Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#26 von Michigan , 30.08.2017 08:59

In Linz war das, wo Bernd das mit Kondomen versucht hat zu erklären, daran kann ich mich erinnern . Habe ich mitbekommen, und so ähnlich erging es mir auch, ungläubige Blicke und Unverständnis.

Als Schwesig denn das Jugendschutzgesetz damit begründete, dass Ezigs und Zigaretten gleich schädlich sind, gab es Beifall. (OK, auf YouTube gab es dafür einen Einlauf, aber das nur am Rande. Eine glatte Lüge)

Ich bin heute der Überzeugung, die Nutzer selber fordern selbst zu viel Sicherheiten, was sich die ANTZ zunutze machen. Angestachelt von einer angeblichen Bedrohung und Gefährdung, die real betrachtet gar keine ist.


vaping falconer hat das geliked!
 
Michigan
Beiträge: 3.457
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#27 von heimchen , 30.08.2017 09:30

Zitat von Michigan im Beitrag #26

Ich bin heute der Überzeugung, die Nutzer selber fordern selbst zu viel Sicherheiten, was sich die ANTZ zunutze machen. Angestachelt von einer angeblichen Bedrohung und Gefährdung, die real betrachtet gar keine ist.

Liegt in der Natur der Menschen, und deshalb lass ich und liess ich auch früher diesen "Vorwurf" nicht gelten. Jeder tickt anders, jeder hat aus anderen Gründen mit Dampfen angefangen. Jeder glaubt den Medien, und die Masse machts! Nur weil der kleinere Teil ständig auf Zack ist, recherchiert, hinterfragt und es evtl. "besser weiss", ist es sehr schwierig die Masse davon zu überzeugen. Das war früher so und ist heute genau so.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


Beanfart hat das geliked!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.539
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#28 von Qualmwichtel , 30.08.2017 10:24

Zitat von Michigan im Beitrag #26

Ich bin heute der Überzeugung, die Nutzer selber fordern selbst zu viel Sicherheiten, was sich die ANTZ zunutze machen. Angestachelt von einer angeblichen Bedrohung und Gefährdung, die real betrachtet gar keine ist.


So ist es.
Ich bin in der Anfangszeit auch drauf reingefallen ("Uiuiuiui...Ich will kein schlimmes Diacetyl!"), bis mir auffiel, dass ich doch Nikotin per se
eh schon für lungenzerstörend und herztötend hielt.

Und die ANTZ warnten munter weiter vor jedem MÖGLICHEN anderen Schadstöffchen zum Schutz von
-Kinder/Jugend
-Nichtraucher/"Passivdampfer"
-entwöhnwillige Raucher (nur ca. 0,2% aller Qualmer, die sich für "Nikotinersatzprodukte" interesieren)

Die risikobereite Hauptzielgruppe der E-Zigarette haben auch sie "vergessen" (..hoppsala, kann ja mal passieren, näch?).
Es ging IMMER um andere Gruppen....und zwar die, die sie schützen DÜRFEN und MÜSSEN als Präventivmediziner.
Wortbedeutung "Präventiv":
vorbeugend, abschreckend. ..."präventive Maßnahmen ergreifen"

Bei allen "Präventivmedizinern" ist höchste Vorsicht geboten wie auch bei allen "Puplic Health"-Experten.
Die schlagen in die gleiche (verlogene) Kerbe.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#29 von Michigan , 30.08.2017 10:58

Stimmt, die Begründung zu harten Regelungen habe ich auf Abgeordnetenwatch sehr oft gelesen. Wie auch Pöla das favorisierte. Wir müssen besonders die Schützen, die nicht betroffen sind - in diesem Sinne
Und Betroffene schützen ist nicht das Ziel, diese überwiegende Mehrheit, die mit Dampf eine Alternative zu dem gefährlichen Rauch finden. Quit or die in Vollendung

Aber es geht ja um Nikotin-Dämpfe in der Raumluft. Da sind die E-Zigs zwar etwas besser dran, da kein Dampf indirekt erzeugt wird, aber eine Bedrohung wird dennoch aufgebaut, allein durch das Nikotin in Fuzzi-Mengen. Das ist die Ideologie der Null-Toleranz


 
Michigan
Beiträge: 3.457
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#30 von heimchen , 30.08.2017 11:17

Zitat von Michigan im Beitrag #29
Stimmt, die Begründung zu harten Regelungen habe ich auf Abgeordnetenwatch sehr oft gelesen. Wie auch Pöla das favorisierte. Wir müssen besonders die Schützen, die nicht betroffen sind - in diesem Sinne
Und Betroffene schützen ist nicht das Ziel, diese überwiegende Mehrheit, die mit Dampf eine Alternative zu dem gefährlichen Rauch finden. Quit or die in Vollendung

Aber es geht ja um Nikotin-Dämpfe in der Raumluft. Da sind die E-Zigs zwar etwas besser dran, da kein Dampf indirekt erzeugt wird, aber eine Bedrohung wird dennoch aufgebaut, allein durch das Nikotin in Fuzzi-Mengen. Das ist die Ideologie der Null-Toleranz


Und was sollten Eurer Meinung nach die Nutzer jetzt fordern gegen so viel Ideologie und Ignoranz, jetzt speziell wegen dieser "Belastung" der Raumluft mit der Dampfe?


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.539
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#31 von Qualmwichtel , 30.08.2017 11:21

Zitat von Michigan im Beitrag #29

Aber es geht ja um Nikotin-Dämpfe in der Raumluft. Da sind die E-Zigs zwar etwas besser dran, da kein Dampf indirekt erzeugt wird, aber eine Bedrohung wird dennoch aufgebaut, allein durch das Nikotin in Fuzzi-Mengen. Das ist die Ideologie der Null-Toleranz


Wie gesagt im Privatbereich und ausserhalb von gesetzlich vorgeschriebenen "Wolkenverbots-Zonen", haben sie da keine Chance, deswegen brauchen wir solche Aktionen/Studien gar nicht mehr beachten.
Sobald wir in diesen "Wolken-Schutzbereichen" auf das Wolken rumpusten verzichten, haben die ANTZ keine Macht mehr über uns.
Dann sind unsere Persönlichkeitsrechte stärker.
Grundgesetz: Jeder kann tun was er will....Handlungsfreiheit.
Die Ideologie der Null-Toleranz übernahmen aber eben die getäuschten gesundheitsbewussten Menschen, welche die E-Zigarette für ein neues Hilfsmittel zur
"Raucherentwöhnung" hielten ("Rauchfrei" war ein magisches Schlüsselwort....verbreitet von Spiegel, Focus und Co...und: Nicorette).
und deswegen selbst Sicherheit verlangten und seit Jahren versuchen nachzuweisen, dass sie auch wirklich sicher ist.

Der wichtigste Filter von Menschen ist Interesse:
Was mich nicht interessiert, nehme ich nicht war (Vera Birkenbihl).
Mit hoher Wahrscheinlichkeit haben viele Raucher auch wegen diesem "Entwöhnungs- und Rauchfrei-Geschwurbel" der Medien erst Jahre später
von der E-Zigarette erfahren.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#32 von heimchen , 30.08.2017 11:33

Zitat von Qualmwichtel im Beitrag #31

Wie gesagt im Privatbereich und ausserhalb von gesetzlich vorgeschriebenen "Wolkenverbots-Zonen", haben sie da keine Chance, deswegen brauchen wir solche Aktionen/Studien gar nicht mehr beachten.
Sobald wir in diesen "Wolken-Schutzbereichen" auf das Wolken rumpusten verzichten, haben die ANTZ keine Macht mehr über uns.
Dann sind unsere Persönlichkeitsrechte stärker.
Grundgesetz: Jeder kann tun was er will....Handlungsfreiheit.
Die Ideologie der Null-Toleranz übernahmen aber eben die getäuschten gesundheitsbewussten Menschen, welche die E-Zigarette für ein neues Hilfsmittel zur
"Raucherentwöhnung" hielten ("Rauchfrei" war ein magisches Schlüsselwort....verbreitet von Spiegel, Focus und Co...und: Nicorette).
und deswegen selbst Sicherheit verlangten und seit Jahren versuchen nachzuweisen, dass sie auch wirklich sicher ist.

Der wichtigste Filter von Menschen ist Interesse:
Was mich nicht interessiert, nehme ich nicht war (Vera Birkenbihl).
Mit hoher Wahrscheinlichkeit haben viele Raucher auch wegen diesem "Entwöhnungs- und Rauchfrei-Geschwurbel" der Medien erst Jahre später
von der E-Zigarette erfahren.


Und nun? Dass vielleicht Du und ein paar andere sich nicht um solche "Studien" kümmern oder beachten ist das Eine, aber dank solchen "Studien" werden die Raucher und Dampfer immer mehr in eine Ecke gedrängt, wo sie nicht hingehören. Keine Wohnung bekommen, weil man raucht oder dampft? Soweit sind wir ja mittlerweile, dank solcher Studien.

Und die gesundheitsbewussten Menschen, die trotzdem noch Rauchen weil sie es bisher nicht geschafft haben, werden weiterhin die Dampfe als etwas sehen, was sie vom Tabak "entwöhnen" könnte, weil sie es tatsächlich mit Erfolg tut, die Medien werden weiterhin die Dampfe auf der einen Seite den Kippen gleich stellen, weil angeblich gleich schädlich oder noch schädlicher (und ausserdem gefährlich weil sie explodieren) und auf der anderen Stelle als Raucherentwöhnungsmittel hochpreisen. Je nach Windrichtung oder gerade aktuell.

Daran wird sich nichts ändern, egal was wir Nutzer/Verbraucher/Dampfer/Raucher machen, egal wie viele positive Studien über Nikotin noch kommen werden.

Darüber hier zu Diskutieren, wem die Nutzer jahrelang auf den Leim gegangen sind und deren Gehirne gewaschen wurden etc. bringt einfach nichts! Es wird trotzdem weiter gehen, evtl. eine TPD3 entstehen oder was weiss ich.

Weder wir hier im kleinen Kreis noch draussen können Menschen ändern, egal wie oft hier vergangene Mythen wiederholt werden.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


Beanfart hat das geliked!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.539
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#33 von Dampfphönix , 30.08.2017 11:45

Wichtelchen....

ja, die grundsätzliche Sache ist die:

Warum sollten wir nicht Rauchen, Dampfen..solange es niemanden außer uns selbst schädigt.
Mit dem Dampfen schädigen wir niemand außer das einige Angst haben ein Nebel-Wölkchen könnte ihnen Schaden wenn sie da rein geraten,
und dafür hat die Propaganda bewusst und absichtlich von Anfang an gesorgt und das böse Nikotin ist ihr Steckenpferd.
Sie haben ALLEN eingeredet dass die Tätigkeit "Inhalieren" von Rauch oder Dampf was böses ist, egal in welcher Menge, alleine die Tatsache das wir das tun ist zu verabscheuen.
Sie haben der Gesellschaft gesagt wie die Raucher/Dampfer zu betrachten und zu behandeln seien. Grade für Menschen die Rachen und! gerne in der Gesellschaft draußen unterwegs sind ist das sehr schlimm...das ist das eigentliche Problem. Sie wollen uns das abgewöhnen, sei es nun giftig oder nicht und der weder Nikotin noch der Dampf ist giftig genug um irgendwen damit zu schädigen.


Beanfart hat das geliked!
 
Dampfphönix
Beiträge: 5.977
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#34 von Michigan , 30.08.2017 11:52

Ein Problem oder Mythos publik machen bringt schon was, und so langsam aber sicher drängt es in die Öffentlichkeit, das Nikotin und Zigarettenrauch differenzierter betrachtet werden müssen.
(denke da gerade an den Apotheker von Youtube)

Es wäre schon wichtig, das Thema auch in eine Richtung zu lenken, was realistischer ist. Ob es die tödliche Menge ist, oder das Verständnis über Gift und Schadstoff generell. Und da sind die Internet-Medien ein ganz wichtiger Bestandteil geworden. Da wünschte ich mir etwas mehr Feedback zu Thema Nikotin. Also auch Korrektur und Richtigstellung mit nachvollziehbarer Begründung. Das können die bekannten Youtuber sein, aber auch Menschen wie dieser Apotheker.

Stehen lassen wäre genauso schlecht wie überreagieren.

Gegen die Massen-Medien wie Facebook, Twitter und Co haben die ANTZ keine handhabe. Die Presse selber, dazu möchte ich mich jetzt lieber nicht äußern.
Wir können nur die Mittel nutzen, die uns zur Verfügung stehen.

Wenn ich die letzten Jahre betrachte, OK, wir konnten hier und da kleine Siege erreichen, nicht das große Ziel. Aber ohne diese Arbeit wäre die E-Zig schon vom Markt verschwunden, oder in der APO gelandet.


 
Michigan
Beiträge: 3.457
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#35 von Qualmwichtel , 30.08.2017 11:58

Zitat von heimchen im Beitrag #30

Und was sollten Eurer Meinung nach die Nutzer jetzt fordern gegen so viel Ideologie und Ignoranz, jetzt speziell wegen dieser "Belastung" der Raumluft mit der Dampfe?


Alles ignorieren, was für das LEBEN von mündigen normalen Nikotinwolke-Konsumenten unwichtig ist (=alles, was "Belastung der Raumlust", Kinder/Nichtraucherschutz etc. betrifft. Dort sitzen die ANTZ und Staat am längeren Hebel).
Also nichts mit "fordern", sondern nicht mehr darauf eingehen, da es Zeitverschwendung ist.
Ab jetzt selbst die Hauptthemen bestimmen.
Nur noch Studien und Presseartikel beachten und posten, bei denen es um die 1-2 Milliarde Raucher=Nikotinwolken-Inhalierer geht.
Welche Informationen bekommen die?
Ab da können wir dann fordern.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 30.08.2017 | Top

RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#36 von Qualmwichtel , 30.08.2017 12:04

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #33

Sie haben der Gesellschaft gesagt wie die Raucher/Dampfer zu betrachten und zu behandeln seien. Grade für Menschen die Rachen und! gerne in der Gesellschaft draußen unterwegs sind ist das sehr schlimm...das ist das eigentliche Problem.



Raucher sind aktuell gesellschaftlich prima integriert. Anders als sog. "Dampfer". Das ist der grösste Running Gag.....
Grundsätzlich werden Raucher nicht gesellschaftlich geächtet.
Das suggerieren die ANTZ nur durch BILD, Focus und Co.
Die Realität sieht anders aus. Nur ein paar Frotzler schimpfen laut rum (und genau die bekommen in der Boulevardpresse die grösste Plattform).
Wer hat uns denn gehasst? Als Raucher gingen wir eben raus, um Nichtraucher nicht zu belästigen oder man ging in der Arbeit
in extra für uns geschaffene Raucherbereiche.
Gesellschaftliche Ächtung sieht anders aus.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 30.08.2017 | Top

RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#37 von Michigan , 30.08.2017 12:06

Mit dem Ignorieren ist eine Möglichkeit, nur was mache ich, wenn ich in meiner Lieblingskneipe nicht mehr dampfen darf, weil die ANTZ das mit verbogenen Argumenten durchdrücken können? Ignorieren?

Ich bin davon überzeugt, wenn viele Dampfer gut aufgeklärt sind, denn macht das dem Gesetzgeber richtig viel Bauchweh. Ihre Gründe prallen auf eine andere Art der Ignoranz. Nichts ist für einen Politiker schlechter, als einer Lüge oder verzerrte Darstellung überführt zu werden, oder mehreren. Das kratzt. Und daher finde ich es wichtig, auch Nägel etwas länger wachsen zu lassen.


 
Michigan
Beiträge: 3.457
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#38 von Qualmwichtel , 30.08.2017 12:07

Zitat von Michigan im Beitrag #34

Gegen die Massen-Medien wie Facebook, Twitter und Co haben die ANTZ keine handhabe.


...leider hatten sie ausgerechnet in Dampf-COmmunities die grösste Plattform gefunden für ihre Propaganda.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#39 von Michigan , 30.08.2017 12:09

Natürlich, nur können die ANTZZ dort den Youtuber selbst nicht biegen, wie sie gerne möchten. Und auch Gegendarstellungen sind ja oft gemacht worden. Es ist ein Platz für viele Richtungen. Klar, aber kein Platz für eine einzige Meinung.


 
Michigan
Beiträge: 3.457
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#40 von Qualmwichtel , 30.08.2017 12:12

Zitat von Michigan im Beitrag #37
Mit dem Ignorieren ist eine Möglichkeit, nur was mache ich, wenn ich in meiner Lieblingskneipe nicht mehr dampfen darf, weil die ANTZ das mit verbogenen Argumenten durchdrücken können? Ignorieren?



Akzeptieren, dass in Kneipen (=öffentlichesGebäude) für Wolken Null-Toleranz gilt (1996 beschlossen) und wie die anderen Wolkenmacher
raus gehen. Hat auch den Vorteil, dass man da gleich die Hauptzielgruppe der E-Kippe antrifft.-)
So haben schon mal in Sachen "gesetzlicher Nichtraucherschutz" ANTZ und Staat keinerlei Handhabe mehr, Null Schadstoffe
von allen Liquids und Geräten zu fordern.
Ungezogene mündige Bürger, welche ein riskantes Verhalten wie "Wolke inhalieren" einfach nicht aufhören wollen, kann niemand daran hindern.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#41 von Qualmwichtel , 30.08.2017 12:20

Zitat von Michigan im Beitrag #39
Natürlich, nur können die ANTZZ dort den Youtuber selbst nicht biegen, wie sie gerne möchten. Und auch Gegendarstellungen sind ja oft gemacht worden. Es ist ein Platz für viele Richtungen. Klar, aber kein Platz für eine einzige Meinung.


...fast alle Youtuber haben die letzten Jahre leider das mit verbreitet, was die ANTZ vorgeplappert haben:
"Nikotinersatzpräparate sind sehr hilfreich, wenn man mit dem Rauchen aufhören möchte"
Pötschke-Langer 2012:
https://www.youtube.com/watch?v=1CiHFUwfDNw

Das dürfte für einige nun ein Schock sein, aber so funktioniert eben (Gesundheits-) Propaganda:
Die Menschen nehmen die Meinung der "Herrschenden" an.
Zeit, sich dagegen zu wehren.
Deswegen vermeide ich inzwischen deren verwendeten Begriffe ("Nicorettesprache") so gut es geht.
Ab und zu rutscht es sogar mir noch raus^^


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#42 von Michigan , 30.08.2017 12:21

Ich mag mich aber nicht gerne wie einen Hund behandeln lassen, der Gassi gehen muss, wenn er muss. Erst recht nicht, wenn ich dazu keinen Grund erkennen kann, der das notwendig machen kann.
Nee, ignorieren ist nicht mein Ding. Und einfach anpassen, dafür bin auch auch nicht der Typ. Das nimmt mir die Luft zum atmen.

Im Falle eines Falles bleibt nichts anderes übrig, aber deshalb verändert sich meine Einstellung dazu nicht.


EDIT: Bei einer Erfolgsquote von 3-4% ist das nicht gerade ein Argument, was auch schon lange Zeit bekannt ist. Nikotin selber gibt es ja auch deutlich billiger zu bekommen als aus der APO. Ich denke,. das ist heute eher das Motto. Daran leidet die Pharma derzeit. Auch massive Werbung mag da etwas auffangen, nur ändert es wenig am Ergebnis.


 
Michigan
Beiträge: 3.457
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 30.08.2017 | Top

RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#43 von Qualmwichtel , 30.08.2017 12:25

Zitat von Michigan im Beitrag #42
Ich mag mich aber nicht gerne wie einen Hund behandeln lassen, der Gassi gehen muss, wenn er muss. Erst recht nicht, wenn ich dazu keinen Grund erkennen kann, der das notwendig machen kann.


genau das Gefühl sollte bei uns entstehen. Deswegen jagte man uns alle vor die Türe ab 2006.
Ein Stück Freiheit wurde uns genommen und nun wollten wir natürlich wieder rein.
Das haben wir uns gesetzlich erstritten und nun gilt eben NULL Toleranz drinnen, was einzelne bedenkliche Stoffe in unseren
Wolken angeht.
Das macht die TPD nun auch ethisch vertretbar....denn die wurde gemacht für die Gruppe der Nichtraucher.
Die ANTZ lachten sich ins Fäustchen. Das war deren Sieg über uns.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 30.08.2017 | Top

RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#44 von Beanfart , 30.08.2017 12:28

Zitat von Qualmwichtel im Beitrag #36
Wer hat uns denn gehasst?

Imho ausschliesslich BigT, BigP und deren Kostgänger bzw. Schergen und das auch nur weil wir den spürbar Geld und Kunden klauen


alle Angaben ohne Gewähr ...
endgültig kippenfrei seit 8.6.2014 00:00 Uhr
dampfs't stirbs't (lt. BILD), dampfs't ned stirbs't aa - oiso dampfs't!


 
Beanfart
Beiträge: 936
Registriert am: 05.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Luxemburg
Beschreibung: faul, bequem und Altersstarrsinn ;-)


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#45 von Michigan , 30.08.2017 12:28

Gesiegt? ich denke nicht, dass es als Sieg zu verzeichnen ist, weil dadurch die privaten Haushalte stärker belastet werden. Aber da sind sie ja gerade dran, das auch in den Griff zu bekommen. Somit sind wir wieder voll im Thema


 
Michigan
Beiträge: 3.457
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#46 von Qualmwichtel , 30.08.2017 12:37

Zitat von Michigan im Beitrag #45
Gesiegt? ich denke nicht, dass es als Sieg zu verzeichnen ist, weil dadurch die privaten Haushalte stärker belastet werden. Aber da sind sie ja gerade dran, das auch in den Griff zu bekommen. Somit sind wir wieder voll im Thema


Nochmal kurz erklärt:
Im privaten Bereich (Wohnung) haben wir mündigen Bürger die Macht, das Sagen und die Verantwortung für uns und unsere Kinder (Grundgesetz, Verhältnismäßgkeit).
Durch das Beharren auf das Wolken machen in öffentlichen gesetzlichen Nichtraucherschutzzonen (Kneipen, Arbeitsplatz, Schulen, Krankenhäuser, etc.) haben nun die ANTZ die Macht über unsere Wolken: Da gilt Null-Toleranz.
Zitat Prof. Grieshaber (der die Passivrauch-Lüge aufdecken will):
"»Dummerweise wollen viele Raucher sich aber gar nicht befreien lassen, und in das
Verhalten eines Menschen, der nur sich selbst schädigt, lässt sich in einem Rechtsstaat
natürlich nur begrenzt eingreifen. Das ist aber ganz anders, wenn durch das Rauchen (Anm: =Nikotinwolken inhalieren)
auch Unbeteiligte gefährdet sind [...]
Dass es der WHO sehr ungelegen kommen würde, sollte sich herausstellen, dass ihre
Warnungen vor der Gesundheitsgefahr durch Passivrauch auf groben Übertreibungen
beruhen, lassen die Mittel erahnen, mit denen sie abweichende Meinungen und kritische
Rückfragen bekämpft. Ich habe sie alle selbst zu spüren bekommen: Täuschung,
Vertuschung, Fälschungen, Kontrolle der Fachmedien und damit des fachlichen
Austauschs sowie Einschüchterungsversuche, die weit genug gehen, dass ich aufgehört
habe, mich darüber zu wundern, warum in der Fachwelt kaum jemand beim Thema
Passivrauch noch irgendeinen Widerspruch wagt.«

http://www.netzwerk-rauchen.de/rezension...ssenschaft.html


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 30.08.2017 | Top

RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#47 von Michigan , 30.08.2017 12:40

Was war denn 2006 für eine Stimmung? Die Raucher selbst haben sich schuldig empfunden, waren zugleich auch sauer, aber auch SCHULD-Bewusst - sozusagen. Obwohl auch da jede Menge Schmu mit den Zahlen betrieben wurde.
Das ist bei den Dampfern doch etwas anders. Der Dampf schadet bei weitem nicht, und auch Theaternebel in den NRSG aufnehmen wäre die Konsequenz. Aber da haben sie ein Problem, die zu geringe Belastung.
Daher heute NULL Toleranz. Aber wie soll das funktionieren? Null Toleranz gegenüber Dampfern, egal aus welchen Gründen - fertig.
Das NRSG beruht jedoch auf der Annahme, dass ein Schutz notwendig ist, aus gesundheitlichen Gründen. Das musste Ministerin Babsy aus NRW auch zu spüren bekommen, als sie den Dampf einfach mal in das NRSG packen wollte.
Ganz so einfach ist das nicht, wird das auch nicht. Ohne Schaden nachweisen packen die das auch nicht an, und das Hausrecht ist ausreichend.


(war etwas zu langsam :-)


 
Michigan
Beiträge: 3.457
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 30.08.2017 | Top

RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#48 von Qualmwichtel , 30.08.2017 12:47

Zitat von Michigan im Beitrag #47
Was war denn 2006 für eine Stimmung? Die Raucher selbst haben sich schuldig empfunden,


"Schuldig" ist vielleicht nicht das richtige Wort in Sachen "Nichtraucherschutz":
"Um Himmels Willen..meine Wolken schädigen andere schwer oder töten sie sogar! Natürlich gehe ich deswegen freiwillig raus".
So dachten wir. Deswegen gingen wir bei meiner Schwiegermutter auch immer freiwillig auf den Balkon zum Nikotinwolke inhalieren, damit wir
sie nicht weiter schädigen (da sie einen kleinen Herzinfarkt bereits hatte), obwohl sie jedesmal sagte, wir könnten drinnen bleiben.

Was hat uns zu dieser Meinung gebracht? Jede Zigarettenschachtel....da stand das drauf als WARNhinweis.
Wenn man etwas tausendmal liest, glaubt man es.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#49 von Kuscheldampfer , 30.08.2017 12:49

Zitat von heimchen im Beitrag #25
Zitat von Michigan im Beitrag #20
Ich kann mich gut an die Zeit erinnern, vor meiner Zeit in diesem Forum, da würde ich ganz fürchterlich angefeindet, als ich vorschlug, Ezigs ohne Nikotin freu verkäuflich, mit Nikotin auch für jugendliche Raucher.

Aber da war ich nicht wirklich so schlau wie heute. Heute bestätigt sich gar eher meine Einstellung dazu.
Die Dampfer zu dieser Zeit befürchteten, wir wollten Jugendliche süchtig machen. Und Pöla die Dampfer als schlechte Menschen hinstellen kann.


Das war nicht nur Dein Vorschlag, sogar Bernd Mayer schlug das vor, und zwar öffentlich an einer Podiumsdiskussion wo PöLa und ihr österr. Pendant anwesend waren. Er schlug sogar vor, die Dampfe gratis an Schulen zu verteilen.... Ihe könnt Euch vorstellen, was für Raunen im Saal losging


Wiederspruch! Das haben die Medien (eigentlich nur ein blödes Medium) später so kolportiert, habe ich aber selbstverständlich nicht gesagt. Ich bin zwar gelegentlich kognitiv eingeschränkt, aber nicht vollkommen bescheuert. Hatte nur angeregt eine Gratisaktion mit E-Zigaretten für (erwachsene) Raucher zu initiieren, so wie das früher mal mit Kondomen an Schulen gemacht wurde. Das wurde dann halt verbuchselt. Meine Aussage ist sogar in irgendeinem youtube Video belegt.

Tatsächlich habe ich immer wieder vorgeschlagen, das Mindestalter fürs Dampfen um zwei Jahre niedriger anzusetzen als fürs Rauchen. Weil man damit experimentierfreudige Kids von den Pyros zu Ecigs umleiten könnte. Aber wie zu erwarten resultiert dieser Vorschlag üblicherweise nur in ungläubigem Kopfschütteln.


Qualmwichtel hat das geliked!
 
Kuscheldampfer
Beiträge: 515
Registriert am: 17.06.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Graz


RE: 19.8.2017 Tabaccontrol, Belastung der Atemluft mit\ohne Nikotin für Kinder

#50 von Michigan , 30.08.2017 12:58

kleiner Einschub

29 August 2017
UK’s largest ever analysis of data shows no evidence that e-cigarettes are leading young people into Smoking

Was die Idee, Jugendliche auch das Dampfen zu ermöglichen, eindrucksvoll demonstriert. Es werden keine Raucher dadurch. Gateway-Theorie

Aber wenn Rauchen und Dampf weiterhin auf eine Stufe gestellt wird, denn ist es ja egal, ob sie rauchen oder dampfen. Keine Differenzierung, keine Veränderung. Die Jugendlichen werden hier eher weiter rauchen.
Und gerade in jungen Jahren wäre es so wichtig, wenigstens eine Alternative zu Rauch zu dulden, welche nicht den Schaden von Rauch hat, auch wenn es nicht den Ideal-Vorstellungen entspricht.


 
Michigan
Beiträge: 3.457
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


   

03.09.17 - Metallspuren im Dampf sind unterhalb der Nachweisgrenze
27.08.17 - news-medical.net - Lungenexperten testen Nikotin(pflaster) zur Behandlung von Sarkoidose

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen