Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Leises Starterset für Anfänger

#1 von Steamy-Ti , 21.07.2016 18:30

Hallo,
da mir eGo AIO etwas laut erscheint, suche ich ein leises Starterset, dass in der Größe etwa der AIO entspricht.
Habt ihr Erfahrungen machen können?


Steamy-Ti  
Steamy-Ti
Beiträge: 1.108
Registriert am: 16.09.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Kreis Dillingen / Donau


RE: Leises Starterset für Anfänger

#2 von Rene Krause , 21.07.2016 19:05

Ego One,die ist leise.Ausführung,1100mAh,2200mah,als 1,8,2,5ml Tank,CT oder Vt Ausführung je nach dem Preis.CT,VT,(Watt,Temperaturkontrolle)



Rene Krause  
Rene Krause
Beiträge: 199
Registriert am: 14.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Leises Starterset für Anfänger

#3 von nellewalli , 21.07.2016 22:30

Kann dir da eigentlich die Justfog S14 empfehlen. Kommt allerdings darauf an, wieviel Dampf du willst. Die AIO macht mehr dampf, dafür hört man die Justfog nahezu garnicht


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Tube-Mod: Justfog S14, Vamo PT, Vamo V6
Box-Mod: iStick Pico, Reuleaux RX200S, iStick 40W, ASMODUS Ohmsmium, ASMODUS Minikin V2, HCigar VT250
Mechanische Mods: VGOD (Clone)
VD-SWVD: Avocado+24, Griffin, Melo 3 Mini, Genius hoch 2 (Clone), Taifun GT2 Clone, Kayfun Mini V3, Das TankDing


 
nellewalli

Moderator
Beiträge: 1.049
Registriert am: 11.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Pfullingen Im DTF-Team seit Mai 2016


RE: Leises Starterset für Anfänger

#4 von KellySteam , 21.07.2016 22:54

Nur mal so gefragt...
Warum muss das " leise " sein...willste Stealth machen auf Arbeit ?



KellySteam  
KellySteam
Beiträge: 722
Registriert am: 09.02.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Ludwigsburg


RE: Leises Starterset für Anfänger

#5 von chosen2611 , 21.07.2016 23:46

Das was bei mir laut ist, ist die Airflow. Aber ich denk mal das lässt sich nicht verhindern. Wenn ich die komplett zu mache hört man fast nichts mehr, aber ich dann dampft da auch nix mehr.



chosen2611  
chosen2611
Beiträge: 32
Registriert am: 21.07.2016


RE: Leises Starterset für Anfänger

#6 von Steamy-Ti , 22.07.2016 05:29

Das hat nichts mit heimlich dampfen zu tun. Ich empfinde die Airflow sowie das "knistern" der AIO als störend, obwohl mir diese Kombi gefällt.


phlegmor hat das geliked!
Steamy-Ti  
Steamy-Ti
Beiträge: 1.108
Registriert am: 16.09.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Kreis Dillingen / Donau


RE: Leises Starterset für Anfänger

#7 von chosen2611 , 22.07.2016 14:08

Das einzige was vllt noch hilft ist ein Liquid ohne Wasser Anteil zu verwenden. Sonst wird man da nicht allzu viel machen können. Also ich hab noch keine E-Zigarette gesehen die gar nicht knistert, außer die fertig einweg dinger von der Tanke. Selbst meine eRoll knistert ganz leicht. Was geräuschärmeres kenne ich nicht.



chosen2611  
chosen2611
Beiträge: 32
Registriert am: 21.07.2016


RE: Leises Starterset für Anfänger

#8 von Romilia , 25.07.2016 13:25

endura t18 (mit oder ohne akku).
mir täte der nicht regelbare akku nicht gefallen, ich würde den verdampfer lieben auf eine kleine box wie vaporesso taget oder mini volt oder nugget schrauben
mangels airflow ist der verdampfer richtig leise.
allerdings nur für m2l und auch nur, wenn man zugwiderstand schätzt.
die coils sind recht langlebeig und sehr zuverlässig, die blubbern noch nicht mal, wenn sie am ende sind, sondern sagen leise "servus" :-)))


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.904
Registriert am: 16.06.2016


RE: Leises Starterset für Anfänger

#9 von Dampfphönix , 25.07.2016 15:03

Ich verstehe Steamy-Ti sehr gut.
Mir verleiden Geräusche beim ziehen auch die ganze Freude. Es schmeckt sogar nicht, egal wie es schmeckt, wenn es laut ist.
Alle Sinnlichkeit beim Saugen geht verloren, auch das Gefühl zu saugen leidet wenn die Luft an Graten vorbei schneidet und man kein direktes Unterdruckgefühl mehr in der Mundhöhle hat.
Die Endura passt, einige alte Clearos passen, es gibt auch unhörbare Tröpfler, dann ist die AFC super, und es gibt Selbstwickelverdampfer die ganz still ziehen. Alle meine Geräte machen keine Zug-Geräusche,
das bisschen Knistern an der Wendel ist wohl nicht gemeint. Die AIO habe ich nie gekauft eben wegen diesem enormen Krach der auf ein nicht "sinnliches" Sauggefühl schließen lässt.
Im Bereich bis 20 Watt findet man jede Menge leise Geräte, die hauen aber dann auch nur bis 20 Watt Wolken raus, wem das nicht reicht der muss eben mit etwas mehr Geräusch leben.
Es gibt auch Geräte die 2 größere sauber gebohrte Luftlöcher in der Topcap haben, die kann man auch bei 40 Watt auf Lunge ziehen (oder eben auch Backe bei 20 Watt im Singelcoilbetrieb) und man hört keinerlei zischende Geräusche.
Geräuschlose alltagstaugliche Großwolken sind technisch möglich, da hat aber das Zuggeräusch die unterste Priorität, daher gibts wenige Geräte die das können.
Die Geräte sind überwiegend deshalb so laut weil sich die Hersteller keine Mühe geben, es stört einfach viel zu viele nicht wenn der VD zischt wie Darth Vader. Technisch wäre es möglich auch die Ballermänner viel leiser einzustellen,
aber es gibt keinen Grund für die Hersteller da noch eine Entwicklungsbaustelle auf zu machen. Für mich gehört es zur Qualität eines Backenzuggerätes dazu dass man es nicht hört.
Taifun GT, FlashE Vapor, Squape, und andere, die meisten ESS Verdampfer, und alle die als Luftzufuhr nur ein kleines Loch haben sind leise und haben ein direktes Zugefühl wie eine Kippe. Wenn es dann etwas zu wenig Luft ist, dann ists schnell aufgebohrt,
dann immer noch leise, so hat man das Anfang 2014 gemacht als 20 Watt mit viel Luft schon schön große Wolken produzieren konnte.
https://www.youtube.com/watch?v=oeDFWyGi6nU
Wenn die Lautstärke und dieses bestimmte Zugefühl eine hohe Priorität haben, dann lohnt es sich einen solchen SWVD anzuschaffen und ggF noch ein Finetuning zu machen, wie das geht steht hie rauf vielen Seiten genau beschrieben.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.995
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Leises Starterset für Anfänger

#10 von Gelöschtes Mitglied , 25.07.2016 15:24

Good post @Dampfphönix ;)
Sehe ich ganz genau so.
Mir vermiest es regelrecht das gedampfe, vor allem noch unterwegs, wenn der Verdampfer sich anhört als würde ich auf ner Blockflöte spielen.
Ich habe lange suchen müssen und hab sogar meine Dampfgewohnheiten um 180° gedreht ( von 0,2 Ohm mechanisch mit 22mm Tröpflern nun bei 0,7-0,8 Ohm bei 14-16mm Verdampfern) um den gesuchten Aha-Effekt zu erzielen^^
Bin mit meinem Origen Little aktuell super zufrieden, den kann ich gediegen direkt auf Lunge ziehen und der pfeift nicht rum :)



RE: Leises Starterset für Anfänger

#11 von Steamy-Ti , 25.07.2016 18:16

@Dampfphönix

Danke für deinen Beitrag. Du hast es auf den Punkt gebracht, genau beschrieben, wie ich denke.


Steamy-Ti  
Steamy-Ti
Beiträge: 1.108
Registriert am: 16.09.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Kreis Dillingen / Donau


RE: Leises Starterset für Anfänger

#12 von Romilia , 25.07.2016 18:59

ein bekannter von mir ist geräusch-ingenieur bei vw - der macht tatsächlich blinkergeräusche und wie sich das "plopp" beim türeschließen anhört.
der sagt: man könnte auch einen fön oder einen staubsauger sehr sehr leise machen - kostet aber und die kundschaft will das gar nicht - die wollen die 1000w vom fön hören, die ja auch nur die max. leistungsaufnahme sind. der kunde ist doof: wenns nicht laut ist, kann es nichts sein, 1000w in leise - kann nicht sein.
die haben auch keine ahnung, dass ein 2000w staubsauger nicht schlechter sein muss als der mit 1000w, weil die leistungsaufnahme ja gar nicht das kriterium für die saugleistung ist (dem hat der gestzgeber ja jetzt einen riegel vorgeschoben) - aber 2000w in richtig leise würde keiner kaufen


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.904
Registriert am: 16.06.2016


RE: Leises Starterset für Anfänger

#13 von Dampfphönix , 25.07.2016 21:47

Ich glaube das ist nur Aktuell so, erstmal waren ja keine großen Wolken da, als dann danach gelüstet wurde kamen auch große Wolken raus, aber es hat ihnen niemand gesagt das diese leise sein sollten,
es wurde dazu gar nichts gesagt, also haben sie einfach so gebaut wie es am einfachsten ist und keinen Gedanken an leisere Konstruktionen verschwendet. Die Dampfer waren froh dass endlich große Wolken raus kamen und
haben die Lautstärke als Konstruktionsbedingt mit gekauft. Das ist wieder so ein Punkt an dem die Käufer Einfluss haben. Wenn viele sagen, ist mir zu laut, dann werden ruck zuck auch leise Geräte gebaut die große Wolken können,
mehr noch die Hersteller werden wie bei den Wolken einen Wettbewerb draus machen wer es denn am leisten könne. Noch denken wohl die meisten und vor allem die keine leisen Geräte kennen gelernt haben, dass es so laut gehört.
Je bekannter die E-Zigaretten werden um so öfter werden viele drauf angesprochen werden, dass das andauernde jähe Vadern auf die Nerven geht. Dann werden auch überwiegend leise Geräte gewollt und dann werden diese auch gebaut werden.

Die Lautstärke des Zischens hat auch etwas mit dem Zuggefühl zu tun, meiner Erfahrung und Gefühl nach saugt es sich nur dann befriedigend, (das Saugen selbst trägt dann direkt zur Dampf-Befriedigung bei), wenn keine "Nebenluftgeräusche" beim saugen entstehen. Gilt nur für das klassische MtL-Dampfen, also für die extremen Backenhörnchen welche gerne einen recht festen Zug haben. Ich bin mir auch sicher das mit festem Zug oftmals nicht die nötige Saugstärke sondern eher das weiche, geräuschfreie Ziehen gemeint ist. Es gibt so ein spezielles Saugefühl wenn alle Luft und der ganze Mundhöhlenunterduck auf die Wendel bläst, wenn ein Gerät das kann, dann hat man das Gefühl man kann den Dampf mit dem Saugdruck steuernd aus dem Gerät saugen.
Das meine ich mit sinnlich saugen können. Diese Geräte werden immer weniger weil größere Wolken besser mit Vertikalen Wendeln die durchblasen werden umgesetzt werden können.
Der Endura T18/22 Verdampfer ist ein modernes Gerät aber eben mit der alten Konstruktionsweise welche ein sattes, leises Ziehen ermöglicht.
Zum Glück ist für alle etwas passendes dabei, man muss nur genauer hin schaun und wenn es nur die Dampfmenge eines Clearomizers sein braucht oder etwas mehr, dann lohnt sich bezüglich leisen Verdampfern ein Blick in die Vergangenheit,
wobei der aktuelle Kayfun V3 mini und Kayfun 5 und weitere aktuelle auch leise Geräte sind, je feiner die Ansprüche um so genauer muss man hin schaun, das ist bei anderen Produkten auch nicht anders.
Wenn man gerne bastelt erweitert das die Auswahl weil man einige Geräte in der Lautstärke drosseln kann ohne dass es die Funktionalität beeinträchtigt.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.995
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Leises Starterset für Anfänger

#14 von Romilia , 26.07.2016 09:41

da habe ich so meine zweifel, dass die großwolkengengemeinde wirklich an "leise" interessiert ist, das gerödel dürfte teil des belohnungsverhaltens sein, sie sind ja quasi so aufgewachsen und die verknüpfung im hirn: viel luft gleich viel darth vader dürfte schon stattgefunden haben.
umgekehrt, das beschreibst du ja auch, als extrem-backenhörnchen fühlt man sich auch sofort unwohl, weil man die geräuschkulisse mit wenig zugwiderstand assoziert.
aus der billigen ecke: der neue cubis pro vadert auch bei ein halbes loch noch durchaus, mit afc ganz zu (kann man noch dampfen, der zugwiderstand ist extrem, mehr als bei t18, entspricht dann tatsächlich einer kippe - weiß ich, habe mir gestern mal eine anzünden müssen und dabei sehr aufmerksam auf den widerstand geachtet) isser dann wirklich leise, man kann sich vorstellen, wie laut es ist, wenn die tore alle offen sind


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.904
Registriert am: 16.06.2016


RE: Leises Starterset für Anfänger

#15 von Steamy-Ti , 26.07.2016 12:22

Ist die Endura 18 baugleich mit der 22?


Steamy-Ti  
Steamy-Ti
Beiträge: 1.108
Registriert am: 16.09.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Kreis Dillingen / Donau


RE: Leises Starterset für Anfänger

#16 von Be-Bop , 26.07.2016 12:54

"baugleich" sind sie nicht direkt aber ähnlich, die T22 hat ein 4 ml Verdampfer D=22mm
und der Akkuträger ist auch Größer/breiter mit 2200mAh, was doppelt so viel ist.
Die köpfe sind für beiden Sorten gleich geeignet, also kein Unterschied.


 
Be-Bop
Beiträge: 5.007
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: Leises Starterset für Anfänger

#17 von Dampfphönix , 26.07.2016 13:45

Man kriegt die Endura VD auch einzeln und kann sie dank 510 Anschluss auch auf andere AkkuTräger setzen.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.995
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Leises Starterset für Anfänger

#18 von Steamy-Ti , 26.07.2016 14:19

Mir ging es eher um das Zuggeräusch, weshalb ich ja diesen Thread eröffnet habe.


Steamy-Ti  
Steamy-Ti
Beiträge: 1.108
Registriert am: 16.09.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Kreis Dillingen / Donau


RE: Leises Starterset für Anfänger

#19 von mondlicht , 01.08.2016 01:59

Eleaft iJust Start Plus

Gleiche Größe aber wesentlich leiser als die AIO. Wenig bis gar kein Knistern. Gibt auch einige Videos dazu.

Endura T-18 hab ich auch, aber die ist ja um einiges Größer und ist zwar leise, aber knattert trotzdem und meiner Meinung nach insgesamt ein unterlegenes Gerät.


 
mondlicht
Beiträge: 47
Registriert am: 17.05.2016

zuletzt bearbeitet 01.08.2016 | Top

RE: Leises Starterset für Anfänger

#20 von Steamy-Ti , 01.08.2016 04:17

Mittlerweile habe ich ja die T22 und muss sagen, dass dies ein guter Tipp war. Kaum bis kein Zuggeräusch, nur ein leises knistern, was aber nicht stört.

Wenn jetzt das iJust Start Plus Set ins Spiel kommt, warum dann nicht gleich das iJust 2 Start Set? Gleicher Preis und ein 22mm Akku, somit auch für andere Verdampfer verwendbar.


Steamy-Ti  
Steamy-Ti
Beiträge: 1.108
Registriert am: 16.09.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Kreis Dillingen / Donau


RE: Leises Starterset für Anfänger

#21 von Frank Wange , 01.08.2016 05:48

Moin
Das ijust 2 set kommt zunächst mal als subohm-oder besser "hochleistungsdampfe" daher.
es ist,so wie man es aus der packung holt,eine nebelmaschine. 0.3 ohm bei ca.50 watt,da geht was.
man kann aber mit der rba (muss man extra kaufen,kostet ca.5 euro) wunderbar variieren.ich baue mir den coil auf 1.0 ohm und die ijust ist für mich perfekt.
Am besten natürlich ,um direkt auf lunge zu dampfen,weil der silikonring als airflow nicht wirklich tauglich ist.man muss,um m2l zu dampfen,mit der eigenen zugtechnik
arbeiten,kurze züge machen ,1-2 vorzüge nehmen etc.,dann geht auch das.
der geschmack und flash bei dem ijust verdampfer ist natürlich top,vor allem ,wenn man mal den preis bedenkt.
man kann natürlich auch sowohl den akku als auch den verdampfer. mit anderen geräten kombinieren.beim preis von unter 40 euro bekommt man schliesslich einen echt guten verdampfer und einen ordentlichen ,langlebigen (2220mah)kombiakku.


Ego one,ijust 2,kbox40,istick 100,istick pico,evic supreme,vamo v5,vamo v6,hellhound mech mod, i taste vv,itaste arachnid mech mod,sir lancelot mech mod,lavafire stand,itaste vtr,siegelei legend v2,vision deus,aspire triton,trons ,ego one mini u.mega,melo2+3,protank,nautilus,nautilus mini,lemo drop,lemo 2,kayfun 3.1,big german tank,wismec theorem,iclear 30,smok trophy v2 ,hellboy tröpfler,subvod kit ....und 2 kleine evods


 
Frank Wange
Beiträge: 501
Registriert am: 02.07.2016
Geschlecht: männlich
Ort: holzminden


RE: Leises Starterset für Anfänger

#22 von Frank Wange , 01.08.2016 05:53

Nochmal moin
ach ja,um nochmal auf das ursprünglich thema zu kommen,als nebelmaschine (0,3 ohm) knattert die ijust recht laut,aber wenn ich meine rbas rei schraube,ist sie wirklich leise,sie knistert ganz leise und schnauft oder pfeift überhaupt nicht.
frank wange


Ego one,ijust 2,kbox40,istick 100,istick pico,evic supreme,vamo v5,vamo v6,hellhound mech mod, i taste vv,itaste arachnid mech mod,sir lancelot mech mod,lavafire stand,itaste vtr,siegelei legend v2,vision deus,aspire triton,trons ,ego one mini u.mega,melo2+3,protank,nautilus,nautilus mini,lemo drop,lemo 2,kayfun 3.1,big german tank,wismec theorem,iclear 30,smok trophy v2 ,hellboy tröpfler,subvod kit ....und 2 kleine evods


 
Frank Wange
Beiträge: 501
Registriert am: 02.07.2016
Geschlecht: männlich
Ort: holzminden


RE: Leises Starterset für Anfänger

#23 von Dampfphönix , 01.08.2016 09:59

2014 gab es ein Vorgängermodell
https://www.youtube.com/watch?v=BIdyLt9R2jI

das nannte sich
Eleaf iJust Starterset

Im Video macht es kaum Geräusch, es wurde mit einem 18650 Akku zum wechseln bestückt !!!,
hatte kleine, dem Aussehen nach horizontal gewickelte Köpfe die man vermutlich auch selbst wickeln konnte
wurde bis 4,8 Volt Watt betrieben welche man mit einem Drehrad rund um den Feuerknopf einstellen konnte.
Dank 510 Anschluss kann man alle VD aufsetzen die mit ca 15 Watt zu frieden sind und hat einen einfach regelbaren Akkuträger für seine anderen Verdampfer.
Aus meiner heutigen Sicht wäre das Gerät neben der Endura ein ganz geniales Umsteigergerät. Damit kommt man locker über den Tag ohne sich Gedanken machen zu müssen,
selbst dann wenn man viel nuckelt, die 8-10 Stunden die man unterwegs ist hält ein Akku bei dieser Leistung durch bei der Leistung dieser Köpfe.
Leider konnte ich es nirgends mehr finden, es ist eines der vermutlich guten Geräte die wegen dem zu der Zeit beginnenden Altlantis und Subtank-Hype einfach übersehen wurden und es nicht zu der Masse der Umsteiger geschafft haben.
Falls es doch noch irgendwo erhältlich ist, bitte einen Link hier hin.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.995
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Leises Starterset für Anfänger

#24 von mondlicht , 01.08.2016 13:20

Zitat von Steamy-Ti im Beitrag #20
Wenn jetzt das iJust Start Plus Set ins Spiel kommt, warum dann nicht gleich das iJust 2 Start Set? Gleicher Preis und ein 22mm Akku, somit auch für andere Verdampfer verwendbar.


Der Akku ist möglicherweise überlegen, außer dass der Knopf wohl öfters mal den Geist aufgeben soll. Aber als Starterset ist es halt ein extremes Lungenzug-Nebelmaschinenmonster.


 
mondlicht
Beiträge: 47
Registriert am: 17.05.2016


RE: Leises Starterset für Anfänger

#25 von Steamy-Ti , 01.08.2016 13:21

@Dampfphönix

Meinst du diesen ? Und hier


Steamy-Ti  
Steamy-Ti
Beiträge: 1.108
Registriert am: 16.09.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Kreis Dillingen / Donau

zuletzt bearbeitet 01.08.2016 | Top

   

Joyetech eRoll
eLeaf bringt mit iCare neue Mini

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen