Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Vandy Vape MESH RDA (Tröpfler)

#1 von TKK-Dampfer , 11.08.2017 09:50

Habe für mich den 1.ten Tröpfler entdeckt, welcher für MESH direkt ausgelegt ist.
Und sie bieten auch MESH Rollen an zum einfachen bestücken. Finde das sehr interessant.

Hier ein kleines Werbevideo:
Vandy Vape MESH RDA


TKK


TKK-Dampfer  
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.631
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Vandy Vape MESH RDA (Tröpfler)

#2 von Dampfer-Manfred , 11.08.2017 10:30




Wenn es denn das Video ist.

Postless-Deck mit 2 Schlitzen - wenn das mal nicht förmlich einlädt, um eben auch einen Streifen Mesh einzuschieben. Allerdings dürften auch gestapelte Aliens machbar sein, solange die Drahtpakete die Schlitzbreite nicht übersteigen.

Ein bischen interessanter finde ich da vielleicht noch den CETO von Cthulhu Mod, wie ihn GrimmGreen getestet hat: https://www.youtube.com/watch?v=FLtIdy7D5x0. Der mitglieferte Bottomfeeder-Pluspol dürfte den Einsatz des Ceto nochmals eine Spür interessanter machen.

Hmm, ich suche ja gerade oder eher schon seit Wochen noch einen Verdampfer, den ich vom Funktionsprinzip her noch nicht habe. So ein Mesh-Dingens käme da gerade passend. Also vom Prinzip her, denn die Dampfentwicklungen sind mir eigentlich schlichtweg zu heftig, als das ichs noch schön finden könnte. JA, ich weiss, kleinere Durchmesser, dünnere Streifen. Aber selbst im FEV macht ein klitzedünner Streifen Mesh schön mehr, als ich zum grinsen benötige, von anderen Umbauten mal ganz abgesehen. Sowas mal 'fertig' kaufen, ja, warum nicht? Ich befürchte allerdings bei den heutigen Liquidpreisen und Flaschengrössen fast schon, das sich einige in die Insolvenz dampfen könnten, aber dafür gibt es ja Pferdefluid. :)



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.748
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Vandy Vape MESH RDA (Tröpfler)

#3 von TKK-Dampfer , 11.08.2017 11:17

Zitat von Dampfer-Manfred im Beitrag #2
Der mitglieferte Bottomfeeder-Pluspol dürfte den Einsatz des Ceto nochmals eine Spür interessanter machen.


Naja bei dem ist auch ein entsprechender Pluspol dabei.

Ich selbst brauche diese Dinger auch nicht wegen MESH. Dachte nur es könnte den einen oder anderen interessieren.
Beim Vandy find ich interessant das er sowohl MESH als auch Draht ab kann. Der CETO scheint nur für MESH zu sein.
Zumal das von OBI kritisierte Airflowkonzept mit der Topcap (wg. dem Plaste) ist hier nicht gegeben.

Grundsätzlich ist es so, das MESH VD wohl deutlich mehr Leistung raus hauen als normale VD.
Wobei wenn man bedenkt selbst die dargestellte Meshrolle A1 mit 2,8 Ohm / ft bedeutet im VD dann einen Widerstand von ca. 0,5 Ohm.
Und da geht dann schon was ab.
Da man aber auch Draht gut verbauen kann, auch als SingleCoil könnte er auch für Backenhörnchen interessant sein.


TKK


TKK-Dampfer  
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.631
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Vandy Vape MESH RDA (Tröpfler)

#4 von Dampfer-Manfred , 11.08.2017 18:37

Mir persönlich sagt so ein Postless-Deck nicht so wirklich zu - bei meinem letzten Postlessversuch ist mein DHL-Mensch von fast an einem Lachflash erstickt, bevor ich den Verdampfer überhaupt auspacken konnte. War allerdings auch kein Vandy, dafür aber mit Topfill, unter dessen Deckel irgendso ein weisses Plastikschaumplättchen dichten sollte. Hatte es aber nicht wirklich, dafür lief mir die Suppe zu ziemlich überall hinaus, wo es an einem Verdampfe rnur gehen konnte. Das Ding landete dermassen schnell in der Bastelkiste, das ich mir nichtmal den Namen merken konnte. War derzeit vorab ziemlich beliebt, der Steam-Dingens-Thomas fand ich auch ganz toll und einfach, vor allem, wenn man die Beinchen des Drahtes vorab schonmal auf die richtige Länge brachte.

Ja (oder eher nein), war zwar nicht Obi, aber spätestens seit diesem Reinfall schaue ich nicht mehr wirklich darauf, was manche Youtuber so anpreisen. Ich nutze die Videos trotzdem, aber nicht um zu klären, warum der eine oder andere Tuber so ein verzücktes Gesicht macht, sondern um für mich zu klären, ob ich den Verdampfer mit meinen Patschefingern und meinen Augen zusammenbauen könnte, oder ob mir das grundsätzliche Prinzip zusagten.

...und spätestens seit MAi weiss ich, was ich von einigen Tubern halten darf, wenn die mit irgendwelche Seriennummer kommen und freundlich winkend mit imaginären Quittungen wedeln von Sachen, die noch lang nicht in irgendwelchen Shops sind.

Gut - aber das alles ist ein anderes Thema.

Wahrscheinlich oder vielleicht hat Vandy die Drahtklemmung auch 'dicht' bekommen. Ich sehe da grundsätzlich vielleicht so eine Art Risikostelle, auch wenns beim dampfen selber gut von der KAppe abgedeckt wird. Irgendwann muss man mal aufmachen, dann fänd ich's schöner, wenn mir dabei nicht irgenend Liquid oder Kondenzwasser entgegenspritzt.

Ich sehe trotzdem den vorrangigen Gebrauch beim Vandy eher beim Mesh. MIt Draht kann ja jeder, obwohl hier die Schlitzbreite eben auch diese kunstvollen Wicklungen unterstützt, deren Namen ich nicht ansatzweise kennen. Schlimmstenfalls geht da so etwas ''Opa-Like' Flachdrähte, die sich in richtigen Klammern gehalten werden und nicht in runden Löcher, wie es eben in normalen Post_Decks der FAll ist. Da sehe ich eher 'das Ding', vielleicht sogar noch vor Mesh.
Ich sehe da auch kein widerständliches Problem drin, weder bei rundgerechneten 0,5 Ohm Beim Kanthal-Mesh oder bei nur 0,25 Ohm aus meinen Meshbeständen, den bei den heutigen ATs ist so ziemlich alles über 0,1 Ohm kein wirkliches Problem mehr.

Ich bin kein riesengrosser Tröpflerfan. Vielleicht bin ich nur etwas nachtröpfelfaul, aber eine etwas tiefere Liquidwanne weiss ich dann schon zu schätzen, die beim Ceto eben tiefer ist.

Dieses 'plastifizierte Elend' als Driptip-Ersatz finde ich bei beiden Verdampfern gleich schlimm. Ich kann mich halt nicht mit diesen Plastikrohren anfreunden, allerdings macht es auch keinen wirklichen Sinn, auf solch einen Verdampfer mittels DT-Adapter ein dafür zu dünnes DT aus ES einzusetzen.

Im Nachteil hängt vergleichsweise der Ceto mit seinen Luftlöchern, die dann ja wohl die Hundepfeife überflüssig macht, stehen sie irgendwie nicht ganz optimal zueinander. Hier dürfte der Vandy deutlich leiser sein. Und selbst wenn man die tropfenförmigen Löcher des Ceto rundet und ihnen eine andere Form gibt, muss das nicht heissen, das es danach leiser wird.

Preislich gesehen liegen beide ja ziemlich dicht beisammen.


Nein, ich sehe dein Thema keiensfalls als negativ oder sonstwas. Hättest du das Thema nicht eröffnet, wäre ich erst garnicht auf eben andere Mesh-Tröpfler gestossen. Der BT ist mir schlichtweg zu teuer, ein billiger Klon davon dampft wohl auch nicht besser. Der Vandy und der Ceto sind eben eigenständige Verdampfer, die mit Mesh (auch) funktionieren, ohne zu klonen oder zu kopieren.

Und wieviel Watt man da reinschieben müsste, das gescheit Dampf und Geschmack rauskommen - da sind wir doch alle selber für verantwortlich bzw. können es selber bestimmen, wie es funktionieren soll. Ich habe gestern eine Nutzermeinung über den BT gelesen. Ist ja auch nur ein Mesh-Verdampfer. War echt heftig. Da beschwerte sich der USer doch allen Ernstes, das ihm der BT bei 130 Watt an der Topcap bischen zu heiss würde...
Was heutzutage anscheinend niemand mehr auf der Rechnung hat, ist, das man die Leistung auch mal runterdrehen kann.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.748
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Vandy Vape MESH RDA (Tröpfler)

#5 von Mario P. Hopps , 12.08.2017 10:20

Interessante Entwicklung. Bin gespannt auf die ersten Videos.
Ich kann es mir noch nicht so ganz vorstellen. Mir fehlt hier irgendwie die Liquidwanne, wo die Watte ihren Saft rauszieht.
Die Enden vom Mesh dürften ja direkt in der Suppe stehen.
Oder hab ich da jetzt nen Denkfehler?

Der Hinweis mit dem Ceto war klasse. Den kannte ich noch nicht.
Da könnte man sicher auch ne nette Vertikalcoil einsetzen


Zuviele Geräte im ständigen Wechsel :-)


Mario P. Hopps  
Mario P. Hopps
Beiträge: 171
Registriert am: 02.08.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Starnberg


   

Wotofo The Troll v2

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen