Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RDA selber gewickelt

#1 von Mo2k , 08.02.2014 18:39

Hallo Leute,

da mein RDA-Tröpfelverdampfer bei der Werkswicklung nur gekokelt hat, habe ich mal die mitgelieferte Wicklung aufgewickelt und neu gewickelt. Das war das erste Mal, dass ich überhaupt etwas gewickelt habe.

Dazu habe ich eine Frage, die sich auch aus der FAQ leider nicht ergeben hat, wohl, weil sie zu simpel ist:

Ändert sich der Widerstand je öfter ich den Draht um die Glasfaserstränge wickel? Oder ist es für den Widerstand unerheblich, wenn sich die Gesamtlänge des Drahts nicht ändert?

Vielen Dank



 
Mo2k
Beiträge: 1.991
Registriert am: 28.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Münster


RE: RDA selber gewickelt

#2 von zwinkl , 08.02.2014 19:03

Der widerstand bleibt gleich solange du die länge des drahtes nicht veränderst.
Kokeln hast du meist, wenn du zu straff wickelst, also der draht die GF quetscht, weil dann der nachfluß stockt...
Nimm mal ne wickelhilfe ( büroklammer, leg die zu dem GF-bündel und da wickelst du dann eng anleigend rum. Einspannen und erst danach die klammer vorsichtig rausziehen.

Btw...ich finde die RDAs klasse, weil man kein werkzeug zum wickeln braucht. Probelm ist nur die sifferei,
aber wenn man das lulo im boden aufbohrt und ein kleines röhrchen reinpresst, welches so 1-2 mm übersteht ist das problem schnell beseitigt.


--><--


Lass mich ! Ich kann das..........ohhh, kaputt !
Schon Petition gezeichnet ? => Bitte mitzeichnen ! Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA !!! (5)


 
zwinkl
Beiträge: 14.488
Registriert am: 19.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: bayern
Beschreibung: Nicht möglich...mich muß man live hören und sehen !

zuletzt bearbeitet 08.02.2014 | Top

RE: RDA selber gewickelt

#3 von Mo2k , 08.02.2014 19:08

Haha zwinkl, immer eine schnelle, kompetente Antwort parat. Dann ist ja gut, hatte schon Angst, dass ich den Widerstand erhöhe oder gar senke und mir dann irgendwas wegschmort ;)

Das Kokelproblem hatte ich auch mit der Werkswicklung. Du sagst also, es darf nicht zu eng umwickelt sein? Das mit der Büroklammer verstehe ich leider nicht ganz



 
Mo2k
Beiträge: 1.991
Registriert am: 28.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Münster


RE: RDA selber gewickelt

#4 von HarryB , 08.02.2014 19:34

Hmm, wo ist dat zwinkl denn hin?
Büroklammer, Sticknadel, 1mm-Nagel, egal was du als Wickelhilfe nimmst.
Damit du beim Wickeln die Faser nicht abschnürst und erwürgst, legst du (d)eine Wickelhilfe mit auf die Strippe, dann deinen Heizdraht anbringen.
Nun spannst du dein fertiges mit HZ versehenes Faserbündel in deinen Verdampfer, jetzt die Wickelhilfe vorsichtig rausziehen (da die dann fehlt, hat deine Faser ein wenig Platz "geschenkt" bekommen, so dass sie nun wieder besser "atmen" kann)!


Ohne Dampf keine Leistung


 
HarryB
Beiträge: 3.350
Registriert am: 24.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: im Land der tausend Gräben

zuletzt bearbeitet 08.02.2014 | Top

RE: RDA selber gewickelt

#5 von zwinkl , 08.02.2014 19:35

war zu faul zum tippen...
Mo2k, bei 4:00 ungefähr siehst du wie ich das meine... http://www.youtube.com/watch?v=y_MzK12XmGM


--><--


Lass mich ! Ich kann das..........ohhh, kaputt !
Schon Petition gezeichnet ? => Bitte mitzeichnen ! Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA !!! (5)


 
zwinkl
Beiträge: 14.488
Registriert am: 19.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: bayern
Beschreibung: Nicht möglich...mich muß man live hören und sehen !

zuletzt bearbeitet 08.02.2014 | Top

RE: RDA selber gewickelt

#6 von kaimichael , 08.02.2014 20:38

ich wickel 020er draht immer um einen zahnstocher - 4-5 umdrehungen...
verbastel das ganze dann in die verschraubung...
zieh den zahnstocher raus...
und schieb dann ein angespitztes watteflöckchen () durch...so hast auch einen minispeicher...

welchen rda hast denn? es gibt gefühlte 1000 auf dem markt...


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 5.023
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: lkr. TUT


RE: RDA selber gewickelt

#7 von Mo2k , 08.02.2014 20:57

Hallo,

jetzt weiß ich, was Ihr meint Danke, werde das mal gleich mal versuchen
Ich dachte, weil auch die Werkswicklung so war, dass der Draht so eng wie möglich um die Glasfaser liegen sollte.

Ich habe den Smok RDA-Tröpler. Der hat nur 6 Euro beim hiesigen Offline-Händler gekostet, sollte daher egal sein, wenn's in die Hose geht
Werde mich gleich mal an der Wicklung neu versuchen und mal schauen, dass ich dann mal endlich Tröpfel


Liebe Grüße,
Mo



 
Mo2k
Beiträge: 1.991
Registriert am: 28.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Münster


RE: RDA selber gewickelt

#8 von friedrichshainer , 08.02.2014 21:18

Für Tröpfler würde ich eigentlich immer Watte nehmen. Hat nen größeren Speicher und ist schnell gewechselt, wenn man ein neues Liquid ausprobieren möchte. Einmal ne gescheite MicroCoil gewickelt hat man so ne ganze Weile Spaß dran.


Ich dampfe ungeregelt! Und merke: weniger Widerstand = mehr Leistung gilt für die Dampfe, nicht für die Politik.


 
friedrichshainer
Beiträge: 1.590
Registriert am: 19.09.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin
Beschreibung: Whiskyliebhaber und Feierabendbastler mit ausgeprägter Immunschwäche was HWV angeht


RE: RDA selber gewickelt

#9 von zwinkl , 09.02.2014 01:07

Der mann ist noch im aufbau und MC kommt sicher noch, aber erstmal sollte er mE die standardsachen austesten.
Für MC wäre auch draht ab 0,28 sinnvoll. Ob er sowas hat ?


--><--


Lass mich ! Ich kann das..........ohhh, kaputt !
Schon Petition gezeichnet ? => Bitte mitzeichnen ! Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA !!! (5)


 
zwinkl
Beiträge: 14.488
Registriert am: 19.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: bayern
Beschreibung: Nicht möglich...mich muß man live hören und sehen !


RE: RDA selber gewickelt

#10 von Mo2k , 09.02.2014 01:13

Hallo Leute,

vielen Dank für eure sehr hilfreichen Antworten, ich bin echt begeistert von diesem Forum, hier sind alle so hilfsbereit und selbstlos, kann da echt nichts anderes sagen als: Dankeschön )

Wie zwinkl richtig erkannt hat, bin ich noch im Aufbau. Habe weder Drähte noch Glasfaser oder gar Watte.

Habe halt den Kram aus dem Smok RDA-"Startersett", das heißt paar Fäden Glasfaser und der Draht, der da drumgewickelt war.

Anfangs hat, wie bereits gesagt, alles nur kokelig geschmeckt, habe den RDA schön absaufen lassen mit Liquid, weil ich einfach nicht mehr weiterwusste, wie ich diesen Kokel-Geschmack wegbekomme.


Also eure Tipps haben mir sehr, sehr geholfen

Habe den Draht abgewickelt, die Glasfaserstränge zusammengelegt, eine aufgewickelte Büroklammer darangelegt und neu gewickelt. Sah ziemlich amateurhaft aus, die Abstände waren etwas unterschiedlich.

Angeschraubt auf den RDA, die Büroklammer entfernt und mal getröpfelt.


Und siehe da: Alles super, kein Kokelgeschmack, sondern vollmundiger Liquid-Geschmack. Manche Liquids sogar besser als in meinen Evods (zugegeben, ich habe bisher nichts anderes als Evods, soll sich aber bald ändern).
Und so'n Tröpfler ist schon echt geil - Liquid solange rauchen, bis der Geschmack nachlässt, aufmachen, Glasfaser mit 'nem Taschentuch abtupfen, paar mal Trockenbrennen, bis die Glasfaser wieder trocken ist und nächstes Liquid rein. Paar mal gezogen und es schmeckt tatsächlich nur noch nach dem neuen Liquid. Hätte ich nicht gedacht, dass es so einfach ist

VIelen Dank.

Und was ich vorallem nicht gedacht hätte: Das so ein laienhafter Zweilinkshänder wie ich, der nicht mal eine Glühbirne richtig reinschrauben kann, es hinbekommt, eine bessere Wicklung an den Tag zu legen, als diese Smok-Fabrikarbeiter :P


Danke Leute, ehrlich


P.S.: Jetzt hab ich Blutgeleckt. Ich seh's schon kommen, in spätestens zwei Monaten hab ich 'nen Selbstwickelverdampfer :P


Bye



 
Mo2k
Beiträge: 1.991
Registriert am: 28.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Münster


RE: RDA selber gewickelt

#11 von Dampfzeug , 09.02.2014 08:30

Was ist denn ein RDA? Ich stelle mit Verblüffung fest, dass ich das gar nicht so genau weiss und so "Ja, Geräteklasse, la la la" glaube, dass ich es wissen müsste...


Nichtraucher und Dampfgenießer

Dampfe seit 27.09.11. Microcoils in Verdampfern wo's geht mit selbstgemischten Liquids


 
Dampfzeug
Beiträge: 2.861
Registriert am: 18.09.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Braunschweig
Beschreibung: Nichtraucher und Dampfgenießer


RE: RDA selber gewickelt

#12 von friedrichshainer , 09.02.2014 08:39

Nehme mal stark an, es handelt sich um so einen: http://www.myvaporstore.com/SMOKTech_MIN...r_p/sm-rdam.htm ?

Hatte mir auch einer hier aus dem Forum für den Anfang empfohlen und ist auch immer noch im Gebrauch. Toll zum Liquids testen, nur das Luftloch könnte bisschen größer sein.


Ich dampfe ungeregelt! Und merke: weniger Widerstand = mehr Leistung gilt für die Dampfe, nicht für die Politik.


 
friedrichshainer
Beiträge: 1.590
Registriert am: 19.09.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin
Beschreibung: Whiskyliebhaber und Feierabendbastler mit ausgeprägter Immunschwäche was HWV angeht


RE: RDA selber gewickelt

#13 von Gonzo62 , 09.02.2014 09:02

RDA = rebuildable dripping atomizer
Jeder Tröpfler ist also ein RDA, die ganzen Mini RDA's sind zwar nett, aber wirklich seeeeehr mini.


Ich kauf jetzt nix mehr. Ganz sicher. Ehrlich.


 
Gonzo62
Beiträge: 734
Registriert am: 16.12.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Steiermark

zuletzt bearbeitet 09.02.2014 | Top

RE: RDA selber gewickelt

#14 von zwinkl , 09.02.2014 09:56

Na für den kurs finde ich das teil echt nicht schlecht. habe 3 davon, auch als arbeitsdampfer in der werkstatt. Hat einen relativ großen verdampferraum und
die wicklung ist sehr weit oben angebracht. Somit kann man da die lustigsten wicklungen anbringen. Hab je einen mit drei und einen mit 4 MCs am laufen.
Klar ist es ein billigteil und mann muß etwas nacharbeiten um den zu optimieren, aber für 10 euro...was will man da mehr ?
Für hardcorewicklungen prima, da aus alu....das wird schneller wieder kühl als diese ES-dripper. Deshalb hab ich auch A1, A2 und GLV in alu...

Umbauen ist halt etwas kniffelig, da man das lulo 3 x aufbohren muß. Einmal am boden der verdampferraumkammer ( der strömt die wicklung von unten an ),
ein 2. mal seitlich am sockel. Bei dem loch muß man vorsichtig bohren, damit man den pluspol im sockelinneren nicht trifft. 3. bohrung dann noch in die VD-kappe.
Sinnvoll ist es auch, das loch im boden d. VD-sockels etwas größer aufzubohren und da ein kleines röhrchen einzupressen, welches 2 mm überstehen sollte.
Das verhindert dann, daß liquid durch den sockel und die hülse nach aussen suppt.
Eine weitere version habe ich mit verschlossenen original-lulo und dafür direkt aufgebohrter hülse, also somit kann die wicklung direkt angeströmt werden.
Hab da ein fettes loch reingemacht, wellches in der 3. rille von unten liegt, und da kann ich mittels verschieden dicker o-ringe dann so den luft regulieren.

Ein klasse ding sind die rändelschrauben zum einspannen der wicklung...man braucht also kein werkzeug zum flotten wicklung drauf klatschen...


--><--


Lass mich ! Ich kann das..........ohhh, kaputt !
Schon Petition gezeichnet ? => Bitte mitzeichnen ! Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA !!! (5)


 
zwinkl
Beiträge: 14.488
Registriert am: 19.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: bayern
Beschreibung: Nicht möglich...mich muß man live hören und sehen !

zuletzt bearbeitet 09.02.2014 | Top

RE: RDA selber gewickelt

#15 von kaimichael , 09.02.2014 11:09

bei ft und co sind alle tröpfler rda...oder dra...oder wie auch immer...
bei totally wicked gab s die dinger (mini und normal) grad zum schleuderpreis...die sind jetzt alle bei mir...

die normalgrösse ist echt ok...
bei den minis ist die kappe (nur gesteckt) für mich zu leichtgängig...wenn man die combo ausser haus benutzt, kann die kappe leicht abrutschen...
besser sind m.e. die mit verschraubter kappe...
http://www.fasttech.com/products/1411/10004956/1390600

das bodenloch mach ich noch zu (muss mir noch überlegen wie...)...das selbst gebohrte 2mm-loch reicht völlig...

btw.: zählt 5x020er-draht schon zu microcoil? hab mich damit noch gar nicht näher beschäftigt...ich finde die wicklung mit watte einfach nur leichter und billiger...


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
baguadra2.JPG  

 
kaimichael
Beiträge: 5.023
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: lkr. TUT


RE: RDA selber gewickelt

#16 von friedrichshainer , 09.02.2014 13:54

Microcoil hat nix mit der Drahtdicke zu tun. Geht darum, dass die einzelnen Windungen aneinander liegen und nicht wie bei der normalen Wicklung mit Abstand. Dadurch bekommt man bei geringerem Widerstand eine größere Fläche. So zumindest die Theorie.


Ich dampfe ungeregelt! Und merke: weniger Widerstand = mehr Leistung gilt für die Dampfe, nicht für die Politik.


 
friedrichshainer
Beiträge: 1.590
Registriert am: 19.09.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin
Beschreibung: Whiskyliebhaber und Feierabendbastler mit ausgeprägter Immunschwäche was HWV angeht


RE: RDA selber gewickelt

#17 von Mo2k , 09.02.2014 14:59

Mein hiesiger Offline-Händler haut die Smok RDAs gerade für 6 Euro raus, wer daran Interesse hat, dem kann ich welche besorgen und per Maxibrief zuschicken

Sagt mir bei Interesse einfach Bescheid, die sind echt voll ok



 
Mo2k
Beiträge: 1.991
Registriert am: 28.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Münster


RE: RDA selber gewickelt

#18 von Mo2k , 09.02.2014 15:52

Hallo Leute,

ich korrigiere: der Smok RDA ist im Moment bei meinem Offline-Händler sogar für 4,99 Euro zu haben. Wenn jemand also vorhat, drei Stück oder mehr zu kaufen, dann lohnt sich das schon richtig, 17,50 Euro mit Versandkosten für drei Stück, das ist schon ein guter Preis.

Wenn also jemand Interesse hat, kann der sich gerne melden


Liebe Grüße



 
Mo2k
Beiträge: 1.991
Registriert am: 28.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Münster


RE: RDA selber gewickelt

#19 von zwinkl , 09.02.2014 16:46

Ich hab doch schon 3 stück...
Wenn ich dran denke setze ich heute abend mal ein pic von meiner aktuellen 3 fach MC wicklung rein...mit dem 24er puros brauch ich wattetausch alle 2-3 ml.


--><--


Lass mich ! Ich kann das..........ohhh, kaputt !
Schon Petition gezeichnet ? => Bitte mitzeichnen ! Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA !!! (5)


 
zwinkl
Beiträge: 14.488
Registriert am: 19.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: bayern
Beschreibung: Nicht möglich...mich muß man live hören und sehen !


RE: RDA selber gewickelt

#20 von HarryB , 09.02.2014 17:43

Hi Mo2k
Freut mich, dass du auf den Geschmack gekommen bist.
Mein erster Dripper war der DRA XL von VaporFreak, mittlerweile gibt es davon einen V2.
Allerdings war nix mit "Out of the Box"!
Da die Kappe geschraubt ist, musste ich sie erst ein paar mal über feines Schleifpapier ziehen, um das Luftloch zu positionieren.
Dann noch das Luftloch von ca.0,5mm auf 2mm aufbohren und passt.
Gewickelt wurde mit 0,28-er Kanthal auf 1,8 Ohm, ein Wattefuzzel durch, 20 bis 25 Tropfen Saft und fertig.
Beim drippen hab ich mir eine andere Zugtechnik angewöhnt, statt zuerst auf Backe gehts nun direkt in den Blasebalg, quasi atme ich durch den Dripper kurz und tief ein.
Als AT nutze ich dafür den guten alten und damals verrissenen VMax bei 3,5 VMax-Einheiten.
Zum Liquid testen hab ich ein Kleinteil aus dem selben Laden, einen Fatty, der fasst etwa 10 Tropfen.
Dass du dich an einen SWVD rantasten willst ist prima, etwas Übung und dann klappt das schon!


Ohne Dampf keine Leistung


 
HarryB
Beiträge: 3.350
Registriert am: 24.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: im Land der tausend Gräben


   

Geschmack Kanger Protank II besser als Fogger 3
Suche Tröpfler 22mm

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen