Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#51 von Nighthawk , 21.09.2013 02:37

Oh, da kenne ich aber einige von den Altgedienten bei denen Uieh ...

Was die sich nicht rein ziehen gibt es glaube ich nicht. ^^


I like Originals ... no bullshit.


 
Nighthawk
Beiträge: 4.745
Registriert am: 05.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Duisburg


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#52 von blackhide , 21.09.2013 02:40

Ich habe es hier schon immer geschrieben: Was die genommen haben war wirklich nicht ok. :-D




Offizielle E-Petition JETZT unterzeichnen!


 
blackhide
Beiträge: 3.743
Registriert am: 31.07.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#53 von Senorerossi , 21.09.2013 07:57

meine Frage:
"Dampfen":
Im EP folgt ihr blind dem Vorschlag von McAvan ...(Fraktionszwang-Arznei), im Parteiprogramm wollt ihr ein Tabakprodukt (taktisch geschickt aber genauso schlimm, da UNWAHR !!!), hier sagt ihr, jeder soll GENIESSEN können (Genussmittel), und Steffens kann in NRW machen was sie will ?



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.


 
Senorerossi
Beiträge: 745
Registriert am: 21.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Oberfranken


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#54 von blackhide , 21.09.2013 09:47

Antwort:

Zitat
Hallo Flo, derzeit wird auf europäischer Ebene über den Entwurf einer EU-Richtlinie für Tabakprodukte diskutiert. Unsere Bundestagsfraktion hat die Bundesregierung dazu aufgefordert, sich für Verbesserungen bei Tabakprävention und Schadensminderung einzusetzen. Die europäische Kommission will erreichen, dass nikotinhaltige Erzeugnisse wie elektronische Zigaretten nur noch nach einer arzneimittelrechtlichen Zulassung auf dem Markt vertrieben werden dürfen. Letzteres halten wir für gesundheitspolitisch unverantwortlich, weil es unmittelbar ein Verbot der meisten elektronischen Zigaretten zur Konsequenz hätte. Menschen, die anstelle der Tabakzigarette auf dieses weniger gesundheitsschädliche Produkt umsteigen wollen, wäre damit nicht geholfen. Wir meinen Bürgerbeteiligung ist nicht nur dort angesagt, wo gebaggert und gebaut werden soll. Wir GRÜNE haben immer wieder Positionspapiere, Anträge und Gesetzentwürfe online zur Diskussion gestellt, bevor sie in den Bundestag eingereicht wurden. Alle, die wollten, konnten sich so direkt einbringen und haben geholfen, unsere Entwürfe zu optimieren. Solche Konsultationen, mindestens per Internet, wollen wir auch bei Gesetzesvorhaben der Bundesregierung vorsehen und auch in geeigneter Weise mit Möglichkeiten zur Offline-Partizipation ausgestalten. Das erfolgreiche Instrument der „öffentlichen Petition“ wollen wir als eine Form der Bürgergesetzgebung weiterentwickeln. Offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln muss Standard werden. Wir wollen die Informationsfreiheit verfassungsrechtlich stärken, ausweiten und Open-Data-Strategien durchsetzen. Viele Grüße, Dein 3Tage-Wach-Team



Nachgehakt:

Zitat

Wie wollt Ihr Euch gegen die Beschlüsse auf EU-, Bundes- und Landesebene betreffs e-Zigaretten durchsetzen (die auf Grund der Grünen zumindest in der EU und in NRW als Arzneimittel reguliert werden soll)?



Und nochmals nachgehakt:

Zitat

Zur Antwort: " Wir GRÜNE haben immer wieder Positionspapiere, Anträge und Gesetzentwürfe online zur Diskussion gestellt" - Wieso unterschlägt B. Steffens das eigens in Auftrag gegebene Gutachten zur E-Zigarette?




Offizielle E-Petition JETZT unterzeichnen!


 
blackhide
Beiträge: 3.743
Registriert am: 31.07.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#55 von DampfenderHaufenEU , 21.09.2013 10:40

Zitat

Im Bundestag streiten Die Grünen GEGEN eine Quasi-Verbot elektrischer Zigaretten durch Arzneimitteleinstufung. Gleichzeitig streiten Die Grünen in Person von Barbara Steffens juristisch bis zum Bundesverwalungsgericht FÜR die Arzneimitteleinstufung. Wie integer ist die Partei Die Grünen ?


Zitat

Hallo Dominique, sicherlich weißt du, dass wir Grünen sehr diskussionsfreudig sind und bei uns auch durchaus unterschiedliche Meinungen kontrovers diskutiert werden. Auf Bundesebene sind wir uns einig, dass im Sinne eines Nichtraucherschutzes, die E-Zigarette gegenüber dem Tabakkonsum das kleinere Übel ist. Und deshalb sind wir in diesem Punkt auch ganz klar: wir setzen uns für die E-Zigarette als gesundheitlich weniger schädliche Alternative zum Tabak ein. Die Diskussion in NRW und die Haltung der dortigen Gesundheitsministerin Steffens ist begründet in der noch nicht abschließend geklärten Frage, welche gesundheitlichen Gefahren von der E-Zigarette bzw. ihren Bestandteilen für die Konsumenten ausgeht. Im Sinne eines umfassenden Verbraucher- und Gesundheitsschutzes hat sich daher die Ministerin auf den Standpunkt gestellt, eher strengere Maßstäbe anzusetzen. Durch eine Arzneimitteleinstufung gibt es bessere Möglichkeiten auf die möglichen negativen Folgen der E-Zigarette zu reagieren. Unabhängig von der Vergiftungsgefahr durch Nikotin in der E-Zigarette warnen aber auch jetzt schon Mediziner von den möglichen Gefahren weiterer Inhaltsstoffe, bei denen noch nicht endgültig geklärt ist, ob und welche allergischen Reaktionen gerade im Lungen- und Bronchialbereich zu erwarten sind. Wir sind uns sicher: wenn die Forschungslage eindeutiger ist und klar ist, dass von der E-Zigarette keine signifikanten gesundheitlichen Folgen (Vergiftungsmöglichkeiten durch Überdosierung, etc.) zu erwarten sind, dass dann Ministerin Steffens auch ihre strenge Haltung im Sinne des Gesundheitsschutzes anpassen wird. Im Übrigen finden wir es prima, dass sich Ministerin Steffens so stark für den Gesundheitsschutz auch in diesem Bereich einsetzt. Und deshalb sehen wir es auch als kein Widerspruch an, wenn wir uns auf Bundesebene weiterhin dafür einsetzen, dass die E-Zigarette nicht als Arzneimittel eingestuft wird. Liebe Grüße Team GRÜN



DampfenderHaufenEU  
DampfenderHaufenEU
Beiträge: 4.648
Registriert am: 10.07.2013
Homepage: Link

zuletzt bearbeitet 21.09.2013 | Top

RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#56 von Senorerossi , 21.09.2013 12:19

Meine Frage ist schon gar nicht mehr auffindbar, egal wie weit ich nach unten scrolle ... Zensur ?



Wollt ihr auch so nen Ticker, dann schaut mal hier vorbei.


 
Senorerossi
Beiträge: 745
Registriert am: 21.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Oberfranken


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#57 von channi , 21.09.2013 12:32

Zitat von Senorerossi im Beitrag #56
Meine Frage ist schon gar nicht mehr auffindbar, egal wie weit ich nach unten scrolle ... Zensur ?


frag doch


man bekommt eine Benachrichtigung ins Emailpostfach wenn die Frage beantwortet wurde.
Von 3 Fragen heute Nacht von mir wurde 1 beantwortet.


LG channi
Bitte keine PNs. Ich spiele hier nur...

Fanclubs inkl. Linksammlung

Facebook:
Aktionen auf Facebook
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook

Letzte Forums-Beiträge kompakt






Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!
Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.

Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE




Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.

Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...
Wir sind was wir denken.



[center]


Bitte bewertet eure Geräte & Zubehör


 
channi
Admini
Beiträge: 34.258
Registriert am: 02.05.2010
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#58 von mijust , 21.09.2013 12:58

Schaut euch mal diese Fragen und die Antworten dazu an. Na wer merkt was?

Frage
weshalb werden Auswertungen von renomierten, unparteiischen Institutionen (Wissenschaftler) in der Politik um die Problematik der
E-zigarette nicht beachtet oder in irgendeiner Weise kommentiert?! Vielmehr Falschaussagen/darstellungen konsequent widergespiegelt?!

Antwort
wir möchten die e-Zigarette als gesundheitlich weniger schädliche Alternative zum Tabakkonsum zulassen. Die grüne Bundestagsfraktion lehnt die von der EU-Kommission beabsichtigte Unterstellung der E-Zigaretten unter das Arzneimittelrecht ab. Dies würde zum Marktverbot für die meisten gebräuchlichen E-Zigaretten führen und wäre aus gesundheitspolitischen Gründen aus unserer Sicht nicht richtig. Allerdings wird die E-Zigarette häufig als „gesunde“ Alternative zum Tabakkonsum beworben. Dies ist durch nichts belegt. Richtig ist, dass kaum etwas über die Inhaltsstoffe der Liquids bekannt ist. Angesichts noch ungeklärter gesundheitlicher Risiken warnt die NRW-Gesundheitsministerin vor den möglichen gesundheitlichen Folgen durch den Konsum von E-Zigaretten, vor allem mit nikotinhaltigen Liquids. Denn klar ist, Nikotin ist eine pharmakologisch wirksame Substanz. Beim Inhalieren von Nikotin – unabhängig, ob Rauch oder Dampf inhaliert wird – nimmt der Körper erhebliche Nikotinmengen auf. Wir finden, Barbara Steffens ist eine sehr glaubwürdige Ministerin, die den Gesundheitsschutz ernst nimmt. Eine detaillierte Stellungnahme findest du unter: http://www.mgepa.nrw.de/gesundheit/praev...rette/index.php Unser Ziel ist eine Regulierung der E-Zigarette als Genussmittel sowie hilfsweise über das Tabakrecht. Dabei liegt unser Fokus auf dem Nichtraucherschutz.

Frage
Wieso strebt Barbara Steffens so dringlich nach einem Verbot von nikotinhaltigen e-liquids?

Antwort
wir möchten die e-Zigarette als gesundheitlich weniger schädliche Alternative zum Tabakkonsum zulassen. Die grüne Bundestagsfraktion lehnt die von der EU-Kommission beabsichtigte Unterstellung der E-Zigaretten unter das Arzneimittelrecht ab. Dies würde zum Marktverbot für die meisten gebräuchlichen E-Zigaretten führen und wäre aus gesundheitspolitischen Gründen aus unserer Sicht nicht richtig. Allerdings wird die E-Zigarette häufig als „gesunde“ Alternative zum Tabakkonsum beworben. Dies ist durch nichts belegt. Richtig ist, dass kaum etwas über die Inhaltsstoffe der Liquids bekannt ist. Angesichts noch ungeklärter gesundheitlicher Risiken warnt die NRW-Gesundheitsministerin vor den möglichen gesundheitlichen Folgen durch den Konsum von E-Zigaretten, vor allem mit nikotinhaltigen Liquids. Denn klar ist, Nikotin ist eine pharmakologisch wirksame Substanz. Beim Inhalieren von Nikotin – unabhängig, ob Rauch oder Dampf inhaliert wird – nimmt der Körper erhebliche Nikotinmengen auf. Wir finden, Barbara Steffens ist eine sehr glaubwürdige Ministerin, die den Gesundheitsschutz ernst nimmt. Eine detaillierte Stellungnahme findest du unter: http://www.mgepa.nrw.de/gesundheit/praev...rette/index.php Unser Ziel ist eine Regulierung der E-Zigarette als Genussmittel sowie hilfsweise über das Tabakrecht. Dabei liegt unser Fokus auf dem Nichtraucherschutz.


Gruß Michael


Volcano Lavatube 2 Chrom,
Provari V1 schwarz mit V2 Elektronik,
Provari V2,5 Silber
Esterigon mit Tilmahos
Innokin Itaste VTR


 
mijust
Beiträge: 1.763
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hessisch Oldendorf


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#59 von defconite , 21.09.2013 13:20

Zitat von Senorerossi im Beitrag #56
Meine Frage ist schon gar nicht mehr auffindbar, egal wie weit ich nach unten scrolle ... Zensur ?

Ich denke die zensieren nicht. Habe meine Fragen auch lange suchen müssen und man sieht viele Scherz-Fragen. Ich blick die Software auch nicht. Es scheint zeitlich alles durcheinander zu sein.

Was diese doppelt Antwort angeht, denke ich, die sind überarbeitet oder überfordert. Aber von einer glaubwürdigen Ministerin zu sprechen ist lachhaft.




 
defconite
Beiträge: 1.344
Registriert am: 10.04.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#60 von DampfenderHaufenEU , 21.09.2013 13:27

Zitat von mijust im Beitrag #58
Schaut euch mal diese Fragen und die Antworten dazu an. Na wer merkt was?


Was ich noch viel schöner finde, ist dass jede Frage in der Trittin erwähnt wird, mit dem selben Standardtext zum Thema Pädophilie beantwortet wird, selbst wenn es in der Frage gar nicht darum ging.

Wenn man damit Werbung macht ein Team unter Schlafentzug arbeiten zu lassen, kann man wohl nichts anderes erwarten.



DampfenderHaufenEU  
DampfenderHaufenEU
Beiträge: 4.648
Registriert am: 10.07.2013
Homepage: Link


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#61 von valuevaper , 21.09.2013 13:45

um 15:30 ist Cem Özdemir in der "Donnerkuppel"... vielleicht kann man den mal zu seiner Partei-Genossin befragen

ich blick das nicht wie das ablaufen soll

GLG
Micha



valuevaper  
valuevaper
Beiträge: 1.242
Registriert am: 07.05.2010


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#62 von steambeam , 21.09.2013 14:21

Hab auch mal gefragt
Im wesentlichen geht es mir um Tabakprodukt vs. Genussmittel ...

"Die Tabakindustrie setzt ihren Produkten ein "Potpourri" an suchtverstärkenden Mitteln zu,u.a. auch sog. MAO-Hemmer die natürliche Schutzmechanismen des Menschen "ausschalten". Die Nikotinlösungen für E-Zigaretten enthalten diese nicht.Wie stufen Sie E-Zig.ein: Arzneimittel/Tabakprodukt/Genussmittel"




Gruss Andreas


 
steambeam
Beiträge: 710
Registriert am: 29.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: GERMANY, NRW


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#63 von valuevaper , 21.09.2013 14:51

Hier die Antwort die ich bekommen habe... Wischiwaschi, was sonst

https://3tw.gruene.de/questions/geXdPKdJCMFnT3hHs27o

"Wir setzen uns dafür ein, dass die E-Zigarette als gesundheitlich weniger schädliche Alternative zum Tabakkonsum erhalten bleibt." Unsere grünen Europa-Abgeordneten haben sich beispielsweise dagegen eingesetzt, dass in der geplanten EU-Tabakproduktrichtlinie die E-Zigarette als Arzneimittel eingestuft wird..."

von mir gibt´s keine einzige Stimme und wenn ich 1000 hätte... die haben´s nicht gerafft.

GLG
Micha



valuevaper  
valuevaper
Beiträge: 1.242
Registriert am: 07.05.2010

zuletzt bearbeitet 21.09.2013 | Top

RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#64 von steambeam , 21.09.2013 15:13

Meine Frage taucht noch nicht mal im Pool auf aber geben wir Ihnen mal noch Zeit.
Ist das richtig, dass es erst eine Rück-E-Mail bei Beantwortung gibt und nicht schon beim Stellen der Frage???




Gruss Andreas


 
steambeam
Beiträge: 710
Registriert am: 29.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: GERMANY, NRW

zuletzt bearbeitet 21.09.2013 | Top

RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#65 von steambeam , 21.09.2013 15:31

Zitat von steambeam im Beitrag #62
Hab auch mal gefragt
Im wesentlichen geht es mir um Tabakprodukt vs. Genussmittel ...

"Die Tabakindustrie setzt ihren Produkten ein "Potpourri" an suchtverstärkenden Mitteln zu,u.a. auch sog. MAO-Hemmer die natürliche Schutzmechanismen des Menschen "ausschalten". Die Nikotinlösungen für E-Zigaretten enthalten diese nicht.Wie stufen Sie E-Zig.ein: Arzneimittel/Tabakprodukt/Genussmittel"


Antwort: "Hallo Andreas, wir haben in unserem Wahlprogramm beschlossen, dass wir die e-Zigarette als gesundheitlich weniger schädliche Alternative zum Tabakkonsum zulassen möchten. Die grüne Bundestagsfraktion lehnt die von der EU-Kommission beabsichtigte Unterstellung der E-Zigaretten unter das Arzneimittelrecht ab. Dies würde zum Marktverbot für die meisten gebräuchlichen E-Zigaretten führen und wäre aus gesundheitspolitischen Gründen nicht richtig. Unser Ziel ist eine Regulierung der E-Zigarette als Genussmittel sowie hilfsweise über das Tabakrecht. Dabei liegt unser Fokus auf dem Nichtraucherschutz. Viele Grüße das 3TW-Team"

Bin ich im falschen Film? Ist das wirklich die Pos. der Bundes-Grünen??? Nikotin als Genussmittel ??? Nicht glauben können ich kann ...
Hat sich da die Fahne schon in den Wind gedreht ???

Bleibt noch die Frage, was "sowie hilfsweise über das Tabakrecht" bedeutet ...




Gruss Andreas


 
steambeam
Beiträge: 710
Registriert am: 29.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: GERMANY, NRW

zuletzt bearbeitet 21.09.2013 | Top

RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#66 von blackhide , 21.09.2013 15:40

Zu meiner Frage:

Zitat

Wie wollt Ihr Euch gegen die Beschlüsse auf EU-, Bundes- und Landesebene betreffs e-Zigaretten durchsetzen (die auf Grund der Grünen zumindest in der EU und in NRW als Arzneimittel reguliert werden soll)?



kam:

Zitat

Hallo Flo, in unserem Wahlprogramm steht, dass die E-Zigarette als gesundheitlich weniger schädliche Alternative zum Tabakkonsum erhalten bleiben soll. Viele Grüße Dein 3tw-Team



Und auf die Frage:

Zitat

Zur Antwort: " Wir GRÜNE haben immer wieder Positionspapiere, Anträge und Gesetzentwürfe online zur Diskussion gestellt" - Wieso unterschlägt B. Steffens das eigens in Auftrag gegebene Gutachten zur E-Zigarette?



folgende Antwort:

Zitat

Lieber FLO, ich weiß jetzt nicht genau, an welcher Stelle du Barbara Steffens vorwirfst, sie habe dieses Gutachten unterschlagen. Grundsätzlich jedenfalls unterschlägt sie dieses nicht und vertuscht auch nicht seine Existenz, sondern weist ganz im Gegenteil sogar von sich aus darauf hin. Auf der Homepage des Gesundheitsministerium gibt es Informationen zu dessen Haltung zur E-Zigarette. Dort wird auch erläutert, dass das angesprochene Gutachten sich auf bestimmte Punkte des Nichtraucherschutzgesetz bezogen hat, die aber inzwischen geändert sind. Dies findest du unter: http://gruenlink.de/mqo Insgesamt finde ich es gut, wenn ein Gesundheitsministerium die Warnungen etlicher Expertinnen und Experten (Bundesinstitut für Risikobewertung, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Deutsches Krebsforschungszentrum u.a.) aufgreift und gründlich prüft, welche Risiken es gibt. Viele Grüße aus dem 3-Tage-Wach-Team




Offizielle E-Petition JETZT unterzeichnen!


 
blackhide
Beiträge: 3.743
Registriert am: 31.07.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#67 von piter01 , 21.09.2013 15:41

Zitat von steambeam im Beitrag #65
Zitat von steambeam im Beitrag #62
Hab auch mal gefragt
Im wesentlichen geht es mir um Tabakprodukt vs. Genussmittel ...

"Die Tabakindustrie setzt ihren Produkten ein "Potpourri" an suchtverstärkenden Mitteln zu,u.a. auch sog. MAO-Hemmer die natürliche Schutzmechanismen des Menschen "ausschalten". Die Nikotinlösungen für E-Zigaretten enthalten diese nicht.Wie stufen Sie E-Zig.ein: Arzneimittel/Tabakprodukt/Genussmittel"


Antwort: "Hallo Andreas, wir haben in unserem Wahlprogramm beschlossen, dass wir die e-Zigarette als gesundheitlich weniger schädliche Alternative zum Tabakkonsum zulassen möchten. Die grüne Bundestagsfraktion lehnt die von der EU-Kommission beabsichtigte Unterstellung der E-Zigaretten unter das Arzneimittelrecht ab. Dies würde zum Marktverbot für die meisten gebräuchlichen E-Zigaretten führen und wäre aus gesundheitspolitischen Gründen nicht richtig. Unser Ziel ist eine Regulierung der E-Zigarette als Genussmittel sowie hilfsweise über das Tabakrecht. Dabei liegt unser Fokus auf dem Nichtraucherschutz. Viele Grüße das 3TW-Team"

Bin ich im falschen Film? Ist das wirklich die Pos. der Bundes-Grünen??? Nikotin als Genussmittel ??? Nicht glauben können ich kann ...
Hat sich da die Fahne schon in den Wind gedreht ???

Bleibt noch die Frage, was "sowie hilfsweise über das Tabakrecht" bedeutet ...


Ich habe das irgendwo auch gelesen das die "Für" die Elektrische Zigarette*s sind, kommt mir sehr bekannt vor.


 
piter01
Beiträge: 299
Registriert am: 12.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Frechen


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#68 von steambeam , 21.09.2013 15:46

Zitat von piter01 im Beitrag #67
Zitat von steambeam im Beitrag #65
Zitat von steambeam im Beitrag #62
Hab auch mal gefragt
Im wesentlichen geht es mir um Tabakprodukt vs. Genussmittel ...

"Die Tabakindustrie setzt ihren Produkten ein "Potpourri" an suchtverstärkenden Mitteln zu,u.a. auch sog. MAO-Hemmer die natürliche Schutzmechanismen des Menschen "ausschalten". Die Nikotinlösungen für E-Zigaretten enthalten diese nicht.Wie stufen Sie E-Zig.ein: Arzneimittel/Tabakprodukt/Genussmittel"


Antwort: "Hallo Andreas, wir haben in unserem Wahlprogramm beschlossen, dass wir die e-Zigarette als gesundheitlich weniger schädliche Alternative zum Tabakkonsum zulassen möchten. Die grüne Bundestagsfraktion lehnt die von der EU-Kommission beabsichtigte Unterstellung der E-Zigaretten unter das Arzneimittelrecht ab. Dies würde zum Marktverbot für die meisten gebräuchlichen E-Zigaretten führen und wäre aus gesundheitspolitischen Gründen nicht richtig. Unser Ziel ist eine Regulierung der E-Zigarette als Genussmittel sowie hilfsweise über das Tabakrecht. Dabei liegt unser Fokus auf dem Nichtraucherschutz. Viele Grüße das 3TW-Team"

Bin ich im falschen Film? Ist das wirklich die Pos. der Bundes-Grünen??? Nikotin als Genussmittel ??? Nicht glauben können ich kann ... Hat sich da die Fahne schon in den Wind gedreht ???

Bleibt noch die Frage, was "sowie hilfsweise über das Tabakrecht" bedeutet ...


Ich habe das irgendwo auch gelesen das die "Für" die Elektrische Zigarette*s sind, kommt mir sehr bekannt vor.



@piter01 Ja, aber man kann auf verschiedene Weise "für" die e-cig sein: für die e-cig als Arzneimittel/Tabakprodukt/Genussmittel oder einer eigenen "Kategorie". Bei einer Einstufung als Tabakprodukt fallen wir natürlich unter das üblich "Rauch"verbot in der Gastronomie - als Genussmittel nicht ... "Dabei liegt unser Fokus auf dem Nichtraucherschutz" deutet wohl ehr auf ersteres (Tabakeinstufung) hin. Ganz genau festgelegt haben sie sich in der Antwort ja nicht!!!




Gruss Andreas


 
steambeam
Beiträge: 710
Registriert am: 29.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: GERMANY, NRW

zuletzt bearbeitet 21.09.2013 | Top

RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#69 von steambeam , 21.09.2013 15:57

Ausserdem haben eine Grüne auf AW schon mal geantwortet, dass sie die WHO-Richlinien zu Tabakbekämpfung vollständig umsetzen ...




Gruss Andreas


 
steambeam
Beiträge: 710
Registriert am: 29.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: GERMANY, NRW

zuletzt bearbeitet 21.09.2013 | Top

RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#70 von Ymir , 21.09.2013 15:59

Zitat

Hallo Flo, in unserem Wahlprogramm steht, dass die E-Zigarette als gesundheitlich weniger schädliche Alternative zum Tabakkonsum erhalten bleiben soll. Viele Grüße Dein 3tw-Team



Sie rallen es nicht, wir konsumieren Nikotin, aber KEINEN Tabak!

Genauso ist es für mich albern, als Argument anzubringen, dass Ärzte vor den allergischen Reaktionen warnen. Wer allergisch auf Lebensmittelaromen, PG oder VG reagiert, soll halt die Finger von der E-Zigarette lassen, oder die Bestandteile variieren! Dies ist im offenen System eher möglich als in Kapseln!



Ymir  
Ymir
Beiträge: 351
Registriert am: 02.08.2013


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#71 von blackhide , 21.09.2013 16:01

Nachgehakt:

Zitat

Zur Antwort: "finde ich es gut, wenn ein Gesundheitsministerium die Warnungen etlicher Expertinnen und Experten...aufgreift...". Frage: Ihr findet es gut wenn Waren beschlagnahmt werden?



Zitat

Zum Vorwurf Unterschlagung B. Steffens: Gutachten am 24.11.2011 erstellt, erst am 21.11.2012 veröffentlicht-nach Nachfrage der piraten. Keine Unterschlagung? Was dann?




Offizielle E-Petition JETZT unterzeichnen!


 
blackhide
Beiträge: 3.743
Registriert am: 31.07.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#72 von blackhide , 21.09.2013 16:02

Zitat von steambeam im Beitrag #69
Ausserdem haben eine Grüne auf AW schon mal geantwortet, dass sie die WHO-Richlinien zu Tabakbekämpfung vollständig umsetzen ...

@steambeam: Hast Du ein Link zu einer offiziellen Aussage von den Grünen (möglichst Bundestagsfraktion)?




Offizielle E-Petition JETZT unterzeichnen!


 
blackhide
Beiträge: 3.743
Registriert am: 31.07.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#73 von blackhide , 21.09.2013 16:08

Zitat von Ymir im Beitrag #70
Sie rallen es nicht, wir konsumieren Nikotin, aber KEINEN Tabak!


Jein, das Tabakgesetz gibt aber her das aus Tabak gewonnene Produkte unter diese Richtlinie fallen:

Zitat

(1) Tabakerzeugnisse im Sinne dieses Gesetzes sind aus Rohtabak oder unter Verwendung von Rohtabak hergestellte Erzeugnisse, die zum Rauchen, Kauen oder anderweitigen oralen Gebrauch oder zum Schnupfen bestimmt sind.



Das Tabakgesetz gibt nur die Produkte frei die Zugelassen sind (und als Produkte dort aufgeführt oder geregelt werden). Und das e-Liquid ist nicht aufgeführt, wird aber IMHO mit den o. g. Punkten abgedeckt. D. h. die e-Liquids haben keine Zulassung zum Verkauf. Und genau das ist meine momentane größere Sorge...




Offizielle E-Petition JETZT unterzeichnen!


 
blackhide
Beiträge: 3.743
Registriert am: 31.07.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#74 von HarryB , 21.09.2013 16:14

Hi blackhide
Deine Sorge könnte dir genommen werden, wenn diese Betonköpfe mit der Zeit gehen würden!
Bis "die da oben" gerafft haben, dass wir nicht mehr in der "Nachkriegszeit" leben, sondern mittlerweile im 21.Jahrhundert angekommen sind und die Technik auch nicht stehen geblieben ist, sind die wohl alle darüber hinweggestorben!


Ohne Dampf keine Leistung


 
HarryB
Beiträge: 2.960
Registriert am: 24.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: im Land der tausend Gräben


RE: 3 Tage lang Die Grüne zu Dampfen befragen

#75 von Ymir , 21.09.2013 16:15

Zitat von blackhide im Beitrag #73

Zitat

(1) Tabakerzeugnisse im Sinne dieses Gesetzes sind aus Rohtabak oder unter Verwendung von Rohtabak hergestellte Erzeugnisse, die zum Rauchen, Kauen oder anderweitigen oralen Gebrauch oder zum Schnupfen bestimmt sind.



Das Tabakgesetz gibt nur die Produkte frei die Zugelassen sind (und als Produkte dort aufgeführt oder geregelt werden). Und das e-Liquid ist nicht aufgeführt, wird aber IMHO mit den o. g. Punkten abgedeckt. D. h. die e-Liquids haben keine Zulassung zum Verkauf. Und genau das ist meine momentane größere Sorge...



Schön, dies ist mir bekannt, dann möchte ich hier aber dennoch korinthenka**erisch darauf beharren, dass wir keinen Tabak an sich konsumieren, sondern das Tabakerzeugnis Nikotin.



Ymir  
Ymir
Beiträge: 351
Registriert am: 02.08.2013


   

24.09.13 - Rursus - Weiter geht es mit dem belügen von EU-Abgeordneten
03.09.2013 EU: Abstimmung über schärferes Tabakgesetz wackelt

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen