Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Dampfen teil 3

#1 von Dias , 04.08.2015 15:50

Servus liebe Leute!

Es ist mittlerweile echt ziemlich lang her wo ich mir meine iJust Steam gekauft hab.
Im Grunde genommen war ich wirklich zufrieden. Der Dampf ging inordnung und der Geschmack war ebenfalls vorhanden. Was mich allerdings schon gestört hat war der Zugwiderstand. Er ist einfach noch zu stark! (jedenfalls für mich)

Nun ist also die Zeit gekommen sich nach einem neuen Verdampfer, oder gar einem komplett neuem Set umzuschauen.

Was ich mir wünsche:
Der Widerstand beim ziehen soll wirklich sehr sehr gering sein. Um das ganze etwas zu übertreiben fast so als würde man atmen :D
Der Dampf sollte natürlich auch dafür sorgen das im Zimmer totaler Nebel herrscht.
Und der Geschmack spielt natürlich auch eine große Rolle.

Befeuern würde ich das ganze ungern mit einer Box. Die finde ich einfach nicht so schön...
Von den Verdampfern her hab ich aus allen Ecken etwas vom Atlantis V2 gehört.

Einige Videos die ich mir auf YouTube angeschaut habe haben mich schon sehr angesprochen.
Allerdings soll der ja für die etwas unerfahrenen nicht so empfehlenswert sein und geschmacklich lässt das ganze eher zu wünschen übrig.

Egal was es letztendlich wird, ein Selbstwickler sollte es aufjedenfall nicht sein.
Zu meiner Zugart: ich ziehe direkt auf Lunge.


"Es sind die kleinen Dinge, alltägliche Taten von gewöhnlichen Leuten, die die Dunkelheit auf Abstand halten. Einfache Taten aus Güte und Liebe."


Dias  
Dias
Beiträge: 75
Registriert am: 09.02.2014
Geschlecht: männlich


RE: Dampfen teil 3

#2 von Dias , 04.08.2015 20:13

Nachtrag:

Mittlerweile habe ich mich etwas in der Materie "Sub-Ohm" eingelesen. Ich hab da so meine Bedenken ob das was für mich wäre.
Ich habe leider keinerlei Erfahrung bezüglich der Elektronik (Ohm, Watt etc.)

Bevor sich also meine Schnute am Ende völlig verabschiedet mit samt Haus greife ich lieber zu den "normalen" Alternativen.

Aber ich bin mal auf eure Antworten gespannt. :)

Vielen Dank im Vorraus!

euer Dias


"Es sind die kleinen Dinge, alltägliche Taten von gewöhnlichen Leuten, die die Dunkelheit auf Abstand halten. Einfache Taten aus Güte und Liebe."


Dias  
Dias
Beiträge: 75
Registriert am: 09.02.2014
Geschlecht: männlich


RE: Dampfen teil 3

#3 von Erneuertes Widerstandsmodul , 04.08.2015 20:25

Kanger SubTank Mini, mit den 1.2 Ohm-Coils. Bei komplett offener AFC (Airflow-Control - also Luftzufuhr-Regelung) kannst du durch den Verdampfer fast atmen, Zugwiderstand gen 0 ;) Falls dir das dann doch zuwenig Widerstand ist, machst halt die AFC etwas zu. Und wenn du halt doch noch mal das selbst wickeln antesten willst, haste dann alles schon dabei.
Bei den Akkuträgern könntest du zu einer Vamo V7 greifen, die macht sich ganz OK mit nem SubTank. Nixdestotrotz finde ich die Boxen mittlerweile einfach besser - handlicher vor allem.


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Orchid V4, Mini Buddha, Vapor Giant Mini 2.5, VG Kronos, Fogger v4, Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.826
Registriert am: 16.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Remscheid


RE: Dampfen teil 3

#4 von Dias , 04.08.2015 20:38

Sei gegrüßt Modul und vielen Dank für deine Tipps :)

Aber einige Fragen hätte ich da noch:

Der SubTank zählt ja ebenfalls zu den Sub-Ohm Gerätschaften oder? Meine Frage ist wie genau soll ich dann den Vamo V7 einstellen damit mir das Teil nicht um die Ohren fliegt?
Entschuldige für die Frage aber wie gesagt ich bin noch wirklich ein blutiger Anfänger was Watt, Volt und Ohm usw angeht...

Ach ja :
Was genau hältst du von diesem Set hier?
http://www.amazon.de/Kangertech-85448500...er+SubTank+Mini


"Es sind die kleinen Dinge, alltägliche Taten von gewöhnlichen Leuten, die die Dunkelheit auf Abstand halten. Einfache Taten aus Güte und Liebe."


Dias  
Dias
Beiträge: 75
Registriert am: 09.02.2014
Geschlecht: männlich


RE: Dampfen teil 3

#5 von tuxmuck , 04.08.2015 21:01

Die Subox Mini ist ein feines Gerät. Box und Tank mit einem sehr guten Preis/Leistungs Verhältnis.
Lass dich nicht irritieren wenn sich das Subox bzw. Subtank nennt. Bedeutet eigentlich nur, dass man das auch im Subohm Bereich betreiben kann - aber nicht muss.
Bei mir ist das meine Sonntags Leckerschmecker Dampfe.


 
tuxmuck
Beiträge: 1.482
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 77830 Bühlertal


RE: Dampfen teil 3

#6 von Erneuertes Widerstandsmodul , 04.08.2015 21:05

Die Vamo fliegt dir nicht um die Ohren, keine Angst. Die Vamo ist ein Akkuträger, der geregelt funktioniert, d.h. du haust nen Akku rein (falls du ihn falschrum reinschubst, wird die Vamo gar nix Böses tun, die hat einen Verpolungsschutz), schraubst den Verdampfer drauf und kannst dich langsam von der Wattzahl an dein Optimum rantasten (für mich ist das mit dem 1.2 OHm Köpfchen so pi mal Daumen 15-20 Watt, darüber wird mir der Dampf einfach zu warm und der Geschmack leidet). Die Vamo kann Verdampfer ab 0.4 Ohm befeuern, drunter wird sie "Atomizer short" anzeigen, also "Kurzschluss" (und nein, es ist keiner), weil sie die Leistung nicht feuern kann und will :)
Das Set - ich sags mal so: sicher nicht generell schlecht, aber für mich aus mehreren gründen nicht toll:
1. lackierter Tank - und das, soweit ich weiss und so wie es aussieht, leider auch innen. Möchte ich nicht, weil ich nicht weiss, ob aggressivere Liquids nicht ggf. die Lackierung anlösen können
2. hässlich.
3. sagte ich hässlich schon ? :)
4. ziemlich hässlich, falls ich das noch nicht erwähnt habe

Wenn dich das Design nicht abschreckt und meine Bedenken zum Thema lackierter Tank dir auch nicht so wichtig erscheinen, sicher ein schönes Gerät.

Wenn ich dir zu was raten sollte, wäre das eine Box mit Temperaturkontrolle und dazu dann die entsprechenden Titan-Coils für den Verdampfer. Damit wären wir dann aber im SubOhm-Bereich, was nix schlimmes ist. iStick 40 Watt TC mit Kanger SubTank Mini kostet pi mal Daumen auch um die 80 Euro und ist weniger hässlich (ich meine damit den unlackierten schnöden Edelmetall-SubTank) :) Ob du den dann einfach mit x Watt dampfst oder dich ins Thema Temperaturkontrolle einliest, ist dir dann völlig überlassen.

SubOHm ist auch generell nix Schlimmes oder Gefährliches, wenn man die richtigen Akkuträger/Akkus benutzt - ich persönlich dampfe aber in den meisten Verdampfern (fast alles Selbstwickler) lieber so 1.2-1.6 Ohm. SubOhm ist mal ganz nett, um schöne grosse Wolken zu produzieren, aber ich bin halt eher auf mehr Geschmack aus als auf Wölkchen :) Nur meine Lemos und SubTanks wickle ich meist zwischen 0.5 und 1.2 Ohm, weil die mir da am besten taugen.


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Orchid V4, Mini Buddha, Vapor Giant Mini 2.5, VG Kronos, Fogger v4, Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.826
Registriert am: 16.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Remscheid

zuletzt bearbeitet 04.08.2015 | Top

RE: Dampfen teil 3

#7 von Dias , 04.08.2015 22:28

Puhh also im Innenleben eines Tanks hat das natürlich nichts zu suchen. :-/
Schade eigentlich da mir die weiße Variante dieses Packets schon zugesagt hat. Okay Dann fällt der leider weg...

Okay also dann doch Sub-Ohm. Wie gesagt solange ich mir da keine Körpergliedmaßen oder so abdampfe ist alles okay :) :P
Nein also wenn ich für solche "Überwolken" auf den Geschmack verzichten muss ist das ja nicht so schön.

Für mich wären da viel mehr Geschmack und möglichst geringer Widerstand beim Ziehen wichtig.
Hmmm...also dieser iStick sieht ja schon recht nice aus... ach was solls auch wenn mir ja wie gesagt diese Boxen nicht arg so zusagen scheint mir die iStick noch recht attraktiv zu sein bei der man sich aufjedenfall was feines zusammen basteln kann. Ich werde das Set was du mir empfohlen hast denn mal bestellen! :)

Von den Titan Coils bräuchte ich dann im Falle der SubTank die hier oder?

http://www.amazon.de/InnoCigs-Subtank-Cl...ASBF8796XRZST4V


"Es sind die kleinen Dinge, alltägliche Taten von gewöhnlichen Leuten, die die Dunkelheit auf Abstand halten. Einfache Taten aus Güte und Liebe."


Dias  
Dias
Beiträge: 75
Registriert am: 09.02.2014
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 04.08.2015 | Top

RE: Dampfen teil 3

#8 von Erneuertes Widerstandsmodul , 05.08.2015 00:07

Die von dir verlinkten sind keine Titan-Köpfe - für den iStick 40Watt TC wären - wenn du mit der Temperaturkontrolle spielen willst - am ehesten diese hier: http://www.amazon.de/Pack-Subtank-Ni-200...BAC8HC7MEPNJDTR möglich, wenns schon amazon sein muss. Nickel ist aber halt so ne Sache - wenn du kein Allergiker bist, kannste es probieren. Ansonsten kannst du auch die von dir verlinkten benutzen, und die ohne Temperaturkontrolle dampfen, einfach nur im Wattmodus. Der iStick 40W ist prinzipiell nur auf Nickel-Köpfe ausgelegt, Titan ginge aber auch, wenn man etwas herumrechnet. Offensichtlich habe ich mich aber geirrt und es scheint keine Titanköpfe zu geben - wohl doch nur für die Ego One. Dachte, die gäbs auch für den SubTank - für mich halt nicht so relevant, da ich mit Titandraht eben selbst wickle - sorry.

Die vertikalen Coils sind aber noch besser: http://www.besserdampfen.de/5x-Kanger-Su...CC-Ersatz-Coils

Übrigens: von den Farben her finde ich den iStick in dunkelgrau sehr edel, hat eine Metallic-Optik.


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Orchid V4, Mini Buddha, Vapor Giant Mini 2.5, VG Kronos, Fogger v4, Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.826
Registriert am: 16.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Remscheid

zuletzt bearbeitet 05.08.2015 | Top

RE: Dampfen teil 3

#9 von Dias , 05.08.2015 01:10

hehe ich hatte eigentlich nicht vor mir mein Zeugs von Amazon tu bestellen ^^ die Links waren gerade einfach Zufall :D

Oh ja der sieht wirklich nicht schlecht aus :)


"Es sind die kleinen Dinge, alltägliche Taten von gewöhnlichen Leuten, die die Dunkelheit auf Abstand halten. Einfache Taten aus Güte und Liebe."


Dias  
Dias
Beiträge: 75
Registriert am: 09.02.2014
Geschlecht: männlich


RE: Dampfen teil 3

#10 von clavicembalist , 05.08.2015 04:43

Na dann sage ich auch mal was😊
Ich mag es ebenfalls , dass ich durch den Verdampfer atmen kann. Ich finde geschmacklich den Lemo2 einfach ne Bombe. Ist ein reiner Selbstwickler, einfach zu wickeln, von oben befüllbar und problemlos und der Handhabung. Seit gestern test ich den Furytank von Anyvape. Ist dem Subtank ähnlich aber wesentlich mehr Spielraum. Des weiteren kann hier einfach am Driptip eine zweite AFC geöffnet werden, die wie ich finde, schon gar nicht mehr nötig gewesen wäre. Der Zugwiderstand ist echt open draw, ganz nach meinem Gusto😉
zusammen mit dem Istick 40w TC und du bist glücklich. Sehr empfehlenswert ist auch die Kangxin Mini 50w, liegt fantastisch in der Hand und man kann den Akku schnell auswechseln.


Verdampfer:Genius² und Taifun BT
Tröpfler : Jwell Odeon 23mm in schwarz
Akkuträger: 2xSigelei 213

Seit dem 15.1.2015 ohne Pyro.


 
clavicembalist
Beiträge: 981
Registriert am: 30.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: im schönen Münsterland
Beschreibung: findet es heraus


RE: Dampfen teil 3

#11 von Erneuertes Widerstandsmodul , 05.08.2015 07:17

Mit der KangXin Mini liebäugle ich auch noch irgendwie..habe gestern meinen iStick 100 Watt bekommen - grössentechnisch für ne kleine Hand eher grenzwertig, aber für den Preis wirklich gut verarbeitet, muss ich sagen. Für unterwegs suche ich daher eh nochw as kleineres ;)
Der Furytank wurde mir auch empfehlen, aber ich bin auch zufrieden mit dem Triton - die zweite AFC ist ne nette Spielerei. Der Lemo 2 ist aber nach wie vor neben dem SubTank mein Liebling.


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Orchid V4, Mini Buddha, Vapor Giant Mini 2.5, VG Kronos, Fogger v4, Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.826
Registriert am: 16.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Remscheid


RE: Dampfen teil 3

#12 von Dias , 05.08.2015 10:31

Kann mir einer hier vielleicht einen Shop empfehlen?
Der den du gepostet hast Modul hat leider die Coils nicht mehr... :-/

Tante Edith sagt:

Okay schon gut anscheinend gibt's die doch ôO
Mein Browser scheint wohl noch zu schlafen...


"Es sind die kleinen Dinge, alltägliche Taten von gewöhnlichen Leuten, die die Dunkelheit auf Abstand halten. Einfache Taten aus Güte und Liebe."


Dias  
Dias
Beiträge: 75
Registriert am: 09.02.2014
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 05.08.2015 | Top

RE: Dampfen teil 3

#13 von Dias , 05.08.2015 10:47

Ehm von den Coils her sollte ich da eher die 1.2 oder welche Ohm Variante nehmen?


"Es sind die kleinen Dinge, alltägliche Taten von gewöhnlichen Leuten, die die Dunkelheit auf Abstand halten. Einfache Taten aus Güte und Liebe."


Dias  
Dias
Beiträge: 75
Registriert am: 09.02.2014
Geschlecht: männlich


RE: Dampfen teil 3

#14 von Dias , 05.08.2015 22:22

Zitat von clavicembalist im Beitrag #10
Na dann sage ich auch mal was😊
Ich mag es ebenfalls , dass ich durch den Verdampfer atmen kann. Ich finde geschmacklich den Lemo2 einfach ne Bombe. Ist ein reiner Selbstwickler, einfach zu wickeln, von oben befüllbar und problemlos und der Handhabung. Seit gestern test ich den Furytank von Anyvape. Ist dem Subtank ähnlich aber wesentlich mehr Spielraum. Des weiteren kann hier einfach am Driptip eine zweite AFC geöffnet werden, die wie ich finde, schon gar nicht mehr nötig gewesen wäre. Der Zugwiderstand ist echt open draw, ganz nach meinem Gusto😉
zusammen mit dem Istick 40w TC und du bist glücklich. Sehr empfehlenswert ist auch die Kangxin Mini 50w, liegt fantastisch in der Hand und man kann den Akku schnell auswechseln.




Dein Feedback zu der Lemo 2 hört sich sehr sehr verführerish an. Auch dir vielen Dank! :)
Die Selbstwicklerei ist aber ein Themengebiet bei dem ich mich einfach (zumindest NOCH) nicht einlassen will.
Wenn ich mir da die Tutorials auf YouTube anschaue und mir die textlichen Hilfestellungen lese dann bin ich nur noch mehr verwirrt und unsicher als ich es eh schon war/bin.

Gerade deshalb kommt der SubTank für mich quasi wie gerufen.


"Es sind die kleinen Dinge, alltägliche Taten von gewöhnlichen Leuten, die die Dunkelheit auf Abstand halten. Einfache Taten aus Güte und Liebe."


Dias  
Dias
Beiträge: 75
Registriert am: 09.02.2014
Geschlecht: männlich


RE: Dampfen teil 3

#15 von clavicembalist , 10.08.2015 08:41

Selbstwickeln ist kein Hexenwerk😉

Dachte am Anfang auch, dass wäre nichts für mich und ist nur für die freaks😂
Aber, ich möchte das selbstwickeln nicht mehr missen, da man vieles selber mit beeinflussen kann.
Mit dem Subtank machst duschen mal nichts verkehrt, preislich gesehen sehr attraktiv bei dem ganzen Zubehör.
Und du kannst dich da auch mal mit dem Selbstwickeln beschäftigen, da die RBA mit dabei ist.

Den Lemo zu wickeln ist kinderleicht, wenn du es zwei drei mal gemacht hast, dann geht das im Schlaf😉

Viel Spaß mit dem Subtank 😊


Verdampfer:Genius² und Taifun BT
Tröpfler : Jwell Odeon 23mm in schwarz
Akkuträger: 2xSigelei 213

Seit dem 15.1.2015 ohne Pyro.


 
clavicembalist
Beiträge: 981
Registriert am: 30.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: im schönen Münsterland
Beschreibung: findet es heraus


RE: Dampfen teil 3

#16 von tuxmuck , 10.08.2015 13:04

Zitat von Erneuertes Widerstandsmodul im Beitrag #6

1. lackierter Tank - und das, soweit ich weiss und so wie es aussieht, leider auch innen. Möchte ich nicht, weil ich nicht weiss, ob aggressivere Liquids nicht ggf. die Lackierung anlösen können


KangerTech ist eine kleine Hinterhoffirma, die erst seit gestern Dampfgeräte herstellt. Die lackieren die Tanks sicherlich mit einer Sprühdose aus dem Baumarkt und von Liquids und dessen Eigenschaften haben die sowieso keine Ahnung.
Uninformierte Dummköpfe behaupten doch tatsächlich, es handele sich um einen Keramikbeschichtung

Zitat
2. hässlich.
3. sagte ich hässlich schon ? :)
4. ziemlich hässlich, falls ich das noch nicht erwähnt habe



Sprichst du von Frauen oder Autos?


 
tuxmuck
Beiträge: 1.482
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 77830 Bühlertal


RE: Dampfen teil 3

#17 von Erneuertes Widerstandsmodul , 10.08.2015 21:16

@tuxmuck: was soll denn der aggressive Ton ? Darf man nicht mal Bedenken äussern ?
Du weisst also, was genau für ne Zusammensetzung der Lack hat und dass aggressivere Liquids in Zusammenarbeit mit PG (das die Löslichkeit verschiedener Stoffe deutlich verbessert), die auch gern Makrolontanks zerlegen, eine Lackschicht/Beschichtung niemals nimmer nicht angreifen können ? Mag ja sein, dass ich da übervorsichtig bin, aber ich habe einige der alten lackierten (aussen lackiert, wohlgemerkt) Vivi Novas und andere Clearos nach einigen Monaten quasi "abpellen" dürfen, weil sich die Lackschicht aussen löste, ob nun durch Wärme, ausgetretenes Liquid oder Voodoo. Wer sagt mir denn, dass sie das nicht innen auch tun könnte - vielleicht nicht sofort, aber vielleicht in einigen Wochen oder Monaten ? Mir würde es schon reichen, wenn sich der Lack aussen löst und das Teil dann grütze aussieht. Ich bin da in der Hinsicht halt Puristin - Edelstahl, Pyrexglas, fertig. Ist mir am liebsten.
Und nochmal: ich finde das Teil hässlich - die Plastikknöppe gehn echt garnicht, hab das Ding nun mehrfach in der hand gehabt. Brrrr. Wenns jemand anderes schön findet, Ok - die Knöpfe finde ich ne echte Zumutung.


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Orchid V4, Mini Buddha, Vapor Giant Mini 2.5, VG Kronos, Fogger v4, Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.826
Registriert am: 16.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Remscheid


RE: Dampfen teil 3

#18 von Erneuertes Widerstandsmodul , 10.08.2015 21:45

Mh nu ja - so ganz unrecht hatte ich wohl mit meinen Bedenken bzgl. Lackierung nicht: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Orchid V4, Mini Buddha, Vapor Giant Mini 2.5, VG Kronos, Fogger v4, Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.826
Registriert am: 16.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Remscheid


RE: Dampfen teil 3

#19 von tuxmuck , 10.08.2015 22:33

Zitat von Erneuertes Widerstandsmodul im Beitrag #17
@tuxmuck: was soll denn der aggressive Ton ?


Sorry, so war das nicht gemeint. Ich habe einen etwas hinterlistigen trockenen Humor.

Ich wollte damit sagen, das KangertTech ja nicht gerade eine no name Firma ist und die wohl wissen was Liquid macht bzw. nicht und das die nicht einfach einen Popellack IN ihre Tanks machen ohne das hausintern geprüft und abgesegnet zu haben. Das ist eine Keramik-Lack Beschichtung, wobei "Lack" hier nichts mit dem Lack zu tun hat, den wir als Nagellack, Autolack, Sprühdosenlack etc. kennen. Keramiklacke werden in der Industrie für hochbeanspruchte Teile verwendet. Eine solche Keramikbeschichtung hast du wohl auch bei dir in der Bratpfanne als Beschichtung.
"Würde" sich hier im Tank was lössen, abblättern oder sonstwas, dann bekämen die hunderttausendfache Reklamationen und deren guter Ruf wäre in null Komma nix kaputt.

Den Bericht im Nachbarthread lasse ich mal unkommentiert -
Das ist eine Einzelmeldung bei der man die näheren Hintergründe und Zusammenhänge nicht kennt.
Würde!! Liquid Lack lössen können, dann müsste ein Warnhinweis auf dem Fläschchen existieren. Und wenn es Lack lössen könnte, dann würde ich das bestimmt nicht inhallieren wollen.

Und schön oder hässlich - das ist doch eine absolut subjektive Beurteilung und liegt nur im Auge des Betrachters. Du kannst doch hier auch keinem sagen, Liquid xyz schmeckt nur noch grauslich, wenn dann genau das das allday Liquid des anderen ist.


 
tuxmuck
Beiträge: 1.482
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 77830 Bühlertal


RE: Dampfen teil 3

#20 von Shogare , 10.08.2015 22:40

@tuxmuck Würdest du mir zustimmen, dass Farbe, weder im Liquid noch innerhalb des Tanks, eigentlich nichts zu suchen hat?

Shogi


Alle Signaturen sind doof.....


 
Shogare
Beiträge: 846
Registriert am: 25.05.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Velbert Langenberg


RE: Dampfen teil 3

#21 von tuxmuck , 10.08.2015 22:57

@Shogare
Ob ich dem zustimme oder nicht - die Frage stellt sich gar nicht.
Es gibt viele Liquids, denen Lebensmittelfarben zugesetzt werden. Rot, grün, blau, gelb ....
Tabak, Vanille, Kaffee haben meist aus sich selbst heraus schon "Farbe".

Lack im Tank - das ist zum Betrieb der Dampfe zwar nicht notwendig, aber um das generell abzulehnen fehlt mir der sachlich fundierte Grund.


 
tuxmuck
Beiträge: 1.482
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 77830 Bühlertal


RE: Dampfen teil 3

#22 von Baumbiß Hellschuppe , 10.08.2015 22:58

Ich kann dem Kollegen clavicembalist nur zustimmen. Wenn man Open Draw will und dazu noch Geschmack ist der Lemo 2 sicher eine mehr als gute Wahl. Dampft gut im Subohm-Bereich, als auch in normalen Bereich und ist wirklich leicht zu wickeln. Und Wickeln ist tatsächlich kein Hexenwerk und lässt sich von jedem der nur eine linke Hand und halbwegs gute Augen hat zu bewerkstelligen. Vielleicht gibt es ja einen Dampferstammtisch in Deiner Nähe, da wird sich sicher jemand finden, der Dir das Wickeln mal eben gerne beibringt.

Mein Furytank ist leider ein Montagsgerät und ich hoffe auf baldigen Ersatz, da er wirklich Potential zeigt. Die Selbstwickelbase ist aber deutlich schwerer zu wickeln, als der Lemo 2, dafür kann man auch bei befülltem Tank an die Wicklung kommen.

Was mich am oft gepriesenen Subtank nervt: Das Ding wird leider wahnsinnig warm, bis hin zum Drip Tip. Mit dem original DT macht der mir nur wenig Spaß, obwohl es ansonsten eine wirklich gute Dampfe ist. Die Fertigcoils von Kanger haben, nach meiner Erfahrung, auch extreme Produktionssschwankungen und ich hatte schon einiges an Ausschuss dabei. Ist meiner Meinung nach nur mit der Selbstwickelbase wirklich brauchbar. Geschmacksentwicklung ist relativ gut.

Der neue Triton von Atlantis ist auch für viele eher eine Enttäuschung, für mich wurde er erst mit der Selbstwickelbase von Anyvape halbwegs brauchbar, ein Geschmackswunder ist er dennoch nicht. Für Neulinge kann ich von diesem Verdampfer nur abraten, auch wenn die Konstruktionsweise erstmal verlockend klingt und prinzipiell auch funktioniert. Mit dem Atlantis von Aspire habe ich persönlich leider keine Erfahrung.


Meine persönliche Meinung zum Thema Open Draw und Geschmack:
Hier geht kaum was am Lemo 2 vorbei. Toller Open Draw, sehr guter Geschmack, leicht zu wickeln. Selbstwicklungen sind bei allen Verdampfern den Fertigcoils um Meilen überlegen. Über kurz oder Lang kommt man nicht herum sich damit auseinanderzusetzen, wenn man das Maximum aus seinem Verdampfer herausholen will. Ausnahmen sind Leute die mit hohem Zugwiederstand, hochohmigen Wicklungen und Fertigcoils mehr als zufrieden sind. Meine Frau tickt auch so und für sie konnten wir noch nichts finden was den Aspire Nautilus toppt.

Wenn man bereit ist etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und sich ggf. auch mal mit Dual-Coils beschäftigen möchte kann ich momentan den Big German empfehlen. Momentan habe ich nur einen Clone der ersten Serie, bin aber kurz davor mir ein Original des Nachfolgers (M2/S1) zu kaufen.

Letztendlich ist das aber alles sehr stark von persönlichen Vorlieben beeinflusst. Ich kann Dir nur empfehlen auf einem nahegelegenen Dampferstammtisch vorbeizuschauen. Nach meiner Erfahrung finden sich dort sehr schnell Leute, die Dich mal an ihrem Verdampfer nuckeln lassen, damit Du Dir ein eigenes Bild machen kannst. Bring aber bitte Dein eigenes Drip Tip mit. ;)


Da die Benachrichtigungsfunktion im Forum leider suboptimal ist und ich deshalb nur wenige Themen aboniere, bitte mit @ anschreiben, wenn man mir etwas sagen möchte, danke.


 
Baumbiß Hellschuppe

Beiträge: 871
Registriert am: 03.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Münsterland

zuletzt bearbeitet 10.08.2015 | Top

RE: Dampfen teil 3

#23 von Shogare , 10.08.2015 23:10

Zitat von tuxmuck im Beitrag #21
@Shogare
Ob ich dem zustimme oder nicht - die Frage stellt sich gar nicht.
Es gibt viele Liquids, denen Lebensmittelfarben zugesetzt werden. Rot, grün, blau, gelb ....
Tabak, Vanille, Kaffee haben meist aus sich selbst heraus schon "Farbe".

Lack im Tank - das ist zum Betrieb der Dampfe zwar nicht notwendig, aber um das generell abzulehnen fehlt mir der sachlich fundierte Grund.


Ich hab mich im Thread vertan, mein Fehler.

Shogi


Alle Signaturen sind doof.....


 
Shogare
Beiträge: 846
Registriert am: 25.05.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Velbert Langenberg


RE: Dampfen teil 3

#24 von Erneuertes Widerstandsmodul , 11.08.2015 00:18

@tuxmuck: doch, ich kann sagen, dass mir ein Liquid scheisse schmeckt :) Auch wenn du es toll findest. Genauso wie ich die SubOx hässlich finde. Ist zum Glück alles Geschmackssache, aber billige Plastikknöppkes verbauen sieht halt doof aus und fühlt sich doof an, für mich jedenfalls.

Wenn jemand nen Verdampfer braucht, der als Ersatzheizung fungieren kann: Smok FTV4 mit Triple Coil 0.2 Ohm. 40-130 Watt. Mit 120 Watt befeuert ist das Ding ein Ofen ... und erzeugt Nebelbänke, wie ich sie noch nie gesehen habe. Und ich wusste echt nicht, wie hübsch meine Lungenbläschen sind...mit 6er Menthol grad von innen betrachtet in dem Teil.


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Orchid V4, Mini Buddha, Vapor Giant Mini 2.5, VG Kronos, Fogger v4, Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.826
Registriert am: 16.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Remscheid

zuletzt bearbeitet 11.08.2015 | Top

   

Richtige Köpfe für die Zazo Air/Kangertech Emow?
Subtank Mini + iStick 50W für Einsteiger?!?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen