Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Dampfrückkehrer ist etwas überfordert

#1 von bigone72 , 04.07.2016 03:00

Hallo zusammen,

ich gehöre eigentlich schon sehr lange (seit 2011) zur dampfenden Bevölkerung (war auch sehr aktiv hier im Forum - vielleicht erinnert sich ja der ein oder andere an mich ;-) ), habe aber mehrere Jahre nur hin und wieder mit meiner GoGo gedampft. Da das Dampfen in meinem Umfeld immer populärer wird, möchte ich das Thema für mich auch wieder ein wenig intensivieren.

Nun ist es so, dass meine Geräte (siehe Signatur) nun schon alle in die Jahre gekommen sind - aufgrund des HWV vieles sogar unbenutzt. Auch mit dem Wickeln klappt es momentan nicht mehr so gut. Letztendlich habe ich mich jetzt dazu entschlossen mal was den neuen Geräten auszuprobieren. Aber mit der heutigen Auswahl bin ich ehrlich gesagt überfordert. Aber ich denke die Erfahrung und Hilfsbereitschaft hier wird mir da weiterhelfen.

Folgende Vorstellung habe ich:
- Tankverdanker für den es Fertigwicklungen oder VD Einsätze gibt
- ich lege nur Wert auf Geschmack (bin ja schon seit Jahren weg vom Nik), Dampfentwicklung ist nebensache
- muss mit meinen AT Kompatibel sein - speziell mit der Iaste SVP und/oder ZMAX

Jetzt bin ich mal gespannt, was Ihr mir empfehlen könnt. Ich bin ehrlich wie gesagt überfordert was es da alles gibt und auch mit den Bezeichnungen komme ich moch gar nicht klar - vor allem was es da auch an neuen Wicklungen gibt. Wenn ich es richtig gelesen habe gibt es auch Tank-VD die auf SW umgebaut werden können. In Sachen AT ht sich ja auch ganz gewaltig was getan. Auch da werde ich mir mal was aktuelle zulegen, brauche aber erst mal Arbeit :-(. Die Sachen die ich habe werden ja wohl nichts mehr Wert sein, damit ich davon was verkaufe um mir was neues gönnen zu können.

Ich freue mich auf jeden Hinweis und Tipp

Danke schon mal

Mike


Geräte/Sets: eGo-T A, Imist, Sommerland, Nova, GoGo, ROK-Star, E-Lips LSK, iTaste VV, Phantom V21
Akkuträger: LT 1.0, LT 2.0, Ovale V8, Div. VMAX, Vamo, iTaste MVP, iTaste SVP, SGL ZMAX V1+V3
SW VDs: VR Plug 510er, A2-T, Imist SW, Phoenix, RTA, BT-V1, Irony, Bullet, Flash-e-Vapor, Hades, Walküre


 
bigone72
Bilder Upload
Beiträge: 2.444
Registriert am: 15.08.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Abtsgmünd

zuletzt bearbeitet 04.07.2016 | Top

RE: Dampfrückkehrer ist etwas überfordert

#2 von gangstervsfox , 04.07.2016 05:15

Moin,

Istick pico oder Evic VTC mini und Melo2 oder Melo3

zusätzlich noch ccell keramik verdampferköpfe in 0,5 ohm SS.

Solange einer deiner at´s ~30-40W kann reichen die auch aus

Grüße


 
gangstervsfox
Beiträge: 142
Registriert am: 15.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Dampfrückkehrer ist etwas überfordert

#3 von nellewalli , 04.07.2016 10:21

Da du zu den traditionellen Dampfern gehörst (zumindest laut deinen bisherigen Vedampfern), würde ich dir den Nautilus von Aspire empfehlen. Wenn du dich in den Bereich des Subohm vortasten willst, dann den Melo 2 oder 3. Ansonsten ist der Flash- e- Vapor doch noch ein recht gutes Teil, das auch heute noch gedampft wird. Vielleicht in einer neueren Version als deiner, aber neuer heisst nicht unbedingt besser :) Mit dem verkaufen würde ich es einfach probieren, mehr als nicht weggehen kann es nicht :)


Hier könnte eine Signatur stehen Oder auch etwas ganz anderes

Tube-Mod: Justfog S14, Vamo PT, Vamo V6
Box-Mod: iStick Pico, Reuleaux RX200S, iStick 40W, ASMODUS Ohmsmium, ASMODUS Minikin V2, HCigar VT250
Mechanische Mods: VGOD (Clone)
VD-SWVD: Avocado+24, Griffin, Melo 3 Mini, Genius hoch 2 (Clone), Taifun GT2 Clone, Kayfun Mini V3, Das TankDing


 
nellewalli

Moderator
Beiträge: 971
Registriert am: 11.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Pfullingen

zuletzt bearbeitet 04.07.2016 | Top

RE: Dampfrückkehrer ist etwas überfordert

#4 von sunnymarie32 , 04.07.2016 11:11

willkommen zurück

Da hst du dir ne feine Zeit für deinen Wiedereinstieg ausgesucht - noch gibts so gut wie alles zu kaufen, was das Herz begehrt... aber viele neuere VDs sind leider mehr auf dicke Wolken ausgelegt, so das die dir vielleicht nicht ganz so passen werden - von daher wär es am bessten, wenn du nen Stammtisch oder nen vernünftigen Offlineshop zum ausprobieren in deiner Nähe hättest, so das du nicht noch mehr kaufst, was dann doch ungenutzt rumliegt...

Eine gute Empfehlung für nen Fertigkopf-VD hab ich hier schon gelesen: der Nautilus bzw. der Nautilus Mini: geschmacklich echt gut, nicht zu dicke Wolken, ein eher festerer Zug und vor allem "leistungsschwach" genug, das deine ATs sicher dafür ausreichen werden, denn die Nautis dampft man allgemein um die 10 - 15 Watt. Für die Mittelklasse was die Dampfmenge angeht, brauchst du aber schon über 20 Watt und die "Oberklasse" fängt bei einigem mehr als 50 Watt erst an zu dampfen...

Mittlerweile gibt es so einige Hybridverdampfer, für die es fertige und auch Köpfe zum Selberwickeln gibt. Find ich persönlich ne super Sache - hab ich keine Lust zum wickeln, schraub ich nen Fertigkopf ein. Mein persönlicher Favorit ist da der Subtank Mini (bzw. Toptank Mini) von Kanger, weil es für den so schön viele unterschiedliche Fertigköpfe gibt und weil die RBA (der Selbstwickelkopf) so einfach zu wickeln ist... allerdings ist der mit der RBA eher für direkte Lungenzüge geeignet und nicht so sehr fürs Backedampfen... das kann man aber mit kleinen Reduzierschräubchen ändern, die man statt dem originalen Pluspin in die RBA schraubt und wenn man dann noch ein schmaleres Driptip aufsteckt, ist auch der ein relativ guter Backedampfer.

Guck dir mal deine ATs nochmal genauer an, was die so leisten können und überleg dir dann doch ne schnellere Anschaffung eines neueren ATs - bei der Dampftechnik hat sich in den letzten Monaten sooo viel getan, das du mit deinen wahrscheinlich nicht mehr allzu weit kommst. Auch für reine Backedampfer könnte das Leistungsvermögen schon eng werden, weil die Hersteller auch immer mehr auf Edelstahl- statt Kanthal- und NiChromdrähte setzen und diese wegen dem geringeren Eigenwiderstand auch mehr Leistung brauchen damit es überhaupt dampft...


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32
Beiträge: 2.204
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Dampfrückkehrer ist etwas überfordert

#5 von TKK-Dampfer , 04.07.2016 11:22

Zitat von bigone72 im Beitrag #1

Jetzt bin ich mal gespannt, was Ihr mir empfehlen könnt. Ich bin ehrlich wie gesagt überfordert was es da alles gibt und auch mit den Bezeichnungen komme ich moch gar nicht klar - vor allem was es da auch an neuen Wicklungen gibt.


Eigentlich gibt es unter den Verdampfer nichts wirklich neues was dich reizen müsste, weil das meiste was seit 2015 auf den Markt kam viel für die Wolkenmacher war.
Ein paar gute Einsteigergeräte wie iStick Basic, Ego AIO, Innokin T18 welche im wesentlichen recht auslaufsicher sind.
Geschmacklich wirklich gut ist unter den bezahlbaren nur der Melo 2, Melo 3 oder Lemo 2 als Selbstwickler (einfach)

Dualcoil ist noch sehr ähnlich den Dingen welche du wahrscheinlich schon hast. Die ganzen Quad, Triple-Coil und Notch-Coil sind alles für Wolkenmacher und damit Liquidvernichter.
Was sich neu herausgebildet hat ist TC mit Ni200, Ti, SS316 Draht. Das bringt aber wenig an Dampfqualität. Manche sind begeistert, weil man keinen DryBurn mehr fürchten muss.
Meine Erfahrung ist damit nüchtern. Ni200 ist vom Widerstandbereich so niedrig, das die meisten Akkuträger Probleme damit haben.
Ti Coil haben für mich einen sehr unangenehmen Beigeschmack. SS316 ist Geschmacksneutral. Aber es bringt nichts beim Dampfen. Wer gerne länger zieht ist da eh schnell dabei zu merken,
dass das Gerät sehr schnell in Temp-Protection geht und damit der Dampf ausgeht.

Wenn du gerne was neues kaufen willst mit viel Geschmacksentwicklung würde ich also Melo 2 bevorzugen. Dazu 0,3 Ohm bezw. 0,5 Ohm Colis.
Den kannst du dann locker bei 14-20 Watt dampfen. Aber selbst bei 14W musst du damit rechnen das deine bisherige Nikotinstärke zu viel ist.
Ach ja du hast ja geschrieben 0 mg Nik. Ist eigentlich nach heutigen Erkenntnisen gar nicht notwendig. Man darf aber auch 0er dampfen kein Problem.


TKK


TKK-Dampfer  
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.643
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Dampfrückkehrer ist etwas überfordert

#6 von sailor , 04.07.2016 13:35

Glaub nicht alles, was geschrieben wird ! Es gibt Leute , die eben stark polarisieren oder auch Probleme haben mit allen Neuerungen fertig zu werden.
Beim TC-Dampfen werden Drahtsorten verwendet, die ihren Wiederstand wärend der Erwärmung definiert verändern und darüber die Temperatur an der Wicklung gemessen wird. Beim Dampfen sind die Unterschiede, dass die Wicklung sehr schnell die vorgegebene Temperatur erreicht und diese dann hält. Wenn also die Temperature-Protection einsetzt, feuert der AT erst wieder, wenn die Temperatur absinkt, um diese wieder zu erreichen. Dampfen tut es die ganze Zeit, bis kein Liquid mehr da ist. In diesem Fall kommt halt der nette Zusatz dieser Technik. Die Wicklung verkokelt nicht, da man im Normalfall unterhalb der wattezerstörenden Temperatur agiert.


...und immer eine handbreit Wasser unter´m Kiel



Kronos, Taifun GT2 clone, Lemo 2, 2xKanger Sub-Mini, Aero-Turbo, Joyetech Delta II, Aspire Triton, 5x FeV 3,Squape R, Baby-Beast, iStick TC40W, iStick 50, eVic supreme, eVic VTC Mini, Wismec RX200, Smok Alien


 
sailor
Beiträge: 886
Registriert am: 25.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Oeynhausen
Beschreibung: Wickelwusel und Mischmascher


RE: Dampfrückkehrer ist etwas überfordert

#7 von Dampfphönix , 04.07.2016 14:24

Wenn ich richtig verstehe möchtest du ein kleine feine Genussdampfe die besser schmeckt als dein bisheriges Equipment und du dampfst nicht jeden Tag sondern ab und an mal aus Geselligkeit.
Da würde ich dir den Kaifun V3 mini ans Herz legen, den kannst du noch mit 15 Watt und drunter betreiben, sehr einfach zu wickeln und das ganze Können der Hersteller steckt da drin, also echte Entwicklung über Jahre.
Da hast du einen kleinen Geschmacksmercedes der im Grunde noch ein altes Gerät ist, aber weiter gereift und für den kleinen Appetit auf Dampf ideal. Die Wechselköpfe haben mehr oder weniger starken Eigengeschmack,
wenn du den V3 Mini mit einer guten japanischen Watte als Docht verwendest hast du den denkbar reinsten Geschmack der mit einer glühenden Wendel geht. Die Keramik Coils brauchen mehr Watt damit sie dampfen und dampfen dann aber auch entsprechend heftig. Mit dem V3 mini hast du ein mordernes Gerät aber mit den Qualitäten der guten alten Originale. Die aktuellen Geräte schmecken zum teil aus einem simplen Grund besser als die Ego C oder andere Geräte in der Liga. Es wird einfach mit mehr Watt mehr Liquid verdampft , also auch mehr Aroma. Man kann aber aus einem guten Gerät wie dem V3 mini genau so guten Geschmack raus holen, allerdings mit kleineren Wolken wobei diese immer noch das mehrfache einer Ego C bedeuten.
Im Verhältnis zu dem was du kennst dampft der v3 mini richtig fett, daher dient er auch vielen die noch gerne klassisch dampfen als all day Dampfe. Schau dir ein paar Videos an wo du sehen kannst wie die aktuellen begehrten Geräte dampfen,
dann kannst du besser die Dimension verstehen und eventuell einschätzen was du mal probieren möchtest. Etwas hat sich nicht verändert, wirklich hochwertige Geräte, die das in einigen Jahren immer noch sein werden, gibt es nicht viele,
die meisten Geräte werden in China zur Befriedigung des HWV gebaut, aber nicht um wirklich bleibende Freude an den Geräten zu schaffen. Diese sollen gar nicht für immer dampfen sondern nur so lange bis das nächste gekauft wird, entsprechend wenig Entwicklungszeit steckt in diesen Geräten, im Vergleich zu dem Kaiyfun V3 mini zB. Es gibt auch gute Geräte darunter, aber die passen überwiegend nicht zu den Anforderungen welche du vorgeben hast, ich wüsste keinen mit dem du sparsam dampfen könntest.
Allerdings wenn du wirklich nur wenig dampfst wäre das auch egal sofern du dich nicht an die neue Dampfdimension gewöhnst. Das kannst aber nur Du wissen. Keiner der die aktuellen Geräte dampft kauft 10ml Liquid Fläschen, da wird literweise gebunkert weil das muss bei 15- 30ml Verbrauch im Durchschnitt. Es gilt also auch Konsequenzen für die Zukunft mit einzudenken in deinem Fall.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.887
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Dampfrückkehrer ist etwas überfordert

#8 von TKK-Dampfer , 04.07.2016 14:27

Zitat von sailor im Beitrag #6
Glaub nicht alles, was geschrieben wird ! Es gibt Leute , die eben stark polarisieren oder auch Probleme haben mit allen Neuerungen fertig zu werden.
Beim TC-Dampfen werden Drahtsorten verwendet, die ihren Wiederstand wärend der Erwärmung definiert verändern und darüber die Temperatur an der Wicklung gemessen wird. Beim Dampfen sind die Unterschiede, dass die Wicklung sehr schnell die vorgegebene Temperatur erreicht und diese dann hält. Wenn also die Temperature-Protection einsetzt, feuert der AT erst wieder, wenn die Temperatur absinkt, um diese wieder zu erreichen. Dampfen tut es die ganze Zeit, bis kein Liquid mehr da ist. In diesem Fall kommt halt der nette Zusatz dieser Technik. Die Wicklung verkokelt nicht, da man im Normalfall unterhalb der wattezerstörenden Temperatur agiert.


Es reicht ja wenn du damit fertig wirst.

Du wiedersprichst dir selbst. Wenn "Temp-Protection" einsetzt wird nicht geheizt und das merke ich am Dampf.
Wenn du das nicht merkst? Was soll ich dazu sagen.
Aber deswegen lass ich mir nicht unterschwellig von unterschieben stark zu polarisieren, nur weil ich nicht damit fertig werde.


TKK


TKK-Dampfer  
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.643
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Dampfrückkehrer ist etwas überfordert

#9 von sailor , 04.07.2016 14:41

Wenn die temp-protection einsetzt, ist die voreingestellte Temperatur an der Wicklung erreicht. Sind die Einstellungen so, dass bei der Temperatur auch Liquid verdampfen kann, wird es verdampfen. Verdampft das Liquid, entsteht auch Dampf. Geht die Temperatur an der Wicklung herunter, schaltet auch die temp-protection ab. Das ganze passiert bei meinen At so schnell, dass ich es beim Dampfen nicht bemerke und homogen Dampf bekomme. Meine AT sind evic vtc-mini und Wismec RX200.


...und immer eine handbreit Wasser unter´m Kiel



Kronos, Taifun GT2 clone, Lemo 2, 2xKanger Sub-Mini, Aero-Turbo, Joyetech Delta II, Aspire Triton, 5x FeV 3,Squape R, Baby-Beast, iStick TC40W, iStick 50, eVic supreme, eVic VTC Mini, Wismec RX200, Smok Alien


 
sailor
Beiträge: 886
Registriert am: 25.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Oeynhausen
Beschreibung: Wickelwusel und Mischmascher


RE: Dampfrückkehrer ist etwas überfordert

#10 von Devassa , 04.07.2016 14:53

Probier doch mal die ProTanks von Kangertech. Mit denen bin ich sehr zufrieden.
Nicht zuviel Dampf, guten Geschmack, Fertigcoils und günstig sind die auch.



 
Devassa
Beiträge: 1.600
Registriert am: 16.05.2014
Geschlecht: weiblich
Ort: München


RE: Dampfrückkehrer ist etwas überfordert

#11 von beca , 06.07.2016 14:22

Hi, ich bin seit Ostern auch Wiedereinsteiger...Hab früher selbst gewickelt mit den Bullys... und anfangs auch den durchblick verloren :)

nun aber endlich das passende Gerät gefunden:

Eleaf Istick Pico mit Melo3 Verdampfer (4ml! - nicht den mini, der ist zu schnell leer...gibts bei einem bekannten shop zzgl. Selbstwickelkopf [den ich noch nicht benutzt habe] für nen fuffy)

dazu die vaporesso ccell 0,9 ohm verdampferköpfe

toller geschmack!



beca  
beca
Beiträge: 8
Registriert am: 06.02.2012


RE: Dampfrückkehrer ist etwas überfordert

#12 von bigone72 , 18.07.2016 22:54

Hallo zusammen,

erstmal sorry fpr meine später RÜckmeldung, aber bei mir ist das Internet nun fast 14 Tage ausgefallen. Und mit dem Handy ist es ... sagen wir mal ... suboptimal.

Vielen Dank für die Ratschläge. Als Oldschool Dampfer werde ich mich erstmal noch nicht an die Subohm Sache rantasten, sondern erstmal in meinem gewohnten Bereich bleiben.

Ich habe auch ein paar alte Kontakte wieder belebt und bin jetzt erstmal auf den Aspire Nautilus eingeschossen. Eine DNA200 werde ich mir auch bei Gelegenheit zulegen, damit ich auch mal das Subohmzeugs probieren kann. Aber wie schon erwähnt brauche ich nicht die Megawolke, ein guter Geschmack ist mir viel mehr Wert. Da hat mir meine GoGo in den letzten Jahren immer wieder gute Dienste erwiesen. Aber jetzt wie gesagt, soll was mit Tank her für das es Köpfe zum wechseln gibt - also was schnelles für zwischendurch. Meinen FeV und BT-V1 habe ich auch wieder neu gewickelt, aber das war nach so langer Zeit keine leichte Aufgabe (die Finger machen da nicht mehr so richtig mit).

Vielen Dank nochmal für die Ratschläge und Tipps.

Gru
Mike


Geräte/Sets: eGo-T A, Imist, Sommerland, Nova, GoGo, ROK-Star, E-Lips LSK, iTaste VV, Phantom V21
Akkuträger: LT 1.0, LT 2.0, Ovale V8, Div. VMAX, Vamo, iTaste MVP, iTaste SVP, SGL ZMAX V1+V3
SW VDs: VR Plug 510er, A2-T, Imist SW, Phoenix, RTA, BT-V1, Irony, Bullet, Flash-e-Vapor, Hades, Walküre


Blaudampfer hat das geliked!
 
bigone72
Bilder Upload
Beiträge: 2.444
Registriert am: 15.08.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Abtsgmünd

zuletzt bearbeitet 18.07.2016 | Top

RE: Dampfrückkehrer ist etwas überfordert

#13 von Pago , 19.07.2016 07:22

Wer einen vernünftig gewickelten Flashy sein eigen nennt kann den nautilus mMn auch im Regal lassen. (wenn man nicht unbedingt fertigcoils möchte)


Nemesis (Clone), The King (Clone), VTC Mini, SuBox, Cuboid, Wismec RX2/3, SuBox

FeV3 (Clone), 2× SubTank mini, Taifun GLS (Clone), 2× OBS Crius, Kayfun 5, Atlantis Mega, Tsunami24, Coppervape


 
Pago
Beiträge: 270
Registriert am: 10.09.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Dampfrückkehrer ist etwas überfordert

#14 von Frank Wange , 25.07.2016 23:18

Moin mike
Ich bin seit ostern dampfer newbie und nach anfänglichem exessiven subohm dampfen bin ich jetzt nach und nach zum genussdampfer mutiert.
D ampfe immer mehr m2l und mit immer höherohmigen wicklungen .
Ich bin ein grosser fan von älteren geräten geworden und denke nicht ,dass deine geräte nichts mehr wert sind,im gegenteil.
Meine ersten 3 akkuträger waren lynden now,evic vtc mini und ijust2,alles hochleistungsdampfen und ich verwendete verdanmpfer mit 0.15-0.3 ohm.
Jetzt,nach 4 monaten ist mein lieblingsgerät eine evic supreme mit tron verdampfer,auf dem ich eine rba mit 1.2 ohm wickele,feörner dampfe ich im alltag eine kbox mit ego one mega (1.0 ohm )auf 13 watt.
Morgens zum kaffee,darf es auch mal mein geerbter alter protank mit 1.8 ohm auf 8 watt sein.
Der geschmack und flash ist hervorragend und meine frau kann ihr brötchen noch sehen,weil ich nicht mehr solche nebelwerfer betreib wie am anfang.
Auf deine sammlung kannst du sehr stolz sein,und es macht mich immer ein wenig neidisch und ich ärgere mich immer,dass ich nicht auch schon vor ein paar jahren dieses hobby hatte ,sls es noch all diese schönen geräte gab.
Ich würde die sachen niemals für ein paar euro verkaufen.
Frank wange


Ego one,ijust 2,kbox40,istick 100,istick pico,evic supreme,vamo v5,vamo v6,hellhound mech mod, i taste vv,itaste arachnid mech mod,sir lancelot mech mod,lavafire stand,itaste vtr,siegelei legend v2,vision deus,aspire triton,trons ,ego one mini u.mega,melo2+3,protank,nautilus,nautilus mini,lemo drop,lemo 2,kayfun 3.1,big german tank,wismec theorem,iclear 30,smok trophy v2 ,hellboy tröpfler,subvod kit ....und 2 kleine evods


 
Frank Wange
Beiträge: 501
Registriert am: 02.07.2016
Geschlecht: männlich
Ort: holzminden


   

Irgendwas stimmt da nicht.
Tank leckt




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen