Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#1 von Romilia , 17.07.2016 21:55

ich habe hier einen aspire k3 verdampfer rumliegen, ist ein einfaches model, aber schön leicht. der hat keine regulierbare airflow, sondern in der basis vier luftlöcher.
zugwiderstand hat der eigentlich überhaupt keinen - das habe ich nicht so gern. a zieht man quasi selbt mit 1,8er coial aus versehen auf lunge und ich möchte das nicht
eigentlich hatte ich den schon in die versenkung geschickt, habe jetzt aber ein paar nautilus-coils geerbt, die auch in den k3 gehören.
nach tests mit klebeband ergibt sich, dass drei verschlossene löcher ein für mich recht angenehmes zugerlebnis gestatten.
ich habe hier so eine art gummimasse zum möbel reparieren - ist ganz weich und formbar, härtet dann aber bombenfest aus. das wollte ich in die löcher pobeln...
oder gibts da noch andere lösungen?


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.900
Registriert am: 16.06.2016


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#2 von Lord Zwiebus , 17.07.2016 22:15

Beim Einbringen von irgendwelchen Kunststoffen und Klebemassen wäre ich vorsichtig. Wer weiß, was passiert, wenn die die Kontakt mit Liquid kommen?

Vielleicht die Löcher mit Watte zustopfen oder wenn's für Dauer sein soll, mit bleifreiem Lötzinn zulöten?
Nur mal so als Idee... ohne selber sowas einmal probiert zu haben.



 
Lord Zwiebus
Beiträge: 225
Registriert am: 26.05.2016
Geschlecht: männlich
Ort: schwäbische Pampa
Beschreibung: seriously serious!


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#3 von kaimichael , 17.07.2016 22:23

ich habe beim magma (tröpfler) das zweite zugloch mit einem knetkleber zugeklebt, da ich nur single coil dampfe...durch den air-control-ring liesse sich das zwar auch zusperren...aber bei unvorsichtigem reintröpfeln hat s schomma rausgesifft...nun habe ich mehr raum für den wattepuffer in der verdampferkammer...

...wie dem auch sei: funzt wunderbar...musst halt ne halbe stunde aushärten lassen...


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 5.107
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: lkr. TUT


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#4 von andreas_1960 , 17.07.2016 22:30

Knetkleber ist ne gute Idee oder 2k Knetmetall, bei der Gummimasse müsste man sich halt mal die Spezifikationen ansehen. Das Gummi PG und VG ab kann ist schon vorstellbar.
Was das zulöten angeht.. Da müssen halt vorher alle Isolatoren raus wegen der Hitze. Ausserdem denke ich, daß man das nur mit einer Lötlampe hinkriegt und dann kann es schon sein, dass es Anlassfarben gibt.
Wenn das Aussehen nicht stört.. Was spricht gegen Panzertape? Das bekommt man im Zweifelsfall auch wieder runter.


 
andreas_1960
Beiträge: 547
Registriert am: 21.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Ludwigsburg


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#5 von siggi53 , 17.07.2016 22:44

Ich mache bei meinen VD wo ich die Zuglöcher und Liquidlöcher nicht brauche, sie mit zugelöteten Adernendhülsen und Teflonband zu.
Ob das Teflonband was ans Liquid abgibt kann ich nicht sagen.


 
siggi53
Beiträge: 336
Registriert am: 10.01.2015


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#6 von tuxmuck , 17.07.2016 23:06

Ganz einfach ein Silikon vape band über die Löcher ziehen.
Mit einer Lochzange (hat jeder Schneider) ein 1 oder 2mm Loch reinstanzen.
Hab ich bei drei Verdampfern so gemacht, bei denen mir der Zugwiderstand auch zu niedrig war. Klappt prima.


colonius hat das geliked!
 
tuxmuck
Beiträge: 1.553
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 77830 Bühlertal


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#7 von Romilia , 17.07.2016 23:21

vielen dank für die schnellen anworten.
leider bin ich geborener handwerkerspastiker und beidhändiger linkshänder - von daher scheidet jeder kontakt mit heißen und scharkkantigen gegenständen wie lötdingensbummens und bohrmaschinen aus aus :-)))
mein haus wird tatsächlich von panzertape und sekundenkleber zusammengehalten :-))), daher auch die vorrätige gummikleb-möbelmasse :-)))
dass das zeug kontakt mit dem liquid hat, habe ich natürlich nicht bedacht - aber hey, ich hab bis vor kurzem 40 pyros geraucht....
hobbyschneiderin bin ich tatsächlich ein bißchen, aber so eine kleine lochzange habe ich nicht, ich muss die dann mal raus kramen, die erinnerung kann natürlich täuschen.
panzertape ist super, aber auch häßlich :-)) ICH würde da nie in einem kleinen streifen gerade abgeschnitten bekommen, der darf ja allenfalls knappe zwei mimilmeter breit sein, weil die luftlöcher ja unten sind, wo man zum befüllen/coil wechseln abdrehen muss. das kriege ich niemals hin...:-)))
also doch die möbelmasse.


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.900
Registriert am: 16.06.2016


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#8 von colonius , 18.07.2016 01:32

Zitat von Romilia im Beitrag #7
hobbyschneiderin bin ich tatsächlich ein bißchen, aber so eine kleine lochzange habe ich nicht, ich muss die dann mal raus kramen, die erinnerung kann natürlich täuschen.
Spätestens im Herbst, wenn das Renovierungszeug bei Aldi auf'm Grabbeltisch liegt, sind auch wieder Zangensätze dabei; Lochzange, Nietenzange und Ösenzange. Kostet maximal einen Zehner.
Ansonsten führt das jeder Baumarkt für kleines Geld.
Außerdem braucht man unbedingt eine Lochzange für den Gürtel, wenn der mal wieder zu eng weit wird.


colonius

... aber ich bin doch lieber jeden Tag glücklich als im Recht. (Slartibartfaß)


nellewalli hat das geliked!
 
colonius
S-Mod verstorben am 18.8.2017
Beiträge: 8.379
Registriert am: 23.11.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Universaldilettant


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#9 von nellewalli , 18.07.2016 07:45

Was evtl. auf für mehr Zugwiderstand sorgen würde, wären Meshröllchen. Wenn man die sehr eng zusammenrollt und dann evtl. in alle 4 Löcher reinfrimelt. Hab´s allerdings noch nie probiert. Wäre aber auf jeden Fall eine Lösung die wieder wegzumachen geht und ist Liquidkonform


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Tube-Mod: Justfog S14, Vamo PT, Vamo V6
Box-Mod: iStick Pico, Reuleaux RX200S, iStick 40W, ASMODUS Ohmsmium, ASMODUS Minikin V2, HCigar VT250
Mechanische Mods: VGOD (Clone)
VD-SWVD: Avocado+24, Griffin, Melo 3 Mini, Genius hoch 2 (Clone), Taifun GT2 Clone, Kayfun Mini V3, Das TankDing


 
nellewalli

Moderator
Beiträge: 1.047
Registriert am: 11.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Pfullingen Im DTF-Team seit Mai 2016


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#10 von Andi aus Bremen , 18.07.2016 07:47

Am Anfang war mir der Zug an meinem Protank Mini zu leicht (ja tatsächlich), da habe ich eins der drei Luftlöcher mit Tesafilm zugeklebt. Hat seinen Zweck erfüllt, ist optisch kaum aufgefallen und hat erstaunlich lange gehalten.



 
Andi aus Bremen
Beiträge: 1.548
Registriert am: 05.10.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#11 von Romilia , 18.07.2016 09:27

ich bedauere grade, dass ich nicht zahnarz geworden bin - ich könnte den löchern doch eine schöne füllung verpassen :-)))
ohnehin hätte man als dampfender zahnarzt mit all diesen instrumentlein viel spass...und erst als zahntechniker...
by the way, nen zahntechniker hätte ich sogar im bekanntenkreis, mit eigenem labor...kaum fünf minuten über die straße... (nein, man soll bekanntschaften nicht überstrapazieren, das hebe ich mir für die nächste brücke auf)
was ist denn mesh? habe ich das im haus oder muss ich dafür beschaffungskriminell werden? so eine art fliegengitter? da hätte ich sogar bestände in fiberglas.
alle mit kleben von außen als nachfüllfreundliche dauerlösung sehe ich nicht so recht, weil der ring so schmal ist und die luftlöcher dann noch nicht mal mittig drin sitzen, sondern oben am rand. da zittern meine hände schon bei drauf gucken :-)))


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.900
Registriert am: 16.06.2016


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#12 von Dampfspan , 18.07.2016 10:35

Schaschlikspiess bzw Zahnstocher haben sich bei mir bewährt um Luftlöcher zu verschließen.
Kein kleben und nix giftiges.


Dampfspan  
Dampfspan
Beiträge: 145
Registriert am: 30.12.2012
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Backendampfer


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#13 von nellewalli , 18.07.2016 10:57

Mesh ist ein Edelstahlsieb, kurz ESS. Dafür musst du nicht kriminell werden, sondern du kannst es ganz legal in Onlineshops oder Offlinehändler kaufen. Ist auch nicht wirklich teuer. Hier ein Beispiel: ESS-Edelstahlsieb


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Tube-Mod: Justfog S14, Vamo PT, Vamo V6
Box-Mod: iStick Pico, Reuleaux RX200S, iStick 40W, ASMODUS Ohmsmium, ASMODUS Minikin V2, HCigar VT250
Mechanische Mods: VGOD (Clone)
VD-SWVD: Avocado+24, Griffin, Melo 3 Mini, Genius hoch 2 (Clone), Taifun GT2 Clone, Kayfun Mini V3, Das TankDing


 
nellewalli

Moderator
Beiträge: 1.047
Registriert am: 11.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Pfullingen Im DTF-Team seit Mai 2016


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#14 von Prof. Pinocchio , 18.07.2016 11:04

.





am einfachste is tatsächlich ne Stück Tesa,

nach eine gewisse Zeit kann man den auch sehr schnell und leicht Auswechseln, fertig und weiter dampfen.

Zitat
dass das zeug Kontakt mit dem liquid hat, habe ich natürlich nicht bedacht -



ja, (Dampfspan war schneller) bleibt noch die Holz Möglichkeit, ich habe oft kleine löscher mit eine Zahnstock zugemacht.

ganz, ganz fest ins lock rein schieben,

dann auf beiden Seiten mit ne dünne/klein Teppichmesser (ich habe so kleine OP Skalpelle) bündig schneiden, hält echt sehr gut,fest und relativ lange.

auf ne gute gelingen.....










.


Orthografie,hmmm....jö,....Große Sorry !



 
Prof. Pinocchio
Beiträge: 3.643
Registriert am: 09.09.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Rödel...:-)))...heim
Beschreibung: PICTORIBUS ATQUE POETIS , QUIDLIBET AUDENDI SEMPER FUIT AEQUAS POTESTAS.

zuletzt bearbeitet 18.07.2016 | Top

RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#15 von Vapeuristi , 18.07.2016 11:34

Zitat von Andi aus Bremen im Beitrag #10
Am Anfang war mir der Zug an meinem Protank Mini zu leicht (ja tatsächlich), da habe ich eins der drei Luftlöcher mit Tesafilm zugeklebt. Hat seinen Zweck erfüllt, ist optisch kaum aufgefallen und hat erstaunlich lange gehalten.


Genau so habe ich auch schon mal gemacht. Klappt wunderbar. Aber warum einfach, wenn es auch umständlich geht. :)


Vapeuristi  
Vapeuristi
Beiträge: 827
Registriert am: 15.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#16 von Be-Bop , 18.07.2016 11:38

Zuverlässig und dauerhaft kann man alle überflüssige löcher nur "zu nieten" -
mit kleinen Hammerschlägen.
Es gibt Nieten aus Alu in verschiedensten Größen, im Notfall kann man
sich selber auch ein ausfeilen z.B. aus passendem Aludraht.
Ich mache es immer so, wenn ich ein Loch zumachen brauche.
Alles andere ist nur Murks, was ich festgestellt habe...


Blaudampfer hat das geliked!
 
Be-Bop
Beiträge: 5.007
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 18.07.2016 | Top

RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#17 von Dampfphönix , 18.07.2016 12:08

Du holst eine Stück Aludraht das ein wenig dicker ist als das Loch und schleifst das dann leicht konisch dünner und presst es mit Zange in die Löcher?


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.989
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#18 von Be-Bop , 18.07.2016 12:44

ja und dann knipse ich den Aludraht ab, so das nur einwenig übersteht.
Das ist freilich nicht alles, man muss unbedingt mit kleinen Hammerschlägen
die überstehende Reste platt machen (gegen etwas stabiles) sonst kommt es
wieder bald raus. Halt so, wie man nieten befestigt mit kleinem Hammer, ohne
spezielle Nietzangen.


 
Be-Bop
Beiträge: 5.007
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#19 von Romilia , 18.07.2016 14:37

das klingt vernünftig - ich bin allerdings nicht sicher, ob das nicht meine heimerwerkerischen fähigkeiten übersteigt :-)))
hämmerchen und feile wären immerhin vorhanden.
ich schaue nachher mal in meinen "restekoffer", ob ich da was drahtiges finde, ansonsten werde ich später auf der hunderunde mal in den raiffeisenmarkt einfallen, da kriegt man alles auch einzeln und die blumenerde wird ins auto getragen. der inhaber schätzt mich, glaube ich, auch richtig ein, der kann mir vielleicht auch mit aushelfen oder hämmert gleich selber


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.900
Registriert am: 16.06.2016


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#20 von Romilia , 18.07.2016 15:30

ich möchte mich bei allen bedanken für die lösungssuche, ich bin jetzt - ganz schnelle und billige lösung - dem letzen ansatz gefolgt. stahlstifte gekürzt und auf einem holzbrett angedrückt. fertig.
hält sehr gut, wäre aber auch wieder entfernbar.
optisch akzeptabel.
ich werde den k3 nicht für immer nutzen, aber natürlich muss man 5 geschenkte coils auch nicht in die tonne kloppen. auch wenn ich niemals ein fan dieser coils werde - blubbern nach jedem nachfüllen, genau wie bei den bdc/bvc (ja, ich weiß, dass man pusten muss)
ich habe jetzt stifte in allen löchern - die nägel scheinen nicht komplett zu verschließen. das zuggefühl ist jetzt nahe einem t18-verdampfer. mag ich ja gern leiden.

|addpics|5pd-d-6672.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.900
Registriert am: 16.06.2016

zuletzt bearbeitet 18.07.2016 | Top

RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#21 von colonius , 18.07.2016 19:07

Zitat von Romilia im Beitrag #20
stahlstifte gekürzt und auf einem holzbrett angedrückt. fertig.
hält sehr gut, wäre aber auch wieder entfernbar.
optisch akzeptabel.
Na siehste; fertig kann jeder, Basteln ist die Kunst.


colonius

... aber ich bin doch lieber jeden Tag glücklich als im Recht. (Slartibartfaß)


 
colonius
S-Mod verstorben am 18.8.2017
Beiträge: 8.379
Registriert am: 23.11.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Universaldilettant


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#22 von Romilia , 18.07.2016 20:20

ja, ich habe mir auch schon selbst auf die schulter geklopft :-))
und das beste: mein haus steht noch, alle finger sind noch dran, ich musste nicht in die notaufnahme...
und der k3 hat jetzt ogar eine airflow-control: den vorderen stahlstift habe ich nicht ganz so fest angedrückt wie die anderen, den kann ich bißchen oder ganz herausziehen...
ist natürlich bißchen die variante für arme :-)) dafür habe ich fünfhundert ersatzteile (keine ahnung, warum ich mal ne packung nägel gekauft habe - wahrscheinlich, um die bohrmaschine nicht anfassen zu müssen)


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.900
Registriert am: 16.06.2016

zuletzt bearbeitet 18.07.2016 | Top

RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#23 von Blaudampfer , 19.07.2016 23:41

Zitat von andreas_1960 im Beitrag #4
Knetkleber ist ne gute Idee oder 2k Knetmetall, b


Habe ich auch schon öfters für sowas benutzt



 
Blaudampfer
Beiträge: 3.032
Registriert am: 17.12.2010
Geschlecht: männlich


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#24 von Be-Bop , 20.07.2016 09:18

Zitat von Blaudampfer im Beitrag #23
Zitat von andreas_1960 im Beitrag #4
Knetkleber ist ne gute Idee oder 2k Knetmetall, b


Habe ich auch schon öfters für sowas benutzt



Knetkleber hat leider ein Nachteil, in Kontakt mit Liquid wird er wieder weich
und fällt nach paar Wochen aus dem Bohrung automatisch raus.
(ausserdem kann die langsame chemische Reaktion nicht viel gesund sein)

Alles schon probiert, aber nichts besseres geht über Metall Stifte oder Aluniete.


 
Be-Bop
Beiträge: 5.007
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: Luftlöcher "zubetonieren" möglich?

#25 von Romilia , 20.07.2016 09:44

eine kombination von ideen hier hat übrigens auch zu wiederherstellung meiner - nicht ganz billigen - lieblingssonnenbrille geführt :-))
im orginal befanden sich so kleine glitzernde hörnchen an der brille, eines war entfleucht und hinterließ ein häßliches loch (oder besser zwei, das war wie so angenietet). wegen der löchlein und der wölbung des gestells widerstand sie bisher allen versuchen, etwas anzukleben.
gestern war mein auto in der werkstatt, da habe ich mir ein fitzelchen von dem knetmetall mitgeben lassen, dann (thema stahlstifte!), billige ohrringe gekauft, die stifte oben hatten, abgezwackt. die lötstelle passte recht gut ind die löchlein des orginals, die wölbung des gestells hinter dem flachen ohrring ausgeglichen durch knetmetall...

|addpics|5pd-e-983d.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.900
Registriert am: 16.06.2016

zuletzt bearbeitet 20.07.2016 | Top

   

Sidefill Tanks zum Backe Dampfen




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen