Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• BEYOND THE CLOUD - Dokufilm
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Welcher Akkuträger zu Kayfun Lite

#1 von Einkommensberater , 22.10.2013 15:07

Hallo Dampf- und Selbstwicklerfans,

bin seit kurzem aus Neugierde auf den Kayfun Lite umgestiegen. Möglicherweise haben meine Akkuträger aber nicht die ausreichenden Leistung, bzw. es gibt vielleicht mittlerweile auch leistungsstärkere 18650-er Batterien. Auf jeden Fall würde ich gerne wissen wollen, welche Akkuträger sich am Besten für den Kayfun Lite eignen.
Derzeit nutze ich den Young June VV-Akkuträger, sowie den Sabertouch von Vapormoon.

Über gute Informationen würde ich mich sehr freuen.


Grüße

Peter



Einkommensberater  
Einkommensberater
Beiträge: 274
Registriert am: 06.03.2011


RE: Welcher Akkuträger zu Kayfun Lite

#2 von ElektroSmoker , 22.10.2013 15:12

Wieviel ohm hat denn deine Wicklung? Liegt nicht unbedingt am Akku oder Akkuträger wenns nicht ordentlich dampft.




suche eine Reo Woodvil Mini (14500)


 
ElektroSmoker
REOnaut
Beiträge: 7.678
Registriert am: 08.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: Welcher Akkuträger zu Kayfun Lite

#3 von Haemma , 22.10.2013 15:20

Ich dampfe meine beiden sowohl auf der Vamo als auch auf der Itaste SVD und hab keine Probleme.
Allerdings hatte ich mich am Anfang nicht so ganz getraut die Wattzahl zu erhöhen.
Nachdem ich mich dann mal gewagt habe dampfe ich meine Liquids auf 9,5-10 Watt bei einer 2 Ohm Wicklung und kann mich über die Dampfentwicklung nicht beklagen.
Als Wicklung verwende ich die Special 8 von Navy.
Wie gesagt , alles gut.
Gruß
Christian




"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht". (Bertold Brecht)

Du hast keine Chance,aber nutze sie.


 
Haemma
Beiträge: 120
Registriert am: 21.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Kreis Recklinghausen


RE: Welcher Akkuträger zu Kayfun Lite

#4 von Llyrana , 22.10.2013 15:58

Mal abgesehen von der Ohmzahl passen REIN VON DER OPTIK HER drunter:

- Semovar
- MORPH (von Vape4me)
- eVic (mit geradem Cone)
- GGTS
- Just GG
- CUBE
- iTaste 134
- iTaste SVD

Das selbe gilt dann auch für den Kayfun 3.1

Bei ungeregelten Akkuträgern solltest Du niederohmig wickeln (ca. 1,5 bis 2 Ohm für "normales" Dampferlebnis - 0,2 bis 0,9 Ohm mit aufgebohrtem Luftloch für "Pinoy-Style", dabei RICHTIGEN AKKU WÄHLEN der auch genug Stromoutput liefern kann !!! Bereich 2.0 - 2,8 Ohm wenn Du einen geregelten Akkuträger einsetzt. Für ungeregeltes gestacktes Hochvoltdampfen auf über 3 Ohm wickeln!)

Zu den Akkus: Beim "Normalen" ungeregelten Dampfen entweder unprotected mit einer Vapesafe und dabei nicht die Akkus ZU WEIT RUNTER DAMPFEN !!! Im Regelfall nie weiter runter als 3-3,3 Volt (belastet) gehen. Außer die Akkudatenblätter geben niedrigere Werte an. Soll Akkus geben die man bis runter auf 2,5 Volt entladen kann ohne, dass sie einem kaputtgehen bzw ausgasen.

Zweite Möglichkeit bei ungeregelt Dampfen: Protected Akkus kaufen. Hier schaltet die Schutzschaltung dann ab wenn es an die Tiefentladung geht.

Bei Geregelten Akkuträgern übernimmt die Elektronik die Schutzfunktion der Akkus.

Datenblätter und passende Akkus z.B. bei Akkuteile punkt de oder bei Mountainprophet.de.

Und je nach Einstellung (ob man gerne in die Hölle geht oder nicht) passen auch Chi Yu oder Nemesis Klone gut drunter. Wenn der Finanzhaushalt etwas mehr zulässt davon halt die Originale drunterschrauben.

Hmmmmm.... Ach ja: Für ungeregelt Pinoy sind derzeit die Sony KONION Akkus gut geeignet. um die reale 2000 mAh Leistung ohne großes Einbrechen der Leistung. Für geregelt gibt es Akkus mit knapp 2900 mAh (Grüne - mit einem schwarzen rand) - Und die Angaben über 3000 mAh sind zum größten Teil bei 18650 GELOGEN !!!

Tja, mehr kann ich Dir dazu nicht schreiben...

Beachte: Es gefällt was machbar ist - und schließlich musst Du damit auskommen. Ich rate jedem sich mal auf ein Dampferstammtisch oder in einen Offline-Shop zu bewegen und dann einfach mal einen Dampfer anhauen ob man mal seinen Akkuträger ausprobieren darf... Nur die wenigsten werden "Nö" sagen....

Cheers
Llyrana


=Auflistung fällt aus wegen: Viel zu Viel !!!=


 
Llyrana
Beiträge: 1.104
Registriert am: 11.03.2012
Geschlecht: männlich


RE: Welcher Akkuträger zu Kayfun Lite

#5 von Einar , 22.10.2013 16:46

Zitat von Llyrana im Beitrag #4
Mal abgesehen von der Ohmzahl passen REIN VON DER OPTIK HER drunter:
...



v.a. auch der Roller/Dingo in "Natural Matte" (= brushed), finde ich. Die 0,7 mm mehr Durchmesser wirken nicht störend, machen vielmehr erst deutlich, dass eine passende Kombi und kein Hybrid vor einem steht.



Einar  
Einar
Beiträge: 188
Registriert am: 01.09.2013
Geschlecht: männlich


RE: Welcher Akkuträger zu Kayfun Lite

#6 von Einkommensberater , 22.10.2013 18:22

Zitat von ElektroSmoker im Beitrag #2
Wieviel ohm hat denn deine Wicklung? Liegt nicht unbedingt am Akku oder Akkuträger wenns nicht ordentlich dampft.



Habe ich ehrlich gesagt nicht geprüft. Ich habe das erste Mal selbst eine Wicklung gemacht und mich dabei an einschlägige YouTube-Videos gehalten. Wobei ich mich hier für eine Wicklung mit 0.32 NiCr-Draht auf Microcoil-Basis entschieden hatte. Wenn ich mich richtig erinnere, waren das 10 Wicklungen auf einem 3mm Bohrer. Gefüllt hatte ich den Coil mit Baumwoll-Watte. Auf meinem VV-Sabertuch funktioniert eigentlich auch alles recht ordentlich. Sicherlich kann man es noch besser machen. Aber für den Anfang bin ich zufrieden. Nur auf meinem anderen Akkuträger bekomme ich, aus welchen Gründen auch immer, die gleiche Leistung nicht hin.

Ich hatte mich auch schon ein wenig in die Thematik eingelesen. Wobei mir aufgefallen ist, dass die Meisten Drähte mit geringeren Querschnitten nutzen und auch dünneren Bohrern u.ä. wickeln. Dadurch wird, wenn ich es richtig verstanden habe, die Ohmzahl verringert. Das könnte evtl. bei meinem Tesla VV-Akkuträger das Problem sein, da dieser lt. Beschreibung bei 1.2 Ohm abregelt. Das macht er zwar nicht, aber es kommt weit weniger "raus" als beim Sabertouch.

Allen Anderen erstmal meinen herzlichsten Dank für die ausführlichen Antworten. Ich glaube, wir (ich) bekommen das hin.


Grüße

Peter



Einkommensberater  
Einkommensberater
Beiträge: 274
Registriert am: 06.03.2011


   

RSST Topcap verloren, wo gibt es Ersatz?
Selbstwickler mit Unterdruckschalter?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen