Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Rauch/Dampf - Verhalten

#1 von streitweg , 05.09.2017 07:44

Guten morgen,
in einem anderen Thread bin ich gerade auf der suche nach meinem ersten Gerät.
Was mich als potentieller Umsteiger aber noch interessieren würde, wie war euer Rauch/Dampf-Verhalten beim Umstieg? Rauchen ist ja nicht nur Rauchen, sondern es ist ja quasi auch ein Ritual, z.B. der eine raucht immer nach dem Morgenschi****, der andere vor der Firma, der nächste immer um 9:30 und ein ganz anderer zu jeder vollen Stunde. Wie war das bei euch, habt Ihr diese Rituale beibehalten und zieht halt statt an der Pyro am Verdampfer, oder habt Íhr eure Rituale sogar geändert??

Zweite frage, wenn man Rauchen geht, hat man pro Pyro ja ca. 15 Züge. Wie ist das wenn er anstatt rauchen jetzt dampfen geht. Nehmt ihr dann ca. auch so viele Züge, weniger oder mehr??

Danke



streitweg  
streitweg
Beiträge: 20
Registriert am: 04.09.2017


RE: Rauch/Dampf - Verhalten

#2 von MagicMike , 05.09.2017 08:23

Moin moin,
meine sogenannten Rituale habe ich im großen und ganzen beibehalten, einige sind aber auch weggefallen weil ich mich als Dampfer nicht mehr
verstecken muß!
Die menge der "Züge" hat sich verringert aber dafür öfter, wenn ich halt "satt" bin höre ich auf.


.....Befüllschnuckel


 
MagicMike
Beiträge: 996
Registriert am: 01.06.2014
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 05.09.2017 | Top

RE: Rauch/Dampf - Verhalten

#3 von kaimichael , 05.09.2017 08:27

Zitat von streitweg im Beitrag #1
Guten morgen,
in einem anderen Thread bin ich gerade auf der suche nach meinem ersten Gerät.
Was mich als potentieller Umsteiger aber noch interessieren würde, wie war euer Rauch/Dampf-Verhalten beim Umstieg? Rauchen ist ja nicht nur Rauchen, sondern es ist ja quasi auch ein Ritual, z.B. der eine raucht immer nach dem Morgenschi****, der andere vor der Firma, der nächste immer um 9:30 und ein ganz anderer zu jeder vollen Stunde. Wie war das bei euch, habt Ihr diese Rituale beibehalten und zieht halt statt an der Pyro am Verdampfer, oder habt Íhr eure Rituale sogar geändert??

Zweite frage, wenn man Rauchen geht, hat man pro Pyro ja ca. 15 Züge. Wie ist das wenn er anstatt rauchen jetzt dampfen geht. Nehmt ihr dann ca. auch so viele Züge, weniger oder mehr??

Danke

hi...ich fand an der dampfe gerade toll, dass man an den ritualen festhalten kann...mit qualm-kollegen mal raus gehen und gemeinsam rauchen/dampfen...man hat was in der hand...hat einen grund für eine "break"...genau für solche gelegenheiten sind tröpfler m.e. ideal...je nach modell kommt eine tröpfelfüllung auf etwa eine zigarettenlänge...ganz ohne nachflussspielereien


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 5.023
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: lkr. TUT


RE: Rauch/Dampf - Verhalten

#4 von Romilia , 05.09.2017 09:11

gerade diesen "break" (bei dem ich schon immer am liebsten allein war) bekomme ich mit der dampfe nicht so gut hin - der fehlt mir auch am meisten.
gesellschafts"rauchen" und schnattern mit rauchern funktioniert dagegen gut.
ansonsten nuckel ich einfach mit meinen 10w so vor mich hin, ohne drüber nachzudenken.
das 1.-kippe-ritual (ich allein am küchenfenster auf meinem roten rollhocker, kaffee) habe ich abgeschafft. ich steh ne viertel stunde früher auf (passt gut wegen präseniler bettflucht :-))) ) und habe mir, damit ich nicht an dem roten rollhocker vorbei muss, damals in der anfangszeit ne padmaschine ans bett gestellt. kaffee im bett mit dampfe hunde- und katzenschmusen....auch schön. auch wenn der kaffee schice schmeckt, mittlerweile gehört der so zum ritual, dass er erträglich ist.
auch wenn der rote rollhocker schon lang kein problem mehr ist, sondern nur ein praktischer helfer für kleine menschen.


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.869
Registriert am: 16.06.2016


RE: Rauch/Dampf - Verhalten

#5 von d4rkidampftjetz , 05.09.2017 10:34

Hör da ein bisschen auf den eigenen Körper. Zuviel Nikotin merkt man sehr schnell Kopfschmerz, Schwitzen..., bei zuwenig hat man halt Japp auf ne Kippe...

Ich kann da nur von mir berichten:
Anzahl der Züge war anfangs von der Menge des Nikotin im Liquid abhängig. Bei den Raucherpausen habe ich so 4-5 Züge gemacht. Mir wurde anfangs geraten immer mal wieder 1-2 Züge zwischendurch zu nehmen, so kam es gar nicht erst zum großartigen Verlangen nach einer Kippe.
Angefangen habe ich mit einem CE4 Verdampfer System bin dann aber schnell auf die EVOD übergegangen. Habe angefangen mit 12mg Nikotin was mir aufgrund meines "dauernuckelns" dann relativ schnell zuviel wurde. Ich bin dann innerhalb von ca 4 Monaten auf 3mg runter und weitere 3 Monate auf 0 runter. Habe aber gleich von Anfang an aufgehört mit Rauchen.


LoQ hat das geliked!
 
d4rkidampftjetz
Beiträge: 78
Registriert am: 20.02.2015
Geschlecht: männlich


RE: Rauch/Dampf - Verhalten

#6 von Qualmwichtel , 05.09.2017 20:25

Das "Ritual" ist grundsätzlich das "Wolke inhalieren".
Wann ich das mache, ist gleich geblieben:
Kurz nach dem aufstehen...beim Frühstück....beim Autofahren....nach dem Mittagessen...zum Kaffee....zum Abendessen, beim Basteln...zwischendurch beim anderweitigen Rumwerkeln...am PC....beim Telefonieren..., nach Meetings, etc. etc.
Ich mache eher mehr Wölkchen als zu Tabakzigaretten-Zeiten, was aber normal ist.
Mit Augenzwinkern beschreibe ich es immer so:
Ich nutze E-Zigaretten nur einmal am Tag...von früh bis nachts.

Der beste Unterschied:
Am Ende des Tages habe ich immer noch die erste E-Kippe in der Hand und die sieht aus wie nagelneu.
Bei Tabakkippen lagen zwischen der ersten und der letzten ca. 40 weitere, die ich alle in Schutt und Asche verwandeln musste.


"Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft"
Wilhelm von Humboldt (Gelehrter und Staatsmann; 1767-1835)

"Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist gezwungen, sie zu wiederholen"
(Nikotinwolken-Hasser Johann Wolfgang von Goethe; 1749-1832)


heimchen hat das geliked!
 
Qualmwichtel
Beiträge: 1.974
Registriert am: 11.05.2011
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich
Ort: Bayern


RE: Rauch/Dampf - Verhalten

#7 von Blaudampfer , 05.09.2017 20:43

Da ich mit "Mund-zu-Lunge" Verdampfern umgestiegen bin und Liquid mit 18mg/ml Nikotin gedampft habe konnte ich mein Rauchverhalten beibehalten und bind deshalb weder zum Dauernuckler noch zum Wolkenschmeißer geworden.

Dadurch habe ich recht wenig Liquidverbrauch und entsprechend wenig Belastung meiner Atemwege. Zudem ist es finanziell günstig .

Züge zu zählen ist überflüssig, der Körper regelt den Verbrauch von alleine ein.



heimchen hat das geliked!
 
Blaudampfer
Beiträge: 2.997
Registriert am: 17.12.2010
Geschlecht: männlich


RE: Rauch/Dampf - Verhalten

#8 von Vipera , 05.09.2017 20:56

Zitat von streitweg im Beitrag #1

Zweite frage, wenn man Rauchen geht, hat man pro Pyro ja ca. 15 Züge. Wie ist das wenn er anstatt rauchen jetzt dampfen geht. Nehmt ihr dann ca. auch so viele Züge, weniger oder mehr??

Danke


Gute Frage. Ich wünschte mir im Nachhinein, dass ich darauf ein wenig geachtet hätte, vielleicht wäre ich dann keine Dauernucklerin geworden. Das ist quasi ein neues Ritual, was man sich leicht angewöhnen kann, wenn man nicht aufpasst, weil ja die Dampfe nicht zu Ende ist - erst recht, wenn man sehr viel geraucht hat. Wenn es dir also wichtig sein sollte, nicht stets und ständig die Dampfe in der Hand zu haben, dann musst du selbst aufpassen.

Ich habe sie so gut wie immer in der Hand bzw. nehme sie überallhin mit - wenn auch nicht unbedingt daran ziehend, in letzter Zeit.


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 689
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich

zuletzt bearbeitet 05.09.2017 | Top

RE: Rauch/Dampf - Verhalten

#9 von drdope , 05.09.2017 21:46

Ich hab' relativ viel geraucht (1,5 24er-Schachteln/d im Schnitt) und dampfe aktuell ca. 20-30ml Liquid mit 1mg Nikotin/ml weg.
Retrospektiv betrachtet habe ich vermutlich das Nikotin zu schnell zu stark runtergefahren.
Überlege aktuell sogar mit der Nikotinstärke wieder hoch zu gehen, um vom "Dauernuckeln" weg zu kommen, bevor sich das als neues "Ritual" im Hirn einbrennt.


 
drdope
Beiträge: 78
Registriert am: 10.07.2017
Geschlecht: männlich
Ort: linker Niederrhein | NRW


RE: Rauch/Dampf - Verhalten

#10 von d4rkidampftjetz , 05.09.2017 22:25

"mein" Dauernuckeln machte mit der EVOD ein Verbrauch von ca. tgl. 3ml Liquid aus. Mittlerweile nuckel ich max. 6ml Liquid täglich weg: morgens zum Kaffee, zur Arbeit hin und zurück und abends. Während der Arbeit dampf ich gar nicht mehr.
Geraucht hatte ich ca. 25 Stück täglich (meist selbstgedrehte oder selbstgestopft - normalen Tabak). Das ganze könnte man noch viel weiter ausführen und würde den Rahmen sprengen.


 
d4rkidampftjetz
Beiträge: 78
Registriert am: 20.02.2015
Geschlecht: männlich


RE: Rauch/Dampf - Verhalten

#11 von LoQ , 06.09.2017 00:01

Zitat von Qualmwichtel im Beitrag #6
Das "Ritual" ist grundsätzlich das "Wolke inhalieren".
Wann ich das mache, ist gleich geblieben:
Kurz nach dem aufstehen...beim Frühstück....beim Autofahren....nach dem Mittagessen...zum Kaffee....zum Abendessen, beim Basteln...zwischendurch beim anderweitigen Rumwerkeln...am PC....beim Telefonieren..., nach Meetings, etc. etc.
Ich mache eher mehr Wölkchen als zu Tabakzigaretten-Zeiten, was aber normal ist.
Mit Augenzwinkern beschreibe ich es immer so:
Ich nutze E-Zigaretten nur einmal am Tag...von früh bis nachts.

Der beste Unterschied:
Am Ende des Tages habe ich immer noch die erste E-Kippe in der Hand und die sieht aus wie nagelneu.
Bei Tabakkippen lagen zwischen der ersten und der letzten ca. 40 weitere, die ich alle in Schutt und Asche verwandeln musste.



...das sehe ich eigentlich genau so.....und ich wechsele häufiger Mal zwischen den "Fronten", mal D>L, mal M>L, meistens aber als Hybrid" unterwegs, selten weniger als 3 Geräte am Start (unterwegs), alle mit unterschiedlichen Liquids gefüllt, immer nach Lust und Laune (die an keinem Tag gleich sind).
Auch die Menge an Liquid und deren Nikotingehalt schwankt, manchmal 0 manchmal 10mg, eigentlich nie mehr darüber, mal 2ml, mal 6 am Tag, definitiv nie mehr als 8.


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.032
Registriert am: 07.05.2016


RE: Rauch/Dampf - Verhalten

#12 von SPMS , 06.09.2017 00:44

Hi,

ich bin seit ein paar Wochen kein Raucher mehr. Ich habe mir hierzu natürlich auch viele Gedanken gemacht. Die Angelegenheit zu qualifizieren bzw. zu quantifizieren war nicht ganz so leicht, da ich einerseits einige Jahre Dreh-Zigaretten konsumierte und im Laufe eines Jahres verschiedene Phasen mit mal weniger, mal mehr Tabak durchlaufen habe. Andererseits ist die Informationsflut zum Thema E-Zigarette gigantisch. Meine Sucht hat ein ganz spezielles Profil, dass sich nicht so leicht klassifizieren lässt und in eine gewisse Schublade stecken lässt. In der individuellen Betrachtung hat hier jeder Raucher seine Eigenheiten.

Weiterhin kann das Dampfen mit dem Rauchen in vielen Belangen nicht gleich gesetzt werden. Zwar ist es möglich Nikotin in einer vergleichbaren Konsumform zu sich zu nehmen, und PG bzw. VG sind auch in Tabak enthalten, aber dann hat es sich auch schon mit den Gemeinsamkeiten erledigt. Dies liegt aber in erster Linie daran, dass die Zusammensetzung von Tabakrauch sehr komplex ist. Im Gegensatz zum Aerosol, sind hier Stoffe enthalten, die die Wirkung von Nikotin verlängern. An Ermangelung solcher Stoffe in E-Liquids ist es etwas schwierig den direkten Vergleich in mg Nikotin oder Zügen zu ziehen. 10 Zigaretten sind im Resultat viel wirksamer, als 1ml E-Liquid aus der E-Zigarette mit vergleichbarem Nikotingehalt. Der Konsum einer E-Zigarette wird hier aus dem naturell häufiger und mit mehr Nikotin ausfallen.

Mein Habitus hat sich jedenfalls mit dem Umstieg kaum verändert. Es ist sogar ein tragendes Element, um von meiner Tabaksucht wegzukommen. Ich dampfe, wann auch immer mir es in den Sinn kommt. Dies habe ich ja mit dem Rauchen, soweit zulässig, genauso gehandhabt.

Ich kann nur jedem Umsteiger raten, ganz und völlig seinen Sinnen zu vertrauen! Es ist unlogisch zu geringe Nikotinstärken zu wählen, oder dieses zu schnell abzusetzen, außer euer Körper verlangt danach. Nikotin ist erstmal nicht mein Feind und steht weit hinten in der Liste! Anfangs hatte ich noch 12mg/ml, spürte aber ein unangenehmes Kratzen beim Inhalieren. Habe nun 6mg/ml und bin halt daher öfters am Inhalieren. Anfänglich in der Findungsphase dampfte ich bis max. 8ml pro Tag. Mein Körper zeigte mir aber schon frühzeitig, durch ein generelles Unwohlsein, dass ich meine Grenze erreicht habe.

Nachdem ich nun ein Setting gefunden habe, mich technisch wie auch geschmacklich ausprobiert habe und endlich in einen Alltag übergegangen bin, reduzierte sich mein Konsum auf ca. 4ml. Mein nächster Besuch in einem einschlägigen Laden oder eine Bestellung in einem eShop kann dies kurzfristig wieder ansteigen lassen, aber was solls... ich bin endlich NICHTRAUCHER und es geht mir von Tag zu Tag besser damit.


LoQ, bunny und Romilia haben das geliked!
 
SPMS
Beiträge: 72
Registriert am: 25.08.2017
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 06.09.2017 | Top

RE: Rauch/Dampf - Verhalten

#13 von sailor , 06.09.2017 08:51

Was schon nach einigen Stellungnahmen in diesem Thread offensichtlich wird, es gibt viele Parallelen, aber auch viele individuelle Aspekte bei jedem Umsteiger. Ich habe bis vor 2 Jahren ca 30 selbstgedrehte pro Tag konsumiert. Auf Veranstaltungen hab ich immer "fertige" geraucht. Meinen Umstieg hab ich dann mit einem Kanger Sub-Mini-System begonnen. Das klappte sehr gut mit 12er Liquid und einem täglichen Verbrauch von 10ml. Ich habe seit diesem Tag tatsächlich keine Zigarrette mehr geraucht. In den 2 Jahren allerdings auf Feiern nach Konsum von etwas mehr Alkohol mal an dem ein- oder anderen Pyro gezogen, aber auch sofort angewiedert weggeworfen. Inzwischen bin ich bei 4mg/ml, mein Verbrauch liegt immernoch bei ca 10ml/Tag und gedampft werden ausschließlich FeV´s, weil sie für mich optimal sind ( allerdings mit durchlässigerem DripTip).


...und immer eine handbreit Wasser unter´m Kiel



Kronos, Taifun GT2 clone, Lemo 2, 2xKanger Sub-Mini, Aero-Turbo, Joyetech Delta II, Aspire Triton, 5x FeV 3,Squape R, Baby-Beast, iStick TC40W, iStick 50, eVic supreme, eVic VTC Mini, Wismec RX200, Smok Alien


 
sailor
Beiträge: 904
Registriert am: 25.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Oeynhausen
Beschreibung: Wickelwusel und Mischmascher


RE: Rauch/Dampf - Verhalten

#14 von streitweg , 06.09.2017 11:47

Zitat von streitweg im Beitrag #14
[quote=sailor]mein Verbrauch liegt immernoch bei ca 10ml/Tag und gedampft werden ausschließlich FeV´s, weil sie für mich optimal sind ( allerdings mit durchlässigerem DripTip).


Sorry für die frage, aber was sind FeV´s



streitweg  
streitweg
Beiträge: 20
Registriert am: 04.09.2017

zuletzt bearbeitet 06.09.2017 | Top

RE: Rauch/Dampf - Verhalten

#15 von SPMS , 06.09.2017 11:51

Prima! Gratulation!

Mach Dir erstmal nicht all zu viele Gedanken und genieße deine Tabakrauchabstinenz.
Nach ca. 6 Wochen soll sich dein Körper von dem Gröbsten befreit haben. Nach ca. 6 Monaten ist der Normalzustand weitgehend wieder hergestellt. Leider bleibt das Krebsrisiko erhöht, aber um so früher man damit aufhört, um so besser.

Ich habe auch das Putzen angefangen, um auf Geruchsebene meine letzte Schlacht zu gewinnen. Unfassbar wo überall mein Feind sich verkrochenen hat. Aber auch diesen Kampf werde ich früher oder später gewinnen.

Falls es dich interessiert... Monetär lässt es sich jedoch gut quantifizieren! Dein Geldbeutel wird es Dir jedenfalls danken. Nehmen wir mal eine Menge von 20 Drehzigaretten à 8mm mit Filter an, dann verbraucht man ziemlich genau alle zwei Tage ein Päckchen Tabak mit 30g Inhalt. Im Laufe eines Jahres verschont man sich von 5475g Tabak, was wiederum inkl. Filter und Papers rund 1085,60€ gekostet hätte. Dem Staat entgeht eine Tabaksteuer in Höhe von 382,75€.

Bei 10ml täglich, würde ich mich schnell mit dem Selbermischen befassen. Bei einer Stärke von 12mg N/ml und einem 10% Aroma-Anteil sowie durchschnittlichen Internetpreisen, dürfte man so bei 550€ pro Jahr (brutto) liegen. Im Durchschnitt sparst Du dir somit 530€ pro Jahr! Ein Sümmchen was sich gut in was Schönes investieren lässt. Sei es auch nur, eine Sorge weniger zu haben...

In diesem Sinne, immer weiter so!


 
SPMS
Beiträge: 72
Registriert am: 25.08.2017
Geschlecht: männlich


RE: Rauch/Dampf - Verhalten

#16 von d4rkidampftjetz , 06.09.2017 12:09

FeV´s ist ein Verdampfer Kurzform für Flash E Vapor, ist schon recht "lang" am Markt und es gibt eine recht große Fangemeinde.
Es gibt mittlerweile verschiedene Versionen davon. Ist eher was für das tradiotinelle Dampfen (MTL - Mund zu Lunge dampfen).

Homepage FEV


 
d4rkidampftjetz
Beiträge: 78
Registriert am: 20.02.2015
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 06.09.2017 | Top

   

Auch ich bin (noch) etwas Ratlos
Akkus für hohen watt bereich

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen