Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#1 von RLX_4ML , 29.08.2013 20:57

Guten Abend,

wäre für Euren Ratschlag bzgl. Max. zu verwendender IMR Akkugröße mit Kick
für untenstehende FT-Clones dankbar.

EA Mod clone:

https://www.fasttech.com/p/1426300

Gibt beim EH ja noch die lange Hülse, welche bei FT augenscheinlich nicht
geliefert wird, trotzdem könnte ich mir vorstellen, dass beim FT-EA clone
zumindest noch ein 18500er mit sigelie oder Evolv Kick passen könnte.


Chi-You Mod clone:

https://www.fasttech.com/p/1438500

Selbes Thema: Könnte mir jemand aus Erfahrung sagen, was beim FT-Chi-you clone
an max größtem Akku in Kombi mit Kick passt.

Generell denke ich bei den o.g. Clones sollte Sigelei, Evolv oder Smoketech Kicks passen,
oder gibts hier vielleicht doch Problemchen mit dem Drm. ?

Vielen Dank für Ratschlag und Unterstützung falls jemand bereits max. Akku-Kick Kombi belegen kann.

Beste Grüße

Alex


 
RLX_4ML
Beiträge: 198
Registriert am: 29.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Stuttgart


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#2 von LuckyFriday13 , 29.08.2013 21:14

Wird wohl bei beiden nur 18500 mit kick passen.
Ist ja bei beiden 18650 angegeben.
Also 18500+Kick= gleiche länge wie 18650


 
LuckyFriday13
Beiträge: 2.132
Registriert am: 06.08.2011
Geschlecht: männlich


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#3 von LuckyFriday13 , 29.08.2013 21:24

Gibt nicht so viel mit 18650 und kick.
Spontan der GUS G22 mit 18800 Rohr.


 
LuckyFriday13
Beiträge: 2.132
Registriert am: 06.08.2011
Geschlecht: männlich


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#4 von Alucard , 29.08.2013 21:30

Der Chi-You geht wohl mit 18650 und Kick. Gab da auch ein Video, bzw. steht im Fasttech-Forum.


Sei immer du selbst, außer du kannst Batman sein - dann sei Batman


 
Alucard
Beiträge: 1.632
Registriert am: 10.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Pommesbude an der Langenberger Straße


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#5 von RLX_4ML , 29.08.2013 21:32

Zitat von LuckyFriday13 im Beitrag #2
Wird wohl bei beiden nur 18500 mit kick passen.
Ist ja bei beiden 18650 angegeben.
Also 18500+Kick= gleiche länge wie 18650


Klingt schlüssig und plausibel, dass der Kick genormt ist auf Distanz zur nächsten Akku-Größe.

Hoffe jedenfalls, dass der Kick beim EA-Clone von den Hülsen passt, falls der Kick in 18500er Kombi
über die mittlere Hülse herausstehen sollte (Kick-Kontaktproblem?).


 
RLX_4ML
Beiträge: 198
Registriert am: 29.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Stuttgart

zuletzt bearbeitet 29.08.2013 | Top

RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#6 von gm301 , 29.08.2013 21:39

Max. Akkulänge ist bei fasttech mit 78mm angegeben, ich denke das reicht für 18650 mit kick.


Gruß Gabi



Mitglied


 
gm301
Beiträge: 259
Registriert am: 17.11.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Anklam, Mecklenburg-Vorpommern


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#7 von RLX_4ML , 29.08.2013 21:50

Zitat von Alucard im Beitrag #4
Der Chi-You geht wohl mit 18650 und Kick. Gab da auch ein Video, bzw. steht im Fasttech-Forum.


Danke für den Tip, werde gleich mal die Suche nutzen.

Aufbau beim orig. Chi-You sieht aus meiner Sicht bei der variablen Pluspol-einstellungs-Möglichekeit etwas anders aus.
Augenscheinlich kann man wohl die die Justierschraube beim Original für 18650 mit Kick entfernen und hat noch Kontakt.
Beim FT-Clone habe ich bedenken, ob Verdampfer noch ordentlich drauf geht, wenn man in 18650Kick Kombi beim
FT-Chi-You Clone die Schraube fast auf Anschlag reindrehen muss.


 
RLX_4ML
Beiträge: 198
Registriert am: 29.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Stuttgart

zuletzt bearbeitet 29.08.2013 | Top

RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#8 von AdamJensen , 30.08.2013 23:28

Beim Chi-You Clone war es folgendes Video, glaube ich:

http://www.youtube.com/watch?v=mdKR1DQITLs


Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich.


 
AdamJensen
Beiträge: 1.662
Registriert am: 04.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin
Beschreibung: Bunkerer


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#9 von Lavanaut57 , 06.09.2013 16:23

Ich hab seit gestern den Chi You Clone mit GG Odysseus V2 und Kick2 am Laufen. Bin sehr zufrieden damit, für den Preis bekommt man ein tolles Produkt.
Zuerst schraubt man den zweigeteilten Pin im 510er Kop etwas heraus, schraubt dann den Verdampfer auf bis er bündig auf dem 510er Kopf sitzt. Dann beide Pins wieder zuschrauben. Wichtig ist, dass bei 18650er Betrieb mit Kick, der aufgedrehte zweite Pin des 510er Pols entfernt wird und alle drei Hülsen des AT verwendet werden. Ich verwende momentan nuppellose Akkus, so lässt sich der 510er Kopf komplett auf die obere Tube schrauben. Bei 18650ern mit Nuppel geht der 510er-Kopf im Kick-Betrieb nur bis zum vorletzten Gewinde drauf. Gaaanz wichtig: Nur Akkus benutzen die auf der Minus-Seite eine Randisolierung haben, sonst feuert der 'Chi You'-Clone ununterbrochen, genauso wie das Original.
Die Verarbeitung ist wirklich Klasse – hochglanzpoliertes Edelstahl mit sehr leichtläufigen Gewinden. Die Materialdicke der Tubes entspricht den GoldenGreek Tubes und als kleiner Nebeneffekt: GG Tubes lassen sich ebenfalls komplett auf die Clone Tubes aufschrauben, die Gewinde sind identisch. Hier mal ein paar Fotos, die ich gestern mal schnell mit dem iPhone gemacht und zusammen montiert habe:



Der Pin der Schalterkappe scheint versilbert zu sein, die beiden schraubaren Pins am Pluspol und der Pin im 510er-Anschluss sind aus Messing.
Hier mal die einzelnen Maße:

Hülsen ohne Gewinde (beim mittleren und kleinen Tubus können 5 mm Gewinde zu den unten angegebenen Maßen hinzugerechnet werden, der große hat nur Innengewinde):
Groß = 5 cm; mittel = 3 cm; klein = 1,4 cm

Größe der einzelnen Kombis inkl. Schalter und 510er Kopf für die jeweiligen Akkutypen:
18350er ohne Kick = 7,1 cm
18350er mit Kick und 18490er ohne Kick = 8,5 cm
18490er mit Kick und 18650er ohne Kick = 10,1 cm
18650er mit Kick = 11,40 cm (etwa 5mm länger als ein Provari V2 im 18650er Modus)
AW IMR Akkus haben sich bei mir als beste Alternative herausgestellt, da fängt der Kick erst bei rund 3,3 Volt zu stottern an und schaltet bei 3,25 Volt ab, bei Akkus anderer Hersteller schon so ab 3,45 bis 3,5 Volt. Gar nicht schlecht, oder?

LG
Lavanaut57



 
Lavanaut57
Beiträge: 57
Registriert am: 09.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwabenländle, bei Leonberg


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#10 von Alucard , 07.09.2013 01:37

Cool, danke!
Meiner sollte auch die Tage mal eintreffen, hab extra einen Sigelei Kick angeschafft...


Sei immer du selbst, außer du kannst Batman sein - dann sei Batman


 
Alucard
Beiträge: 1.632
Registriert am: 10.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Pommesbude an der Langenberger Straße

zuletzt bearbeitet 07.09.2013 | Top

RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#11 von Der Michi , 07.09.2013 04:05

@Lavanaut57

Schöner AT! Werde ich mir ggf. auch gönnen (nachdem der Nemesis begutachtet wurde!)
Darf man so rein interessehalber mal fragen, welche Seriennummer bei dir aufgedruckt ist?!


Greetz, der Michi

Diese Nachricht könnte Spuren von Smiley´s enthalten!


 
Der Michi
Beiträge: 1.529
Registriert am: 24.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: HB


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#12 von Alucard , 07.09.2013 14:34

Ich hab meinen Chi-You Clone von Fasttech heute erhalten.
Der sieht aber anders aus als der hier im Thread auf den Fotos von Lavanaut57. Ist der von den Fotos auch von Fasttech? Wenn ja, ist es aber wohl die ausverkaufte "silver" Version. Ich hab den normalen Stainless Steel, sieht auch so aus wie auf den Fasttech-Bildern.
Meiner ist nicht ganz so hochglanzspiegel-poliert (finde ich gut, wegen Fingerabdrücke) und der Kontakt am Schalter unten ist auch aus Messing, nicht versilbert. Habe einen Protank-II draufgeschraubt und den Pluspol-Pin eingestellt. Bei mir muss ich mit Sigelei Kick und 18650 Efest IMR ohne Nuppel aber den zweiten Pin oben drinlassen, sonst gibt es keinen Kontakt. Das Gewinde der Hülse/Kappe geht dann ganz knapp nicht mehr komplett rein, aber kann man mit der Aircontrol verdecken.

Jetzt hab ich mit dem Kick aber das Problem, dass er im Durchmesser zu klein für die Hülse ist, bzw. die Hülse ziemlich groß ist (Akku hat auch noch viel Platz an den Seiten). Dadurch hat der Kick, bzw. das Kügelchen keinen Kontakt zur Innenwand und der Mod feuert nicht. Ich hab jetzt ein gefaltetes Stück Papier zwischen Kick und Hülse geklemmt, sodass Kontakt hergestellt wird, dann funktioniert es.

Wie macht Ihr das, wenn der Kick zu schmal oder die Hülse zu breit ist? Gibt es da auch eine andere Lösung als das Papierstück?


Sei immer du selbst, außer du kannst Batman sein - dann sei Batman


 
Alucard
Beiträge: 1.632
Registriert am: 10.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Pommesbude an der Langenberger Straße

zuletzt bearbeitet 07.09.2013 | Top

RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#13 von blacksole , 07.09.2013 14:51

Hast du mal versucht, die Hülsen untereinander in eine andere Reihenfolge zu packen?

Vielleicht sind sie minimal unterschiedlich im Innenmaß (?)


... Reifezeit wird überbewertet. Ich reife seit 50 Jahren und hab immer noch keinen Geschmack! ...


 
blacksole
Beiträge: 2.068
Registriert am: 19.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Stuttgart


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#14 von Twinc , 07.09.2013 14:51

Zitat von Alucard im Beitrag #12
...Jetzt hab ich mit dem Kick aber das Problem, dass er im Durchmesser zu klein für die Hülse ist, bzw. die Hülse ziemlich groß ist (Akku hat auch noch viel Platz an den Seiten). Dadurch hat der Kick, bzw. das Kügelchen keinen Kontakt zur Innenwand und der Mod feuert nicht. Ich hab jetzt ein gefaltetes Stück Papier zwischen Kick und Hülse geklemmt, sodass Kontakt hergestellt wird, dann funktioniert es.

Wie macht Ihr das, wenn der Kick zu schmal oder die Hülse zu breit ist? Gibt es da auch eine andere Lösung als das Papierstück?


Bei meinen nutze ich einen kleinen - von Hand rundgeformten - Alublechstreifen, der quasi den Abstand zwischen Kick und Gewinderohr (nutze meine SGL #19 'upside-down' ...daraus ergibt sich ein ziemlicher Spalt zwischen Kick und Rohr!) mehr oder weniger bündig schließt. Bei geringfügigen Kontakproblemchen biege ich den Alustreifen dann mit nem kleinen Schraubendreher passend.
Die Methode funktioniert bei allen meinen mech.-AT mit zu großem Rohrdurchmesser bestens.

Als Ausgangsmaterial habe ich ein Stück Winkelblech (normalerweise für Unterputzarbeiten bei 'Raumdurchbrüchen' als Kantenverstärkung gedacht) mit einer kleinen Blechschere passend geschnitten und dann über nem alten (leeren und defektem) Akku grob in Form gebracht. Anschließend drehe ich dieses Gebilde dann locker mit dem kleinen Finger in die ungefähre Endposition ...und zum Schluss passe ich dann noch den Kick ein (bei Kontaktproblemen ...siehe erster Absatz). Kopfteil draufgeschraubt ...von unten mit dem Finger den Sitz des Kicks gecheckt ...unteres Rohr mit Akku vorsichtig eingedreht (Deckel ist auf dem Rohrstück)....fertig ...dampfen.

So ...jetzt ab in den Urlaub.


Habe die Ehre
Twinc


Sorry for all the inconvenience.
Thank you for your understanding / patience.
...and we are sorry again for any inconveniences caused.
The new stock of SKU xxxxxxx will be available on X/XX/2014.
Sorry for the WAITING.
Sorry about this RESTOCKING issue.
We're sorry for the DELAY.
(beliebig und ggf. auch sinnfrei kombinierbar!)


Rechtschreibfehler bitte umgehend "ignorieren" ... klappt bei mir immer!


 
Twinc
Beiträge: 1.032
Registriert am: 15.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: tief im Westen
Beschreibung: ----------------------------- 'Für schlechten Wein habe ich keine Zeit' - Twinc 2014


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#15 von Alucard , 07.09.2013 14:55

@blacksole
Das geht nicht, die Reihenfolge ist fest, weil die Topcap nur auf die große Hülse zu schrauben ist bzw. das mit den Gewinden sonst nicht passt...

@Twinc
Guter Tipp, danke. Dann bastel ich mir vielleicht auch mal was anderes als das Papier...


Sei immer du selbst, außer du kannst Batman sein - dann sei Batman


 
Alucard
Beiträge: 1.632
Registriert am: 10.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Pommesbude an der Langenberger Straße


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#16 von dschlawiner , 07.09.2013 15:04

EA mod von FT hülse zu groß für kick zuviel Spiel,wenn mit viel geduld und einklemmerei das minuspol kontakt kriegt.


Gruss Sigges


 
dschlawiner
Beiträge: 5.152
Registriert am: 13.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Laudenbach a.d.B.


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#17 von Lavanaut57 , 07.09.2013 18:56

Ich hab bei mir den Kick2 drin und absolut keine Kontaktprobleme. Funktioniert einwandfrei. Ich hab heute auch die (leider) nicht hochglanzpolierte Version 2 vom Chi You Clone bekommen, auch da hab ich null Problemo (siehe Foto). Kick 1 ist bei mir nur in der GGTS bisher im Einsatz gewesen, aber wenns beim Chi You Clone zu locker sitzt, zwei kleine,schmale, übereinandergeklebte Streifen seblbstklebendes Isoband auf der dem Federkontakt abgewandten Kick-Seite, sollten als Puffer reichen.



LG
Lavanaut



 
Lavanaut57
Beiträge: 57
Registriert am: 09.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwabenländle, bei Leonberg

zuletzt bearbeitet 07.09.2013 | Top

RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#18 von RLX_4ML , 07.09.2013 21:17

@Lavanaut57:
Besten Dank für den perfekte Zusammenfassung bzgl. diverser Betriebsmöglichkeiten sowie optische Vergleiche der verschiedenen Dimensionen.
Hervorragender Betrag aus meiner Sicht, bin schon gespannt, ob meiner ebenfalls vergleichbar gut gefertigt wurde, welcher aktuell mit dem "Laser-Engraved-Design"
bei FT - augenscheinlich von den Bildern/Optik her etwas schlechter ist. (Print/Gravur ist halt bräunlich anstatt satt schwarz wie bei deinem)

Nochmal vielen Dank für deine Mühe und Einsatz!

Btw: Tolle Kombi sieht klasse aus - wünsche stets viel Freude beim Dampfen

Alex



Zitat von Lavanaut57 im Beitrag #9
Ich hab seit gestern den Chi You Clone mit GG Odysseus V2 und Kick2 am Laufen. Bin sehr zufrieden damit, für den Preis bekommt man ein tolles Produkt.
Zuerst schraubt man den zweigeteilten Pin im 510er Kop etwas heraus, schraubt dann den Verdampfer auf bis er bündig auf dem 510er Kopf sitzt. Dann beide Pins wieder zuschrauben. Wichtig ist, dass bei 18650er Betrieb mit Kick, der aufgedrehte zweite Pin des 510er Pols entfernt wird und alle drei Hülsen des AT verwendet werden. Ich verwende momentan nuppellose Akkus, so lässt sich der 510er Kopf komplett auf die obere Tube schrauben. Bei 18650ern mit Nuppel geht der 510er-Kopf im Kick-Betrieb nur bis zum vorletzten Gewinde drauf. Gaaanz wichtig: Nur Akkus benutzen die auf der Minus-Seite eine Randisolierung haben, sonst feuert der 'Chi You'-Clone ununterbrochen, genauso wie das Original.
Die Verarbeitung ist wirklich Klasse – hochglanzpoliertes Edelstahl mit sehr leichtläufigen Gewinden. Die Materialdicke der Tubes entspricht den GoldenGreek Tubes und als kleiner Nebeneffekt: GG Tubes lassen sich ebenfalls komplett auf die Clone Tubes aufschrauben, die Gewinde sind identisch. Hier mal ein paar Fotos, die ich gestern mal schnell mit dem iPhone gemacht und zusammen montiert habe:



Der Pin der Schalterkappe scheint versilbert zu sein, die beiden schraubaren Pins am Pluspol und der Pin im 510er-Anschluss sind aus Messing.
Hier mal die einzelnen Maße:

Hülsen ohne Gewinde (beim mittleren und kleinen Tubus können 5 mm Gewinde zu den unten angegebenen Maßen hinzugerechnet werden, der große hat nur Innengewinde):
Groß = 5 cm; mittel = 3 cm; klein = 1,4 cm

Größe der einzelnen Kombis inkl. Schalter und 510er Kopf für die jeweiligen Akkutypen:
18350er ohne Kick = 7,1 cm
18350er mit Kick und 18490er ohne Kick = 8,5 cm
18490er mit Kick und 18650er ohne Kick = 10,1 cm
18650er mit Kick = 11,40 cm (etwa 5mm länger als ein Provari V2 im 18650er Modus)
AW IMR Akkus haben sich bei mir als beste Alternative herausgestellt, da fängt der Kick erst bei rund 3,3 Volt zu stottern an und schaltet bei 3,25 Volt ab, bei Akkus anderer Hersteller schon so ab 3,45 bis 3,5 Volt. Gar nicht schlecht, oder?

LG
Lavanaut57


 
RLX_4ML
Beiträge: 198
Registriert am: 29.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Stuttgart


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#19 von Lavanaut57 , 08.09.2013 02:10

Zitat von Der Michi im Beitrag #11
@Lavanaut57
Darf man so rein interessehalber mal fragen, welche Seriennummer bei dir aufgedruckt ist?!


Sorry, hätt' ich fast vergessen. Die Seriennummer für die Hochglanz-Version (FT-Nr.: SKU 1429800) ist die gleiche wie auf den FT-Bildern: '8888'. Also eine Fake-Nummer.
Bei der matten Version 2 (FT-Nr.: SKU 1438500) hab ich die Seriennummer '5914'. Also hier scheinen wohl verschiedene Seriennummern vergeben zu sein. Denn auf den FT-Bildern für diesen Mod ist die Seriennummer 5859 zu sehen. Mal schauen was die anderen hier für Nummern bekommen.
Hier mal ein paar Fotos von Version 2 und meine ersten Eindrücke:




Nach dem Entfernen des Versandumschlags kommt, im Gegensatz zur Version 1 die nur in eine Plastiktüte eingepackt war, der Chi You Clone 2 in einer schlichten Kartonverpackung (Bild 1). Der Akkuträger selbst steckt noch zusätzlich in einer passenden Plastiktüte.
Dann erst einmal der Schock: Das Ding wurde wohl so reingesteckt, wie es von der Drehbank kam. Ziemlich schmutzig und verschmiert. Es blieb also nichts anderes übrig die Akkuträgerhülsen erst einmal gründlich im Ultraschallbad zu reinigen.

Nach der Reinigung folgte die nächste Überraschung. Die zweite Clone Version ist nicht auf Hochglanz poliert, sondern nur sehr fein abgedreht. Den Unterschied zu Version 1 sieht man ganz gut auf Bild 5 mit den vergrößerten Logos. Von den Maßen her unterscheidet sich die Version 2 nicht von Version 1 (Bild 2 und 4).
Die Anschlusspins sind, im Gegensatz zu Version 1, nun beide aus Messing (Bild 3).
Das Logo ist hier nicht nur schwarz und ohne Kontouren wie bei der ersten Version reingelasert, sondern kontouriert. Das Gleiche gilt auch für das Logo auf dem Schalter.
Die umlaufende Schrifttype wurde hier ebenfalls verändert, statt der fetten, gradlinigen Helvetica-Schrift auf Version 1, wurde jetzt eine wesentlich feinere Script-Schrift (Monotype Corsiva ?) verwendet (Bild 6).
Die letzte Auffälligkeit zu Version 1, ist der Durchmesser der Schalter-Arretierung. Der Ringdurchmesser ist bei Version 2 deutlich geringer (Bild 7), lässt sich aber immer noch gut bedienen. Auch der Durchmesser des Rings für die Luftzuführung ist etwas kleiner, die Kanten leicht angerundet. Das beides gestaltet das Gesamtbild der Version 2 von der Form her harmonischer – meiner Ansicht nach.

Dass die Version 2 nicht auf Hochglanz poliert wurde, ist ein wenig schade, aber man sieht darauf keine Fingerabdrücke wie auf Version 1.
Ich bin jedenfalls mit beiden zufrieden, und wenn's mich packt, dann polier ich das Teil selber hoch. Die gelaserten Logos sind tief genug, um nach einer Politur nicht verschwunden zu sein.

Über die Leistung her kann ich noch nichts sagen, ich habe ihn gestern erst am Nachmittag per Post bekommen.
LG
Lavanaut57



 
Lavanaut57
Beiträge: 57
Registriert am: 09.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwabenländle, bei Leonberg

zuletzt bearbeitet 08.09.2013 | Top

RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#20 von Alucard , 08.09.2013 14:23

Hi, meine Version 2 hat die Nr. 6049. Die sind tatsächlich alle anders. Siehe FT-Forum.
Mir gefällt das neue Logo auch besser.
Ich hab das Teil auch erstmal komplett ausgewaschen und ein wenig mit Lappen und Edelstahlreiniger nachpoliert. Paar "Gebrauchsspuren" hab ich wegbekommen.


Sei immer du selbst, außer du kannst Batman sein - dann sei Batman


 
Alucard
Beiträge: 1.632
Registriert am: 10.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Pommesbude an der Langenberger Straße

zuletzt bearbeitet 08.09.2013 | Top

RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#21 von animatrix , 08.09.2013 15:53

Dann hoffe ich mal,das meiner auch eine andere Nummer hat,wenn er die tage bei mir eintrifft! ;)



 
animatrix
Beiträge: 5.085
Registriert am: 18.12.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: GE-
Beschreibung: ...Maxi-Scooter-Fahrer!


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#22 von ElektroSmoker , 08.09.2013 16:11

Wem das schwarze Logo nicht so gefällt, einfach mit Politur oder Never Dull leicht drüber gehen.




suche eine Reo Woodvil Mini (14500)


 
ElektroSmoker
REOnaut
Beiträge: 7.678
Registriert am: 08.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#23 von animatrix , 08.09.2013 16:38

Die Lasergravur und Oberfläche meines bestellten und bald eintreffenden FT-Nr.: SKU 1438500 gefällt mir eh besser als die Version FT-Nr.: SKU 1429800



 
animatrix
Beiträge: 5.085
Registriert am: 18.12.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: GE-
Beschreibung: ...Maxi-Scooter-Fahrer!


RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#24 von RLX_4ML , 08.09.2013 23:14

@Lavanaut57:
An deinen neuen Bildern im Vergleich den den Pics von Mojo, ist der "dreckige" direkt aus der Maschine, noch eher an das Modell von Mojo angelehnt.
Gelasertes Logo, geringere Drm. bei Air-Control und Feuer-Arretierung sowie nicht Hochglanz-Finish könnte man als V2 einstufen.
In China wird erstmal auf die schnelle was kopiert und je nach Absatz und Nachfrage ins Detail gegangen.

Schwierig zu beurteilen, aber ich bin mir bei den Bildern von Mojo fast sicher, dass der Chi-You ursprünglich auch nicht hochglanzpoliert wurde.
Meiner sollte jedenfalls auch bald eintreffen, falls man das Finish vom V2 noch bissle nacharbeiten möchte, ohne auf Hochglanz zu kommen oder sich
den AT verschandelt empfehle ich CAPE COD® Poliertücher für Metall.

http://www.vaperev.com/blog/pleased-to-meet-you-mojo/


 
RLX_4ML
Beiträge: 198
Registriert am: 29.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Stuttgart

zuletzt bearbeitet 08.09.2013 | Top

RE: EA & Chi-You clone Max. Akkugröße mit Kick

#25 von Lavanaut57 , 09.09.2013 16:04

@RLX_4ML:
Hast Recht. Gerade das Seitenansichtsbild des 510er Kopfes und auch die anderen Bilder auf der Vaperev-Seite zeigen sehr deutlich, dass der Original Chi You nicht hochglanzpoliert ist, sondern ein fein abgedrehtees Finish hat. Somit entspricht die Cloneversion 2 – auch mit den im Durchmesser kleineren Luftzufuhr- und Sicherungsringen – deutlich eher dem Original.

Für die Reinigung von Edelstahl nehm ich übrigens bevorzugt den Sidol Ceran & Stahl-Reiniger. Der greift das Metall nicht an, aber entfernt Schmutz, fette, ölige Substanzen und Anlaufstellen. Die eigentliche Oberflächenstruktur des Metalls bleibt erhalten. Also in unserem Fall bliebe der Chi You Clone 2 auch weiterhin matt.
Für das Entfernen von Oxydschichten und fetthaltigem Schmutz von Messing-, Silber oder Kupferkontakten, nehm' ich bevorzugt die Sidol Metallpolitur. (Nachteil: Riecht stark nach Ammoniak - aber nur während der Reinigung)
Man muss nicht, wie auf den beiden Flaschen beschrieben, die Flüssigkeit auf dem Metall antrocknen lassen, das Reinigungsergebnis erreicht man auch sofort nach dem Aufbringen, Einreiben und Wegwischen mit einem weichen Lappen. Bleibt bei beiden Flüssigkeiten etwas davon nach dem Reinigen in schmalen Ritzen des Objektes sitzen, einfach mit einer sehr weichen Bürste drübergehen. Ansonsten einfach mit einem flauschigen Microfasertuche nachpoliern. Das geht Super und bringt mit beiden Flüssigkeiten klasse Ergebnisse zu einem sehr günstigen Preis.

Für das Polieren von fein abgedrehten Edelstahl auf Hochglanz, nehm' ich meinen Dremel mit Politurgarnitur und blauer Paste. Danach noch mit Elsterglanz nachpolieren. Zum Schluss noch mit einem flauschigen Microfasertuch drüber. Mit den damit bisher erzielten Hochglanz-Ergebnissen, bin ich jedenfalls absolut zufrieden.

LG
Lavanaut57



 
Lavanaut57
Beiträge: 57
Registriert am: 09.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwabenländle, bei Leonberg

zuletzt bearbeitet 09.09.2013 | Top

   

Mech. AT mit Kick! Welchen Akku-Typ?




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen