Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Orchid V4 Luftlochsiffen

#1 von jankes , 23.11.2014 11:19

Hallo,

seit wenigen Tagen habe ich nun einen Orchid v4.
Ich habe eine Dualcoil gewickelt mit Rges=1Ohm.
Mein Problem ist die Wicklung mit der Watte.
Egal,ob ich viel oder wenig Watte nehme und egal, ob ich die Watte in die Luftkanäle lege oder nicht, sifft der Orchid ab und zu ordentlich aus den Luftlöchern.
Die Coil ist etwa 3mm vom Luftloch(-zug) entfernt.
Ich benutze 100% sauerstoffgebleichte Watte und bald Mujiwatte.
Ich habe das Gefühl, dass wenn ich die Chimney drauf schraube, diese meine Watte in den Kanälen abdrückt.
Kann mir jemand Tipps oder evtl. Bilder vom Wattebuild schicken um endlich kein siffen mehr zu haben ? :/

Mfg

Jankes



jankes  
jankes
Beiträge: 19
Registriert am: 17.11.2014
Geschlecht: männlich


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#2 von blacksole , 23.11.2014 13:43

.

Zitat von jankes im Beitrag #1
..... egal, ob ich die Watte in die Luftkanäle lege oder nicht, ....


Ich hoffe, es ist ein Schreibfehler mit den LUFTKANÄLEN, ansonsten würd ich die Watte mal Richtung Liquidkanäle legen


Zitat von jankes im Beitrag #1
.... Ich habe das Gefühl, dass wenn ich die Chimney drauf schraube, diese meine Watte in den Kanälen abdrückt.
Kann mir jemand Tipps oder evtl. Bilder vom Wattebuild schicken um endlich kein siffen mehr zu haben ? :/


Wenn du das Gefühl hast, zu stopfen, dann liegt da auch das Problem. Ich war am Anfang auch verblüfft, wie wenig man rechts und links der Wicklung braucht.
Letztendlich kommt es darauf an, dass die Dochtenden möglichst wenig der Wicklungsplatte berühren. Also nen schön schmalen Bogen legen und möglichst erst kurz vor den Liqudkanälen nach unten. Die Watte braucht keinen "Puffer", denn genau dieser Haufen verursacht das Siffen durch die Überschwemmung auf dem Boden des Wickelsockels.

Und: bei mir sind alle Dampfen stehend gelagert, das hilft sich auch noch etwas. Aber weniger Watte und schmaler auslaufend ist glaub ich das Wichtigste


... Reifezeit wird überbewertet. Ich reife seit 50 Jahren und hab immer noch keinen Geschmack! ...


 
blacksole
Beiträge: 2.067
Registriert am: 19.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Stuttgart


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#3 von jankes , 26.11.2014 20:40

Vielen Dank für die Antwort, tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte.
Natürlich habe ich die Watte bis zur Hälfte in die Liquidkanäle ganz sanft gesteckt ( sodass sie fluffig blieb ), aber habe schon oft gelesen / gehört man soll das lassen, da so die Chance zum Siffen größer ist.
Naja habe nun eine neue Wicklung gemacht (0,9 Ohm) und innerhalb den letzten 2 Tagen etwa 10x die Watte gewechselt und mich durchgetestet - viel Watte, wenig Watte - Watte berührt die Base, Watte berührt nur mit Fasern die Base - Spule auf Höhe der Schrauben für die Pole hochgedrückt, Spule auf Höhe der Löcher, wo der Draht reinkommt verschoben, Spule bis kurz vorm Luftkanal runtergedrückt.
Trotzdem habe ich bisher immernoch das Problem, dass entweder beim Nachfüllen ( mache den Tank nur etwa 3/4 voll ) oder nach 1-2 Stunden stehen lassen einige Liquidtropfen aus den Luftlöchern rauslaufen, manchmal passiert es einfach nur so beim ziehen, dann "blubbert" es auch, da das Liquid in den Luftkanälen liegt.
Das Siffen ist echt unerträglich.
Hat jemand eventuell eine gute Kombination die nicht kokelt und auch nicht sifft aus Höhe der Spule, wie viel Watte, wo die Watte langlaufen soll etc. ?
Bilder sind aufjedenfall erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen :)



jankes  
jankes
Beiträge: 19
Registriert am: 17.11.2014
Geschlecht: männlich


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#4 von Dampflok shagy , 27.11.2014 23:06

Hi,
noch kann ich dir keine Tipps geben habe den Orchid erst vor drei Tagen bestellt

wenn er dann endlich da ist werde ich mal sehen wo das Problem liegen könnte, bei meinem Dream hat sich die Acht Wicklung sehr bewährt ist aber auch ein Single Coil Verdampfer der anders aufgebaut ist.
Mit Watte geht der Dream auch aber da darf ich nur ganz wenig nehmen (ist ja irre Saugfähig)

Vielleicht hast du dein Problem aber auch schon gelöst?!
Cu Shagy


...wer dampft kann verlieren...wer nicht dampft hat schon verloren...

ⒶnarchistMOD☠

P.s. Alle Rassisten sind Arschlöcher. Überall !

Shagy dampft Halfzware Shag Wiki:Halfzware


 
Dampflok shagy
Beiträge: 3.839
Registriert am: 25.11.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Norddeutschland/ Provinz


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#5 von jankes , 27.11.2014 23:11

Hi,
das wäre echt super :)
Bis jetzt habe ich schon viele vers. Arten von Wicklungen und von Watteformen durchgetestet, aber trotzdem habe ich, wenn ich mal 1 stunde nicht dran ziehe, ein paar tropfen liquid in meiner Tasche.
Und dass, obwohl der Tank senkrecht steht...

Mfg Jankes



jankes  
jankes
Beiträge: 19
Registriert am: 17.11.2014
Geschlecht: männlich


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#6 von Theop , 28.11.2014 00:17

Hi,
Ich habe den Orchid v3 mit 2 ml und der sifft auch wie Hulle.
Ich habe ihm jetzt mal ne Wicklung wie auf dem Kay verpasst, 7 HZ 0,30er Kanthal auf 2,4 mm Schraubendreher. Alles nur zusammen gedrückt. Dann ein wenig Watte durch gezogen und mit nem Zahnstocher reingedrückt.
Hat auch kurzfristig ein wenig gesifft, jetzt geht es .
Samstag kommt neue Watte rein, dann ist Wechseltag, dann mach ich mal ein Foto.


Gruss

Theo



Diverse Boxen und Verdampfer.


 
Theop
Beiträge: 3.798
Registriert am: 08.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Grefrath


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#7 von jankes , 28.11.2014 00:23

Hi,

also so wie ich es jetzt verstehe : Die Watte innerhalb des Wendels etwas zusammendrücken (verdichten) ?
Über Bilder freue ich mich sehr.

Mfg Jankes



jankes  
jankes
Beiträge: 19
Registriert am: 17.11.2014
Geschlecht: männlich


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#8 von funkyruebe , 28.11.2014 00:40

Bewegung, gerade beim gehen und dann in der Jackentasche, kann einen VD, der auf dem Schreibtisch nie sifft, doch dazu überreden.

Ich habe 3 Orchid, aber nur einen im Betrieb und der sifft nicht wenn ich keinen Mist mache. Am Anfang hatte ich zweimal Schwierigkeiten mit der Wattemenge - 1x siffen + 1x kokeln - da ich auf 0,5 Ohm einiges an Liquid brauche. Aber jetzt habe ich die richtige Menge raus. Ich habe auf 2,5mm gewickelt, die Watte, ich nehme nur noch Muji, muss wie immer locker durch die Wicklung gehen, dann kalkulier ich die Watte enden so dass ich etwas mehr Watte zum Kanal habe. Beim Befeuchten der Watte modelliere ich die Watte schön um den Kanal und lasse sie etwas höher stehen als die Wicklung. Mit Muji ist das keine Hexerei - am Anfang hatte ich glaube ich DM genommern.


 
funkyruebe
Beiträge: 8.897
Registriert am: 05.12.2012
Ort: Linksrheinisch


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#9 von Happie67 , 28.11.2014 10:34

Hi, mit wie viel Watt befeuert ihr euren Orchid V4?
Habe 2 Wicklungen a 0,30 Draht auf 3 mm Durchmesser mit 12 Windungen.
Eine Wicklung ca. 2,6 Ohm, halbiert durch beide = 1,3 Ohm gesamt.
Benutzte eine Nemesis mit Kick bis 15 Watt.
Habe das Gefühl, das reicht nicht.
Auch die Luftzufuhr finde ich zu groß und habe einen Mega Flash, dass ich
husten muss. Geschmack ist auch so lala.
Was meint ihr dazu?


 
Happie67
Beiträge: 5
Registriert am: 02.09.2014
Geschlecht: männlich


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#10 von Der Nebelwerfer , 28.11.2014 11:24

Ich bin mit dem Orchid V4 bestens bedient.
2MC um 3mm - das ganze Gerät auf o,9Ohm (ungeregelt 20-14Watt ca. Meist wechsel ich den Akku bei 3,5-3,6V) - noch die erste Wicklung mal zum Testen.
Watte durch die Coils, ruhig ein bisschen stramm. Zwischen Coil und Luftloch ca 2-3mm Abstand. Die Dochte auf Breite des Kamins gekürzt, benetzt und runtergebogen. Durch die Krümmung verjüngt sich der Doch etwas nach unten, so dass nicht die gesamte Dochtstärke auf dem Deck aufliegt. Mit Schraubendreher für Luftraum über dem Luftloch gesorgt, also Wattefasern schön bei Seite geschoben. Minimal Wattefasern in den Kanal gelegt, Kamin drauf und Watte nochmal nachjustiert. Funktionierte auf Anhieb, kein Siffen kein Dryhit - nix. Ist mir selten passiert, das ein SWV auf Anhieb so perfekt funktioniert hat.
Das Problem war, dass ich zuerst den Kamin nicht trennen konnte. Das Luftröhrchen musste ich in ein Bohrfutter einspannen, um ihn auf zu bekommen. Ist aber zweigeteilt mit O-Ring. Dann kann man wie beim Kayfun auch von oben nochmal leicht nachkorrigieren.

Ansonsten, wie er läuft ist Hammer. Ich denke, man kann ihn auch problemlos noch niederohmiger wickeln.
Backenzug kann man allerdings fast vergessen, durch den kann ich fast Atmen. Der bläst noch den Aqua bei Seite, was Dampfmenge und Airflow angeht. Von den Tankern, die ich bisher probiert habe, kommt der einem Tröpfler am nächsten. Wenn jemand seinen verkaufen will, ich hätte im Prinzip nichts gegen einen zweiten
Wegen fehlender Einstellmöglichkeit der Airflow nicht für Dampfer zu empfehlen, die eher mehr Zugwiderstand mögen. Wer aber gern direkt auf Luge zieht, wird den mögen.



"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)


 
Der Nebelwerfer
Beiträge: 631
Registriert am: 22.04.2014
Geschlecht: männlich


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#11 von Happie67 , 28.11.2014 11:42

Danke Nebelwerfer, für die rasche Antwort.

Glaube, dass ich mehr Watt benötige. Muss wohl noch aufrüsten.

Ansonsten habe ich erst mal kein Problem mit siffen aus den Luftlöchern.
Benutze ansonsten Taifun GT und Kayfun Lite als Clone.
Bin mit beiden zufrieden.

Der Orchid ist auch ein Clone.
Hast du Interesse daran? Ist erst eine Woche alt.


 
Happie67
Beiträge: 5
Registriert am: 02.09.2014
Geschlecht: männlich


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#12 von Der Nebelwerfer , 28.11.2014 11:48

Im Prinzip schon. Wenn Du ein Bild hast und die Bezugquelle, machen wir's so:
Du sagst was Du haben willst, ich sage, was ich zahlen will - wir lachen beide und trefffen und irgendwo in der Mitte ;-)
Oder so ähnlich. Ich habe allerdings kein paypal und schaffe es mir auch nicht an.

Ich würde dem Gerät aber noch eine Chance geben, bevor ich ihn verkaufe. Ich kenne jemanden, der das jetzt bereut seinen weggegeben zu haben, nachdem er am Stammtisch gesehen und ausprobiert hat hat, was das Ding kann.



"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)


 
Der Nebelwerfer
Beiträge: 631
Registriert am: 22.04.2014
Geschlecht: männlich


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#13 von jankes , 28.11.2014 11:48

Hi,
vielen Dank für die Antwort.
KönnTest du evtl. Bilder deiner Wattewicklung hochladen ?

Mfg Jankes



jankes  
jankes
Beiträge: 19
Registriert am: 17.11.2014
Geschlecht: männlich


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#14 von Der Nebelwerfer , 28.11.2014 11:49

@jankes
Werd ich machen, sobald ich zu Hause bin und den Tank leergedampft habe. Kann nicht lange dauern, der zieht einiges :)



"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)


 
Der Nebelwerfer
Beiträge: 631
Registriert am: 22.04.2014
Geschlecht: männlich


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#15 von Der Nebelwerfer , 28.11.2014 16:28

So sieht das bei mir aus:




"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)


 
Der Nebelwerfer
Beiträge: 631
Registriert am: 22.04.2014
Geschlecht: männlich


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#16 von jankes , 28.11.2014 20:08

Vielen Dank für die Bilder hab es jetzt mal so ähnlich gemacht mit meiner neuen Muji und bis jetzt weder kokeln, noch siffen. :)
Wie hoch ist bei dir der Abstand zw. Spule und Loftloch ?

Mfg Jankes



jankes  
jankes
Beiträge: 19
Registriert am: 17.11.2014
Geschlecht: männlich


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#17 von Der Nebelwerfer , 28.11.2014 22:10

@jankes
Kann ich schwer messen, grade betankt. Aber nach Bild etwas weniger, als Luftlochdurchmesser.
Knapp 2mm vielleicht? Ich habe mir ein paar Vids bei YT angesehen. Manche machen Watte in die Kanäle, andere nicht. Ich glaube, man muss vor allem darauf achten, die Watte vom Luftloch fern zu halten, damit da nichts reinsuppen kann. Die liegen direkt in der Ebene vom Docht, wenn die anstoßen, läuft es glaube ich gerne nach unten aus.
Ansonsten läuft der super mit der Wicklung.
Freut mich, wenn's für Dich jetzt auch passt. Gut Dampf!



"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)


 
Der Nebelwerfer
Beiträge: 631
Registriert am: 22.04.2014
Geschlecht: männlich


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#18 von funkyruebe , 28.11.2014 22:34

Zitat von Der Nebelwerfer im Beitrag #10
Ich bin mit dem Orchid V4 bestens bedient.
2MC um 3mm - das ganze Gerät auf o,9Ohm (ungeregelt 20-14Watt ca. Meist wechsel ich den Akku bei 3,5-3,6V) - noch die erste Wicklung mal zum Testen.
Watte durch die Coils, ruhig ein bisschen stramm. Zwischen Coil und Luftloch ca 2-3mm Abstand. Die Dochte auf Breite des Kamins gekürzt, benetzt und runtergebogen. Durch die Krümmung verjüngt sich der Doch etwas nach unten, so dass nicht die gesamte Dochtstärke auf dem Deck aufliegt. Mit Schraubendreher für Luftraum über dem Luftloch gesorgt, also Wattefasern schön bei Seite geschoben. Minimal Wattefasern in den Kanal gelegt, Kamin drauf und Watte nochmal nachjustiert. Funktionierte auf Anhieb, kein Siffen kein Dryhit - nix. Ist mir selten passiert, das ein SWV auf Anhieb so perfekt funktioniert hat.
Das Problem war, dass ich zuerst den Kamin nicht trennen konnte. Das Luftröhrchen musste ich in ein Bohrfutter einspannen, um ihn auf zu bekommen. Ist aber zweigeteilt mit O-Ring. Dann kann man wie beim Kayfun auch von oben nochmal leicht nachkorrigieren.

Ansonsten, wie er läuft ist Hammer. Ich denke, man kann ihn auch problemlos noch niederohmiger wickeln.
Backenzug kann man allerdings fast vergessen, durch den kann ich fast Atmen. Der bläst noch den Aqua bei Seite, was Dampfmenge und Airflow angeht. Von den Tankern, die ich bisher probiert habe, kommt der einem Tröpfler am nächsten. Wenn jemand seinen verkaufen will, ich hätte im Prinzip nichts gegen einen zweiten
Wegen fehlender Einstellmöglichkeit der Airflow nicht für Dampfer zu empfehlen, die eher mehr Zugwiderstand mögen. Wer aber gern direkt auf Luge zieht, wird den mögen.

Welche Orchid Version hast du? Bei welcher Version ist der Kamin von der Kammer zu trennen? Link wäre schön


 
funkyruebe
Beiträge: 8.897
Registriert am: 05.12.2012
Ort: Linksrheinisch


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#19 von Der Nebelwerfer , 28.11.2014 22:42

Orchid V4 Clone. Zuerst habe ich mich auch nicht getraut, mich aber dann gewundert, wieso die Hülse komplett Gewinde hat. Die war tatsächlich verschraubt und nicht gepresst. Aber mit dem O-Ring so dichtgeknallt, das sie mit den Händen nicht aufging.



"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)


 
Der Nebelwerfer
Beiträge: 631
Registriert am: 22.04.2014
Geschlecht: männlich


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#20 von funkyruebe , 28.11.2014 23:04

Zitat von Der Nebelwerfer im Beitrag #19
Orchid V4 Clone. Zuerst habe ich mich auch nicht getraut, mich aber dann gewundert, wieso die Hülse komplett Gewinde hat. Die war tatsächlich verschraubt und nicht gepresst. Aber mit dem O-Ring so dichtgeknallt, das sie mit den Händen nicht aufging.


Danke. Bei der Version ist es auch sichtbar. Bei meinen Versionen und Kaminen geht das leider nicht, was aber auch kein Beinbruch ist - geht ja bisher sehr gut ohne.

Der Tank sieht wie ein Taifun Nano Tank aus.


 
funkyruebe
Beiträge: 8.897
Registriert am: 05.12.2012
Ort: Linksrheinisch


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#21 von Theop , 28.11.2014 23:06

Hi,

Habe meinen heute Morgen neu befüllt, dann kamen drei bis vier Tropfen aus einem Luftloch. Habe zweimal von oben durch gepustet, seitdem ist Ruhe. Vielleicht hängt einwenig Watte auf dem Luftloch.
Morgen tausche ich die Watte.

Der Zug und das Dampfverhalten ist genial, besser als beim Aqua. Den Orchid dampf ich mit DC mit 1 Ohm auf nem mech mod, ist super, aber zu leichter Zug.
Habe gleichzeitig auch den Ruzgar von FT bekommen, SC, den dampfe ich mit 1,35 Ohm, wahnsinn. Der Zug ist für mich besser, als beim Orchid, aber die Dampfmenge ist genauso heftig.
Wenn ich die Wahl hätte, ziehe ich den Ruzgar dem Orchid vor.


Gruss

Theo



Diverse Boxen und Verdampfer.


 
Theop
Beiträge: 3.798
Registriert am: 08.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Grefrath

zuletzt bearbeitet 28.11.2014 | Top

RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#22 von funkyruebe , 28.11.2014 23:30

Mann @Theop muss das sein?

Schau ich mir an, danke.

Edit: Hatte ich schon - muss nicht sein


 
funkyruebe
Beiträge: 8.897
Registriert am: 05.12.2012
Ort: Linksrheinisch

zuletzt bearbeitet 28.11.2014 | Top

RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#23 von funkyruebe , 28.11.2014 23:36

Zitat von Theop im Beitrag #21
Hi,

Habe meinen heute Morgen neu befüllt, dann kamen drei bis vier Tropfen aus einem Luftloch. Habe zweimal von oben durch gepustet, seitdem ist Ruhe. Vielleicht hängt einwenig Watte auf dem Luftloch.
Morgen tausche ich die Watte.

Der Zug und das Dampfverhalten ist genial, besser als beim Aqua. Den Orchid dampf ich mit DC mit 1 Ohm auf nem mech mod, ist super, aber zu leichter Zug.
Habe gleichzeitig auch den Ruzgar von FT bekommen, SC, den dampfe ich mit 1,35 Ohm, wahnsinn. Der Zug ist für mich besser, als beim Orchid, aber die Dampfmenge ist genauso heftig.
Wenn ich die Wahl hätte, ziehe ich den Ruzgar dem Orchid vor.


Schon mal versucht ein ES Röllchen in die Luftlöcher zu schieben? Aber vorher oxidieren - wenn es durchrutscht könnte es an den Plus kommen.


 
funkyruebe
Beiträge: 8.897
Registriert am: 05.12.2012
Ort: Linksrheinisch


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#24 von Theop , 28.11.2014 23:39

Morgen mal testen, dnke schön.
Magst den Ruzgar nicht?
Ich befülle den über Kopf, tank etwas runter schieben, 2 ml einfüllen, hochschieben, zumachen.


Gruss

Theo



Diverse Boxen und Verdampfer.


 
Theop
Beiträge: 3.798
Registriert am: 08.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Grefrath


RE: Orchid V4 Luftlochsiffen

#25 von funkyruebe , 28.11.2014 23:48

der Ruzgar ist mir einfach zu sehr ein weiterer Kay Style. Man muss auch mal nein sagen können


 
funkyruebe
Beiträge: 8.897
Registriert am: 05.12.2012
Ort: Linksrheinisch


   

Welcher Verdampfer mit Glastank baut am Kürzesten
fragen zu Nauti Mini

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen