Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

eGo-CC

#1 von Biene , 16.09.2013 09:42

Hallo,

möchte über meine neue Errungenschaft berichten und weiterempfehlen: die eGo-CC von Joyetech. Super auch für Einsteiger !

Seit 2 Jahren Dampferin habe ich mit der eGo-T (A) angefangen, die zu diesem Zeitpunkt gerade eine "Revolution" als erstes Tanksystem war. Insofern kann ich zu den Watte-eZiggis keine Vergleiche ziehen. War jedoch von Anfang an mit der eGo-T so zufrieden, dass ich nach 27 Jahren rauchen / meist 2 Packungen pro Tag, also eine richtige "Nikotin-Suchtlerin" den Umstieg von heute auf morgen geschafft habe. Von dem Tag an, als der Postbote mir die eGo-T ins Haus brachte, hab ich nie mehr eine Pyro angerührt.
Gut informiert war ich zuvor hier aus dem Forum - fing an eben mit orginal Joyetech eGo-T und Liquids von FlavourArt.

Als die eGo-T´s letztes Jahr zur Neige gingen, stieg ich um auf eGo-C. Machte für mich nicht viel Unterschied, was das Dampfen anging. Ärgerlich war nur, dass es in der 5-er Packung immer wieder mal einen C-Verdampfer gab/gibt, der nach 2-3 Tagen schon schlapp macht.

Nun kam die neue eGo-CC von Joyetech auf den Markt - und da ja bei Joyetech alles kompartibel ist, brauchte ich mir nur den reinen eGO-CC Verdampfer zu bestellen, Akkus, eGo-C Verdampferköpfe und Ladegeräte sind ja vorhanden. Insofern keine große Investition für mich, gerade mal 13,99 € - dafür aber eine, die mich persönlich wirklich begeistert !!
Die eGo-CC ist super verarbeitet, nicht wie viele Clearomizier, bei denen man das Gefühl hat, sie brechen gleich auseinander. Verdampfer aus Stahl mit Sichtfenster - anzusehen hier:
http://www.steamo.de/e-zigarette-ego-c/J...verdampfer.html

Befüllen - nachdem ich nun 2 Jahre lang Tanks mit ner Spritze befüllt habe (damit die Tankdeckel nicht ausleihern und anfangen zu siffen) - einfach aufschrauben, Liquid direkt aus der Flasche mit ca. 1,3 ml zu befüllen. (Ich nutze VPG Power Smoke Baza von Inawera sowie unterschiedliche Aromen von Inawera, die ich dann zusammenmische nach meiner gewünschten Aroma-Intensität.)
Dann zuschrauben - fertig. Genutzt wird hier nach wie vor der eGo-C Verdampferkopf, also sehr einfach austauschbar, wenn er den Geist aufgibt.
Für mich eine super Alternative - es geht kaum noch einfacher und vor allem zuverlässiger. Bisher kein Kokeln, kein Siffen (wobei ich das sowieso selten hatte, eher als Anfänger).Aber eine schnelle und saubere Sache beim Befüllen, mein eZiggi-Etui, das ich immer bei mir habe, wird um eine Spritze und Vorratstanks (A-Depots), die eh oft ausgelaufen sind im Sommer in dem Etui, trotz Schutzkäppchen, erleichtert. Juhu !!

Insofern kann ich die eGo-CC absolut weiterempfehlen für eGo-Fans und auf jeden Fall auch als Einsteigerset für Anfänger. Hab meine Schwester gleich mal motiviert, die damals die eGo-T zwar ausprobiert hat, ihr aber das ganze Theater mit Vorrats-Tank-Befüllerei und Putzfimmel zuviel war....... (ich hab damals noch Tanks und Verdampfer im Wodka-Bad regelmäßig gereinigt und dann immer ca. 5 Tanks im Vorrat neu befüllt, den "Zirkus" mach ich heute nicht mehr. Ist ein C-Verdampfer dicht, werf ich ihn weg. Ich putze alleinfalls mal mit nem Kosmetiktuch die Gewinde und Vertiefungen aus von Akku und Verdampfer, mehr mach ich nicht mehr.)

Insofern ist es wirklich noch einfacher geworden mit der eGo-CC, der Liquidverbrauch wie zuvor auch mit der eGo-T (A) und eGo-C. Geschmacklich und von der Dampfleistung einwandfrei gemessen an den vorigen Systemen. Zumindest für mich klar : ich steig jetzt um. Depot-Tanks adé - eGo-CC Verdampfer wird mein neues System.
Einzig: der Verdampfer wiegt ein bissl mehr - ich trage meine eZiggis immer um den Hals mit einem Band - das merkt man jetzt eher, da die eZiggi jetzt eher waagrecht hängt, nicht wie zuvor senkrecht, als der Akku noch schwerer war......
Hab allerdings eben auch nicht den eGo-CC Akku aus Stahl dazu, da ich mir kein Set gekauft habe, sondern eben einen ganz normalen, weissen eGo 650 Akku. Aber es gibt Schlimmeres.........die meisten tragen die eZiggi ja nicht um den Hals "allzeit griffbreit".
Ansonsten ist mir noch nichts Negatives aufgefallen. Euch ?

Grüßle, Biene

PS - ich nutze allerdings das schwarze schmale Mundstück, das ebenfalls dabei ist. Das normale Mundstück ist sehr ungewohnt (wie bei der GoGo,da hab ich es auch schon getauscht) und .......kalt. Ich mag dann lieber das Hartplastik-Mundstück. Wiegt auch weniger und ist beim Kauf dabei gewesen. Sieht trotzdem noch gut aus



 
Biene
Beiträge: 10
Registriert am: 06.10.2011
Geschlecht: weiblich

zuletzt bearbeitet 16.09.2013 | Top

RE: eGo-CC

#2 von Mommel , 17.09.2013 19:12

Hi Biene,

....bin auch schon am liebäugeln! Der ist schon schick ;-)

Sag mal, wird der CC auch so heiß an der Basis, wie die Ego-C?

Ich bin mit dem Kanger MT3 schon ein wenig verwöhnt, aber geschmacklich hol ich immer wieder gerne die gute alte Ego-C aus der Schublade (obwohl das Biest gerade im Sommer gerne rumzickt, von wegen siffen & Co.)

Liebe Mommel-Grüße


"Man muss sie liebhaben, sonst regt sie einen auf!"


Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.


 
Mommel
Beiträge: 234
Registriert am: 07.07.2011
Geschlecht: weiblich
Ort: Nordhessen


RE: eGo-CC

#3 von ThomasF. , 26.09.2013 22:20

Hallo Liebe 'Biene* :p
ich hab mir auch mit dem gedanken gespielt mir die EGO-C zu holen, ich hab auch zurzeit die EGO-T, und ich habe mich sehr über deinen kleinen bericht hier gefreut das mein interesse an der EGO-C nun stärker ist als nie zuvor :D
) Dankeeeee ))


 
ThomasF.
Beiträge: 7
Registriert am: 25.09.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Niedersachsen/Wittmund


RE: eGo-CC

#4 von Hahilinga , 01.10.2013 21:02

Back to the roots?
Ich dachte schon lange über den Carto-/Clearo-Berg zu sein.
Beschäftige mich seit Jahren mehr mit den großen Brüdern, den Selbstwicklern.
Die Vorstellung des eGo-CC hat mich aber neugierig gemacht.
Da ich gerne alles mal getestet haben will und auch den Vergleich mit den Produkten von Kangar-Tech, Vision und Innokin herstellen will hab ich mich mal in das neue Joyetech-Produkt eingelesen und die bekannten Tubes geschaut.
Eigentlich fristen meine Cartos und Clearos mehr ein Schattendasein seit die Pullen und Großraumverdampfer bei mir eingezogen sind.
Aber ich suche einfach noch das Zweitgerät für unterwegs, das beim Ausfall des VMOD für die nötige Nikotinzufuhr sorgt.
Somit Gestern einen eGo-CC Clearo gekauft und heute bekommen.

Als Initialsetup hab ich ein bereits angedampftes Töpfchen meiner eGo-C installiert, Twist drauf und los gedampft.

Hier meine ersten Erfahrungswerte:

Optik:
Macht euch selbst ein Bild.
Mir persönlich gefällt die Größe und die Art des Aufbaus (meiner ist "silber") und passt ideal zur Standard-eGo-Ausstattung.

Haptik:
Der Clearo ist sehr gut verarbeitet, fühlt sich wertig an, ist aber mit dem mitgelieferten DripTip im Vergleich zu den Mitbewerbern sehr schwer und kopflastig.
Nach mehreren schnelleren Zügen wird die Basis sehr warm bis heiß.

Technik:
Alle Gewinde sind sehr gut verarbeitet und laufen leicht. Keine scharfen Kanten oder Vertiefungen (z.B. bei den Sichtfenstern).
Die neue Luftführung (Einströmen der Luft unterhalb des DripTips) ist ein plus, da man nicht mehr auf die Durchlässigkeit der 510er Gewinde angewiesen ist und somit auf jedem Akku identisches Zugverhalten hat.
Der Pluspol gab bisher bei allen von mir getesteten Akkuträgern problemlos Kontakt.
Ein großes Manko sehe ich aber im Cone, welcher das Töpfchen hält.
Dieser muss richtig fest angezogen werden, da er sich sonst beim Abschrauben des Tanks löst und in der Tankhülse stecken bleibt.
Das ist mir nun öfter passiert und in meinen Augen ein Fehler der Konstruktion.

Kondenswasser:
eGo halt....
Mein CC bildet wie bei eGo´s üblich relativ viel Kondenswasser, das sich in den Luftröhrchen und unterhalb des DripTips ansammelt.

Nachfluss / Kokeln:
Hatte bisher bei dem Standard-Verdampferköpfchen mit ~2,2 Ohm keine Probleme - getestet bis 4,3 Volt (also etwa 8,5 Watt)

Siffen:
Konstruktionsbedingt wird dieser Clearomizer kaum Siffen können. Habe auch noch kaum überschüssiges Liquid entdeckt, das sich an Stellen befindet, wo es nicht hin gehört.

Blubbern:
Hier sieht es etwas anders aus. Meiner blubbert leicht.
Das Knistern beim Verdampfer-Töpfchen ist ja normal, aber das leichte Blubbern kommt bei mir vermutlich vom Kondenswasser in den Luftkanälen.

Dampfentwicklung:
Überraschend "sehr gut" für einen Clearo dieser Größe.
So viel Dampf hätte ich dem Kleinen nicht zu getraut. Der CC holt extrem viel Dampf aus dem eGo-Töpfchen raus.
Das macht richtig Spaß und kann sich mit manch "Großem" vergleichen.

Geschmack:
*wow*
Die Joyetech Verdampfer bieten ja allgemein einen guten Geschmack an. Beim eGo-CC scheint aber eine neue Stufe erreicht worden zu sein.
Die veränderte Luftführung und der Sitz des Verdampfers ist wohl sehr gut aufeinander abgestimmt und bietet sehr viel (unverfälschten) Geschmack.
Auch das überzeugt mich!

Langlebigkeit:
dazu muss erst ein Langzeittest her - gefühlt sollte das Produkt aber lange halten.
Einzig die Plastikeinsätze in der Tankhülse, die auch als Sichtfenster dienen könnten eine Schwachstelle sein.
Diese können brechen und sind ziemlich sicher sehr allergisch auf "böse" Liquids (wie Menthol, oder Eisbonbon).

Erstes Fazit:
Überraschend gut.
Joyetech ist mit dem eGo-CC einen großen Schritt gegenüber den Vorgängerversionen nach Vorne gegangen und hat bei den Mitbewerben aufgeschlossen, diese vielleicht sogar überholt.
In der Euphorie des "Neuen" sage ich sogar "Bester Clearomizer dieser Größe und Preisklasse".
Für mich persönlich ein "back to the roots", da ich wie so Viele in diesem Forum mit der klassischen eGo-T meine Dampferkariere begonnen habe.

Ach ja - einen wichtigen Punkt hab ich noch vergessen.
Das Ding säuft wie Sau....
Aber irgendwo muss ja die hohe Dampfleistung und der gute Geschmack her kommen.
Geht halt zu Lasten des Verbrauchs an Liquid.
Das ist aber sicher zu verschmerzen.

Preis / Leistung:
In meinen Augen ein "gut".
Die Initialkosten sind vertretbar, die Folgekosten der eGo-Töpfchern (~ 4 Euro pro Verdampfer) allerdings im Vergleich sehr hoch.
Bleibt abzuwarten, wie lange ein Töpfchen in diesem Verdampfer durch hält - bei den Vorgängerversionen war die Standhaftigkeit eher gering.


Ich hoffe euch gefällt dieser kleine Erfahrungsbericht.

Liebe Grüße
Hahilinga



 
Hahilinga
Beiträge: 159
Registriert am: 07.06.2013


RE: eGo-CC

#5 von Hahilinga , 01.10.2013 21:20

noch 2 kleine Ergänzungen:

Tanken:
Ich habe beste Ergebnisse mit Nadelkappen erzielt, da der Einfüllstutzen relativ tief in der Tankhülse liegt.
Die Standard-Flaschen mit dünner Spitze sind auch gut geeignet, da sie vom Durchmesser genau in die Tankhülse passen.
Flaschen mit dicker Spitze und Tropfer (wie z.B. von Vinirette) sind komplett ungeeignet. Da geht ohne Spritze nichts.

Zugwiderstand:
eGo halt....
Der Zugwiderstand entspricht in etwa dem der Vorgängermodelle.
Relativ starker Widerstand, den ich mir persönlich etwas leichter wünschen würde.
Hier sind aber alle Clearos sehr ähnlich. Bei diesem Modell auch nicht verstellbar.


Noch mal liebe Grüße

Hahilinga



 
Hahilinga
Beiträge: 159
Registriert am: 07.06.2013


RE: eGo-CC

#6 von Carmona , 09.10.2013 10:02

Hi,

könnt ihr mal schauen ob bei euch das Loch durch dass man das liquid befüllt auch oval ist?!?

Bei mir kommt das ganze liquid durch den Luftkanal! Schlimm ist es auch wenn ich das Teil hinlege dann ist auf einmal der ganze Tank leer und aus liquid irgendwo in den Kanälen! Sicherungsring ist auf dem Verdampfer!



Carmona  
Carmona
Beiträge: 9
Registriert am: 02.10.2013


RE: eGo-CC

#7 von peppone , 09.10.2013 11:20

Das Loch ist kreisrund.


 
peppone
Beiträge: 3.835
Registriert am: 22.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Viernheim


RE: eGo-CC

#8 von Hahilinga , 09.10.2013 11:41

die Gummikappe ist zentriert in der Tankhülse.
Ist gut 1cm vertieft, sitzt fest und umschließt passgenau den Dorn des Töpfchens.



 
Hahilinga
Beiträge: 159
Registriert am: 07.06.2013


RE: eGo-CC

#9 von Be-Bop , 09.10.2013 11:44

damit wir uns verstehen: der silikon dichtungs ring ist oval und hat ein
runde loch in der mitte für den dorn.
ist er auf dem verdampfer dorn hängen geblieben? einfach wieder in tank einsetzen,
es wird wieder dicht sein.


 
Be-Bop
Beiträge: 5.003
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: eGo-CC

#10 von Carmona , 09.10.2013 11:53

Weil bei mir ist das Loch durch dass das Liquid fliesz nicht rund sondern oval... werde mal in der mittagspause ein Foto machen und hier hochladen denke aber schon seit gestern das da der Fehler liegt. Werde dann gleich auch mal ein anderes Töpfchen einsetzten wobei ich nicht glaube das da der Fehler ist.

@ Prager: Verstrehe ich das richtig die Silikondichtung ist herrausnehmbar?



Carmona  
Carmona
Beiträge: 9
Registriert am: 02.10.2013


RE: eGo-CC

#11 von Assja , 09.10.2013 11:55

DU musst diesen Gummiring ausrichten oder ihn rausnehmen und wieder gerade einsetzen, er kann sonnst nicht abdichten.


LG Anja

Taifun GT, Taifun GS, Rocket ,Russian 91%, Sigelei Nr.19, Vamo 2, Zmax Teleskop, Phantom Vario AT


 
Assja
Beiträge: 454
Registriert am: 10.08.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Bremen


eGo-CC Verdampferkopf bleibt stecken :-)

#12 von Biene , 09.10.2013 17:05

So - nach wochenlangem Test der eGo-CC bin ich immernoch ein Fan und die eGo-T entgültig in der Mottenkiste. Ioh bin einfach rundum superzufrieden und hab bereits einige Raucher damit zu Dampfern überzeugen können......

Ich wollte Euch aber noch etwas berichten, da mir das nach erst nach ein paar Tagen aufgefallen ist..(peinlich).....
Sicherlich auch für Anfänger ganz gut zu wissen, denn wie soll man da auch draufkommen, wenn man noch nie eine eZiggi in der Hand hatte - aaaalso:
(unten angehängt 2 Fotos zur Erklärung der Teile....damit ihr das auch nachvollziehen könnt, was ich hier tippsle.... )

Die eGo-CC wurde geliefert und zwar so, dass beim Aufschrauben die Verdampferkopfkappe immer in dem Clear-Tube Zylinder (mit Fenster) hängengeblieben ist. Die steckte da bei beiden eGo-CC Verdampfern, die ich gekauft hatte so drin, als würde das so sein müssen. Und da es bei beiden Verdampfern so war, wäre ich auch (erst mal) nicht drauf gekommen, dass das gar nicht so gehört - bis ich nicht mehr Befüllen konnte....(dazu nachher)
Denn beide eGo-CC waren bereits mit einem C-Verdampferkopf geliefert, der einfach locker auf der Basis steckte - man hatte das wohl von Werk aus vergessen, die Verdampferkopfkappe festzuschrauben.

Da ich zuvor die eGo-T auf eine eGo-C umgerüstet hatte, ist mir das nicht aufgefallen, denn da saß der Verdampferkopf ja auch lose in dem Cone und wurde einfach zugeschraubt. Und ausserdem - das Befüllen der eGo-CC mit Liquid ging auch prima DURCH die Verdampferkopfkappe in den Clear-Tube Zylinder.
Nach ca. 1 Woche dann blieb allerdings der Verdampferkopf dann mithängen (klebte da drin wegen dem Liquid) - und zwar IN der Verdampferkopfkappe, die ja bereits IN dem Clear-Tube Zylinder fest hing (könnt ihr noch folgen ??) .
Und nu ?? Wie soll ich da jetzt das Liquid reinkriegen..... ???

Doof - denn nun musste ich mit Pinzette bewaffnet den Verdampferkopf rauswurschteln aus der Verdampferkopfkappe, sonst konnte ich kein Liquid einfüllen....(dabei hab ich insgesamt 2 Verdampferköpfe geschrottet, aber das nur nebenbei....). Das hat fast schon die Freude an der eGo-CC wieder geschwächt, denn wer kann unterwegs so ne Fummelarbeit gebrauchen ???? Aber dann......hab ich mir nochmal bei Steamo.de (wo ich mir die eGo-CC gekauft hatte) den Video angesehen und DA hat es dann den entscheidenden KLICK gemacht !!!
Den Verdampferkopf in die eGo-CC Basis setzen und DANN die Verdampferkopfkappe INS GEWINDE der eGO-CC-Basis DRAUFSCHRAUBEN !!!! (ich nutze die Verdampferköpfe A )
Und ab sofort hatte ich kein Problem mehr beim Befüllen der Liquids, nix blieb mehr hängen. Der Verdampferkopf sitzt mit Verschraubung der Verdampferkopfkappe nun fest auf der eGo-CC Basis wenn ich zum Befüllen den Clear-Tube-Zylinder abschraube - und ich kann wunderbar Liquid einfüllen und zwar genau in das Loch des weissen Plastikeinsatzes (den man ja zuvor gar nicht gesehen hat......
Es läuft dann auch alles richtig da hinein, wo es hin soll: in den Zylindertank und NICHT in die Lufteinlässe,was erst zum Blubbern und dann zum Siffen bzw. Liquid im Mund führen kann. Ich erwähne das nur, weil das möglicherweise die Antwort für einige ist, warum ihre eGo-CC sifft oder blubbert.....

Ich hab das Foto zur Erklärung für diejenigen, die sich (noch) nicht mit den oben beschriebenen Teilen auskennen mal angehängt (auf Foto klicken zum Vergrößern)- damit klar wird, was mit Verdampferkopfkappe, Verdampferkopf, Clear-Tube-Zylinder und eGo-CC Basis gemeint ist.......und wo sie hingehört. Sorry, ich erkläre das immer so, wie ich es gerne erklärt haben würde........eben als wäre ich 4 Jahre alt



Und wer es noch genauer wissen will - hier mal der Link zu Video und Bilder, einfach nach unten scrollen.
KLICK MICH

In diesem Sinne - die eGo-CC Biene



 
Biene
Beiträge: 10
Registriert am: 06.10.2011
Geschlecht: weiblich

zuletzt bearbeitet 09.10.2013 | Top

RE: eGo-CC Verdampferkopf bleibt stecken :-)

#13 von Biene , 09.10.2013 17:19



Hier nochmal.....es ließ sich nicht mehr rechtzeitig ändern......sorry.....



 
Biene
Beiträge: 10
Registriert am: 06.10.2011
Geschlecht: weiblich


RE: eGo-CC Verdampferkopf bleibt stecken :-)

#14 von Hahilinga , 09.10.2013 17:53

Danke Biene - gute Zusammenfassung.

Nix für ungut, aber RTFM (Read the fucking manual) bevor ihr los legt.

Im Video von Steamo schön erklärt und auf Joyetech-Seite auch gut zu erkennen, dass es so sein soll, wie du es beschreibst.
http://joyetech.com/product/details.php?gno=148
Steamo zeigt schöne Explosionszeichnungen, die das Prinzip des Verdampfers erklären.
http://www.steamo.de/e-zigarette-ego-c/Joye-eGo-C-Extras/verdampfer-und-zubehoer/eGo-cc-verdampfer-edelstahl.html

Denke, dass es jedem EGO-CC Benutzer gleich ergangen ist, dass beim ersten Auseinanderbau die Verdampferkopf-Kappe nicht da ist wo sie hin gehört.
Hab das in meinem kleinen Review unter "Technik" auch versucht mit meinen Worten zu beschreiben.

Hoffe du/wir haben noch viel Spaß an der CC.

Ein wirklich gutes Gerät (jetzt nach mehr als einer Woche Dauerbetrieb bin ich immer noch dieser Meinung).
Sie säuft halt wie ein Loch.....



 
Hahilinga
Beiträge: 159
Registriert am: 07.06.2013


RE: eGo-CC Verdampferkopf bleibt stecken :-)

#15 von Carmona , 09.10.2013 17:57

So in der Mittagspause habe ich die Dichtung ausgebaut und richtig eingesetzt... Super es funktioniert...

nur leider blubbert es jetzt schon wieder aber die Dichtung sieht gut aus... gibt es die auch einzeln?



Carmona  
Carmona
Beiträge: 9
Registriert am: 02.10.2013


RE: eGo-CC Verdampferkopf bleibt stecken :-)

#16 von Assja , 09.10.2013 18:26

Gegen blubbern würde ich das Köpchen rausnehmen und alles säubern, ist bestimmt alles mit Liquid vollgelaufen


LG Anja

Taifun GT, Taifun GS, Rocket ,Russian 91%, Sigelei Nr.19, Vamo 2, Zmax Teleskop, Phantom Vario AT


 
Assja
Beiträge: 454
Registriert am: 10.08.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Bremen


RE: eGo-CC Verdampferkopf bleibt stecken :-)

#17 von peppone , 09.10.2013 18:38

Ich habe den CC bisher nur einmal zum Blubbern gebracht, als ich ihn offenbar überfüllt hatte.
Danach mit heißem Wassen ausgespült, gut ausgeblasen und einen Tag lang zum Trocknen auf die Heizung gelegt. Dann noch mal gut durchgeblasen und seitdem funktioniert er wieder einwandfrei.


 
peppone
Beiträge: 3.835
Registriert am: 22.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Viernheim


RE: eGo-CC Verdampferkopf bleibt stecken :-)

#18 von Hahilinga , 09.10.2013 20:08

Die CC blubbert auch bei zu viel Kondenswasser im Luftkanal.
Mal kräftig durchpusten und das Töpfchen trocken legen.

Sollte vorübergehend Abhilfe schaffen.



 
Hahilinga
Beiträge: 159
Registriert am: 07.06.2013


RE: eGo-CC Verdampferkopf bleibt stecken :-)

#19 von Biene , 10.10.2013 07:14

@Hahilinga - genau auf diesen Link bei Steamo hab ich doch verlinkt.. ;-) .. und genau deshalb hab ich es doch rausgefunden, was ich falsch gemacht habe...grinsel.
Hast Recht - RTFM ..... aber das macht man ja meist erst dann, wenn etwas nicht klappt. Und da es super funktioniert hat am Anfang - auch durch die Verdampferkopfkappe.....

Ich finde, der Verbrauch ist nicht anders als bei der eGo-T/eGo-C. Da hab ich am Tag 4 Tanks gebraucht - bei der CC auch. Ich mach ihn nie ganz voll - immer so, dass man im Fenster noch oben ein bissl Luft sehen kann. So wie "damals" bei den Tanks. (Unterdruck, oberflächenspannung....Siffen,Blubbern...)

Mir ist es einmal passiert, dass ich scheinbar zu hastig gezogen habe und .....ich hab einfach mal alles ausgeblasen (auch das reine Mundstück)und einfach alles mit nem Kleenex-Tuch gesäubert , jede Vertiefung und die Gewinde. Sollte man eh immer mal wieder machen - auch beim Akku-Gewinde zur CC-Basis. Aber ich mach nicht mehr so ein Aufwand wie damals mit der eGo-T - auswaschen, ggf. in Wodgabad legen, trocknen lassen....... ist nicht nötig. Nach 5 Min. kurzer Putzaktion war die CC wieder einsatzbereit.

Grüßle und allen viel Spaß beim Dampfen mit der CC
Biene



 
Biene
Beiträge: 10
Registriert am: 06.10.2011
Geschlecht: weiblich


RE: eGo-CC Verdampferkopf bleibt stecken :-)

#20 von Carto66 , 07.11.2013 23:27

Da ich noch Verdampferköpfe von der Ego-C rumliegen habe, habe ich mir jetzt auch die Joyetech CC Verdampfer gegönnt. Mein Ersteindruck ist wirklich gut. Scheint so als könnte ich meine Köpfe doch noch aufbrauchen. Guter Geschmack bei relativ kühlem Dampf. Den Zugwiderstand finde ich angenehm. Gut preislich könnte er billiger sein; da ist man mittlerweile von Kanger etwas verwöhnt. Die Füllmenge finde ich klein, gerade schon der 1. Tank leer.


Grüße Carto66
Ich bin für die Freiheit der Bilder; sperrt Sie nicht in Signaturen ein.
Ich dampfe seit dem 14.06.11; Kostenneutralität geplant bis zum 31.12.2022

Neugierige Menschen sollen deutlich länger leben, also weitermachen.
Lesen gefährdet sehr stark die Dummheit


 
Carto66
Beiträge: 1.589
Registriert am: 19.07.2011
Geschlecht: männlich
Ort: 85567

zuletzt bearbeitet 07.11.2013 | Top

RE: eGo-CC Verdampferkopf bleibt stecken :-)

#21 von naturalbornkoller , 09.11.2013 18:59

Hab die eGo-CC auch seit 10 Tagen:

+ Sie sifft ENDLICH nicht mehr - weder beim Befüllen, noch beim Dampfen noch im Mund!
+ der jetzt fest verschraubbare Verdampferkopf wandert nicht mehr ungewollt in den Atomizer-Body
+ die Base ist größer und griffiger und so kann man endlich ohne Probleme den Akku wechseln
(oft schraubte man statt des Akkus den Atomizer-Body runter und musste dann notdürftig z.B. mit der Rückseite eines Messers die Base vom Akku schrauben
+ besserer Geschmack, mehr Dampf
+ bislang null kokeln (passierte mir sporadisch bei der alten C bei Verdampfern jeden Alters - trotz Wartung)
+ Verdampfer und Akkus weiter verwendbar
+ Sie sieht schicker aus da verchromtes Mundstück, Tanksichtfenster und Höher
- kleinerer Tank, erhöhter Verbrauch
- ist dadurch allerdings nicht nur größer sondern schwerer


--> klasse Weiterentwicklung!!!




Bisherige Geräte (chronologisch): Joyetech eGo-C, eGo-CC, Joye510cc


 
naturalbornkoller
Beiträge: 48
Registriert am: 26.04.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 09.11.2013 | Top

RE: eGo-CC Verdampferkopf bleibt stecken :-)

#22 von naturalbornkoller , 09.11.2013 20:08

sry habe in meinem vorigen Post vergessen dazuzuschreiben, dass es sich um einen Vergleich mit der eGo-C handelt.




Bisherige Geräte (chronologisch): Joyetech eGo-C, eGo-CC, Joye510cc


 
naturalbornkoller
Beiträge: 48
Registriert am: 26.04.2013
Geschlecht: männlich


RE: eGo-CC Verdampferkopf bleibt stecken :-)

#23 von Dampf-Pit , 15.11.2013 07:25

Viele meiner ego Akkus machen keinen Kontakt zum Verdampfer.
Habe schon das Plättchen leicht angehoben, reicht aber nicht.
Gibt es da eine Lösung?


Gruß Pit


 
Dampf-Pit
Beiträge: 3.598
Registriert am: 26.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Niedersachsen

zuletzt bearbeitet 15.11.2013 | Top

RE: eGo-CC Verdampferkopf bleibt stecken :-)

#24 von Barbarella , 27.12.2013 21:55

Liebe Biene

Wollte nur schnell ein riesen Dank an Dich funken!
Ich nutze schon seit einiger Zeit die ege-C, bin eigentlich zufrieden, aber letzte Kick hat gefehlt. Deshalb habe leider nie so ganz 100% die Finger von den Pyros lassen können.
Wegen deinem Erfahrungsbericht hier habe ich mir mal einen ego-cc Verdampfer Kopf genehmigt.
Wow, ich bin begeistert!
Vielen Dank!


 
Barbarella
Beiträge: 44
Registriert am: 22.02.2012
Geschlecht: weiblich


RE: eGo-CC Verdampferkopf bleibt stecken :-)

#25 von thearclight , 29.12.2013 17:32

Ich habe ihn seit gestern auch, zusammen mit dem Twist 1000er eine schlanke und fast schon "bescheiden" edle Erscheinung. Beim ersten "Auseinandernehmen" war die Verdampferkrone auch lose in der Tankeinheit...aber wozu hatte man sich vorher eingelesen...nach zwei Wochen mit zwei eGo C (B) und jetzt einer dritten CC beginnt schon so langsam das Sammelfieber (eCom und eVic folgen). Technisch bin ich begeistert und vom Geschmack her, rein subjektiv betrachtet, ebenso...also die Dampfkarriere kann so weiter verlaufen. Blubbern tut die CC gelegentlich bei zu viel Kondensat im Luftkanal, gibt sich aber meist nach einigen Minuten. Die Gewinde passen und sind nach 3-4 Befüllungen auch leichtgängig wie man es erwarten sollte...was aber wieder mit Fertigungsprozessen zu tun hat und es mit Sicherheit auch hier das eine oder andere "Montagsgerät" geben wird...die knapp 15€ in Verbindung mit einem neuen Twist 1000er haben sich auf jeden Fall gelohnt.



ENERGIE: eGo CC (1000mAh/Twist) - Sigelei 20W - eVic black - Nemesis Matte - TheHammer Mod - Kick (Sigelei 5-12W)
TRANSPORTER: Russian91% - Kayfun Lite - Flash E Vapor 2 (mit MC Jörg"TheHammer" Wick) - VA Kraken - GV Prometheus - GG Ithaka - Magoo -


 
thearclight
Beiträge: 207
Registriert am: 18.12.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg

zuletzt bearbeitet 29.12.2013 | Top

   

Jemand Erfahrungen hier mit?Vision E Fire
suche passende E-Zigarette für mich




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen