Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• BEYOND THE CLOUD - Dokufilm
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Ich brauche Rat...

#1 von Traumex , 04.02.2016 10:23

Hallo Zusammen,

ich bräuchte mal euren Rat.
Und zwar besitze ich den Wismec Rx und den Eleaf iStick40W. Auf dem Wismec habe ich den Troll RDA drauf und bin auch absolut zufrieden. Jetzt suche ich einen Tankverdampfer der ähnlich ist und Fertigcoils besitzt. Ins Auge gefasst habe ich den Smok TFV4 und den Triforce. Hat jemand Erfahrung mit diesen beiden Verdampfer und kann evt. Vor - und Nachteile nennen?

Bei dem Eleaf i Stick hab ich den Aspire Nautilus Mini drauf. Damit bin ich absolut nicht zufrieden. Finde die Luftzufuhr schlecht und mir läuft auch manchmal das Liquid beim ziehen in den Mund was ekelhaft ist. Des weiteren kann man ihn ja auch nur mit max. 14 Watt dampfen was mich nicht genug flasht. (Dampfe 3 mg Nikotin und will auch nicht höher gehen).
Da hab ich jetzt überlegt, mir den Melo 2 zuzulegen.
Mit wie viel Watt dampft ihr den Melo ungefähr? Meint ihr der istick40 ist ausreichend? Auch was die Akkulaufzeit angeht? Bringt mir ja nichts wenn ich auf 40 Watt dampfe aber der Akku dann nach 2 -3 Stunden schlapp macht.
Der Wismec ist mir für außerhalb zu schwer deshalb will ich dafür den iStick aufrüsten. Habe auch schon überlegt den iJust2 in Kombi mit dem Melo zu kaufen .... Aber der iStick wäre ja vorhanden....

Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

gruß Traumex


 
Traumex
Beiträge: 8
Registriert am: 05.01.2016
Geschlecht: männlich
Beschreibung: mhh joa...


RE: Ich brauche Rat...

#2 von schluerf , 04.02.2016 10:33

Also.
Ich habe einen TFV4. Ich muss sagen er macht das, was ich mir von ihm versprochen habe ausgezeichnet. (Flash und Dampf so viel du willst) Jedoch fängt der erst bei 60 Watt an Spaß zu machen. Den wirst du mit dem Istick nicht betreiben können. Der Geschmack ist in Ordnung. Nichts besonderes und nicht so gut wie bei so manch anderem Verdampfer, aber in Ordnung. Ich dampf den auch nur zu Hause, da mir die riesen Wolken und der abartige Liquidverbrauch (Ich könnte das Zeug auch gleich trinken) für den Alltag einfach zu heftig sind, der TFV4 ist wirklich ein Biest.

Meine Allday Verampfer sind der Lemo2 und der Billwo v2, beides reine Selbstwickler, daher kommen die für dich wohl nicht in Frage.

Gibt aber 2 Verdampfer die ich dir bedenkenlos empfehlen kann:
1. innokin ISub Apex: In Sachen Geschmack ist der hier kaum zu schlagen, die Dampfentwicklung ist beachtlich und du kannst ihn gemütlich auch 30 - 35 Watt auf deinem IStick nuckeln, mehr verträgt er ohnehin nicht gut.

2. Uwell Crown/Rafalle: Der Crown ist ebenfalls ein Top Geschmacksverdampfer der sogar eine Rba einheit zum selbstwickeln hat. (Auch wenn viele diese als Fehlkonstruktion bezeichnen) Zum Rafalle kann ich keine persönliche Meinung abgeben, der ist noch recht neu. Aber bisher hab ich sehr viel positives gelesen.


 
schluerf
Beiträge: 71
Registriert am: 28.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Eppstein


RE: Ich brauche Rat...

#3 von crackett , 04.02.2016 10:42

Der Joyetech Cubis würde sich sehr sehr gut auf dem iStick machen. Der ist gerade für unterwegs problemlos, weil er nicht auslaufen kann - zumindest nicht nach unten. Meine Frau hat 2 Stück am Laufen und bei ihr müssen die Teile wirklich Attacke vertragen, was den Umgang angeht (Müllbeutel/Handtasche) und es gibt trotzdem keinerlei Probleme - Gott sei Dank ;-)
Melo2 wäre auch eine gute Wahl - mir reichen auf dem 20 Watt locker. Der Crown ist gut, passt aber nicht zum iStick, weil zu groß. Der Rafale ist totale Scheiße - die Verdampferköpfe sind Crap.


"Die schwarze Null": "Wir schaffen das!"


 
crackett
Beiträge: 1.655
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Im Norden

zuletzt bearbeitet 04.02.2016 | Top

RE: Ich brauche Rat...

#4 von sirfin , 04.02.2016 10:50

Auch ich kann Dir den Innokin Isub Apex empfehlen. Benutze ihn überwiegend unterwegs auf dem iStick 40W und bin hoch zufrieden. Besonders praktisch ist das Befüllsystem von oben. Hat 3ml-Tank und gibt es jetzt ganz neu auch als Apex 5 mit 5ml-Tank. Es gibt verschiedene Coils von 0,1 bis 2,0 Ohm, auch für TC.


sirfin  
sirfin
Beiträge: 74
Registriert am: 09.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Deggendorf

zuletzt bearbeitet 04.02.2016 | Top

RE: Ich brauche Rat...

#5 von schluerf , 04.02.2016 10:56

Stimmt danke für die Ergänzung @crackett, hätte dazu schreiben sollen, dass der Crown nicht um IStick passt.


 
schluerf
Beiträge: 71
Registriert am: 28.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Eppstein


RE: Ich brauche Rat...

#6 von Brainbug65 , 04.02.2016 11:03

Ich schließe mich 100pro der Meinung von @crackett an.

Der CUBIS ist nicht so schlecht wie er teilweise bewertet wird.
Klasse Befüllung und der Geschmack sowie die Dampfentwicklung ist auch gut bei ihm.
Der 1 ohm SS316 Kopf (leider nicht auf TC auf dem TC 40 W nutzbar da dieser nur Ni & Ti kann) kann bis 20 Watt befeuert werden
und das schafft der TC 40 W ganz entspannt. Beim Melo 2 hmmmm, hmmm. Er lief als Combi zum TC 60 W!
In Planung sind für den Cubis auch Ti und Ni Köpfe.
Google mal auf der Joyetech Homepage. Es lohnt sich. Tank-Cap und und und.
"brandnew" wird es eine kleine RBA für den CUBIS geben und allein das spricht für ihn.
Was will man mehr. Der CUBIS ist für mich die Innovation im Verdampferbereich.
Günstig ist er zudem auch noch.
Ich würde nur noch Verdampfer anschaffen die eine RBA im Angebot haben.



 
Brainbug65
Beiträge: 148
Registriert am: 24.11.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Einbeck


RE: Ich brauche Rat...

#7 von schluerf , 04.02.2016 11:34

Stimmt, der Cubis ist innovativ und ein super Rundumpaket, allerdings hat er sehr viele Kinderkrankheiten, die man zu nehmen wissen muss.
Zb. Saufen die köpfe bei so gut wie jedem Befüllen ab und mann muss durch eine Kombination aus saugen und pusten das überschüssige Liquid rausholen,da einem die heiße Brühe sonst ins Gesicht spritzt. Außerdem hat er im Dauerbetrieb grade mit Dickflüssigeren Liquids erhebliche Nachflussprobleme und ich kann ihn mit meinen Dampfgewohnheiten nicht dampfen ohne angst vor Dry Hits haben zu müssen. (Ich mache gern lange Lungenzüge, gibt viele Verdampfer die das nicht gut abkönnen, da sie auch einfach nicht darauf ausgelegt sind.) Aber falls du mit diesen Punkten keine Probleme hast oder sowieso Backendampfer bist, ist der Cubis für dich bestimmt auch eine gute Wahl.


 
schluerf
Beiträge: 71
Registriert am: 28.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Eppstein


RE: Ich brauche Rat...

#8 von Brainbug65 , 04.02.2016 11:56

@schluerf
Das mit dem Absaufen stimmt tatsächlich. Das ist jedoch nur nach dem Befüllen.
Ich schlage den Verdampfer dann immer mit kurzen Schlägen aus (auf ein Zewa natürlich) da ich das spritzende Liquid auch nicht als so prickelnd empfinde....obwohl prickelnd....ich sag es so: nicht so lecker.
Um kurz noch auf die tiefen Lungenzüge zu kommen.
Selbst bei voll geöffneter Airflow hat man einen erheblichen Zugwiderstand beim CUBIS. Vom OpenDraw ist der CUBIS leider weit entfernt. Er ist eher ein Mund zu Lunge Gerät.
Dessen sollte man wirklich vor der Anschaffung bewusst sein.
Ich weiß es ist hier kein CUBIS Thread aber um eine Empfehlung aussprechen zu können muss man halt etwas erklären.
Ich empfehle weiterhin den CUBIS. Meine Meinung, Bunkt



 
Brainbug65
Beiträge: 148
Registriert am: 24.11.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Einbeck


RE: Ich brauche Rat...

#9 von Traumex , 04.02.2016 12:15

Erst mal Danke für die schnellen Antworten.

Der TFV4 würde ich mir sowieso für den Wismec holen da er, wie du schon sagst mehr Watt benötigt. Die Fertigcoils sind ja recht teuer. halten die auch dementsprechend?
Hab gesehen, dass es in dem Kid auch die RBA´s gibt. Bin mit dem Kid aber noch etwas überfordert. Zu viel Sachen dabei wo ich nicht genau weiß was es ist.

Hab mich mal etwas schlau gemacht. Der Innokin Isub Apex wird auch sonst überall empfohlen. Einzige Schwäche die ich gelesen habe ist, dass der Tank beschlagen soll !?

Beim Cubis sind die Coils recht kostengünstig hab ich gesehen. Ok wenn ich gerade richtig geschaut haben kosten die für den Innokin auch nicht viel mehr.

mhhh .. ok muss ich mir mal überlegen mit welchen schwächen ich besser leben kann...


 
Traumex
Beiträge: 8
Registriert am: 05.01.2016
Geschlecht: männlich
Beschreibung: mhh joa...


RE: Ich brauche Rat...

#10 von Dampfphönix , 04.02.2016 12:29

Ich finde es nicht schlimm mehr Nikotin zu dampfen.
Man gewöhnt sich schnell dran. Ich sehe da nur Vorteile.
Weniger PG/VG/Aromen in der Lunge, weniger Dauernuckeln,
Akkus halten sau lang, ist viel billiger, und ich belaste meine Frau
und Umfeld nicht mit Nebenwänden.


 
Dampfphönix
Beiträge: 4.636
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Ich brauche Rat...

#11 von sunnymarie32 , 04.02.2016 12:40

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #10
Ich finde es nicht schlimm mehr Nikotin zu dampfen.


Stimmt - da hast du absolut recht... warum am Nikotin "sparen", wenn das restliche Gesamtpaket Dampfe passt? Es wär absoluter Schwachsinn, sich ne bessre Dampfe zu kaufen, nur weil einem 3er Liquid in der aktuellen zu wenig ist - vor allem, wenn das gedampfte Gerät eigentlich für mehr Nik ausgelegt ist... Der Nauti ist nun mal ein Backendampfer und da braucht man mehr Nik, um auf den persönlichen Level zu kommen.. und Nikotin iust nicht pöhse und gefährlich, so das es keinen logischen Grund gibt, dieses unnötig zu reduzieren...

Eine gute Alternative für den iStick wär auch der Subtank Mini - nicht zu teuer, geringer Zugwiderstand, eine relativ gute Auswahl an Fertigköpfen und die RBA für erste Selbstwickelexperimente...
Zum TFV4 halt ich mich raus - mein Ding ist der absolut nicht und ich hab meinen verkauft...


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32
Beiträge: 2.060
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Ich brauche Rat...

#12 von matty2222 , 04.02.2016 12:43

Ich finde den Melo sehr gut, 20 Watt, offener Zug und es schmeckt sehr gut, bisher hat er auch noch nicht gesifft wie der Subtank Mini. Fertigcoils sind auch bezahlbar.


matty2222  
matty2222
Beiträge: 10
Registriert am: 26.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: hier


RE: Ich brauche Rat...

#13 von pen2 , 04.02.2016 12:44

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #10
Ich finde es nicht schlimm mehr Nikotin zu dampfen.
Man gewöhnt sich schnell dran. Ich sehe da nur Vorteile.
Weniger PG/VG/Aromen in der Lunge, weniger Dauernuckeln,
Akkus halten sau lang, ist viel billiger, und ich belaste meine Frau
und Umfeld nicht mit Nebenwänden.

Dem kann ich nur zustimmen, sehe es ganz genau so!


 
pen2
Beiträge: 100
Registriert am: 24.01.2013

zuletzt bearbeitet 04.02.2016 | Top

RE: Ich brauche Rat...

#14 von Traumex , 04.02.2016 12:57

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #10
Ich finde es nicht schlimm mehr Nikotin zu dampfen.
Man gewöhnt sich schnell dran. Ich sehe da nur Vorteile.
Weniger PG/VG/Aromen in der Lunge, weniger Dauernuckeln,
Akkus halten sau lang, ist viel billiger, und ich belaste meine Frau
und Umfeld nicht mit Nebenwänden.


ja hast eigentlich schon Recht mit dem was du sagst. Ich Dampfe auch eigentlich nur am Wochenende viel. Unter der Woche nur Abends. Bei allem was über 3 mg ist platzt mir beim Tröpfler die Lunge. Somit müsste ich immer 2 unterschiedlich starke Liquids an mischen.

Sehe gerade du bist aus Saarbrücken ich komme auch aus der Nähe. Welcher ist den der beste Shop dort?


 
Traumex
Beiträge: 8
Registriert am: 05.01.2016
Geschlecht: männlich
Beschreibung: mhh joa...


RE: Ich brauche Rat...

#15 von Traumex , 04.02.2016 13:32

Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #11
Zitat von Dampfphönix im Beitrag #10
Ich finde es nicht schlimm mehr Nikotin zu dampfen.


Stimmt - da hast du absolut recht... warum am Nikotin "sparen", wenn das restliche Gesamtpaket Dampfe passt? Es wär absoluter Schwachsinn, sich ne bessre Dampfe zu kaufen, nur weil einem 3er Liquid in der aktuellen zu wenig ist - vor allem, wenn das gedampfte Gerät eigentlich für mehr Nik ausgelegt ist... Der Nauti ist nun mal ein Backendampfer und da braucht man mehr Nik, um auf den persönlichen Level zu kommen.. und Nikotin iust nicht pöhse und gefährlich, so das es keinen logischen Grund gibt, dieses unnötig zu reduzieren...

Eine gute Alternative für den iStick wär auch der Subtank Mini - nicht zu teuer, geringer Zugwiderstand, eine relativ gute Auswahl an Fertigköpfen und die RBA für erste Selbstwickelexperimente...
Zum TFV4 halt ich mich raus - mein Ding ist der absolut nicht und ich hab meinen verkauft...


Mir geht es nicht nur rein um das Nikotin. Der Nauti macht einfach keinen Spaß. ich ging damals in einen Shop und sagte, dass ich aufhören will zu rauchen und so ein Gerät benötige. Dann verkaufte er mir den Istick und den Nauti. Klar habe ich versucht mich vorher im Internet zu informieren. Da das alles so vielfältig war und ich nur Bahnhof verstand ging ich in den Shop. Ich vertraute dem Verkäufer.
So Langsam steige ich in der Materie etwas mehr durch und will mir neue Spielsachen kaufen. :-) Ist vielleicht falsch verstanden worden, dass ich mir rein wegen dem Nikotin Flash einen neuen Verdampfer zulegen will. Aber Ihr habt mit euren Argumenten natürlich vollkommen Recht.


 
Traumex
Beiträge: 8
Registriert am: 05.01.2016
Geschlecht: männlich
Beschreibung: mhh joa...


RE: Ich brauche Rat...

#16 von Dampfphönix , 04.02.2016 13:32

Hallo Traumex,

ich kauf ab und an bei Pro Steamer, die sind schon recht kompetent, näheres kann ich nicht sagen,
bin nur selten da weils schwer ist da einen Parkplatz zu finden...

Früher waren Tröpfler für den besseren Geschmack gedacht, das ist der Ursprung. Da kamen dann 3 Tropfen rein für 3 kleine,
leckere Züge.
Klar, im heutigen Tröpfler mit viel Watt kannst du keine 12mg rein tun. Die werden heute für möglichst viel Dampf verwendet.
Das macht Spass, ist aber nur ein Placebo. Dampfgeräte gegen das Rauchen funktionieren genau so gut auch mit den schwächeren
Placebos der weniger starken Geräte.
Ich für mich bin der Auffassung dass ich mir nicht mehr Dampf als unbedingt nötig in die Lunge ziehen will.
Das ist aber leicht gesagt denn, wenn man mit einem 10x stärkeren Gerät angefangen hat oder schnell drauf umgestiegen ist,
als nötig wäre um die Kippe sein zu lassen, dann hat man erstmal ein paar Tage zähne zusammen beißen wenn man da wieder von weg kommen will.
Weil viel dampf nur viel Placebo ist geht das aber.
Man gewöhnt sich an den starken Placebo den viel Dampf macht, genau so wie an den schwächeren Placebo den weniger Dampf macht.
Nur wissen das viele nicht und gehen lieber auf Nummer sicher beim Einsteigen und geraten dann an unnötig starke Geräte.
Es ist eigentlich besser sich so viel Luft nach oben zu lassen wie es geht, dann kann man in Krisensituationen auch mal kurzfristig
eine Schippe drauf legen.

Ja, wenn man ein starkes Gerät hat für ab und an und ein ausreichendes dann muss man 2 Mischungen haben, das ist klar,
aber schlimm finde ich das auch nicht. Ich selber habe gar kein so starkes Gerät, daher reicht mir eine Nikotinstärker,
aber da variiere ich auch. Wenn ich merke das was fehlt setze ich es 1-3mg hoch, dann spüre ich wieder mehr,
und muss nicht so oft ziehen, dann geh ich aber wieder runter mit dem Nikotin wenn ich merke ich brauche es nicht mehr.

Es ist ein wenig Aufwand immer mal ein wenig zu balancieren, den hat man mit den Kippen nicht, aber so finde ich es allemal
besser als Kippen oder mehr Dampf als nötig.
Die Nikotinmenge die du brauchst bestimmt dein Körper und deine Psyche, bei viel dampf mit wenig Nikotin drin ist das genau so viel wie
bei wenig Dampf mit viel Nikotin. Vom Nikotin wissen wir ziemlich sicher dass es keine Gefahren gibt die wir nicht kennen,
also wenig, von den anderen Dampfzusammensetzungen können wir das nur vermuten.

Im Grunde ist man frei sich zu entscheiden wie man Dampfen will, nur manchmal ensteht hier der Eindruck dass man es nicht wäre sonderen
starke Geräte braucht. Das gilt aber für viel weniger Leute als sie benutzen, eben weil sie nicht wussten dass sie Frei sind zu entscheiden als sie damit angefangen haben.
lG DP


Dampfer-Manfred und Tante Paula haben das geliked!
 
Dampfphönix
Beiträge: 4.636
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Ich brauche Rat...

#17 von Glory B. Goode , 04.02.2016 16:42

Zitat von Traumex im Beitrag #1
Hallo Zusammen,



Bei dem Eleaf i Stick hab ich den Aspire Nautilus Mini drauf. Damit bin ich absolut nicht zufrieden. Finde die Luftzufuhr schlecht und mir läuft auch manchmal das Liquid beim ziehen in den Mund was ekelhaft ist. Des weiteren kann man ihn ja auch nur mit max. 14 Watt dampfen was mich nicht genug flasht. (Dampfe 3 mg Nikotin und will auch nicht höher gehen).
Da hab ich jetzt überlegt, mir den Melo 2 zuzulegen.
Mit wie viel Watt dampft ihr den Melo ungefähr? Meint ihr der istick40 ist ausreichend? Auch was die Akkulaufzeit angeht? Bringt mir ja nichts wenn ich auf 40 Watt dampfe aber der Akku dann nach 2 -3 Stunden schlapp macht.




Der Nautilus hat eine sehr begrenzte Luftzufuhr, bei meinem habe ich deswegen die Bohrmaschine angesetzt. So und mit den selbst niedriger gewickelten Coils ist er ganz passabel für unterwegs.

Der Melo dampft bereits mit 17 Watt ziemlich üppig im Vergleich. Der Akku hält dennoch nicht ewig. Die Frage stellt sich aber vielleicht nur bedingt, da der Melo durch den 20% Forenrabatt bei Zazo im Set mit dem Istick TC 60 sehr günstig ist, so dass es schon fast schade wäre ihn ohne Istick zu nehmen. Wie auch immer, am Melo kann man wenig bereuen, geschmacklich ist er für einen Fertigcoilverdampfer sehr, sehr weit vorn, völlig pflegeleicht, siffrei und das Topfilling ist konkurrenzlos gut umgesetzt.


 
Glory B. Goode
Beiträge: 1.533
Registriert am: 11.09.2015

zuletzt bearbeitet 04.02.2016 | Top

RE: Ich brauche Rat...

#18 von Dampfer-Manfred , 04.02.2016 17:10

Zitat von Traumex im Beitrag #14
Zitat von Dampfphönix im Beitrag #10
Ich finde es nicht schlimm mehr Nikotin zu dampfen.
Man gewöhnt sich schnell dran. Ich sehe da nur Vorteile.
Weniger PG/VG/Aromen in der Lunge, weniger Dauernuckeln,
Akkus halten sau lang, ist viel billiger, und ich belaste meine Frau
und Umfeld nicht mit Nebenwänden.


ja hast eigentlich schon Recht mit dem was du sagst. Ich Dampfe auch eigentlich nur am Wochenende viel. Unter der Woche nur Abends. Bei allem was über 3 mg ist platzt mir beim Tröpfler die Lunge. Somit müsste ich immer 2 unterschiedlich starke Liquids an mischen.





Hört sich vielleich etwas weit hergeholt an, aber auch einen Porsche kann man unterhalb von 5k U/min fahren.
Ich würde auch keine Tröpfler daran festnageln, das über 3mg alles etwas zu heftig wäre. Es gibt da mehrere Möglichkeiten, eine wäre den Widerstand erhöhen, falls das Ding rein mechanisch betrieben würde, anderseits kann man auch ganz einfach mal diesen verdammten 'Faktor' Leistung einfach mal runterdrehen. Muss immer am Anschlag im roten Bereich sein?

Vom TFV4 würde ich gerne mal abraten, grundsätzlich, weil das eine Liquidpumpe ist, gut für eine etwas sehr naive Aussendarstellung (das Ding mit den echt grossen Wolken, über die sich einige Menschen anscheinend wohl doch definieren), anderseits habe ich meinen nicht verkauft, sondern schlichtweg in die Mülltonne geworfen, nachdem mir selbst dieser 'Quadruppel-Kopf' - oder wie das Ding immer heissen soll, einfach abgedampft ist. Klatsch, peng, ein kurzes wupp und er war Geschichte. Was issn das für ein schlechter Verdampfer, wenn der noch nicht mal diese lauwarmen 200 Watt der Speckrolle ab kann. Selbst mit 3er oder gar Nuller geht sowas in die Tonne.

Ich möchte gerne mal fragen, was du eigentlich so unter der Woche machst, also ausser abends und am Wochenende? Häst du den ganzen Tag durch, oder drückst du nebenbei noch die Kippe in den Aschenbecher, weil das vielleicht alle so machen? So eben der schnelle Quickie, der nicht auffällt?

Wenn du durchhälst und du sonst mit 3mg zufrieden bist, warum mehr? Irgendwo sind den Flash nun mal Grenzen gesetzt, wenn da eine Obergrenze erreicht ist, helfen da bestenfalls ein paar Chemikalien im Liquid weiter oder etwas mehr Nikotin. Mehr Watt hingegen macht eigentlich den Dampf nur heisser, die teils enorme Luftmenge in Verbindung mit einer unnütz hohen Leistung macht nur dicke Wolken.

Ich will aber auch keinen nAgel in die Wand schlagen und ein Schild dran hängen, auf dem steht: unter 18mg geht's nichts...

Es stimmt zwar, ist aber auch gleich ebensolcher Quatsch. Weil's darauf ankommt ,WAS man damit kompensieren will. Heisst ganz einfach: wer zuvor vielleichht nur drei Zigaretten am TAg verpufft hat, wird nicht sowas brauchen. Vielleicht reichen dafür ja wirklich 3mg. Ich weiss es nicht, ich kanns nicht sagen, weil ich in Rauchzeiten nie unter 50-60 Selbstgedrehten lag. Und dafür ist es sehr probates Mittel, sich vielleicht bei einem Backendampfgerät an 18er-24er zu orientieren. Anfänglich, oder wenn der Nikotinkasper mal wieder laut Hallo ruft. Runtergehen kann man immer noch.

Natürlich geht sowas nicht in einem Verdampfer, den man direkt auf Lunge ziehen kann oder müsste. Da muss selbst ich die Segel streichen, obwohl ich schon Mischungen gedampft habe, die in Foren mit der Obergrenze von 72mg/ml vorgegeben ist. Das geht, aber immer nur 'klein-klein' und schön auf Backe. Aber darum geht es hier ja nicht.

Bischen Disziplin sollte man schon haben als erwachsener Mensch. Ich würde z.B. nie auf diese dämliche Idee kommen, Vodka auf 4% runter zu verdünnen, nur damit ich davon 2 Liter trinken könnte, ohne besoffen zu werden.
Oder eben dieses wirkstoffreduzierte, alkoholfreie Bier. Nur weil da kein Alkohol drin ist (oder kaum einer), muss ich das Zeugs nicht trinke wie ne Kuh an der Tränke - die hört nämlich vorher auf.

Man kann das gleiche Prinzip auf's dampfen übertragen. Mir persönlich bringt's nichts, runterzuverdünnen bis zum Kinderfrühstückstrunk - nein, ich dampfe einfach nur weniger. Heisst: die Dampfpausen werden entsprechend länger, eben weils kein Problem mit dem Entzug gibt. Als Raucher hätte ich es nichtmal auf die andere Strassenseite geschafft, ohne mich vorher zu vergewissern, ob ich auch genügend Rauchstoff dabei hätte.
Beim dampfen ist es anders. Ich kann zwar immer nur für mich sprechen, aber grundsätzlich soll es wohl grundsätzlich so sein, das es keinen Suchtdruck gibt. Jedenfalls, wenn man bislang alles richtig gemacht hat. Wenn ich dauernuckeln müsste, wüsste ich, das ich irgendwas falsch gemacht hätte. Wenn ich dicke Wolken bräuchte, weiss ich, das ich irgendwas falsch gemacht hätte.

Und ja: ich habe 200W-Geräte, mache auch hin und wieder mal unnütz oberfette Wolken. Das aber auch nur, wenn ich mich mal für den Tabakgestank meines Nachbarn revanchieren möchte, der verschwindet dann regelmässig sehr schnell vom Balkon, weil er denkt, das wäre irgendein chemisches Kampfmittel.

An sonsten schlabbere ich bei sehr gelenkigen 7-15 Watt rum mit Luftzuführungen, die manche wohl als 'dicht' bezeichnen würden.

Meine Empfehlung? Wenn ich nicht weiss ,was ich kaufen soll, keine Vorstellungen davon habe, was ich eigentlich will, kauf ich eigentlich garnichts. Spart unheimlich viel Zeit und Geld.


Ja, wo steckt denn nun meine Lieferung?


 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.122
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: 30855


RE: Ich brauche Rat...

#19 von Dampfphönix , 04.02.2016 19:07

Im Grunde ist es ganz einfach, sehr simpel sogar.
Wenn man merkt das ein Gerät zu schwach ist, dann kann man etwas mehr Nikotin rein tun.
Wenn es dann immer noch nicht passt muss eben eine neues Gerät her.
Und genau so passiert es dann sehr sehr vielen dass sie in einen Shop gehen und sagen sie brauchen was stärkeres.
Ok, dann bekommen sie auch was stärkeres und zwar 30x stärker und nicht max 3x stärker so wie sie es eigentlich bräuchten.
Im Grunde hätte dir der Shop einen klassischen Selbstwickler oder eine Endura T 18 empfehlen müssen, das wäre verantwortlich gewesen.
Wer so beraten wird hat gar keine Zeit zu sich zu kommen und klar zu sehen was denn nun angemessen ist.
Den Fehler sehe ich eher das versäumt wurde die Händler und somit auch die Hersteller zu verpflichten solche Geräte nur an
erfahrene Dampfer raus zu geben.
Der Flash in einem TFV4 ist natürlich brachial, also befriedigt er auch erst mal brachial, wie alle Subtanks. Nur...
dann ist man zeitnahe geeicht auf 20ml Spritverbrauch und enorm viel Watt.

Ist das wirklich Normal so einzusteigen wo die allermeisten alten Hasen seit Jahren mit den gleichen Geräten und Dampfmengen zufrieden sind?

Ja, klar, das ist normal geworden. Warum hab ich eben erklärt.
Man kann davon wieder weg wenn man möchte. Einfach ein gutes Gerät kaufen das gut schmeckt und da ausreichend Nikotin rein
und MZL dampfen. Dann hat man das Nikotin auch besser unter Kontrolle.
Gute Geräte haben ein Zugefühl das wie an einer Zigarette ziehen ist. Mein Peakomizer mit Nautiluskopf hat das nicht.
Weder geschmacklich noch vom Zuggefühl her kann er mich befriedigen. Trotzdem ist er schon 3 mal stärker und schmeckt besser als
als das Ding mit dem ich ungestiegen bin und das ich 6 Monate lang gedampft habe bis ich den ersten SWV bekam und der war sicher nicht der beste.
Viele steigen auf Lungenzug um weil sie nie an einem Gerät gezogen haben das einen befriedigendes Zugefühl hat.
Vor der EVOD zum Subtank. Als gäbe es nichts dazwischen.
Dann ziehen sie auf Lunge, erleben natürlich einen stärkeren Flash und meinen das goldene vom Ei gefunden zu haben.
Damit sind sie dann zu frieden. Mit dem mehrfachen als sie brauchen, und sie wissen es nicht.
Und die Hersteller und Händler verdienen sich eine goldene Nase.

Flash ist aber ohne passendes Nikotin nur Placebo und hält normal bis zum nächst stärkeren Gerät.
Ist man mal bei einem TFV4 oder ähnlichem Geschoss angekommen ist der Flash, wie mein Vorredner oben schon geschrieben hat ausgereizt.
Und das Nikotin auf ein Minimum reduziert.

Die meisten die mit solch starken Geräten umsteigen haben anscheinend noch kein einziges darüber nach gedacht
was ist, wenn sie am stärksten Gerät ziehen, aber es befriedigt nicht mehr.
Wenn es bei den 4 Geräten vorher passiert ist, warum nicht auch bei dem das man nicht mehr steigern kann?
Wie lange braucht die Lunge um sich an solch enorme Dampfmengen zu gewöhnen?
Wer Schnapps gewöhnt ist dem bringt Bier nichts mehr.
Man gewöhnt sich an alles und je höher die Dosierung um so schneller und nachhaltiger gewöhnt man sich.
Um so schwerer wird es wieder davon weg zu kommen wenn man merkt, das man das so dann doch nicht will.

Es kann sein, dass den allermeisten solche Erfahrungen fehlen und sie deshalb so leichtfertig mit dem Potential das die Dampfgeräte haben, umgehen.
Das ist sehr schade, schade für jeden bei dem es nicht hätte sein müssen.


 
Dampfphönix
Beiträge: 4.636
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Ich brauche Rat...

#20 von Traumex , 05.02.2016 08:10

Vielen Dank für all eure Meinungen.

Zitat von Dampfer-Manfred im Beitrag #18
Zitat von Traumex im Beitrag #14
Zitat von Dampfphönix im Beitrag #10
Ich finde es nicht schlimm mehr Nikotin zu dampfen.
Man gewöhnt sich schnell dran. Ich sehe da nur Vorteile.
Weniger PG/VG/Aromen in der Lunge, weniger Dauernuckeln,
Akkus halten sau lang, ist viel billiger, und ich belaste meine Frau
und Umfeld nicht mit Nebenwänden.


ja hast eigentlich schon Recht mit dem was du sagst. Ich Dampfe auch eigentlich nur am Wochenende viel. Unter der Woche nur Abends. Bei allem was über 3 mg ist platzt mir beim Tröpfler die Lunge. Somit müsste ich immer 2 unterschiedlich starke Liquids an mischen.





Hört sich vielleich etwas weit hergeholt an, aber auch einen Porsche kann man unterhalb von 5k U/min fahren.
Ich würde auch keine Tröpfler daran festnageln, das über 3mg alles etwas zu heftig wäre. Es gibt da mehrere Möglichkeiten, eine wäre den Widerstand erhöhen, falls das Ding rein mechanisch betrieben würde, anderseits kann man auch ganz einfach mal diesen verdammten 'Faktor' Leistung einfach mal runterdrehen. Muss immer am Anschlag im roten Bereich sein?

Vom TFV4 würde ich gerne mal abraten, grundsätzlich, weil das eine Liquidpumpe ist, gut für eine etwas sehr naive Aussendarstellung (das Ding mit den echt grossen Wolken, über die sich einige Menschen anscheinend wohl doch definieren), anderseits habe ich meinen nicht verkauft, sondern schlichtweg in die Mülltonne geworfen, nachdem mir selbst dieser 'Quadruppel-Kopf' - oder wie das Ding immer heissen soll, einfach abgedampft ist. Klatsch, peng, ein kurzes wupp und er war Geschichte. Was issn das für ein schlechter Verdampfer, wenn der noch nicht mal diese lauwarmen 200 Watt der Speckrolle ab kann. Selbst mit 3er oder gar Nuller geht sowas in die Tonne.

Ich möchte gerne mal fragen, was du eigentlich so unter der Woche machst, also ausser abends und am Wochenende? Häst du den ganzen Tag durch, oder drückst du nebenbei noch die Kippe in den Aschenbecher, weil das vielleicht alle so machen? So eben der schnelle Quickie, der nicht auffällt?

Wenn du durchhälst und du sonst mit 3mg zufrieden bist, warum mehr? Irgendwo sind den Flash nun mal Grenzen gesetzt, wenn da eine Obergrenze erreicht ist, helfen da bestenfalls ein paar Chemikalien im Liquid weiter oder etwas mehr Nikotin. Mehr Watt hingegen macht eigentlich den Dampf nur heisser, die teils enorme Luftmenge in Verbindung mit einer unnütz hohen Leistung macht nur dicke Wolken.

Ich will aber auch keinen nAgel in die Wand schlagen und ein Schild dran hängen, auf dem steht: unter 18mg geht's nichts...

Es stimmt zwar, ist aber auch gleich ebensolcher Quatsch. Weil's darauf ankommt ,WAS man damit kompensieren will. Heisst ganz einfach: wer zuvor vielleichht nur drei Zigaretten am TAg verpufft hat, wird nicht sowas brauchen. Vielleicht reichen dafür ja wirklich 3mg. Ich weiss es nicht, ich kanns nicht sagen, weil ich in Rauchzeiten nie unter 50-60 Selbstgedrehten lag. Und dafür ist es sehr probates Mittel, sich vielleicht bei einem Backendampfgerät an 18er-24er zu orientieren. Anfänglich, oder wenn der Nikotinkasper mal wieder laut Hallo ruft. Runtergehen kann man immer noch.

Natürlich geht sowas nicht in einem Verdampfer, den man direkt auf Lunge ziehen kann oder müsste. Da muss selbst ich die Segel streichen, obwohl ich schon Mischungen gedampft habe, die in Foren mit der Obergrenze von 72mg/ml vorgegeben ist. Das geht, aber immer nur 'klein-klein' und schön auf Backe. Aber darum geht es hier ja nicht.

Bischen Disziplin sollte man schon haben als erwachsener Mensch. Ich würde z.B. nie auf diese dämliche Idee kommen, Vodka auf 4% runter zu verdünnen, nur damit ich davon 2 Liter trinken könnte, ohne besoffen zu werden.
Oder eben dieses wirkstoffreduzierte, alkoholfreie Bier. Nur weil da kein Alkohol drin ist (oder kaum einer), muss ich das Zeugs nicht trinke wie ne Kuh an der Tränke - die hört nämlich vorher auf.

Man kann das gleiche Prinzip auf's dampfen übertragen. Mir persönlich bringt's nichts, runterzuverdünnen bis zum Kinderfrühstückstrunk - nein, ich dampfe einfach nur weniger. Heisst: die Dampfpausen werden entsprechend länger, eben weils kein Problem mit dem Entzug gibt. Als Raucher hätte ich es nichtmal auf die andere Strassenseite geschafft, ohne mich vorher zu vergewissern, ob ich auch genügend Rauchstoff dabei hätte.
Beim dampfen ist es anders. Ich kann zwar immer nur für mich sprechen, aber grundsätzlich soll es wohl grundsätzlich so sein, das es keinen Suchtdruck gibt. Jedenfalls, wenn man bislang alles richtig gemacht hat. Wenn ich dauernuckeln müsste, wüsste ich, das ich irgendwas falsch gemacht hätte. Wenn ich dicke Wolken bräuchte, weiss ich, das ich irgendwas falsch gemacht hätte.

Und ja: ich habe 200W-Geräte, mache auch hin und wieder mal unnütz oberfette Wolken. Das aber auch nur, wenn ich mich mal für den Tabakgestank meines Nachbarn revanchieren möchte, der verschwindet dann regelmässig sehr schnell vom Balkon, weil er denkt, das wäre irgendein chemisches Kampfmittel.

An sonsten schlabbere ich bei sehr gelenkigen 7-15 Watt rum mit Luftzuführungen, die manche wohl als 'dicht' bezeichnen würden.

Meine Empfehlung? Wenn ich nicht weiss ,was ich kaufen soll, keine Vorstellungen davon habe, was ich eigentlich will, kauf ich eigentlich garnichts. Spart unheimlich viel Zeit und Geld.





Morgens bis Nachmittags Arbeite ich und auf der Arbeit Dampfe ich nicht bzw. habe auch vorher nicht geraucht. Das hab ich mir angewöhnt als ich wieder mal Rückfällig wurde. Seit ich den Dampfer habe, habe ich keine Kippe mehr angerührt.

Vorher war dann je nach dem mein Kippenbedarf am Abend zwischen 5 - 12 Stk. Am Wochenende 1 - 1,5 Packungen am Tag. Hatte die ersten 2 Wochen auch 6 er gedampft. Ich bekam dann viele selbst angemischte Liquids von meinen Kumpels die alle mit 3 er angemischt waren. Ich merkte dann, dass das für mich auch ausreichend ist und kaufte nur noch 3 er.

Es ist ja wie du schon sagtest von Person zu Person unterschiedlich. Meine Freundin beispielsweise dampft 12 er aber schafft es nicht von den Kippen los zu kommen. Da fehlt aber auch der 100 prozentige Wille.

Ich habe den Wismec nicht nur gekauft, um alles auf 200 Watt zu dampfen und dicke Wolken zu machen. Sondern man hat viel mehr Möglichkeiten mit den unterschiedlichen Verdampfern die es auf dem Markt gibt. Kenne Leute die ziehen den Tröpfler bei Minimum 100 Watt durch. Das finde ich auch irre, da man kaum noch Geschmack hat und es einfach übertrieben ist. Ich dampfe ihn so mit 50 - 60 Watt das finde ich für mich optimal vom Verhältnis her. Hatte aber auch schon Verdampfer getestet bei denen ich es mit 100 Watt am besten fand.

Danke auch für deine Meinung über den TFV 4. Ich merke, manche lieben ihn und manche hassen ihn. Ein Kumpel von mir hat sich den bestellt und da werde ich das Teil mal testen und dann entscheiden.

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #19
Im Grunde ist es ganz einfach, sehr simpel sogar.
Wenn man merkt das ein Gerät zu schwach ist, dann kann man etwas mehr Nikotin rein tun.
Wenn es dann immer noch nicht passt muss eben eine neues Gerät her.
Und genau so passiert es dann sehr sehr vielen dass sie in einen Shop gehen und sagen sie brauchen was stärkeres.
Ok, dann bekommen sie auch was stärkeres und zwar 30x stärker und nicht max 3x stärker so wie sie es eigentlich bräuchten.
Im Grunde hätte dir der Shop einen klassischen Selbstwickler oder eine Endura T 18 empfehlen müssen, das wäre verantwortlich gewesen.
Wer so beraten wird hat gar keine Zeit zu sich zu kommen und klar zu sehen was denn nun angemessen ist.
Den Fehler sehe ich eher das versäumt wurde die Händler und somit auch die Hersteller zu verpflichten solche Geräte nur an
erfahrene Dampfer raus zu geben.
Der Flash in einem TFV4 ist natürlich brachial, also befriedigt er auch erst mal brachial, wie alle Subtanks. Nur...
dann ist man zeitnahe geeicht auf 20ml Spritverbrauch und enorm viel Watt.

Ist das wirklich Normal so einzusteigen wo die allermeisten alten Hasen seit Jahren mit den gleichen Geräten und Dampfmengen zufrieden sind?

Ja, klar, das ist normal geworden. Warum hab ich eben erklärt.
Man kann davon wieder weg wenn man möchte. Einfach ein gutes Gerät kaufen das gut schmeckt und da ausreichend Nikotin rein
und MZL dampfen. Dann hat man das Nikotin auch besser unter Kontrolle.
Gute Geräte haben ein Zugefühl das wie an einer Zigarette ziehen ist. Mein Peakomizer mit Nautiluskopf hat das nicht.
Weder geschmacklich noch vom Zuggefühl her kann er mich befriedigen. Trotzdem ist er schon 3 mal stärker und schmeckt besser als
als das Ding mit dem ich ungestiegen bin und das ich 6 Monate lang gedampft habe bis ich den ersten SWV bekam und der war sicher nicht der beste.
Viele steigen auf Lungenzug um weil sie nie an einem Gerät gezogen haben das einen befriedigendes Zugefühl hat.
Vor der EVOD zum Subtank. Als gäbe es nichts dazwischen.
Dann ziehen sie auf Lunge, erleben natürlich einen stärkeren Flash und meinen das goldene vom Ei gefunden zu haben.
Damit sind sie dann zu frieden. Mit dem mehrfachen als sie brauchen, und sie wissen es nicht.
Und die Hersteller und Händler verdienen sich eine goldene Nase.

Flash ist aber ohne passendes Nikotin nur Placebo und hält normal bis zum nächst stärkeren Gerät.
Ist man mal bei einem TFV4 oder ähnlichem Geschoss angekommen ist der Flash, wie mein Vorredner oben schon geschrieben hat ausgereizt.
Und das Nikotin auf ein Minimum reduziert.

Die meisten die mit solch starken Geräten umsteigen haben anscheinend noch kein einziges darüber nach gedacht
was ist, wenn sie am stärksten Gerät ziehen, aber es befriedigt nicht mehr.
Wenn es bei den 4 Geräten vorher passiert ist, warum nicht auch bei dem das man nicht mehr steigern kann?
Wie lange braucht die Lunge um sich an solch enorme Dampfmengen zu gewöhnen?
Wer Schnapps gewöhnt ist dem bringt Bier nichts mehr.
Man gewöhnt sich an alles und je höher die Dosierung um so schneller und nachhaltiger gewöhnt man sich.
Um so schwerer wird es wieder davon weg zu kommen wenn man merkt, das man das so dann doch nicht will.

Es kann sein, dass den allermeisten solche Erfahrungen fehlen und sie deshalb so leichtfertig mit dem Potential das die Dampfgeräte haben, umgehen.
Das ist sehr schade, schade für jeden bei dem es nicht hätte sein müssen.




Es ist ja bei mir nicht so, dass ich mir das High - Endgerät überhaupt holen will weil ich den bestmöglichen Flash brauche. Wieso ich mir den Wismec zugelegt habe, habe ich ja eins höher geschrieben. Es kommt auch immer drauf an wie ich Lust habe. Einmal will man einfach nur da sitzen und Genussvoll dampfen aber manchmal will ich auch einfach nur große Wolken machen. Der TFV4 wäre auch keinesfalls als Tagesverdampfer gedacht. Eher als Spielzeug.
Aber du hast Recht wenn man einmal oben angekommen und es dann auch brauch, ist es schwer sich mit weniger zufrieden zu geben. Wie mit allem im Leben.


 
Traumex
Beiträge: 8
Registriert am: 05.01.2016
Geschlecht: männlich
Beschreibung: mhh joa...


   

Vaporesso Target - Liquid läuft aus Luftregelung
ICIGA 3Rings BDC Pro Keramik Verdampfer

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen