Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Viel zu lernen

#1 von good-for-you , 04.08.2017 09:13

Hallo Dampfertreff Community,
kurze Info zu mir.
Bin seit ca. 1,5 Jahren rauchfrei und bin nie umgestiegen oder habe andere Mittelchen benötigt. Reine Willensstärke würde ich behaupten. Allerdings hat mich meine Frau sehr unterstüzt dabei, wir haben uns praktisch gegenseitig ermutigt das lieber bleiben zu lassen.
Allerdings rauche ich gelegentlich Tabak mit meiner Shisha im Freundeskreis. Mir ist auch bewusst das es sich hierbei sicherlich auch um rauchen handelt bzw. auch schädlich ist.
Nun komme ich langsam zum Thema dampfen, bin mal wieder durch den Freundeskreis drauf aufmerksam geworden und versuche mich zu Informieren. Im Internet werde ich überschüttet mit Informationen und auch hier im Forum gibt es für mich als Neuling viel zu viele Beiträge. Bin einfach so frei und stelle meine Fragen hier und hoffe auf freundliche und hilfsbereite Antworten

Nun zur eigentlichen Frage/n:
- Kann ich auf das Newbie - A B C wert legen? Letzter Beitrag 2012, das ist für mich in der heutigen Zeit doch etwas veraltet
- Da ich immer mal wieder Shisha rauche bin ich dementsprechend auf der Suche nach Geräten die direkt in die Lunge den Dampf bringen.
- Preislich gebe ich gern etwas mehr Geld aus, habe dann auch lieber etwas was mir auf Dauer spaß macht.
- Bin auf der Suche nach einem ~Akkuträger~ der mir verschiedene Möglichkeiten gibt. Finde auch das Thema wickeln ganz interessant.
- Es gibt so viele verschiedene Produkte auf den Shop Seiten, das erschlägt mich etwas. Für jeden Rat bin ich dankbar.
- Thema Liquid ist mir ein Nikotinfreies Produkt sehr wichtig. Möchte vermeiden einer Körperlichen bzw. Psychischen Abhängigkeit zu verfallen.

Hoffe ich habe niemandem auf den Schlipps getreten und freue mich über Infos!

Grüße Marcel


Rechtschreibfehler werden gekonnt ignoriert


good-for-you  
good-for-you
Beiträge: 14
Registriert am: 03.08.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Allgäu


RE: Viel zu lernen

#2 von Michigan , 04.08.2017 09:44

Hallo
Du hast schon recht konkrete Vorstellungen und Neigungen. Und dir da etwas empfehlen ist schwierig.
Der erste Unterschied ist, dass bei höheren Leistungen der Dampf recht warm wird.
Der Geschmack ist nicht mit einer Shisha identisch, anders halt.

Es sind viele Kombinationen möglich, das ist wohl richtig

Vorschläge können nur ein Vorschlag bleiben, und was interessant sein kann, das würde ich mir in einem Shop genauer anschauen. Oder dort beraten lassen, vielleicht auch probieren können.

Auch Stammtische und Treffpunkte sind eine gute Quelle, um Informationen zu bekommen.

Bei Verdampfern bin ich nicht mit hohen Leistungen unterwegs. Mir geht es um Geschmack, der etwas darunter leidet, je mehr der Schwerpunkt auf höhere Leistung ausgelegt wird.

Für den Genuss ziehe ich einen Tröpfler vor, eine 0,35mm Wicklung und ca 25W

Das kann Recht speziell werden.


 
Michigan
Beiträge: 3.354
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Viel zu lernen

#3 von Pumpkinhead , 04.08.2017 09:49

Zitat von good-for-you im Beitrag #1
Nun zur eigentlichen Frage/n:
- Kann ich auf das Newbie - A B C wert legen? Letzter Beitrag 2012, das ist für mich in der heutigen Zeit doch etwas veraltet

Schidimmt, ist alt, müßte wohl mal wieder jemand drübergucken.
Es ist nicht alles veraltet, aber so mancher Thread in dem Bereich - "Anfänger - Welche Geräte sind für Anfänger geeignet?" zum Beispiel
oder "Woran erkenne ich eine original eGo T" - ist leider tatsächlich inzwischen eher was für die Tonne...




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Im Urlaub

Beiträge: 25.995
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos

zuletzt bearbeitet 04.08.2017 | Top

RE: Viel zu lernen

#4 von good-for-you , 04.08.2017 10:31

Zitat von Michigan im Beitrag #2


Bei Verdampfern bin ich nicht mit hohen Leistungen unterwegs. Mir geht es um Geschmack, der etwas darunter leidet, je mehr der Schwerpunkt auf höhere Leistung ausgelegt wird.

Für den Genuss ziehe ich einen Tröpfler vor, eine 0,35mm Wicklung und ca 25W

Das kann Recht speziell werden.


Hi Michigan,
danke schonmal für dein Feedback.

Hab nun mal in einem Beitrag gelesen das Feedback zu einem Akkuträger, "MOD 101" von EHPRO. Gibts gerade als Set mit dem ~RDA?~ "101 Dripper".
Bei Dripper gehe ich mal von einem Tröpfler aus?
Rein Optisch spricht mich diese Kombi eigentlich schon an.
Für mich stellt sich die Frage:
Theoretisch benötige ich einen leistungstarken Akkuträger mit dem ich Möglichst viele verschiedene ~RDA's~ bedienen kann.
Der ~RDA~ ist das eigentliche Teil beim Verdampfer in dem das Liquid zu Dampf erhitzt wird. Sehe ich das richtig?
Und hier verstehe ich auch das es warschl. tausend verschiedene Varianten und dementsprechend Meinungen gibt bzw. Dampfmenge oder eben auch Geschmackentwicklung.

Tatsächlich hätte ich gern ein ~RDA~ mit dem ich Möglichst viel Geschmack erreiche und eventuell auch eine Menge Dampf. Wobei das eher zu vernachlässigen ist. Viel Dampf ist in meinen Augen eigentlich nur Optik, mir gehts um den Genuss. Wenn mit dabei auch prima!
Auch wichtig ist mir mit der Zukunft zu schreiten. Möglicherweise möchte ich verschiedene Dinge ausprobieren und eben auch eventuell mal eine selber gemachte Wickelung.
Kann ich das mit diesem "Set" oder könnt Ihr mir vielleicht ein Set bzw. versch. Akkuträger und RDA's empfehlen?

Ansich habe ich auch verstanden das die ~Tube~ auch aus Glas bzw. einem Metall bestehen sollte, da Plastik bei Hitzeentwicklung eher zum verformen/schmelzen neigt

Grüße


Rechtschreibfehler werden gekonnt ignoriert


good-for-you  
good-for-you
Beiträge: 14
Registriert am: 03.08.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Allgäu


RE: Viel zu lernen

#5 von Vanillo , 04.08.2017 10:42

Da hast du dir ein feines Teil rausgesucht. Das ist prima.

Die Tube kannst du auch als Akkuträger für andere Verdampfer nutzen.

Da machst du nichts falsch für den Anfang.

Viel Spaß


* Odysseus/GGTS * Kayfun V3 , V 3.1 plus, Prime * A1 * A2 Klassik * A2-TM * FEV 4 * Hussar * Skyline * Lemo 2 * Imist * evic AIO * OBS Engine * Squape Rs * Ammit 22 * Endura T 18, T 22 * Cubis Pro *

WIKI - Alles was mit Bullis zu tun hat..


 
Vanillo
Beiträge: 19.212
Registriert am: 05.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin
Beschreibung: channis Obba honoris causa


RE: Viel zu lernen

#6 von Thatsme , 04.08.2017 11:01

Mir reicht der 101 auch aus, aber wenn ich so manche Leute lese, die ihre Wicklungen mit 120 Watt oder mehr befeuern und dabei von viel Dampf schwärmen... Dabei ist der 101 überfordert, da er ja 'nur' bis 50 Watt geht (bisher habe ich nicht mehr als 40W benötigt). Nur für den Fall, dass es etwas mehr Leistung sein soll, würde ein Blick auf den Cuboid 150W nicht schaden. Der gehört neben dem 101 und Aster TC zu meinen 3 Lieblings ATs für den Alltag.



 
Thatsme

Beiträge: 880
Registriert am: 01.05.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Tief im Westen


RE: Viel zu lernen

#7 von Softius , 04.08.2017 11:15

Ich greife mal das Thema Liquid und Dampf/Geschmack auf. Wenn Du darauf achtest, dass mindestens 70% VG angegeben ist kannst Du davon ausgehen mit moderater Leistung einen schönen, dichten Dampf zu erzielen und viel Geschmack hast Du dann noch obendrein.
Es gibt einige Verdampfer, die sowohl mit Fertigcoils, als auch mit einer zusätzlich erwerbbaren Selbstwickeleinheit (RBA) daherkommen. Da gibt es u.a. von der Firma SMOK ein V8 Kit bestehend aus einer Tube nebst einer "abgespeckten Version" des Baby beast Verdampfers. Schau doch einfach mal was Dich auch optisch ansprechen würde.


 
Softius

Beiträge: 2.025
Registriert am: 31.05.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Bonn


RE: Viel zu lernen

#8 von Reisender , 04.08.2017 11:16

Du scheinst mit "Tube" den Tank zu meinen, stimmt, der sollte lieber aus Glas als aus Kunststoff sein, bei den meisten Drippern (auch beim 101) stellt sich die Frage aber gar nicht - die haben ohnehin eine Kammer aus Metall (idR Edelstahl). Ich will mit dieser Frage keinesfalls irgendwie herablassend oder so rüberkommen, aber Du bist Dir über den Unterschied zwischen Tröpfler und Tank schon im Klaren, oder?

Zum 101 kann ich nichts sagen, ich habe einen Vaporesso Transformer und bin damit sehr zufrieden, vielleicht möchtest Du Dir den auch mal ansehen. Mutation X V5 hat auch ein sehr ähnliches Deck. Damit kann man dann gleich nicht nur verschiedene Drähte ausprobieren, sondern gleich auch verschiedene "Architekturen" und hast ja gemeint, dass Du gerne viel basteln/herumprobieren möchtest, wenn ich Dich richtig verstanden habe.



Reisender  
Reisender
Beiträge: 112
Registriert am: 21.09.2016


RE: Viel zu lernen

#9 von good-for-you , 04.08.2017 11:28

Zitat von Reisender im Beitrag #8
Du scheinst mit "Tube" den Tank zu meinen, stimmt, der sollte lieber aus Glas als aus Kunststoff sein, bei den meisten Drippern (auch beim 101) stellt sich die Frage aber gar nicht - die haben ohnehin eine Kammer aus Metall (idR Edelstahl). Ich will mit dieser Frage keinesfalls irgendwie herablassend oder so rüberkommen, aber Du bist Dir über den Unterschied zwischen Tröpfler und Tank schon im Klaren, oder?




Hi Reisender,
Gut das du mich darauf ansprichst. Anscheinend nein.
Hab mich gerade mal im gogl versucht schlau zu machen.
Ein RTA ist ein "atomizer" mit Tank = Behälter für das Liquid
Ein RDA ist ein "atomizer" ohne Tank = Liquid muss nach ein paar Zügen aufgetröpfelt werden.

Upps. Das will ich nicht

Interessant sind dann die Geräte die einen Tank besitzen. Möchte nicht permanent das Liquid nach tröpfeln müssen. Verstehe auch nicht ganz den Sinn dahinter bzw. den Vorteil.

Danke für die vielen Infos! Klasse


Rechtschreibfehler werden gekonnt ignoriert


good-for-you  
good-for-you
Beiträge: 14
Registriert am: 03.08.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Allgäu


RE: Viel zu lernen

#10 von Softius , 04.08.2017 11:41

Der Sinn eines Tröpflers besteht u.a. auch darin verschiedene Liquids testen zu können ohne gleich einen kompletten Tank damit befüllen zu müssen. Ferner kommen die Geschmacksnuancen besser zutage, aber das sollte Dich jetzt erst einmal nicht interessieren.
Du meintest mit Tube den Verdampfer? Hmmmmm unter Tube verstehen wir den stabförmigen Akkuträger.🤔


 
Softius

Beiträge: 2.025
Registriert am: 31.05.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Bonn


RE: Viel zu lernen

#11 von Reisender , 04.08.2017 11:48

Ich habe auch viel mehr Tanks als Tröpfler. Die Vorteile vom Tröpfler sind schnell zusammengefasst: Die Geschmacksentfaltung ist intensiver (wobei das heutzutage nicht mehr so uneingeschränkt gilt wie früher, denn es gibt schon verdammt gute Tankverdampfer) und man kann jederzeit nach ein paar Zügen die Geschmacksrichtung ändern. Außerdem kann man sich durch die frei zugängliche Wicklung sehr viel mehr herumspielen, um den "perfekten Dampf" für sich zu erreichen.

Wenn Du gleich eigene Wicklungen verwenden und herumbasteln möchtest, wäre für Dich eventuell ein Squonker interessant: das ist ein Tröpfler, bei dem in den Akkuträger ein Kunststofftank eingebaut ist. Durch sanften Druck "betröpfelt" man die Watte von unten und verbindet so die Vorzüge von Tank und Tröpfler. (Der von mir erwähnte Vaporesso Transformer kommt mit Squonker-Pluspol zum austauschen, dann brauchst Du nur noch einen Squonker Akkuträger).

Wenn Du einen richtigen Tankverdampfer bevorzugst (was ich Dir für den Anfang empfehlen würde) und nicht gleich einen RTA (reiner Selbstwickler), sondern etwas, was Du auch mit Fertigköpfen betreiben kannst (würde ich ebenfalls für den Anfang empfehlen), dann schau dir den Joyetech Ultimo oder die verschiedenen Smok TFV8 Versionen an, ich kann beides aus eigener Erfahrung empfehlen.



Reisender  
Reisender
Beiträge: 112
Registriert am: 21.09.2016


RE: Viel zu lernen

#12 von Softius , 04.08.2017 11:56

Ich bin was Fertigkopfverdampfer betrifft nicht mehr so ganz auf dem neuesten Stand, aber der Uwell Crown 1 war für micheinfach nur super. Der Crown 3 soll wohl auch sehr gut sein, sowie der Cleito...weiß nur nicht mehr wer den letztgenannten herstellt.


 
Softius

Beiträge: 2.025
Registriert am: 31.05.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Bonn


RE: Viel zu lernen

#13 von good-for-you , 04.08.2017 12:30

Zitat von Softius im Beitrag #10
Du meintest mit Tube den Verdampfer? Hmmmmm unter Tube verstehen wir den stabförmigen Akkuträger.🤔


Upps ja das ist richtig. Mein Fehler


Rechtschreibfehler werden gekonnt ignoriert


good-for-you  
good-for-you
Beiträge: 14
Registriert am: 03.08.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Allgäu


RE: Viel zu lernen

#14 von good-for-you , 04.08.2017 13:51

Zitat von Reisender im Beitrag #11

Wenn Du einen richtigen Tankverdampfer bevorzugst (was ich Dir für den Anfang empfehlen würde) und nicht gleich einen RTA (reiner Selbstwickler), sondern etwas, was Du auch mit Fertigköpfen betreiben kannst (würde ich ebenfalls für den Anfang empfehlen), dann schau dir den Joyetech Ultimo oder die verschiedenen Smok TFV8 Versionen an, ich kann beides aus eigener Erfahrung empfehlen.


Danke Reisender!
Hab mich bisle im Internet schlau gemacht.
Von SMOK gibts das neue Modell TFV12. "Ausgelegt für den direkten Lungenzug" - Prima genau was ich suche!
Auch möglich ist das selber wickeln, mit dem TFV12 V12-RBA-T Coil. -Sehe ich das richtig? Also wenn ich möchte könnte ich.
Als Akkuträger kommt dann auch der SMOK GX350 in Frage. Allein um die Leistung für den TFV12 zu bringen. - Richtig?

Das ist ja dann eigentlich schon alles oder? Mal abgesehen vom Liquid. Von dem ich bis jetzt leider keine Ahnung habe. Aber ist ja auch Geschmackssache.
Gibt's irgendwelche Hersteller die Ihr mir empfehlen könntet?

Hab mal alles bei zazo gefunden, gibts da nicht einen Dampfertreff Rabatt?
Hoffe Ihr könnt mir auch sagen wo ich den finde!

Ich lasse mir auf jeden Fall noch ein paar Tage Zeit um mögliche Fehler zu vermeiden, wie z.B. die Tröpfler Thematik ...

Momentan gibts den GX350 als Set mit dem TFV8. Sollte ich lieber diesen nehmen? Denke mir immer, wenn es was neues gibt, gibt es das ja aus einem Grund. Häufig Verbesserungen oder?
Danke euch


Rechtschreibfehler werden gekonnt ignoriert


good-for-you  
good-for-you
Beiträge: 14
Registriert am: 03.08.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Allgäu


RE: Viel zu lernen

#15 von Volker Hett , 04.08.2017 15:08

Wow, da hast du dir ja gleich ein ganz heißes Eisen ausgesucht.
Denk dran auch noch anständige Akkus dazu zu kaufen und ein gutes Ladegerät.
Die GX350 brauch 4 Akkus, ich selbst würde dazu dann gleich 8 Akkus und ein 4fach Ladegerät kaufen. Mit Sony VTC5A Akkus liegst du da richtig. Voll aufgeladen hast du da mehr als 35 Watt/Stunden im Akkuträger. Den TVF-12 wirst du wohl so zwischen 100 und 150 Watt dampfen und eine Akkuladung sollte dann für einen Abend als Nebelmaschine in der Disco reichen :)


Ich war's nicht!

Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 2.898
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Viel zu lernen

#16 von Volker Hett , 04.08.2017 15:09

Ach ja, ehe ich es vergesse, les auch mal durch unseren Mischbereich, ein handelsübliches 10ml Fläschchen Liquid reicht damit von 12 bis Mittag :D


Ich war's nicht!

Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 2.898
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Viel zu lernen

#17 von Reisender , 04.08.2017 15:27

TFV12 ist halt schon sehr extrem, ich weiß nicht, ob ein "blutiger Anfänger" mit der Leistung klarkommt. Aber ein gutes Gerät allemal! Steht auch auf meiner Einkaufsliste! Einen Akkuträger für 4 Zellen ist definitiv auch eine gute Idee, wie im Vorpost beschrieben am besten gleich mit zwei Sätzen Akkus und einem Ladegerät. Auch bei der Akkuempfehlung kann ich mich nur anschließen, die Sonys sind wirklich klasse, ich benutze nichts anderes (allerdings VTC6).

Esith sagt: Und Liquids selber mischen ist eigentlich ein Muss bei allen Massivnebelmaschinen, die sind allesamt schrecklich durstig und mit Fertigliqids auf Dauer unbezahlbar.



Reisender  
Reisender
Beiträge: 112
Registriert am: 21.09.2016

zuletzt bearbeitet 04.08.2017 | Top

RE: Viel zu lernen

#18 von good-for-you , 06.08.2017 12:45

Zitat von Volker Hett im Beitrag #15
Denk dran auch noch anständige Akkus dazu zu kaufen und ein gutes Ladegerät.
Die GX350 brauch 4 Akkus, ich selbst würde dazu dann gleich 8 Akkus und ein 4fach Ladegerät kaufen. Mit Sony VTC5A Akkus liegst du da richtig. Voll aufgeladen hast du da mehr als 35 Watt/Stunden im Akkuträger.


Hi Volker,
danke für die Infos. Hab gleich mal nach den 8x "VTC5A" Akkus gesehen. Ladegerät gibt's auch gleich mit bei.
Schätze aber das selber mischen werde ich erstmal bleiben lassen.

Auch im Forum hab ich mal nachgesehen nach dem spezial dampfertreff Rabatt bei zazo. Ein Kommentar war "Ich sag nur Friends". Hab mal das ganze im Warenkorb eingegeben und schwupps 20%. GEILO

Werde auch das 10+2 ausprobieren. Einfach um mal ein paar Geschmäcker ausprobieren zu können.

Zum Thema TFV12:
Kann ich mit diesem Verdampfer auch moderat dampfen? Weniger Watt bedeutet demnach ja auch weniger Dampf?

Bin eigentlich schon soweit das Teil bestellen zu wollen, wie immer mit neuen Sachen..

Zum Thema reinigen bzw. Liquids wechseln:
Letztlich hab ich eine Kammer in der das Liquid verdampft. Dieses Liquid wird von einer Spule erhitzt.
Wenn ich nun ein Liquid aufgebraucht habe, sollte ich den Verdampfer reinigen? Und wie mache ich das?
Schätze das ich den Coil und den Tank nicht einfach abschraube und unter fliesendes Wasser halte...
Kurzes Feedback wäre prima !!

Dangöö


Rechtschreibfehler werden gekonnt ignoriert


good-for-you  
good-for-you
Beiträge: 14
Registriert am: 03.08.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Allgäu


RE: Viel zu lernen

#19 von Reisender , 06.08.2017 13:29

Das moderateste was mit dem TFV12 geht, sind die V12-Q4 coils (kannst auch die V12-X4 mal ausprobieren), die haben einen empfohlenen Leistungsbereich ab 90W (bzw 100W). Etwas darunter kann man die natürlich auch noch dampfen, aber ich richte mich eigentlich immer nach dem empfohlenen Bereich bei allen Smok-Coils, weil alle, die ich bisher hatte, liefern darunter zwar Dampf aber viel zu wenig Geschmack. Edith sagt: Zum Vergleich, in meinem TFV8 Baby habe ich ein V8-Baby Q2 Coil und dampfe zwischen 50-60W herum, nach Laune und Tageszeit. Und das dampft ordentlich.

Gereinigt wird bei mir eigentlich kein Coil, höchstens wenn ich ein anderes Coil ausprobieren will und das eingebaute für den späteren Gebrauch aufbehalten möchte, aber üblicherweise dampfe ich jedes Coil, bis es nicht mehr schmeckt und dann kommt es in die Tonne. Den Coilwechsel nehme ich dann zum Anlass, den Tank zu putzen. Reinigung passiert mit trockener Küchenrolle, allenfalls den Glastank und die Gummidichtungen spüle ich gelegentlich (einmal im Jahr?) mit Wasser. Bis jetzt ist es mir nur einmal passiert, dass ich einen Tank intensiver als beschrieben reinigen musste, und den hatte ich gebraucht gekauft und die Liquidreste vom Vorbesitzer da drin waren 2 Jahre alt....na da bin ich dann mit Spüli rangegangen.



Reisender  
Reisender
Beiträge: 112
Registriert am: 21.09.2016

zuletzt bearbeitet 06.08.2017 | Top

RE: Viel zu lernen

#20 von good-for-you , 07.08.2017 15:41

Vielen Dank an euch alle!

Hab es getan.
TFV12 Cloud Beast King Tank
SMOK GX350
Ladegerät
8x VTCA Akkus
und 5+1 Liquid Paket

Werde euch am laufenden halten wies läuft. Auch wenn Ihr nicht wollt

Grüße


Rechtschreibfehler werden gekonnt ignoriert


Dampfer-Manfred hat das geliked!
good-for-you  
good-for-you
Beiträge: 14
Registriert am: 03.08.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Allgäu


RE: Viel zu lernen

#21 von Reisender , 07.08.2017 20:55

Ich bin sehr gespannt, wie es Dir gefällt! Freue mich schon auf den Bericht! Das Liquid wird Dir aber nicht lange reichen, mit so einem Biest, das sage ich Dir jetzt schon. Vielleicht solltest Du die ablehnende Haltung zum Selbstmischen auf kurz oder lang nochmal überdenken!



Reisender  
Reisender
Beiträge: 112
Registriert am: 21.09.2016


RE: Viel zu lernen

#22 von good-for-you , 08.08.2017 10:49

Ok mach ich! Versuche mich mal in das Thema einzulesen.


Rechtschreibfehler werden gekonnt ignoriert


good-for-you  
good-for-you
Beiträge: 14
Registriert am: 03.08.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Allgäu


RE: Viel zu lernen

#23 von good-for-you , 10.08.2017 08:11

Hallo Freunde des dampfens,
gestern mein Equipment bekommen. Dementsprechend gleich mal ausprobiert.
Honig Melone mit 120W befeuert. Viel Geschmack und viel Dampf! GEIL
Höchst warscheinlich hab ich erstmal zu viel Liquid rein, nach kurzer Zeit ist mir das Liquid aus der Luft Öffnung rausgelaufen... Naja Anfänger halt.
Hab Honig Melone erstmal leer gedampft. Cool macht richtig laune.
Akkus über Nacht geladen und heute morgen "Mint" rein.
Nach dem ersten Zug haben sich meine Fußnägel verabschiedet. Das ist richtig intensiv. Mir zu heavy

Jetzt muss ich das Zeug erstmal leer dampfen und andere Sorten ausprobieren. Freu mich darauf.

Zum Thema selbst mischen schreib ich später nochmal was!

Danke für euer Interesse
Grüße


Rechtschreibfehler werden gekonnt ignoriert


good-for-you  
good-for-you
Beiträge: 14
Registriert am: 03.08.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Allgäu


RE: Viel zu lernen

#24 von Reisender , 10.08.2017 12:21

Freut mich sehr, dass Du Freude an Deinem neuen Gerät hast! Ich denke aber nicht, dass Du den Tank zu voll gemacht hast - den kannst Du ziemlich bis zum Rand füllen. Wenn er unten aus der Airflow sifft, kann das verschiedene Gründe haben (kein Unterdruck, kaputte Dichtung, schlecht gefertigtes Coil....). Wie schnell kams denn raus, waren das ein paar Tröpfchen oder gleich der halbe Tank? Hat es aufgehört zu siffen, nachdem Du anfingst zu dampfen? Edith fragt: Und war das nur bei der ersten Füllung oder danach nochmal?



Reisender  
Reisender
Beiträge: 112
Registriert am: 21.09.2016

zuletzt bearbeitet 10.08.2017 | Top

RE: Viel zu lernen

#25 von M@niac , 10.08.2017 14:42

Bei Fertigcoils ist es immer ratsam ähnliche Geschmäcker zu dampfen. Wenn du süße und fruchtige Liquids dampfen möchtest solltest du den Verdampfer wechseln (nicht wegwerfen, nur beiseite legen :D)

Wenn der Geschmack nachlässt oder die Watte nicht mehr schick aussieht kannst du den Verdampfer auch reinigen:
Coil ausbauen unter fließendem warmen/heißen Wasser kurz ausspühlen.
In hochprozentigen Alkohol ca 24h einlegen anschließend wieder unter heißem Wasser ausspühlen, ein paar Stunden in Wasser einlegen.
Rausnehmen, die Coil durchpusten und noch etwas trocknen lassen.

Die Coil ist dann zwar nicht wie neu aber das ganze kannst schon 2-3x machen. Die Köpfe sind ja auch nicht gerade preiswert.


Zum Thema Liquid:
Geh am besten in einen Offlinestore und probier dich durch. Sie haben sowohl fertige Liquids als auch Aromen. Vom Preis her nicht viel teurer wie wenn du es im Internet bestellt.
Was macht das selber Mischen ? noch dran?


"Emancipate yourself from mental slavery, none but oureselves can free our minds" (Bob M.)


 
M@niac
Beiträge: 32
Registriert am: 11.07.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Ludwigsburg


   

Smok Baby Beast Verdampfer wechseln?
Neudampfer ist überfordert und benötigt Hilfe

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen