Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Abstand zwischen den Windungen

#1 von DV_Stranger , 06.09.2017 21:16

Hi

Bei diversen Selbstwickelanleitungen bin ich nicht so ganz schlau geworden was der Abstand zwischen den Windungen bewirkt. Es gibt zum einen die Microcoil bei der die Windungen regelrecht anliegen wie ich gelesen habe, und dann spacen einige die Coil bzw. ziehen sie auseinander. Aus meiner Logik sollte das Ergebnis bei gespaceder Coil besser sein da sich die Auflagefläche der Watte vergrößert. Oder irre ich mich?

Wie macht ihr es und weshalb? Auseinander oder zusammen?

PS: Ich nutze SS 316L 26g Draht.



 
DV_Stranger
Beiträge: 130
Registriert am: 28.02.2016

zuletzt bearbeitet 06.09.2017 | Top

RE: Abstand zwischen den Windungen

#2 von Gliese777Ac , 06.09.2017 21:21

Ich mache immer spaced Coils, weil ich das auch logischer finde. Neulich habe ich gelesen, dass die "Mode" Microcoils wohl wieder abnimmt, auch weil der Geschmack etwas schlechter sein soll.


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 10.619
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Abstand zwischen den Windungen

#3 von smoked , 06.09.2017 21:26

Der Unterschied ist: den Einen schmeckt das besser den Anderen das...

Da die Watte beide Arten von Coils von innen berührt dürfte ein Unterschied in der Kontaktfläche wenn nur sehr minimal sein.

Mein persönlicher (absolut nicht wissenschaftlich gestützter) Senf: Microcoil etwas aggressiver mit etwas kürzerem Nachflussweg, spaced Coil etwas sanfter mit leicht längerem Nachflussweg (zur Mitte der Wicklung).



 
smoked
Beiträge: 1.759
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: Abstand zwischen den Windungen

#4 von Vanilledampfer , 06.09.2017 21:28

eng heizt schneller, das sind meistens die Fertigcoils, selbst gewickelt ist eh meist weniger eng ... deine perfekte Wicklung siehst du so oder so, wenn du sie erstmal ausbrennst ohne Watte, es sollte von aussen nach innen gehen und das von beiden Seiten



 
Vanilledampfer
Beiträge: 6.306
Registriert am: 12.02.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Isny im Allgäu
Beschreibung: bayerisch, humorlos :)


RE: Abstand zwischen den Windungen

#5 von didi-1 , 06.09.2017 21:35

Zitat von Vanilledampfer im Beitrag #4
eng heizt schneller, das sind meistens die Fertigcoils, selbst gewickelt ist eh meist weniger eng ... deine perfekte Wicklung siehst du so oder so, wenn du sie erstmal ausbrennst ohne Watte, es sollte von aussen nach innen gehen und das von beiden Seiten


Also meine Wicklungen glühen von innen nach außen wenn sie Perfect sind


entschuldigen sie, regnet es?


Vanilledampfer hat das geliked!
 
didi-1
Beiträge: 1.419
Registriert am: 30.01.2011
Geschlecht: männlich
Ort: am Chiemsee


RE: Abstand zwischen den Windungen

#6 von Vanilledampfer , 06.09.2017 21:41

Zitat von didi-1 im Beitrag #5
Zitat von Vanilledampfer im Beitrag #4
eng heizt schneller, das sind meistens die Fertigcoils, selbst gewickelt ist eh meist weniger eng ... deine perfekte Wicklung siehst du so oder so, wenn du sie erstmal ausbrennst ohne Watte, es sollte von aussen nach innen gehen und das von beiden Seiten


Also meine Wicklungen glühen von innen nach außen wenn sie Perfect sind


ach, meinte ich ja auch ..... das kommt vor bei mir, wenn ich Multitasking mache nebenher - danke fuer den Hinweis, nicht, dass noch jmd. implodiert hier



 
Vanilledampfer
Beiträge: 6.306
Registriert am: 12.02.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Isny im Allgäu
Beschreibung: bayerisch, humorlos :)


RE: Abstand zwischen den Windungen

#7 von DV_Stranger , 06.09.2017 21:53

Ja die Coils bekomme ich gut so hin das sie von innen nach aussen glühen, gleichmäßig. :-)

Ich habe jetzt mal beides ausprobiert, und hatte das Gefühl das es bei gespaced besser schmeckt. Aber nur minimal, also kein deutlicher Unterschied.



 
DV_Stranger
Beiträge: 130
Registriert am: 28.02.2016


RE: Abstand zwischen den Windungen

#8 von nellewalli , 06.09.2017 22:05

Naja, ob spaced oder Microcoil ist glaube ich eine Glaubensfrage. Dem einen schmeckt es so besser, dem anderen eben anders. Ich persönlich mache in aller Regel spaced. Böse Zungen behaupten ja, dass die Microcoil zwar die Coil schneller aufglühen lässt, aber gleichzeitig im inneren der Coil ziemlich viel wenn nicht zuviel Liquid verdampft und die Watte trocken läuft. Bei zuviel Watt auf der Wicklung kann ich mir das gut vorstellen, allerdings geht das auch bei einer spaced Coil.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Tube-Mod: Justfog S14, Vamo PT, Vamo V6
Box-Mod: iStick Pico, Reuleaux RX200S, iStick 40W, ASMODUS Ohmsmium, ASMODUS Minikin V2, HCigar VT250
Mechanische Mods: VGOD (Clone)
VD-SWVD: Avocado+24, Griffin, Melo 3 Mini, Genius hoch 2 (Clone), Taifun GT2 Clone, Kayfun Mini V3, Das TankDing


Sternenwolf hat das geliked!
 
nellewalli

Moderator
Beiträge: 1.047
Registriert am: 11.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Pfullingen Im DTF-Team seit Mai 2016


RE: Abstand zwischen den Windungen

#9 von Sternenwolf , 06.09.2017 22:17

Ich vermute mal, dass die sinnvollen Anwendungen für Microcoils ziemlich begrenzt sind. Dünner Draht und hochohmig bei wenigen Watt - da könnte es Sinn machen.

Aber nicht bei Claptons und schon gar nicht im TC-Bereich ...


 
Sternenwolf
Beiträge: 2.050
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


RE: Abstand zwischen den Windungen

#10 von LoQ , 07.09.2017 00:51

....spaced Coils lassen sich meiner Erfahrung nach besser reinigen....deswegen spaced, weil ich keinen Unterschied schmecke....


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.133
Registriert am: 07.05.2016


RE: Abstand zwischen den Windungen

#11 von MarkPhil , 07.09.2017 01:50

Bei mir haben alle Coils Null Abstand zwischen den Windungen, egal ob 0,35er Draht im KFL+ für 25 Watt oder 0,60er Draht im Euphrat für 100 Watt.
Grund: Nicht nur der Durchmesser, auch die Gesamtbreite der Wicklung muss zum Luftloch passen und je mehr Windungen, desto mehr Power verkraftet die Wicklung bevor sie kokelt, darum baue ich immer nur Microcoils, einfach weil ich mehr Windungen auf dieselbe Breite bekomme.
Dass Microcoils immer schön von innen nach aussen heiss werden ist dabei noch ein zusätzlicher, positiver Nebeneffekt, besonders wenn am Ende der Wicklung eine relativ lange Freistrecke bis zur Polschraube ist, weil diese Freistrecke bei einer Microcoil immer deutlich kühler bleibt, sprich auch bei hoher Leistung nicht kokelt.
Geschmacksunterschiede kenne ich dabei nicht.


 
MarkPhil
Beiträge: 7.126
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Abstand zwischen den Windungen

#12 von tuxmuck , 07.09.2017 14:02

Ich bin von Microcoils wieder weg gegangen. Spaced Wicklungen empfinde ich als "weicher" und geschmacklich besser.


deldenk hat das geliked!
 
tuxmuck
Beiträge: 1.553
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 77830 Bühlertal


RE: Abstand zwischen den Windungen

#13 von jasc , 08.09.2017 08:16

+1 auf spaced
Die Micros kamen ja nur auf, als Watte statt Glasfaser en Vogue wurde. Bei den dünnen Drähtchen damals, konnte man die Watte sonst ja gar nicht durchziehen. Die Micros waren da einfach stabiler. Mit den Fluxkompensatorleistungen die wir mittlerweile haben, ist es meiner Ansicht nach, eher suboptimal eine micro zu machen.



jasc  
jasc
Beiträge: 21
Registriert am: 09.02.2014


RE: Abstand zwischen den Windungen

#14 von Michigan , 08.09.2017 08:44

Mit Micro-Coils habe ich vor Jahren auch gearbeitet. Mit der engen Wicklung war die Energiedichte größer, was bei schwachen Geräten die Leistung/Effizienz der Coil etwas erhöhen konnte. Das war zu Zeiten, wo 15W geregelt schon als High-End Gerät beschrieben wurde. Das hat sich erledigt - Leistung ist heute kein Thema mehr.
Und so bastle ich heute auch wieder normale Coils, in den Verdampfern ist heute auch mehr Platz dafür vorhanden. Bei meinen älteren Geräten neige ich noch Micro-Coils zu verwenden, aber das ist dem Platz geschuldet. 2.5mm Coils mit höchstens 0,3mm Draht, und denn wird es selbst mit Micro-Coils schon eng.

Geschmacklich ziehe ich etwas Platz zwischen den Windungen auch vor, aber das ist halt Geschmackssache. Bei TC-Dampfen kann eine Berührung der Windungen Probleme bereiten.


 
Michigan
Beiträge: 3.464
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 08.09.2017 | Top

RE: Abstand zwischen den Windungen

#15 von Bastel , 08.09.2017 09:08

Beim geregelten Dampfen ist mMn sowieso alles wurscht, weil man die Leistung einfach so einstellt, dass sie zur Wicklung passt.

Beim ungeregelten Dampfen is es manchmal sehr praktisch, die Wahl zu haben. Wenn die Coil zu heiss wird, genügt es manchmal einfach die Windungen ein wenig auseinander zu ziehen. Umgedreht hilfts manchmal, die Windungen zusammenzudrücken, wenn die Coil zu langsam anspringt.


Nur Träumer werden die Sterne erreichen


 
Bastel
Beiträge: 739
Registriert am: 29.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Würzburg


RE: Abstand zwischen den Windungen

#16 von Dirk_B. , 26.10.2017 19:20

Ich als Wickelanfänger habe zunächst mit fertigen Clapton-Coils und weil es so einfach war mit selbst gewickelten Spaced-Coils (Kanthal Draht 0,5mm) begonnen. Ich fand die Lösungen gut. Aber der Dampf wurde bei 50-60 Watt bei schnell aufeinanderfolgenden Zügen auch recht schnell sehr warm und das Liquid schmeckte dann auch nicht mehr. Nun habe ich heute mal eine (zwei) Micro-Coil gebastelt. Hier habe ich 0,5mm Kanthal Draht auf eine 2,5mm Wickelhilfe geschraubt und die 8 Windungen auch schön dicht hinkommen. Ich kam mit Dual-Coils auf 0,39Ohm). Die Dual Coils wirken im Troll zwar etwas verloren aber ich war vom Ergebnis mehr als Überrascht. Die Coils beginnen ab 20 Watt recht gut zu dampfen sind aber noch recht flach im Geschmack. Bei 60 Watt bleibt der Dampf in einem angenehmen Temperaturbereich (zumindest für 5-6 schnellen Zügen) und der Geschmack ist gut und erscheint mir zwar etwas flacher aber unverfälschter als bei den Clapton und Spaced Coils. Zumindest finde ich das Ergebnis interessant und wird mich sicher veranlassen da mal weiter zu experimentieren.


 
Dirk_B.
Beiträge: 79
Registriert am: 15.10.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Lübeck


RE: Abstand zwischen den Windungen

#17 von Kusie , 09.11.2017 17:23

Mal eine Frage: wie macht ihr denn eure Spaced Coils? Microcoil mit Coilmaster (damit gehen ja nur Microcoils) und dann wieder auseinanderziehen oder nutzt Ihr Schrauben oder ähliches? Oder wickelt ihr etwa einfach mit der Hand "pi mal daumen" um eine Wickelhilfe? Ich denke bei Spaced Coils ist es recht wichtig dass ie gleichmäßig ist, oder?
K.



Kusie  
Kusie
Beiträge: 142
Registriert am: 02.03.2017


RE: Abstand zwischen den Windungen

#18 von TKK-Dampfer , 09.11.2017 17:30

Zitat von Kusie im Beitrag #17
...einfach mit der Hand "pi mal daumen" um eine Wickelhilfe? Ich denke bei Spaced Coils ist es recht wichtig daß ie gleichmäßig ist, oder?


Jepp einfache Wickelhilfe Durchmesser aussuchen und dann Wdg. zählen. Dann einfach zusammenschieben fertig. Durch die Starrigkeit geht das wieder etwas auf. Deshalb nicht vorher ausglühen.
Weil Mikro Coil kriegst ja nur hin wenn du den Draht erhitzt und dann zusammen drückst.

Wenn du es ganz genau machen willst den Draht um eine Schraube wickeln. Aber ich habe festgestellt, das kleine Unregelmäßigkeiten dem Genuss nicht abträgig sind.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Abstand zwischen den Windungen

#19 von smoked , 09.11.2017 17:36

Zitat
Microcoil mit Coilmaster (damit gehen ja nur Microcoils) und dann wieder auseinanderziehen


Genau, einfach eine Microcoil mit Coilmaster oder irgendeiner Wickelhilfe machen, dann auseinanderziehen und wieder zusammendrücken (alles noch auf der verwendeten Wickelhilfe).
Ergibt nahezu perfekte spaced Coils mit so ziemlich jedem Draht. Wenn beim Einbau sich was verzieht kann man die Wickelhilfe wieder reinpacken und mit einem kleinen Schraubenzieher chirurgisch eingreifen falls nötig.



 
smoked
Beiträge: 1.759
Registriert am: 01.10.2013
Geschlecht: männlich


RE: Abstand zwischen den Windungen

#20 von Michigan , 09.11.2017 17:36

Micro-Coil, das war zu Zeiten, wo es kleinere Verdampfer gab schon interessant, um mehr raus zu holen. Ich nutze lieber ganz leicht gespaced, sozusagen, so dass etwas Watte zu sehen ist. Mir schmeckt es so auch besser. Aber probieren kann das ja jeder für sich, und es ist halt auch eine Sache der Empfindung.


 
Michigan
Beiträge: 3.464
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Abstand zwischen den Windungen

#21 von Lars-oha , 09.11.2017 17:53

Da ich meine Wicklungen auch immer auf die Breite der Posts anpasse, komme ich automatisch auf Spaced raus. Selbst fertig gekaufte Microcoils ziehe ich wieder auseinander. Ich fin es immer irgendwie blöd wenn die Wicklung schmaler ist als die Posts und dann beim verschrauben wird aus der vorher geraden Wicklung eine Bogenlampe wo der Abstand zwischen den Windungen auf einer Seite schmaler ist als auf der anderen.


Dampfen fügt der Staatskasse und dem Finanzamt erheblichen Schaden zu.


 
Lars-oha
Beiträge: 481
Registriert am: 29.04.2017
Geschlecht: männlich


   

Siren 2 blubbert warum?
Kaum Aroma beim Kayfun v5 Clone

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen