Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Loki-Verdampfer Edelstahl

#1 von Dampfer-Manfred , 23.10.2013 11:56

Gerade gesehen: Loki-Verdampfer bei Mc-Dampfer auf der Suche nach eigentlich anderen Ersatzteilen.

Kennt den schon jemand? Loki? So im groben kommt mir das Design ja irgenwie bekannt vor. Interessant in der Artikelbeschreibung: für ESS Wicklung oder Watte Wicklungen




Und schon zuckt mein HWV wieder mal gewaltig. Watte. Glastank. Und das alles noch unter 270 Euronen. Unschön schaut das Dingens ja nicht gerade aus. Nicht, das ich jetzt unebdingt mit ESS wickeln müsste, ich würde lüegen, wenn das mein Ziel wäre. Aber mal wieder bischen rumtüfteln, wobei wir eigentlich - achwas, bei mir dreht sich's um Watte. MC und diese dann einfach auf die Watte legen. Garnicht mehr durchfädeln, sondern einfach nur noch drunterklemmen...

Für den Preis, naja, ist halt nicht FT. Aber malw as neues zu bastelt. Schade find ich's eigentlich, das so wenig aussagekräftige Bilders im Shop sind, die auch ein bischen mehr vom 'wie' zeigen würden.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.818
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#2 von Dragonion , 23.10.2013 12:07

Keine ahnung welcher hersteller es genau bei McD ist aber da gibts ne Review mit Mods zu so einem Verdampfer:
http://www.youtube.com/watch?v=uoI69bmKL...yj63LxkN59liMoA


Verdampfer: KayFun v3.0, KayFun Lite, KayFun Mini v2.0/v1.0, The Russian, Kanger ProTank V1/V2 Mini V1/V2, Ithaka-Clone
Akkus/Träger: Semovar v3, Provari v2.0, Intaste SVD, Anyvape CVI v1, GGTS-Clone
Mods: Orion V2


Dragonion  
Dragonion
Beiträge: 357
Registriert am: 27.02.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Freiburg i.Br.


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#3 von ElektroSmoker , 23.10.2013 12:08

Das hier ist das Original: http://steamboy.cz/?page_id=232?age-verified=7b13438de9

und hier gehts um den Clone, den Loki




suche eine Reo Woodvil Mini (14500)


 
ElektroSmoker
REOnaut
Beiträge: 7.678
Registriert am: 08.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#4 von Sandro , 23.10.2013 12:11

Das habe ich gerade gefunden. Da wird auch der von MC-Dampfer wahrscheinlich her kommen.

https://www.fasttech.com/products/1495401


 
Sandro

Beiträge: 5.714
Registriert am: 03.02.2012
Geschlecht: männlich


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#5 von mehlbox , 23.10.2013 12:17

Das ist wohl der hier bei FT.

http://www.fasttech.com/products/0/10006...-atomizer-3-0ml

Kostet die Häfte

mehlbox



 
mehlbox
Beiträge: 367
Registriert am: 27.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Borken (Hessen)


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#6 von Manekineko , 23.10.2013 12:33

Ist der clon von der turbine



"Dass die Vögel der Sorge und des
Kummers über deinem Haupt schweben, kannst du nicht
verhindern, wohl aber, dass sie sich bei dir einnisten"


 
Manekineko
Beiträge: 2.224
Registriert am: 18.08.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Mönchengladbach


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#7 von Wolfram , 23.10.2013 12:44

Wo ist eigentlich der Unterschied zw. den beiden
FT Clone`s ?? Außer, daß einer einen 10er weniger kostet .



 
Wolfram
Beiträge: 1.025
Registriert am: 08.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#8 von blacksole , 23.10.2013 12:46

Je mehr Zubehör, desto günstiger.


... Reifezeit wird überbewertet. Ich reife seit 50 Jahren und hab immer noch keinen Geschmack! ...


 
blacksole
Beiträge: 2.068
Registriert am: 19.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Stuttgart


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#9 von Wolfram , 23.10.2013 12:50

Hallo Blacky, mein Guter !

Ja, irgentwie komisch ....
ich sehe eigentlich keinen Unterschied.



 
Wolfram
Beiträge: 1.025
Registriert am: 08.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#10 von mediendoc , 23.10.2013 12:56

Hallo Wolf, mein Guter !

der Unterschied wird im Video von Obi sehr gut herausgearbeitet.


LG, Lothar


 
mediendoc
Beiträge: 1.366
Registriert am: 06.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#11 von Captain Blackbird , 23.10.2013 13:01

Das Teil hab ich auf der Messe abends im Bistro vor die Nase gelegt bekommen (MCDampfer Clon) und sollte was brauchbares Wickeln.
Seit langem nicht mehr so einen Murks in der Hand gehabt, das war kein Spaß...
Ich wollte das Teil nicht mal Geschenkt bekommen.


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 23.10.2013 | Top

RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#12 von Wolfram , 23.10.2013 13:08

äähm..... auch Obi sagt nur, daß bei allen Varianten
die Löcher zu klein sind und auch nur auf einer Seite vorhanden.
Oder überhöre ich das was beim Obi ??



 
Wolfram
Beiträge: 1.025
Registriert am: 08.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#13 von mediendoc , 23.10.2013 13:20

nein Wolf, du hast da nichts überhört.
Sind beide gleich. Der eine DE Verkäufer hat nur die venthol etwas aufboren lassen. Beim anderen ist noch ein Tip bei.


LG, Lothar


 
mediendoc
Beiträge: 1.366
Registriert am: 06.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#14 von Sockeye , 23.10.2013 13:21

Zitat von Captain Blackbird im Beitrag #11
Das Teil hab ich auf der Messe abends im Bistro vor die Nase gelegt bekommen (MCDampfer Clon) und sollte was brauchbares Wickeln.
Seit langem nicht mehr so einen Murks in der Hand gehabt, das war kein Spaß...
Ich wollte das Teil nicht mal Geschenkt bekommen.


Ich weis

Aber nach der Anschaffung einer Standbohrmaschine, 1,2mm Cobalt-Bohrern, eines neuen Drip Tips und viel Schmirgelpapier ist das Dingens jetzt dampfbar ohne sich die Finger an den Kanten zu schneiden.
Ist ganz spassig, wird aber mittelfristig sein Dasein in meiner Schublade fristen, neben der 15$ Plastik-Rolex

VG
Sockeye




We are vapers - we are legion - we trust in Ohm - we love originals - expect us!


Bunker-App


 
Sockeye
Beiträge: 8.019
Registriert am: 16.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: nicht in Karlsruhe


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#15 von mediendoc , 23.10.2013 13:29

Ich habe dieses Teil nicht, aber wenn er ne richtige Wicklung bekommt, so lese ich in den Foren, ist er wohl ein guter VD. Natürlich mit allen vorgesehenden airhole.


LG, Lothar


 
mediendoc
Beiträge: 1.366
Registriert am: 06.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund

zuletzt bearbeitet 23.10.2013 | Top

RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#16 von Sockeye , 23.10.2013 13:36

ach, ja. Bitte nur stehend verwenden. Liegend läuft er aus...




We are vapers - we are legion - we trust in Ohm - we love originals - expect us!


Bunker-App


 
Sockeye
Beiträge: 8.019
Registriert am: 16.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: nicht in Karlsruhe


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#17 von mediendoc , 23.10.2013 14:20

"ach ja." ?

Wenn er steht kann ich ihn nicht dampfen. Muss meine Siebverdampfer immer mal in die eine oder andere Hand nehmen und zum Mund führen, wenn ich dampfen möchte.


LG, Lothar


 
mediendoc
Beiträge: 1.366
Registriert am: 06.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#18 von Sockeye , 23.10.2013 14:23

Hab mich möglicherweise falsch ausgedrückt.

Lass ihn mal 10 Minuten auf dem Schreibtisch liegen...




We are vapers - we are legion - we trust in Ohm - we love originals - expect us!


Bunker-App


 
Sockeye
Beiträge: 8.019
Registriert am: 16.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: nicht in Karlsruhe

zuletzt bearbeitet 23.10.2013 | Top

RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#19 von mediendoc , 23.10.2013 14:27

mag sein Sockeye, aber dann hat deine Inkontinenzversorgung mängel.


LG, Lothar


 
mediendoc
Beiträge: 1.366
Registriert am: 06.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Dortmund


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#20 von Dampfer-Manfred , 23.10.2013 14:47

Zitat von Sockeye im Beitrag #14
Zitat von Captain Blackbird im Beitrag #11
Das Teil hab ich auf der Messe abends im Bistro vor die Nase gelegt bekommen (MCDampfer Clon) und sollte was brauchbares Wickeln.
Seit langem nicht mehr so einen Murks in der Hand gehabt, das war kein Spaß...
Ich wollte das Teil nicht mal Geschenkt bekommen.


Ich weis

Aber nach der Anschaffung einer Standbohrmaschine, 1,2mm Cobalt-Bohrern, eines neuen Drip Tips und viel Schmirgelpapier ist das Dingens jetzt dampfbar ohne sich die Finger an den Kanten zu schneiden.
Ist ganz spassig, wird aber mittelfristig sein Dasein in meiner Schublade fristen, neben der 15$ Plastik-Rolex

VG
Sockeye





Ja wunderbar. Ich habe (fast) alles, ausser genügend viel Schmirgelpapier und ner Plastikrolex - die will ohnehin nur von skrupellosen Banditen an uninformierte Touries verscheuert werden. Gute 'Replica's' aus dem goldenen Dreieck sind vergleichweise wesentlich teurer.

Obi und sein dampfendes Sofa...

Ich find ihn ziemlich informativ, irgendwie auch ziemlich 'unabhängig', was ich von ein paar Revievern nicht gerade behaupten möchte. Und er sagt ja auch, das dies kein Verdampfer ist, den man einfach nur auspacken, tanken und dampfen kann.
Auf den Bildern von MCDampf ist ersichtlich, das seine Teile von HCigar sein dürften, dem Video entnommen, sollen die von MCD bereits aufgebohrt sein. Na warten wir's mal ab, ich hab nämlichz bestellt. Und weill ich noch dieses Jahr *haben* will, eben nicht bei FT.

Logisch: sieht man es ganz genau, ist der Verdampfer, so wie er geliefert wird, schlecht bis Schrott, weil dies oder das nicht geht, oder was anderes nur sehr unzureichend oder garnicht.
Kommt es uns überhaupt noch in den Sinn, wie lange wir alle (naja, einige vielleicht nicht) an diesen Ego-Tank-Dingern bebastelt haben, bis diese einigermassen zufriedenstellend liefen? Spassbremse raus, ESS rein, Loch in den Tank gepiekt. Absolut niemand sagte *damals*, das dies ein shice unzulänglicher und schlechter Verdampfer war.

Shice auf Cobalt-Bohrer. Ich habe keinen Cobold, den ich bohren müsste. Ich gehe mal davon aus, das die Topcap wirklich ein relativ weicher ES ist, den man wohl auch noch gut mit einem normalen HSSE-Bohrer lochen kann. Plööt wird's halt nur, wenn man was verkehrt macht mit Druck und Drehgeschwindigkeit oder am besten noch der Bohrer stumpf ist: dann pilzt das Bohrloch auch mit dem teuersten Bohrer auf.


Werde das Teil wohl eh nur mit Single-Coil oder U-Wick betreiben. Wenn's inkontient wird, hab ich nicht ganz optimal gewickelt. Das passiert ja auch bei teuren Originalen - nur gibt dabei niemand die Schuld an den VD weiter - also sowas prallt auch an meiner schmalen Schulter ab.

Auf der anderen Seite werte ich grundsätzlich solche Angaben wie 'geht mit ESS problemlos bei 15 Watt oder bei Watte ohne Liquidabriss bis 20 Watt' nicht ganz ernst als Wertschöpfung. Wenn ich eine Hand voll WAtte mit Liquid tränge und Heizdraht rumwürge, kann ich da auch 125 WAtt raufgeben, ohne das es ein recht lange Zeit dampft ohne zu kokeln, oder etwa doch?

Versandtfertig steht da. Prima. Also wenn mich nigz vom Hocker haut, werd ich demnächst mal genauer zu dem Teil auslassen.

Allerdings hab ich da noch offene Fragen zur NAmensgebung. Göögel ich nach Loki, kommt da ziemlich weit oben 'Frau des Altkanzlers Helmut'. Da mag ich ja hoffen, denn Loki musste ja auch zeit ihres Lebens rechte Rauchschwaden ertragen. Ob Helle eigentlich seinen gebunkerten Vorrat an Mentholstäbchen noch schafft?



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.818
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#21 von Sockeye , 23.10.2013 15:43

Zur Inkontinez:
Der Sockel hat 3 Löcher. Zwei für die Dochte und eines zum Nachfüllen. Das Nachfüllloch weder einen Verschluss noch ein Gewinde. Ist sicherlich behebbar, aber nicht ohne Bastelei

Zu den Luftlöchern:
Die sind auch in der "Nachgebohrten" Version zu klein. Hier ist ein weiteres Aufbohren angesagt.

Zu der Härte des Stahls:
Ich hatte auch eher was "Weiches" erwartet, speziell nach Obis Ausführungen. War aber erstaunlich hartes Material. HSS hatte nicht gereicht. HSSE ging gut.

Zu Rolex Preisen:
15$ mit Plastkdeckel, 40$ für Glas. Interessierten Clonisten sei der China-Market in Kuala-Lumpur empfohlen... ;-)

VG
Sockeye




We are vapers - we are legion - we trust in Ohm - we love originals - expect us!


Bunker-App


 
Sockeye
Beiträge: 8.019
Registriert am: 16.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: nicht in Karlsruhe


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#22 von Dampfer-Manfred , 23.10.2013 18:27

Zitat von Sockeye im Beitrag #21
Zur Inkontinez:
Der Sockel hat 3 Löcher. Zwei für die Dochte und eines zum Nachfüllen. Das Nachfüllloch weder einen Verschluss noch ein Gewinde. Ist sicherlich behebbar, aber nicht ohne Bastelei

Zu den Luftlöchern:
Die sind auch in der "Nachgebohrten" Version zu klein. Hier ist ein weiteres Aufbohren angesagt.

Zu der Härte des Stahls:
Ich hatte auch eher was "Weiches" erwartet, speziell nach Obis Ausführungen. War aber erstaunlich hartes Material. HSS hatte nicht gereicht. HSSE ging gut.

Zu Rolex Preisen:
15$ mit Plastkdeckel, 40$ für Glas. Interessierten Clonisten sei der China-Market in Kuala-Lumpur empfohlen... ;-)

VG
Sockeye



So rein aus dem Gefühl heraus sind mir vorhin die passenden Bohrer aus dem Baumarkt hinterhergehopst - Inox Cobalt und HSS-G, 1,2mm bis 2,5mm. Ob's letztendlich die passenden Grössen sind, wird sich zeigen, ich bin da gerne offen für neues, allerdings bin ich kein Freund von zuuuuu leichtem Zug.


Zum Chinamarkt: ich stehe garnicht auf Rolex, weil teilweise jeder 'Gartenzwerg' schon solch ein Teil hat, egal, ob gut oder schelcht oder agr echt: ich mag sie nicht. Glashütte ist zwar relativ nett, aber nicht das Mass aller Dinge.n Eigentlich brauche ich auch gar keine Uhr mehr: ich stehe morgens auf, wenn mich meine Hunde wecken und bevor es wieder in die 2m geht, geht's nochmal mit den Kurzen raus. Dazwischen so oft, wie sie wollen, also eigentlich immer.
Für alles andere zeit das Fernsehen auch ne Uhrzeit an, mein Handy macht das auch. Kein Schmardfon, nur ein altes Handy mit MP3-Funktion.


Dampftechnisch steht der Status bereits auf versendet. Schön und warten. Und schon mal durchspielen, welche Wicklung da reinkommt ,sehr wahrscheinlich aber Watte.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.818
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#23 von Captain Blackbird , 23.10.2013 23:41

Zitat von Dampfer-Manfred im Beitrag #20

Shice auf Cobalt-Bohrer. Ich habe keinen Cobold, den ich bohren müsste.


That made my day *gröhhl*

Übrigens aus der Not heraus:
HSS Bohrer gehen, wenn man mit VG kühlt
Bohrt man zu schnell oder drückt zu fest dann dampft es bevor die spitze ausglüht ;)


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 23.10.2013 | Top

RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#24 von Dampfer-Manfred , 24.10.2013 11:29

Zitat von Captain Blackbird im Beitrag #23
Zitat von Dampfer-Manfred im Beitrag #20

Shice auf Cobalt-Bohrer. Ich habe keinen Cobold, den ich bohren müsste.


That made my day *gröhhl*

Übrigens aus der Not heraus:
HSS Bohrer gehen, wenn man mit VG kühlt
Bohrt man zu schnell oder drückt zu fest dann dampft es bevor die spitze ausglüht ;)




Ich bin da eher Dino-Style (nicht zu verwexeln mit Pinoy-Steil) - Wasser-Öl-Emulsion, schön aufgequirlt in Ölpinne oder Needlepin und hin und wieder mal ein Spritzer davon draufgeben. Erste 'zu-heiss-Meldungen' gibt's da schon ab 100 Grad.

Wer es mal probieren will: nein, nicht wirklich Öl aus Papa's Auto - es gibt dafür extra Schneidöl... Es gibt allerdings auch alte Spezies, die behaupten, das Olivenöl/Sonneblumenöl mit Wasser (50:50) es genauso tun würde. Diese alten Zausels habens faustdicke hinter den Ohren, es geht ja schliesslich nicht darum, das der Bohrer nicht quitscht, sondern das er gekühlt wird.

Shice: ich merkel gerade wieder, wie die Zeit verrennt. Früher hiess es Öler oder Ölpinne. Vielleicht auch Fläschchen. Oder eben halt extrem kleines Ölfläschen mit besonders feinfühliger Dosierspitze. Heut geht das mit Niedelpinflasche ,wer keinen Miniöler hat.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.818
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Loki-Verdampfer Edelstahl

#25 von Dampfer-Manfred , 25.10.2013 16:26

Zitat von mediendoc im Beitrag #13
nein Wolf, du hast da nichts überhört.
Sind beide gleich. Der eine DE Verkäufer hat nur die venthol etwas aufboren lassen. Beim anderen ist noch ein Tip bei.


DAs hört sich so an, als wäre in der aufgebohrten VErsion vom McD kein Drip dabei.

Der mit dem Aufbohrer hat auch noch das originall-geklonte Driptip UND Wickelzeug dabei...

Aber mal von vorne an:


Ich habe noch nie einen solch schlechten VD gesehen, so wie er geliefert wird. Schlecht beziehe ich dabei auf die Verarbeitungs und Fertigungsqualität.

- das anhaftende Schmier- und Schneidöl ist ausreichend, um ein historisches Fahrzeug (das mit H-Kennzeichnung) in ausreichender Menge neu abzuschmieren. Igitt, pfui Deibel, ich will mir garnicht erst vorstellen, wie das schmecken würde, wenn man so gleich losdampfte.
- Pyrex-Tank (Pyrex oder Boro -. ich glaub an Pyrex) - meine Fresse, was ist denn das? Mit dem Glasschneider im Suff einmal rumgefahren um die Glasröhre, einmal mit dem HAmmerstiel kurz angetuckt und fertig ist der Tank für Loki... Nee Freunde, so geht das nicht. Krumm und schief abgebrochen. Zugegeben: der Tank ist zwar dicht, aber auch nur dank der guten Oringe. Kurz mal mit feinen Schmirgel abziehen und etwas entgraten würde den Preis wohl zu hoch treiben? Oder die BAsis des TAnk tatsächlich plan schleifen und nach inne hin leicht anphasen? Alles irgendwie wohl nur ein erhöhtes Wunschspiel meinerseits.
- Ori Luftlöcher sind selbst für mich absolut unzureichend, selbst wenn ich gerne mal etwas fester nuckele. Jawoll, MCD hat ja die Bohrung erweitert. Oh wie wäre es schön, wenn das mal klappen würde. Wozu aufbohren, wenn das so nichts brinbgt, was da gemacht wird? Dann bitte nichts machen und nen kleinen Zettel in das KArtönchen reinlegen: bitte auf Wunschmass selber aufbohren. Dann jedenfalls ist jeder selber afür zuständig, seine beiden Löchers auch tatsächlich untereinander anzubringen und nicht etwa um nahezu 1/2mm versetzt abwandernd. Man soll beim bohren halt nicht freihand drücken...
- Dochtlöcher: egal welche: die sind definitiv zu klein. Ich würde fast schon sagen, das ein vermünftiges Dochtloch erst so ab 2,5mm losgeht, schöner wären jedoch 3mm. Macht ja nichts, ich bohre gern, auch Löcher in Verdampfer.
- Obi ist mein Held, denn er ist ein excellenter Merker. Ihm entgeht absolut nichts, so ja auch nicht, das die Dochtlöcher von den Schraubenköpfen leicht überdeckt werden. Dies steigert sich um so mehr, wenn man die Löcher aufbohrt. Gut, jetzt weiss ich es auch und hab die Köpfe ringsrum etwas abgeschliffen.
- Pluspol: was nützt es, wenn da 2 Scheiben unter der Mutter liegen, mit denen man den Draht vermeintlich einfach einspannen kann? Was bringt die ganze Klemmung, wenn sich sogar bei recht losem Festdrehens der komplette Mittelpohl wegdreht und die Wicklung mitreisst? Hääää? So erfährt man wenigstens, das es immerhin möglich ist, den zu weit am Anschluss rausstehenden Pluspol in jede, beliebige Richtung korregieren kann.
- Wicklung: habe zuerst ne U-Wick mit Watte probiert. 0,3er Chantal auf 0,8 Ohm. Lässt sich leicht einfädeln, wenn man zuvor den Pyrextank runternimmt. Die Möglichkeiten der Drahtbefestigung finde ich zwar nicht allzu berauschend, aber es geht: man kann Draht ja schliesslich biegen.
- Ausrichten der Luftlöcher auf die Wicklung: hierbei gibt es keinerlei Probleme, die beiden übereinander liegenden Löcher (habe beide auf 1,5mm gebohrt) treffen perfekt auf die Wicklung. Auch kommt die Topcap selber schon ziemlich dicht mit deren Löchern dahin, wo sie hin soll. Allerdings ist es auch kein Problem fpür Flashmatiker, die Luftlöcher anderswo zu platzieren und mit der äusseren Tankabdeckung von untenher zu kontern. JA, die Topcap wachelt nicht, weil sie allen Ernstes geschraubt ist. Klasse, mal was, das ich gut finde.

- Dampfeindruck: entweder hatte ich jungfräuliches Anfängerglück, oder der VD ist nicht wirklich *nicht schlecht*, sonder geht tatsächlich etwas in Richtung *sehr gut*. Überraschend guter Geschmack und Flash, wobei der Flash ja relativ ist. Ich hab mit einem Liquid meiner Frau getestet, weil mir das am ersten Im Wege rumstand. Dürfte ein fruchtiges Nuller sein oder höchstens auf ein 6er runtergemischt. Es flasht! Wer hätte das gedacht? ICh jedenfalls nicht, und in diesem Masse eh nicht. (Frau hustet anch dem Probezug muss heissen: Wicklung gelungen...)
- Optik des Loki: naje, kennt jeder und hat da so seine Meinung zu. Für mich ist es eher etwas zu verspielt und schnörkelig, aber mal was anderes in der Riege der glatten ESS-Verdampfer. JA, das Aussehen: ich kannte die Masse, habe das Video mehrmals gesehen und komme zu der Meinung, das Obi lediglich zu dünne und zu kurze Finger haben muss. Oder woher kommt es, das in meinen Fingern dieser Verdampfer so spielerisch klein ausschaut? Handschuhgrösse 11 sind doch keine Klodeckel, oder etwa doch?

-Empfehlung, ja, nein oder doch? Ich weiss nicht. Wer es nicht eilig hat, und für wenig Geld bei FT kaufen will, erhält dafür eine sehr gute Bastelgrundlage, dessen Investition sich durchaus lohnt. Man muss nur wissen, das so, wie man das Teil bekommt, es nahezu undampfbar ist. Wer nicht den wirklich geringen Einsatz scheut, erhält selbst zum Preis in Deutschland einen Verdampfer, der in dieser Preisklasse zwar nicht mustergültig ist, aber was bedeutet das schon? Es gibt Verdampfer, die wesentlich teuerer sind, aber dennoch nicht besser.
Müsste ich nach Amazon-Vorgaben bewerten, würde Loki von mir 4 Sterne bekommen. Dampf- und geschmackstechnisch zwar eine glatte 5Sterne-Nummer.

Ob es sich lohnt statt des Klons lieber ein Original zu kaufen? Ich würde wetten, das der geschmacklich nicht besser ist, man sich aber diese ganzen Vorarbeiten spart. Ich abe übrigens mit allem drum und dran 15 Minuten gebraucht, mit Wicklung incl. 20 Minuten. So gesehen: als Rentner mit 'Festgehalt' lohnt es sich zumindest finanziell, den Loki zu kaufen. Wo, muss jeder selber entscheiden, kommt halt auch drauf an, wie lange man warten will.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.818
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))

zuletzt bearbeitet 25.10.2013 | Top

   

Fragen zum Caldera
The XXX (noch unnamed)... neuer Selbstwickler von Just Vapor




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen