Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

ZNA 50 und Delta Verdampfer bei 18500er Akku

#1 von pinch , 15.12.2014 17:15

Hallöle zusamm

Also ich bin jetzt seit 50 Stunden Pyro Frei und damit ich was zu tun hab, bin ich etwas surfen und habe die Frage die im Titel steht.
Also vorab

Das ist mein Wunsch ZNA: ZNA 50 ZEN
Das ist der Delta: Delta Verdampfer Joyetech

Die zwei in schwarz sehen für mich ja mal geil aus und die will ich

Jetzt habe ich folgende Frage:
Ästhetischer ist das Ding mit der kleinen Tube, also für 18500. Ich brauch aber 26 Watt, um bis zum maximum damit zu spielen. Schafft das ein 18500? Und hält der dann auch 1/2 - 1 Tag durch, was meint ihr?
2. Frage:
Brauch ich dazu umbedingt high drain akkus? Halten die gleichlang?

Mit Freude am nicht rauchen - Thomas


 
pinch
Beiträge: 17
Registriert am: 18.10.2014


RE: ZNA 50 und Delta Verdampfer bei 18500er Akku

#2 von Teki72 , 15.12.2014 17:31

Du traust dir ja was, gleich dir was richtiges zuzulegen :) Super

Meine Empfehlung (habe mehrere ZNA selbst im Einsatz):

ZNA 50 von hier: http://www.fasttech.com/products/0/10009...wattage-apv-mod
Verdampfer nicht den Delta, sondern den Heron Clone von hier http://www.fasttech.com/products/0/10008...ldable-atomizer

Fragen zu Fasttech hier stellen: Fasttech Fanclub2! (355) - Achtung: Lieferzeit 2 - 4 Wochen, könnte knapp zu Weihnachten werden

Wieso ein anderer Verdampfer? Der Heron ist ein Hybrid, schraubst du gleich in die ZNA ein (ohne den 510 ner Anschluss, daher kürzer und stylischer, wie aus einem Guss), einfach zu wickeln und zu befüllen, sehr kurz und vom Geschmack her bedeutend besser als der Delt. Da liegen Welten dazwischen.

Zu den Akkus, ja du benötigst UNBEDINGT Akkus die einen hohen Entladestrom aushalten, es sei denn du möchtest mit deiner ZNA irgendwann in die Luft gehen, Silvester? . Am besten diese hier: https://www.akkuteile.de/lithium-ionen-a...uetzt/a-100513/ (hier den Forenrabatt nicht vergessen) 26 Watt, ja schafft der kleine, aber dann ist dieser auch nach vier - 6 Std leer, je nachdem wie viel du dampfst.

Tip1: vergiss nicht das Ladegerät falls du noch keins hast. Am besten dieses hier: http://www.akkuteile.de/ladegeraete/xtar...kabel/a-500220/
Tip2: wieviel Akkus benötigt man zur Grundausstattung? -> am besten 3 Stk 18500 + eine passende Akkuaufbewahrungsbox für die Hosentasche: https://www.akkuteile.de/plastik-box-fae...arent/a-400429/
und wenigstens einen großen Akku wie dieser hier: https://www.akkuteile.de/samsung-inr1865...-3-7v/a-100657/
Tip3: zusätzlich noch den Deltaverdampfer als Reserve, falls du mal mit dem Selbstwickler nicht klar kommst

Bilder:

Links mit Heron, Rechts mit dem auch sehr guten Verdampfer Rose V2 1b



passt hier nicht mehr rein, ich glaub ich habe "fast" alles von FT, aber auch ein paar Originale

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
IMG_20141215_173701.jpg   Heron.RoseV2.1b.Zna50.jpg  

 
Teki72
Beiträge: 2.019
Registriert am: 11.07.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Görlitz

zuletzt bearbeitet 15.12.2014 | Top

RE: ZNA 50 und Delta Verdampfer bei 18500er Akku

#3 von MarkPhil , 15.12.2014 17:46

Da kommt zuerst wieder das übliche Problem, 1/2 - 1 Tag sagt genau gar nichts.
Ich persönlich brauche pro Tag 6 Akkus a 3400mAh bei 5A Last pro Akku, das wären auf die kleinere Kapazität und Leistungsfähigkeit von 18500ern umgerechnet so etwa 18 Akkufüllungen pro Tag.
Du musst also nicht Tage oder Stunden rechnen, sondern Züge oder ml Durchfluss.

26 Watt sind bei mittlerer Akkuspannung etwas über 7 Ampere.
18500er die 7A abkönnen sind sehr dünn gesät (von den Efest-Mogelpackungen mal abgesehen), ausserdem sollte man immer etwas Reserve haben, sprich du solltest Akku haben, die um die 10A können.
Wenn du überhaupt einen 18500er Akku findest der das nicht nur aufgedruckt hat sondern tatsächlich kann, dann haben die über den Daumen gepeilt 1100mAh von denen oberhalb der 3,2 Volt Abschaltschwelle der Elektronik plus Voltdrop unter Last noch so etwa 200mAh oder auch 0,75 Wattstunden nutzbare Kapazität übrig bleiben.

Laufzeit einer Akkufüllung bei 26 Watt gibt demnach
0,75 * 3600 / 26 = 103,8 Sekunden oder auch 34,5 Züge a 3 Sekunden.


 
MarkPhil
Beiträge: 6.925
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 15.12.2014 | Top

RE: ZNA 50 und Delta Verdampfer bei 18500er Akku

#4 von pinch , 15.12.2014 18:34

Danke danke ;)

Aber erstens möchte ich die Dinger in schwarz und zweitens liegt mir das Wickeln echt nicht. Bei der liquidzufuhr schmeck ich die Schnüre. Den Docht rieche ich schon von weit her, das ganze liquid schmeckt dann wie verbrannt. Ich habe jetzt hier eine CC und die Emode. Die Emode gefällt mir da der Dampf eher trocken "rüber kommt". Daher suche ich etwas mit mehr Dampf und ansonsten ähnlichen Eigenschaften. Das was Du unter mehr Geschmack verstehst ist mir dann vielleicht schon zu viel (sensible Lunge und eben der Geschmack der Teile). Daher ist der nächste Schritt als Newbie doch eher Delta. Mein Geschmack ist vielleicht etwas sensibel, aber ich schmeck sogar wenn das Liquid durch Watte läuft. Aber danke, dein Beitrag ist echt nützlich (z.B. vergess ich so nichts einzukaufen ;) ).

An MarkPhil: Ich zähl meine Züge nicht. Und so wies mir ist gibt es auch trinker unter den Verdampfern, da ist ml Durchfluss wieder anders. Unter einem halben Tag dampfen verstehe ich, dass ich das Gerät fast nicht aus den Händen lasse (wie etwa vor dem Fernseher). Das entspricht etwa der Leistung der Emode, 2100 mili Ampère, und etwa 2 Füllungen, moment mal, die fasst...(habs nicht gerade gefunden)...etwa 2.5 ml. Ja, die Emode schafft bei mir etwa 2.5 Füllungen mit einer Ladung.


 
pinch
Beiträge: 17
Registriert am: 18.10.2014


RE: ZNA 50 und Delta Verdampfer bei 18500er Akku

#5 von pinch , 15.12.2014 18:48

Nachtrag: Die Füllmenge beträgt 3ml. Ich fülle aber etwa 2.5 nach, so im durchschnitt. Und sie reiche für 2500 Züge. (<= Emode)


 
pinch
Beiträge: 17
Registriert am: 18.10.2014


RE: ZNA 50 und Delta Verdampfer bei 18500er Akku

#6 von MarkPhil , 15.12.2014 19:16

Zitat von pinch im Beitrag #4
... die Emode schafft bei mir etwa 2.5 Füllungen mit einer Ladung.


Das ist sogar richtig, denn die eMode (habe ich selber) leistet maximal 9 Watt (angegeben sind 9,7 Watt, aber die erreicht sie nicht) und bei 9 Watt in Verbindung mit dem sehr niedrigen Voltdrop bringst du aus 2100mAh eine entnehmbare Kapazität von so etwa 1900mAh raus, was mit jedem halbwegs gescheiten Verdampfer so etwa 5ml Durchfluss entspricht.

Zitat von pinch im Beitrag #5
Nachtrag: Die Füllmenge beträgt 3ml. Ich fülle aber etwa 2.5 nach, so im durchschnitt. Und sie reiche für 2500 Züge. (<= Emode)


Das ist allerdings ein Gerücht.
2500 Züge (ich rechne da immer a 3 Sekunden) bei 9 Watt macht 7500 * 9 / 3600 = 18,75 Wattstunden und um die zu erreichen bräuchtest du mit Lithium-Akkus eine entnehmbare Kapazität von etwa 5000mAh, Gesamtkapazität also etwa 6000mAh und das gibt es noch nicht mal bei 26650ern (ausser vielleicht bei den Phantasie-Aufdrucken von Ultra-Fire-Schrott).
Um bei 9 Watt mit 2100mAh 2500 Züge lang hinzukommen dürftest du nur ganz kurze Züge von etwa 1 Sekunde machen oder du müsstest die Leistung auf 3 Watt runterdrehen.

Bei den 26 Watt nach denen du zu Anfang gefragt hast bekommst du aus 2100mAh mit Mühe noch 400mAh nutzbare Kapazität raus und die musst du nochmal dritteln, weil du die 3fache Leistung ziehst, ergo kämst du mit den Akkus die in der eMode drin sind (wenn die denn 7 Ampere vertragen könnten) auf 1/15 der Laufzeit.
Mit 18500er HighDrain-Akkus, die nur 1100mAh haben davon nochmal die Hälfte also 1/30 der eMode.


 
MarkPhil
Beiträge: 6.925
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: ZNA 50 und Delta Verdampfer bei 18500er Akku

#7 von pinch , 15.12.2014 19:32

da gefällt mir 4-6 Stunden besser. Weisst du was? Ich probiers einfach aus. 1 /30 stel Nachmittag ist schwer vorzustellen ;) Aber

habt ihr das auch, dass ihr den Docht und die Fäden schmeckt? Ich studiere gerade an Tek72s Wickelverdampfer...


 
pinch
Beiträge: 17
Registriert am: 18.10.2014

zuletzt bearbeitet 15.12.2014 | Top

RE: ZNA 50 und Delta Verdampfer bei 18500er Akku

#8 von MarkPhil , 15.12.2014 19:35

Ich wickel Watte und zwar die allerbilligste aus der Drogerie.
Da habe ich bei frischer Watte so etwa die ersten 3 Züge einen leichten Wattegeschmack, danach ist das weg.


 
MarkPhil
Beiträge: 6.925
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: ZNA 50 und Delta Verdampfer bei 18500er Akku

#9 von pinch , 17.12.2014 17:25

Hallo, es gibt ein kleines Update. So wies aussieht war der ZNA noch zu früh. Ich habe zur Hilfe beim Umstieg von der Pyro den Egrip empfohlen bekommen. Das Teil ist echt geil, v.a. weils so gross ist wie ein grosses Feuerzeug und ich merke bei jedem Zug die Power des kleinen Egrip. Macht spass so, danke nochmals. Wenn ich dann in ein paar Monaten noch Dampfer bleiben will, überleg ichs mir nochmals mit der ZNA. Zur Info Liquid: Ich habe ein billig Liquid von FT auf 24mg und das misch ich auf 6 mit einer 55 35 10 Mischung (PG VG Wasser) vom Headshop in Zürich. Dann wird das Liquid sogar geniessbar, dank dem und dem Egrip.


 
pinch
Beiträge: 17
Registriert am: 18.10.2014


RE: ZNA 50 und Delta Verdampfer bei 18500er Akku

#10 von didi-1 , 17.12.2014 18:03

mit der eGrip hast du eine gute Wahl getroffen. Wenn es dir in einem halben Jahr immer noch Spaß macht das dampfen, dann kannst dir ja zur eGrip den Selbstwickler ( RBA ) für 10€ kaufen und die kleine damit im Geschmack, Flash und Dampfmenge aufmotzen.


entschuldigen sie, regnet es?


 
didi-1
Beiträge: 1.414
Registriert am: 30.01.2011
Geschlecht: männlich
Ort: am Chiemsee


RE: ZNA 50 und Delta Verdampfer bei 18500er Akku

#11 von zwinkl , 17.12.2014 18:06

na prima, hauptsache du bleibst dabei ! 18 - 24er am anfang ist auch korrekt, aber noch eine klitzekleine frage hierzu...

Zitat von pinch im Beitrag #9
Ich habe ein billig Liquid von FT auf 24mg und das misch ich auf 6 mit einer 55 35 10 Mischung (PG VG Wasser) vom Headshop in Zürich. Dann wird das Liquid sogar geniessbar, dank dem und dem Egrip.

Welche "mischung" genau ?
Mußt du dein zeugs echt im headshop holen ?

Edit: @didi-1 :
Zitat von didi-1 im Beitrag #10
...zur eGrip den Selbstwickler ( RBA ) für 10€ kaufen und die kleine damit im Geschmack, Flash und Dampfmenge aufmotzen.

Wassn dat ? Link bitte !


--><--


Lass mich ! Ich kann das..........ohhh, kaputt !
Schon Petition gezeichnet ? => Bitte mitzeichnen ! Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA !!! (5)


 
zwinkl
Beiträge: 14.488
Registriert am: 19.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: bayern
Beschreibung: Nicht möglich...mich muß man live hören und sehen !

zuletzt bearbeitet 17.12.2014 | Top

RE: ZNA 50 und Delta Verdampfer bei 18500er Akku

#12 von pinch , 17.12.2014 19:52

Ja bei uns gibts kein flüssiges Nikotin, ist desshalb nicht so verbreitet. Und hier:

der Link

und die Basen vom Headshop: Aus PG VG und bei einigen noch Wasser, vermischt
Wernersheadshop


 
pinch
Beiträge: 17
Registriert am: 18.10.2014


RE: ZNA 50 und Delta Verdampfer bei 18500er Akku

#13 von Gelöschtes Mitglied , 11.02.2015 21:35

Zitat von pinch im Beitrag #1
...snap

Das ist mein Wunsch ZNA: ZNA 50 ZEN










Ich vermute, auf längere Zeit wirst Du es nicht lassen können: ZNA 50 können geile Teile sein. Und falls Du auf Deltas stehst, die kann ein ZNA jederzeit versorgen.

Die Geschichte mit dem ZNA 50 ZEN hat allerdings ein kleines Problem. Der ZNA wurde tatsächlich von einem ZEN von der US-Firma House of Hybrids designed, aber nie ein schwarzer ZNA 50. Von House of Hybrids existieren nur ZNA 30 und wenige ZNA 20 (beide mit evolve Chipsatz). Diese Exemplare hättest Du Dir aber trotz des genialen Designs angesichts eines Preises von weit über 250 Stutz garantiert zweimal überlegt. Kurz nach der Markteinführung hat der schlitzäugige Mann (es waren sogar mehrere) aus Shenzen seinen Clone oder besser seine Clone auf den Markt geworfen, und die waren dem Orginal mindestens ebenbürtig. Die Chinesen haben das Teil mit einer 50 W Regelelektronik versehen mit der Du selbst einen aspire Atlantis an die Leistungsgrenzen treibst mit der Sicherheit einer Regelelektronik. Die Qualität der Elektronik mag schwanken, aber es gab auch von ZEN Teile, die abgeraucht sind, und den Akku gleich mitgerissen haben. Schwarz mag noch nicht einmal gegen ein Orginal sprechen, House of Hybrids experimentiert mit entsprechenden Coatings, aber der Preis würde dann garantiert bei reichlich 300 $ liegen.

Falls Du Dir tatsächlich einen Clone zulegen willst, ich empfehle den von Cloupor, ich besitze seit gestern selbst einen und bin erst mal sehr zufrieden. Cloupor hat eine eigene Regelelektronik, das OLED-Display ist heller als beim Orginal. Im Großen und Ganzen hat er bis auf ein paar moderate Macken recht gute Reviews, es existieren auch Total-Verisse, die ein wenig nach Phantoms riechen. Die Cloupor ZNA Clones liegen bei ca. 100 Öcken (oder Stutz, wie der Schweizer wohl sagt).

Einen schwarzen Clone mit hellem Taster gibt es in der Tat von Amod (Guangdong, China). Die Elektronik hat nicht ganz so eine gute Reputation wie die von Cloupor.

Ich persönlich dampfe das Teil von Cloupor am liebsten mit dem schweizer Verdampfer Squape reloaded, Microcoil-Wicklung mit Biowatte, die Watte schmeckst Du tatsächlich nach einigen wenigen Zügen nicht mehr, Du musst Dir vor dem Erneuern des Dochts nur die Hände waschen und den alten Docht mit einer Spitzen Pinzette entfernen. Mit Keramik oder Glasfaserdochten hatte ich die selben Erfahrungen wie Du. Die schmeckten noch nach der dritten Füllung nach Schlichte, trotz folterhafter Vorbehandlung.

Vape on, Du schaffst es. Jede Zichte (Pyro) versaut Dir Deine Statistik, auch wenn sie keine Katastrophe ist.


zuletzt bearbeitet 11.02.2015 21:37 | Top

RE: ZNA 50 und Delta Verdampfer bei 18500er Akku

#14 von pinch , 12.02.2015 17:07

Meinst Du einen ZEN Mönch/Zazen? Wär ja interessant. Sehr motivierend Dein Bericht zumal ich nicht über einen Monat komme um mir wieder ein Päckchen zu kaufen. Anderseits bin ich sehr zufrieden mit der Egrip, sie sifft nur bei mir wenn ich den Selbstwicklerverdampfer einbaue. Ich muss nie ans Maximum drehen und er ist so hübsch klein, einfach ohne RBA Selbstwickeleinheit. Was passiert nach einem Monat ohne Pyro kann ich dir sagen: die liquide (von Dampferhimmel und Liquidschmiede) fangen an gleich zu schmecken, dazu, wenn das dampfen weniger Spass macht, fehlt nicht mehr viel für die Pyro. Ich denke ich muss mich wieder zusammennehmen und nochmals von vorn. Dein Beitrag motiviert dazu gleich ;) wohl an...gut dampf


 
pinch
Beiträge: 17
Registriert am: 18.10.2014


RE: ZNA 50 und Delta Verdampfer bei 18500er Akku

#15 von Gelöschtes Mitglied , 12.02.2015 23:39

Ich glaube eher, ZEN ist ein Pseudonym oder Künstlername wie Pinch oder Trevithick ;-) Ich bin heute noch mal über ein englischsprachiges Review der Amod ZNA 50 gestolpert, und die Bewertung war gar nicht so übel. Die braucht wohl eine kurze boot-Periode von ca. 1 s wenn sie aus dem Sleep-Mode erwacht, das braucht die Cloupor nicht.

And now something totally different: Der "Schmacht". Du hast eine Nikotin-Substitutions-Methode gefunden, die Spass macht. Aber die Schur der möglichen Entzugssymptome bei Tabakrauchstop bleibt Dir trotzdem nicht ganz erspart. Da Du ein Problem hast und dieser Thread zur Zeit dahin dümpelt, darf ich es mir etwas erlauben "off topic" zu gehen um Dir einiges zu erklären. Damit Du weißt, wie Du meine Ausführungen einschätzen kannst: Ich bin Berater in Sachen Arbeitssicherheit (wenn Du wie ich vermute aus der Schweiz kommst: So ein Fan der SUVA pro) und ein wenig auf Gefahrstoffe spezialisiert. Das beurteilen von gefährlichen Stoffen gehört zu meiner nahezu täglichen Aufgabe, deshalb bilde ich mir ein, gewisse Sachen schon einschätzen zu können. Wir haben in der Community ein bisschen einen zärtlichen Chaoten, den Harry, der ist brav im Handwerk tätig, hat aber ein nahezu abgeschlossenes Chemiestudium hinter sich gelassen und ist ein recht guter Crack in organischer Chemie. Du findest seine legendären Whiteboard-Videos auf You Tube unter dem Pseudo "vanderzarth". Er hat für mich hinter einige Sachen auch etwas Licht gebracht einige der Argumente, die ich Dir jetzt mitteile stammen von ihm und sind über andere Quellen wie Wikipedia auf Plausibilität abgecheckt.

1. Zigaretten in moderner Form sind eine Designerdroge. Sie sind so designed, dass sie suchtbildend sind.
Du musst Dir in nächster Zeit einmal etwas Zeit nehmen, ca. eineinhalb Stunden und Dir folgendes Video von Harry anschauen: http://youtu.be/R07XKAtMMSE

2. Du brauchst Vorbilder mit ursprünglich schlechterer Prognose, als Du sie hast, um die Zweifel am möglichen Erfolg zu zerstören. Ja, ein bisschen bin ich auch in Psychologie bewandert. Mein Vorbild war Velvet Cloud aus der DomRep. Schau Dir bitte folgendes Video von ihm an: http://youtu.be/ogm60fbuKSM
Velvet war die Person, die mir den letzten Kick gab, am 19. Mai letzten Jahres Mit Hilfe des Dampfens den Rauchstop zu Wagen. es war mein 58. Geburtstag und ich war seit meiner Jugend Raucher. Noch einmal, wenn Velvet und ich es geschafft haben, dann schaffst Du es auch.

Jetzt schaun mer mal, Du hast einen Egrip-Akkuhalter oder Kombiakku... Moment, ich muss googeln... Ah, ja, Philgood sagt, ein geeignetes Einsteigergerät. Schau selbst: http://youtu.be/ZYieJQ_JpWw
Philgood ist 'ne zuverlässige Quelle!

Selbstwickeln? Lass Dich nicht einwickeln! Leg den Selbstwickler erst einmal zur Seite und benutze die Verdampferköpfchen von Joyetech. Ist zwar teurer, aber es sifft nicht so schnell. Die Werte des Fertigverdampfers sind ok. Wenn Du wirklich Schmacht hast solltest Du etwas die Leistung hochdrehen oder ein Liquid mit höherer Nikotinkonzentration wählen. Wenn Du dabei Kopfschmerzen oder Tinitus hast, dann hast Du es etwas übertrieben. Du bist noch nicht durch, 4 Wochen sind noch nicht das Ziel. Halte Dich im Zweifel an Velvet Cloud. Der hat es auch noch mal mit Zichten probiert. Wie ich es Dir geschrieben habe, eine oder die andere Zichte sind keine absolute Katastrophe. Du brauchst sie eigentlich nicht, aber sie werfen Dich nicht wirklich aus der Rennbahn. Du willst frei werden. Also gehe Deinen Weg. Ich habe es bisher auch geschafft, und ich bin noch heute etwas stolz, wenn ich den Zigarettenverkauf einigermaßen problemlos passieren kann ohne zu kaufen. Früher wäre das nie gegangen.

Falls Du meinen Anregungen folgen konntest, würde mich das freuen. Du darfst mich jederzeit kontaktieren (zum Beispiel über die PM Funktion dieses Forums). Wenn ich Dir helfen kann und Du vom Raucher zum Dampfer wirst, wäre es nicht nur für Dich, sondern auch für mich ein Erfolg.

Zu weiteren sinnvollen Kombinationen von Verdampfern und Akkuträgern gebe ich Dir gerne Ratschläge. PM an mich und ich trete gerne auch in persönlichen Kontakt mit Dir (email usw.). Hauptsache Du schaffst es!

Vape on!

Trevithick


zuletzt bearbeitet 12.02.2015 23:46 | Top

   

Akku Verständnisfragen (Auf- bzw Abstieg Richtung SubOhm)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen