Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Glasfaserstift ?

#1 von Mboiled , 02.12.2017 17:35

Guten Abend,
ich habe nun seit 2 Monaten meinen ersten Tube-Mod. Karma Kit von Geekvape.
Zum reinigen habe ich für die Gewinde und den Taster einen Glasfaser-Radierer genommen. allerdings verkrazt dieser das Metall und schleift etwas ab( Staub am Mod).
Ist das überhaupt gut einen Glasfaserstift zu verwenden? Meine das irgendwo mal gelesen zu haben, aber möchte den Mod auch nicht kaputt machen.
Benutzt jemand von euch sowas zum reinigen?



Mboiled  
Mboiled
Beiträge: 8
Registriert am: 07.08.2017


RE: Glasfaserstift ?

#2 von Vapor^Tom , 02.12.2017 17:48

Ja ich nutze den Glasfaserstift zum reinigen der Kontaktstellen.
Für Gewinde allerdings nicht. Etwas Alk und ein Lappen tut´s da auch.
Der Abrieb dürfte am vom Stift (Glas) kommen, nicht vom Metall. Kratzer können natürlich entstehen. Deswegen wird er nur da eingesetzt, wo man es nicht sieht.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.076
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Glasfaserstift ?

#3 von DerNorbert , 02.12.2017 19:13

Ich verwende den auch nur bei nichtbeschichteten Kontakten. Wenn der Staub in Gewinde kommt, kann es probleme geben, den wieder raus zu bekommen. Knirscht mitunter übel und fühlt sich nicht gesund an.


Es ist alles fertig. Es muss nur noch gemacht werden.


 
DerNorbert
Beiträge: 368
Registriert am: 10.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: 99 Mittendrin


RE: Glasfaserstift ?

#4 von Spledid_One , 02.12.2017 21:21

Soweit ich mich erinnere, sollte ich den in meiner Ausbildung nur unter dem Lötabzug benutzen um Kontaktstellen zu reinigen .
War wohl wegen dem feinsten Abrieb vom Stift.


 
Spledid_One
Beiträge: 1.182
Registriert am: 05.02.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Kassel


RE: Glasfaserstift ?

#5 von Ttl VierXnand , 02.12.2017 21:58

Für Gewinde und andere veredelte Teile nutze ich immer eine kleine Drahtbürste mit Messing Borsten, habe ich schon vor 30 Jahren für Zündkerzen genutzt. Glasfaserstift nur für massive Teile, sonst ist die Beschichtung bald ab.

Immer ein weicheres Material zur Reinigung verwenden, als das zu reinigende Objekt besitzt.

Tuschezeichnungen konnten nur mit diesem Stift korrigiert werden, gab aber bei häufiger Nutzung an der selben Stelle dann Lochfraß.


Ich dampfe am Schreibtisch mit Netzteil, bei maximal 10 Ampère und 3,75 Volt, was ist ein Akku? (30 Ampère gingen auch, brauche ich aber nicht.)
Dekorationsartikel made in PRC, nicht zum Verzehr geeignet!
Die Benutzung des Telefons bei Gewittern geschieht auf eigene Gefahr!


 
Ttl VierXnand
Beiträge: 440
Registriert am: 27.08.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Klingenstadt


RE: Glasfaserstift ?

#6 von Mboiled , 02.12.2017 22:47

Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Ist der Kontakt, der vom Popo-Taster direkt auf den akku geht beschichtet oder unbeschichtet?
Kenne mich da leider nicht so aus in der Materie.



Mboiled  
Mboiled
Beiträge: 8
Registriert am: 07.08.2017


RE: Glasfaserstift ?

#7 von smoked , 02.12.2017 23:02

Zitat
Ist der Kontakt, der vom Popo-Taster direkt auf den akku geht beschichtet oder unbeschichtet?


Geekvape würde ich zutrauen das tatsächlich alles massives Kupfer ist. Allerdings würde ich nicht versuchen wollen das auf die harte Art rauszufinden ^^
Es gibt ja genug Möglichkeiten nichtdestruktiv zu reinigen, einige wurden ja oben schon genannt. Stück vom Radiergummi auf den Stift von irgendeinem ausgelutschten Dremeleinsatz kleben funktioniert auch ganz gut für Gewinde und Furchen da die Kontur sich in das Gummi fräst und es dann genau passt, gibt ja auch härtere und weichere Radiergummis für verschieden hartnäckigen Schmutz. Für den Schmodder der sich an den Gewinden durch die starken Ströme bildet kann man aber auch ruhig Metallreiniger und ein Tuch benutzen (sowie beim Rest vom Mod aus Kupfer).

Glasfaser ist und bleibt ein Dreckszeug das man wirklich nur benutzen sollte wenn es nicht anders geht. Wer das prickelig-stechende Gefühl unter der Haut kennt weiss wovon ich rede.



 
smoked
Beiträge: 1.665
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 02.12.2017 | Top

RE: Glasfaserstift ?

#8 von Vapor^Tom , 03.12.2017 03:17

Ich sehe da gar kein Problem den Kupferpin mit dem Glasfaserstift zu reinigen.
Beschichtete Teile sind meist vergoldet. Da hat man aber nur sehr wenig mit "Abbrand" zu tun. Da wird einfach nachpoliert.
Mit Kupfer beschichten macht in meinen Augen keinen Sinn. Wär doch bestimmt teurer als ein Pin aus Vollkupfer.
Ich bin da etwas schmerzfreier. Ein Pin aus Vollmaterial kann auch mal das Schleifleinen drüber, wenn massiv Abbrand zu sehen ist.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.076
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Glasfaserstift ?

#9 von Dampfphönix , 03.12.2017 09:44

In 20 Jahren wirst du dich zu Tode ärgern einen Glasfaserstift benutzt zu haben, dann ist der Kupferpol weggerubbelt,
aber nur wenn du dir auch wirklich regelmäßig die Mühe machst den ständig blitzblank zu haben um das letzte Quäntchen Watt auch in Dampf umzusetzen zu können.
Natürlich rubbelt sich da was weg, umgekehrt wäre nu wirklich erstaunlicher, nahezu Nobellpreisverdächtig. Mann---das ist ein billiger chinesischer Mod und keine Figur im Peterdom hinter Glas! Mach immer schön sauber damit es anständig funzt, eher sind da die Gewinde durch den ständigen Akkuwechsel fertig, als du den Pol abgeschliffen bekämest.
Also....wenn du den so schön findest dann kauf dir schnell noch einen, da steht was von Discontinued, die kriegen keine mehr.
Du hast ja recht mit Vorsichtig sein bei geliebten Teilen, wenn du nur den willst für lange Zeit gib Gas, bei den billigen Teilen, so sehr man sie auch schätzt, kommt irgendein Verschleiß dem man nur schwer entgegen wirken kann immer schneller als man denkt, auch ohne Glasfaserstift. Meist ist es das 510 Gewinde, daran sterben die meisten Mods und zwar schneller als einem lieb ist. Oder um die 200 eu +/- ausgeben für ein Qualitätsprodukt mit superabriebfestem Edelstahlgewinde, das gibts bei 40 eu Teilen definitiv aber nicht.
Da hilft nur so selten wie irgend möglich den VD abschrauben und schon gar nicht verschiedene VD ständig wechseln, die haben alle minimal unterschiedlich dicke Schraubgewinde, das leiert eine weiches 510 Gewinde in so kurzer Zeit aus das du Tränen in die Augen kriegst.
Glasfaserstift ist eine super Idee, wenn du das nirgendwo aufgeschnappt hast, alle Achtung. Ich hatte mal so einen Bleistift mit Radiergummimine drin, ist wohl für Künstler gedacht gewesen, das war einfach nur ein Radiergummi mit extrem dünner, spitzbaren Mine, eventuell ist da der Abrieb geringer...
der hier https://www.amazon.de/Faber-Castell-1857...g/dp/B000MQL0BU
hat sogar eine weiche Seite für noch schonender zu radieren und man kann ihn spitz spitzen. Der könnte schonender sein, ich konnte es leider nicht testen.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.976
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Glasfaserstift ?

#10 von DerNorbert , 03.12.2017 16:54

Zitat von Mboiled im Beitrag #6

Ist der Kontakt, der vom Popo-Taster direkt auf den akku geht beschichtet oder unbeschichtet?



Der ist massiv Kupfer. Alles andere wäre bei dem Teil auch kurios.

Wenn der Kontakt leicht angelaufen ist, kannst du das mit nem Tropfen Zitronensaft auf nem Q-Tipp schonend wegrubbeln.


Es ist alles fertig. Es muss nur noch gemacht werden.


 
DerNorbert
Beiträge: 368
Registriert am: 10.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: 99 Mittendrin


RE: Glasfaserstift ?

#11 von Leiche , 05.12.2017 05:51

ich nehm für die Kontakte wo man drannkommt
nen blau/oragenen Radiergummi


Gruss
Leiche


 
Leiche
Beiträge: 393
Registriert am: 22.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: D


   

Vaporesso NRG Tank 25mm an eLeaf iJust S - funzt nicht...




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen