dementsprechend "nur" noch 6 Verdampfer gleichzeitig im Einsatz, aber ich wechsele mein Köpfe (müsste eigentlich heissen wickele neu, weil ich das selber mache, weil das dann nur knappe 10 Cents kostet) beinahe täglich.

Ich gebe zu, diese beiden Punkte sind Zukunftsmusik für dich, im Moment bist du sicher mit deinen EVODs und Fertig-Liquids gut bedient, aber es kommt ganz sicher der Punkt (bei mir kam der nach 4 Wochen) wo EVOD nicht mehr reicht und wenn du dann mit Akkuträger und Selbstwickler samt höherem Liquidverbrauch anfängst kommst du ganz schnell an den Punkt wo du dir ausrechnest: "Bäh, Dampfen ist ja teurer als Rauchen".
An der Stelle gibt es dann nur 3 Möglichkeiten:
1) Sch.... aufs Geld, keine Zeit oder zu faul zum selber arbeiten, aber Dampfen ist gesünder, also bezahlen und weiter dampfen.
2) Zurück zum Rauchen, weil billiger und bequemer.
3) Lernen, selber arbeiten, sparen.


 
MarkPhil
Beiträge: 7.146
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 27.08.2013 | Top

RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#68 von jacky , 27.08.2013 13:41

Hallo MarkPhil,

vielen Dank für deine Erfahrung.

In erster Linie geht es mir um meine Gesundheit. Klar Nikotin ist auch Gift aber weitaus harmloser als das was alles in Zigaretten drin ist.
Desweiteren finde ich es toll das meine Finger nicht mehr nach Rauch stinken ( bin immerhin seit Freitag ohne Pyro :D ).
Auch rieche ich mittlerweile diesen kalten Rauch was immer viele Nichtraucher erzählen und das ist wirklich nicht lecker.
Tendenziell hoffe ich auch einfach irgendwann mit allem aufhören zu können. Das ist eigentlich mein Ziel.

Ob das klappt keine Ahnung.... bei mir ist es einfach diese blöde Angewohnheit....dieses Raucherritual -> Kaffee und Kippe das passt zusammen -.-

Geld kostet natürlich auch das Dampfen - dennoch ist es aktuell im Vergleich zum Rauchen deutlich günstiger.
Liegt vermutlich aber auch daran, dass ich unter der Woche täglich mit ca. einer Tankfüllung hinkomme. Am Wochenende dann vermutlich mehr.
Allerdings versuche ich auch weiterhin nicht bei jeder Möglichkeit zu Dampfen, weil ich es jetzt ja könnte. Ich halte das mehr oder weniger weiterhin so wie mit Pyros.
Aber ob das auch so in Zukunft bleibt, wer weiss das schon

Und wir beide wissen doch auch das die Zigarettenpreise nicht stabil bleiben. Also ich denke schon, dass man gegenüber dem Rauchen Geld spart.
Wieviel das am Ende dann ist keine Ahnung. Fakt ist das es deutlich gesünder ist als das Rauchen. Was nicht heisst das Dampfen gesund ist

Und ob ich früher später die Köpfe selber wickle und mein Liquid selber mische, wird sich zeigen ob ich das dann auch hinkriege ;D
Momentan bin ich erstmal mit dem zufrieden was ich habe



jacky  
jacky
Beiträge: 76
Registriert am: 21.08.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 27.08.2013 | Top

RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#69 von Theop , 27.08.2013 13:48

Hi jacky,

genau, erstmal ein wenig rumprobieren, testen, welches Liquid schmeckt usw.
Falls Du später mehr willst, kannste Dich hier austoben mit dem umsehen und Videos ansehen über Akkuträger usw.
Markphil will nur damit sagen, dass der HabenWollenVirus (HWV) bei dem einen stark und bei anderen weniger stark ausgeprägt ist.
Wenn Du nicht viel dampfst, sparste im Vergleich zur Pyro, wenn Du viel Liquid brauchst und dem HWV nachgeibst, wirds dann teurer.
Durch selbst Mischen und wickeln spart man wieder, meistens geht das Geld dann für Hardware wieder drauf.
Zur Not kann man auch bei einem bekannten Chinesen kaufen, da kann der HWV dann richtig zuschlagen.
Das Beste ist halt, dass Du erstmal von den Pyros weg bist. Alles andere ist erstmal egal.


Gruss

Theo



Diverse Boxen und Verdampfer.


 
Theop
Beiträge: 3.895
Registriert am: 08.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Grefrath


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#70 von MarkPhil , 27.08.2013 14:09

Denk dir nichts, ich habe auch wochenlang gesagt: selber mischen? ich? kommt nicht in Frage! selber wickeln? ich? das lerne ich nie im Leben!
Heute mische ich ein Fläschchen Liquid in unter 2 Minuten und einen Verdampfer wickeln dauert auch nicht länger.

Die Entwöhnung vom Nikotin funktioniert (für mich) über die Liquidmenge.
Der Körper hat seine Sucht nach einer bestimmten Menge Nikotin, wieviel das für dich ist musst du selber rausfinden, für mich waren das ganz zu Anfang ca. 80mg pro Tag, oder auch 5ml mit 16mg/ml.

Nach 4 Wochen konnte ich das auf 40mg pro Tag reduzieren.
Das liegt daran, dass Nikotin für sich alleine nicht die Sucht ausmacht (die Experten sind sich nicht mal mehr sicher, ob Nikotin alleine überhaupt süchtig macht), erst die Kombination mit 4000+ Inhaltsstoffen von Tabakrauch macht die Sucht und wenn du diese Sucht mit "nur noch" Nikotin befriedigen willst musst du zu Anfang deutlich mehr Nikotin aufnehmen.
Nach etwa 3-4 Wochen war diese erste Phase bei mir rum und ich konnte den Nikotingehalt halbieren.

Der Sucht ist es aber ganz egal, ob du nun 5ml a 8mg oder 10ml a 4mg dampfst.
6 Monate später war ich bei 15ml a 2-3mg pro Tag (da ist man auch mit einer richtig grossen Dampfe 12+ Stunden am Tag am dauernuckeln) und dann wurden mir 2-3mg/ml auch noch zu stark.
Seitdem dampfe ich in 5 von meinen 6 Dampfen Liquids ohne Nikotin und habe nur noch eine Dampfe mit 3mg/ml für "Notfälle" daneben stehen.
Ich bin mir sicher diesen kleinen Rest von Nikotin werde ich in Kürze auch noch los.
Ob ich danach den Liquidverbrauch von 15ml pro Tag wieder senken kann muss ich noch rausfinden, für mich war erstmal nur wichtig das Nikotin loszuwerden.


 
MarkPhil
Beiträge: 7.146
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#71 von canis queen , 27.08.2013 14:22

Ich finde das Dampfen am Ende doch billiger. Ich hatte damals schon im Monat ca. 300 EUR verqualmt, dass sind 3600 EUR im Jahr.
Ich habe dieses Jahr bisher nochmals ca.700 EUR für das dampfen ausgegeben und bin jetzt soweit gut ausgestattet, außer vielleicht
noch paar Basen zulegen, wegen der event. EU-Reglung.



"Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Freiheit"


 
canis queen

Beiträge: 29.729
Registriert am: 28.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Reiterleskapelle Schwäbische Alb.
Beschreibung: X verwarnt


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#72 von Joyeboy , 27.08.2013 14:37

Die HWV-Infizierten in diversen Dampferforen sind doch nur ein Teil der Dampfer und spiegeln sicher nicht die Masse wieder. Gibt genügend, die einfach nur dampfen wollen und fertig. Da tut es auch nach Jahren noch die EVOD-Klasse. Bei einigen Infizierten setzte sogar ne Heilung ein und sie finden zum einfachen zurück.
Finde solche "Versprechen" daher etwas unsinnig. ;)


"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du." (Mahatma Gandhi)


 
Joyeboy
Beiträge: 251
Registriert am: 09.02.2012
Geschlecht: männlich


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#73 von canis queen , 27.08.2013 14:50

Ich meine es ist wie mit allen, wenn es Geräte mit noch besseren Geschmack, Dampf und Flash gibt, kommt bei vielen die
Versuchung das auch mal zu probieren. Ich möchte jedenfalls kein DSE, 510er oder Ego-Verdampfer mehr haben.



"Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Freiheit"


 
canis queen

Beiträge: 29.729
Registriert am: 28.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Reiterleskapelle Schwäbische Alb.
Beschreibung: X verwarnt

zuletzt bearbeitet 27.08.2013 | Top

RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#74 von MarkPhil , 27.08.2013 14:58

Ich traue keiner Statistik die ich nicht selber gefälscht habe (oder so ähnlich).
Ich weiss nicht mehr wo das stand, aber irgendwas habe ich gelesen, dass 75% aller Dampfer nach einem Jahr nicht mehr dampfen, wobei die Wenigsten ganz aufhören und die Meisten wieder rauchen.

In meinem Bekanntenkreis sind das sogar noch deutlich mehr, hier haben nahezu alle Raucher das Dampfen ausprobiert, aber ausser meiner Frau und mir ist keiner mehr als 6 Monate dabei geblieben.
Durch die Bank ALLE die mit einem Starterset angefangen haben und dabei geblieben sind haben entweder nie ganz mit dem Rauchen aufgehört, oder nach ein paar Monaten wieder angefangen.
Wenn man die heute nach ihrer Erfahrung fragt sagen die absolut alle sowas wie: "Ich habs probiert, aber es ist nicht genug um Zigaretten zu ersetzen."
Wenn ich die dann frage, ob sie nicht mal überlegt haben statt wieder zu rauchen doch lieber eine grössere Dampfe zu nehmen sagen die auch alle mehr oder weniger das Selbe: Keine Zeit sich damit zu beschäftigen, keine Lust das zu lernen, zu faul selber was zu arbeiten.


 
MarkPhil
Beiträge: 7.146
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Welche E-Zigarette für einen Einsteiger?

#75 von jacky , 27.08.2013 15:02

@MarkPhil: Das heisst ja das du fast kein Nikotin mehr brauchst ? Aber vom Dampfen kommst du wegen der Gewohnheit nicht weg? Find ich echt interessant das du den Nikotin Pegel so runterschrauben konntest.

@Joyeboy: Ich seh das auch so. Erstmal bin ich mit dem zufrieden und auch froh das ich im Moment keine Pyro brauche. Ob ich zukünftig andere Hardware kaufe sehen wir dann ja ;-)

Dennoch find ich die Liquids jetzt nicht soooo teuer. Also gegen die Kippenpreise kommen die selbst bei hohen Liquidverbrauch doch nicht an.....



jacky  
jacky
Beiträge: 76
Registriert am: 21.08.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 27.08.2013 | Top

   

ego 510
Frage zu Anfängerausrüstung und Begrifflichkeiten

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen