Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Selbstwickelanfänger mit Drahtproblemen (Merlin RTA)

#26 von JackDaniels , 05.10.2017 01:18

Ja, irgendwie ist auf jeden Fall die Farbe entsprechend dem Heat Flux recht individuell. Eben wie auch der persönliche Geschmack. Ich wollte Dich nur ermuntern, testhalber mal ein paar mehr Watt drauf zu geben.
Jedenfalls hab ich gerade ne Versuchsreihe gemacht...
Bei 5 Watt seh ich zwar ein bisschen Dampf, schmeck aber so gut wie nichts.
Bei 10 Watt ist der Dampf noch recht dünn.
Bei 15 Watt passt es schon ganz gut.
Bei 20 Watt uiuiui.
Bei 25 Watt wirds langsam etwas kokelig.

Ist natürlich persönliche Geschmackssache. Aber ich würde Dir raten das nächste mal nur 5 Windungen mit 2,5 mm zu probieren.



 
JackDaniels
Beiträge: 31
Registriert am: 28.02.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Unterfranken


RE: Selbstwickelanfänger mit Drahtproblemen (Merlin RTA)

#27 von nellewalli , 05.10.2017 07:10

Du kannst mit deinem aktuellen Setup den Flash etwas erhöhen, wenn du die Wicklung/coil ein bisschen mehr von dem Luftloch wegziehst. Somit musst du keinen anderen Draht kaufen oder eine neue Wicklung machen.

Mal ganz allgemein, es wird nicht geraucht, eingeraucht oder sonst etwas rauchen, sondern dampfen. Wir sind Dampfer und keine Raucher ;)

0,73,0,74 oder 0,75, solche kleinen Ohmunterschiede sind normal. Messunterschiede, kalt/warm oder Stand vom Mond können dazu führen.

Bypass: Kannst du beim Pico mit einem 3-Klick einstellen. Sprich: 3x Feuertaster drücken, dann kannst du mit + oder - die Modi wechseln. Wobei du aber auch einfach die Wattzahlen verstellen kannst um den von Softius gewünschten Effekt zu erhalten


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Tube-Mod: Justfog S14, Vamo PT, Vamo V6
Box-Mod: iStick Pico, Reuleaux RX200S, iStick 40W, ASMODUS Ohmsmium, ASMODUS Minikin V2, HCigar VT250
Mechanische Mods: VGOD (Clone)
VD-SWVD: Avocado+24, Griffin, Melo 3 Mini, Genius hoch 2 (Clone), Taifun GT2 Clone, Kayfun Mini V3, Das TankDing


 
nellewalli

Moderator
Beiträge: 1.020
Registriert am: 11.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Pfullingen


RE: Selbstwickelanfänger mit Drahtproblemen (Merlin RTA)

#28 von raist10 , 05.10.2017 09:01

Das der Merlin etwas lascher kommt, könnte wirklich daran liegen das er etwas mehr Luftzug gibt. Anderseits sind 11 Watt für einen 28 ga / ca. 0.3 mm SS-Draht etwas arg wenig.

Gerade bei sehr kurzen Zügen kommt der Draht da nicht wirklich in Fahrt. Würde Dir auch empfehlen die Watt etwas höher zu stellen.

Orientiere Dich bitte nur grob an den Heat Flux Farben des Calculators und halt im Hinterkopf, dass die nur das Endergebnis zeigen. Bei sehr kurzen Zügen und wenig Watt wird der Wert zum Heat Flux aber oftmals gar nicht erreicht, sondern bleibt deutlich drunter. Das ist bei Deiner aktuellen Wicklung und den 11 Watt auf jeden Fall so bei Dir. Probiere es mal mit 15 Watt und auch mehr wenn es damit noch nicht taugt. Und am Ende bedeutet orange/rot beim Heatflux nicht schlecht, sondern eben nur wärmer an der Wicklung (aber nicht zwingend heiss im Mund, das ist dann abhängig vom Luftzug) ... was oftmals auch gewünscht sein kann, da einem manche Liquids durchaus besser schmecken wenn sie heisser verdampft werden.

Willste unbedingt bei um die 11 Watt bleiben, dann nimm dünneren Draht. Der kommt schneller auf Touren, denke da an 0,26er oder 0.24er. Aber den bitte nur in Kanthal, weil es "fester" als Edelatahl ist und sich daher bei so dünnen Drähten dann besser verarbeiten lässt. Edelstahl wäre hier zu weich, da bekommste als Anfänger Anfälle wenn Du den in dieser "Stärke" einbauen/bewatten wolltest.



 
raist10
Beiträge: 346
Registriert am: 31.08.2014
Geschlecht: männlich


RE: Selbstwickelanfänger mit Drahtproblemen (Merlin RTA)

#29 von Romilia , 05.10.2017 09:02

für mich mit meinen kleinen akkus hat ja akkuschonung oberste priorität - un auch wenn iches könnte, mit 20w oder mehr zu dampfen, will ich nicht.
das leben muss und soll mit 10-12w funktionieren.
ich bin mit 0,32er kanthal nicht wirklich zufrieden gewesen, erst bei 0,28er war es so, wie erhofft.
für deinen derzeitigen draht würde ich mich der meinung anschließen, den durchmesser zu verringern auf 2,5mm.
an den anblick einer solchen piepsel-wicklung muss man sich natürlich erst mal gewöhnen, wenn man so ein monster als einzigen maßstab hat :-))))

by the way: wenn die rba noch im orginalzustand deines freundes ist, ist da unter garantie keine reduzierung drin (da wird die polschraube ausgetauscht gegen eine mit weniger durchlass, gibt 2,2mm und 1,5mm - ohne reduzierung mit normalschraube liegts bei 3mm). damit wirst du dünne drähte kaum vernünftig dampfen und erst recht nicht bei wenig leistung. die reduzierschrauben bekommst du bei pipline. oder eben fettere wicklung und mehr watt...


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.869
Registriert am: 16.06.2016


RE: Selbstwickelanfänger mit Drahtproblemen (Merlin RTA)

#30 von Dampfphönix , 05.10.2017 10:33

Heatflux und all diese anderen Begriffe lese ich hier zum ersten mal. Himmel! Hab ich was verpasst während über 3 Jahren befriedigendem selbstgewickeltem Dampfen?
Wie Romilla sagt, schau das du eine Luftdüse zwischen 1,2 und 1,5 mm in der Dampfe hast, nur mit diesen Größen kannst du bei unter 15 kurz ziehen und hast trotzdem Druck.
2,5mm Durchmesser der Wicklung war für deine Bedürfnisse Standart.
Nimm Kanthal oder NirCro Draht, 0,2-0,3mm. 0,25 ist ein guter Wert für deine beschiebenen Bedürfnisse.

Den Merlin kann man an der Grenze M2L Dampfen, aber nicht so wie du es gerne tust, der hat einfach zu viel Luft, Düse zu groß, schau einfach hin wenn du die Luftreduzierungsdüse von Pipleline -Shop hast.
Damit kannst du dann immer vergleichen, ist die Düse dicker, dann brauchst du mehr Watt, größere Wendel und du ziehst mehr Luft.
Wenn noch keine Watte drin ist, wenn du du den Glühtest machst nachdem die Wendel befestigt ist sollte die Wendel bei 11 oder eben bei deinen bevorzugten Watt (Akkuverbrauch) sofort schnell blitzartig aufleuchten ohne zu verbrennen. Nur dann kannst du wirklich kurz befriedigend ziehen. Braucht die Wendel länger als fast sofort bis sie glüht musst du entweder etwas dünneren Draht nehmen oder 1-2 Windungen weniger machen.
Du kannst aber wenn es knapp passt, also etwas zu langsam glüht immer vor dem Ziehen eine Sekunde vorfeuern, das war damals nicht unüblich.

Hier mal DAS Video für alle MTL Dampfer..aus Zeiten als die Rechner noch 3-5 Parameter hatten und es nur 3 Drahtsorten gab, die gleichen die heute immer noch gut funktionieren.
https://www.youtube.com/watch?v=MA0icAAProc


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.943
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


   

Taifun gs2 oder GSL
Moradin 25 sifft bei Transport

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen