Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• BEYOND THE CLOUD - Dokufilm
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#1 von Deredes , 01.02.2014 15:20

Hallo zusammen,

Ich habe mich die Tage nach einer neuen Wicklung für den Kayfun Light umgesehen. Ich bin letztlich auf einer Mikrocoil hängen geblieben. Es überraschend was die Herren und Damen in den Video Guides aus der Dampfe mit so einer Wicklung rausholen können.

Nur bei mir will es nicht so Recht Funktionieren. Ich benutze die Hartmann Watte aus der Apotheke 100% Baumwolle und einen NC Draht 0,30mm mit 10 Wicklungen (2,3 om).

zum einen, sift nach längerem ziehen der Kayfun ein wenig, zum andern, ist die Performance einfach nicht die gleiche. Es braucht unheimlich lange bis genug dampf kommt um inhalieren zu können. Ich betreibe die wicklung mit 4,6 Volt.

was mich wohl am meisten ergert ist die Fehlende Performance.....

Hat einer von euch vieleicht eine Idee an was es liegen kann?



Deredes  
Deredes
Beiträge: 57
Registriert am: 06.02.2013


RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#2 von DarkwingV8 , 01.02.2014 15:27

Mach es mal mit 6 Windungen und ungefähr 1.4 Ohm dann klappt es.
Und nicht zu viel Watte.


Gruß DarkwingV8
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


 
DarkwingV8

Pullendrücker
Beiträge: 1.105
Registriert am: 27.05.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Oberösterreich
Beschreibung: Bacchusbändiger


RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#3 von 77501 , 01.02.2014 15:29

... das sind 9,2 Watt, normal sollte da einiges gehen.
Evtl. zuviel Watte verwendet ?
Weniger ist bei Watte mehr !


Grüße Alex


 
77501
Beiträge: 2.839
Registriert am: 06.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwarzwald-Baar-Kreis

zuletzt bearbeitet 01.02.2014 | Top

RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#4 von Felix-Harvey , 01.02.2014 15:38

Hi,

ich kenne das - hatte ich bei den ersten Wickelversuchen mit Watte und Microcoil auch. Da hilft leider nur experimentieren.

Wenn der Kayfun sifft, ist der Nachfluss zu hoch resp. wird zu wenig des nachfliessenden Liquids verdampft. Hier kann helfen: weniger Umdrehungen bei der Coil => niedrigerer Ohmwert => mehr Liquid wird bei gleicher Spannung verdampft (mehr Watt auf der Coil). Bei Deinem Setting ergeben sich ca. 9,2 Watt - das ist nicht schlecht, aber die dicken Nebelwolken bekommst Du damit eher nicht. Gehe mit der Leistung (Spannung) einfach etwas hoch und schau, ob es dann besser wird.

Weitere Möglichkeiten zur Verbesserung:

- weniger Umdrehungen => niedrigerer Ohmwert
- anderer Draht (ich bin mit 0,3er Kanthal im Kayfun auf der ZMax V5 nie glücklich geworden - der Darht "startet" zu langsam, d.h. es braucht bei "nur" 9 Watt lange, bis er zu glühen beginnt; mit 0,2er geht es bei mir deutlich besser)
- mehr Watte durch die Coil ziehen => verringert den Liquidnachfluss; probier einfach verschiedene Wattemengen - wenn es zu kokeln beginnt, ist zu viel Watte in der Coil
- etwas mehr Watte in die Verdampferkammer schieben (nie stopfen, immer locker bleiben). Dabei aber darauf achten, dass die Watte die kleinen Liquidkanäle nicht verstopft, sonst reißt der Nachfluss irgendwann ab
- anderen Akkuträger verwenden - am geregelten Akkuträger bin ich noch nie auf die "Nebelmengen" gekommen, die man in den Videos so sieht. Wenn Du in den Videos genau hinsiehst wird Dir auffallen, dass die richtig großen Nebelmengen immer auf ungeregelten Akkuträgern und bei viel (!) niedrigeren Ohmwerten zustande kommen. Die Jungs dampfen da oft extrem niedrigohmige Wicklungen (deutlich unter 1 Ohm), d.h., die "arbeiten" da mit weit (!) über 10 Watt. Aber Achtung: die meisten geregelten Akkuträger verweigern bei Wicklungen unter 1 Ohm die Arbeit (der ZMax regelt z.B. bei ca. 1,4 Ohm ab ud sagt dann "No Load")

Versuch macht kluch - probiere einfach mit den Settings rum. Und schreibe Dir am besten immer auf, was welchen Effekt hat. Dann bekommst Du auch irgendwann reproduzierbare Ergebnisse, die auch Dir gefallen.

Viele Grüße,
Bernd


SNAFU


 
Felix-Harvey
Beiträge: 23
Registriert am: 17.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Südbayern


RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#5 von animatrix , 01.02.2014 15:38

Dem stimme ich zu.
Zuviel Watte und zu Hochohmig...da kommt nix bei raus oder man muß sehr lange Feuern,
was den Akku widerum sehr belastet.



Semovar V3+Kayfun V3.1 / Dani Basic L[G]+Kayfun L / ZMax V2 RMS ES+Kayfun Mini V2.1 / Vamo V4ES+TheLite / KangSide30+BlackWood / FEV2 - Column Genesis + div. Dampfzeugs


 
animatrix
Beiträge: 5.085
Registriert am: 18.12.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: GE-
Beschreibung: ...Maxi-Scooter-Fahrer!


RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#6 von MarkPhil , 01.02.2014 16:02

Weniger Widerstand, mehr Power, da stimme ich durchaus zu, aber der Hauptgrund, warum das in Videos nach viel mehr aussieht sind 2 andere Dinge:

1) Die meisten Video-Macher dampfen 50/50 Liquid ohne Wasser und die reinen Show-Videos sogar 100% VG.
Im Video sieht man den Geschmack nicht, also ist es für die Show egal ob das gut schmeckt oder nicht, 100% VG dampft einfach gewaltig viel mehr als eine tradizionale Mischung.
==> Darauf achten neutrale Reviews zu schauen, wo ein echter User das Video macht, der nicht vom Hersteller gesponsort wird und genau zuhören, wenn er dazu sagt, was für ein Liquid er da dampft.

2) Der "normale" Dampfer sammelt Dampf im Mund, bis der Mund voll ist, inhaliert das und pustet es wieder aus.
Die Dampfmenge die dabei entsteht ist also ein Mund voll Dampf, auf das Volumen der Lunge mit Luft verdünnt.
Show-Dampfer und Dampf-Junkies sammeln den Dampf nicht im Mund, die ziehen direkt von der Dampfe in die Lunge.
Die Dampfmenge die dabei entsteht ist also eine Lunge voll Dampf, nahezu unverdünnt.
(Das ist auch der Grund, warum die in den Videos meistens sehr lange Züge nehmen)


 
MarkPhil
Beiträge: 6.783
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#7 von animatrix , 01.02.2014 16:05

Dazu das ganze noch ins "rechte licht" gerückt...
und schon sie es aus wie London in Nebel oder wie ein Hochindustrie-Schornstein unter Vollast.



Semovar V3+Kayfun V3.1 / Dani Basic L[G]+Kayfun L / ZMax V2 RMS ES+Kayfun Mini V2.1 / Vamo V4ES+TheLite / KangSide30+BlackWood / FEV2 - Column Genesis + div. Dampfzeugs


 
animatrix
Beiträge: 5.085
Registriert am: 18.12.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: GE-
Beschreibung: ...Maxi-Scooter-Fahrer!

zuletzt bearbeitet 01.02.2014 | Top

RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#8 von MaxxDampf , 01.02.2014 16:52

Der Grund des Siffens/mangelnde Performance wurde schon sehr gut von Bernd#4 erklärt

Anhand der Angaben müsste deine Wickelhilfe ~4,5mm betragen - das hat aber nix mit Microcoil zu tun...

Sinn&Zweck dieser Wickelart ist es, eine möglichst große Fläche zum Verdampfen herzustellen und das geht nur, wenn der Innendurchmesser möglichst klein ist.
Versuch es mal mit 2mm und 10Hz, sollte in etwa 2ohm und eine deutliche Verbesserung ergeben.

Und auch wenn ich hier gleich wieder gesteinigt werde...:
Mit einer geringeren Drahtstärke, z.B. 0.28 reagiert die Wicklung weniger träge und ergibt bei deiner angepeilten Leistung ein besseres Ergebnis!


 
MaxxDampf
Beiträge: 148
Registriert am: 15.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#9 von friedrichshainer , 01.02.2014 18:04

Hier mal ein Bild von einer (zugegebener Maßen extrem schlampigen) Kayfun-Wicklung, die (trotzdem) gut performt:



Sind 7 Wicklungen 30er Kanthal auf nem 2,5er Bohrer. Genau 1,5 Ohm. Wichtig ist, dass die Watte noch locker sitzt, sich also in der Wicklung noch leicht hin und her bewegen lässt.

Eins lässt sich jedoch kaum verhindern: Wenn du bei -10 Grad das Ding in der Aktentasche rumschleppst und danach wieder in die Wärme kommst, dann sifft der Kay eigentlich immer.


Ich dampfe ungeregelt! Und merke: weniger Widerstand = mehr Leistung gilt für die Dampfe, nicht für die Politik.


 
friedrichshainer
Beiträge: 1.590
Registriert am: 19.09.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin
Beschreibung: Whiskyliebhaber und Feierabendbastler mit ausgeprägter Immunschwäche was HWV angeht


RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#10 von Deredes , 01.02.2014 20:30

Vielen Vielen dank für die Tipps,

Ich hatte leider keine Zeit aktiv an der diskusion teil zu nehmen aber ich werde dan wohl eine neue wicklung machen.
also wenn ich das zusammen fassen darf.

Wicklung: große Fläche, kleiner Durchmesser
Das Setting: Weniger watte ist mehr, ein Dünner draht heizt eher als ein dicker.

Was ich hier noch rum fliegen habe ist ein Kanthal A 0,20 ist der den geeignet? und wenn ja wieviele Wicklungen mache dann mit diesem?

Ich habe auch gehört das die Wolle auch nicht irgen weine sein darf könnt ihr da eine empfehlen? Ich habe nur darauf geachtet das sie zu 100% aus Baumwolle ist und das sie chlorfrei gebleicht wurde.



@Markphil: ja es mir ein licht aufgegangen. das die anderen Liequids rauchen wahr mir bewusst^^ aber das direckt auf die Lunge geraucht wird daran hätte ich nicht gedacht. habs mit einem Mininova ausprobiert und ja was da rauskamm hätte kein MiniNova sein dürfen^^



Deredes  
Deredes
Beiträge: 57
Registriert am: 06.02.2013

zuletzt bearbeitet 01.02.2014 | Top

RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#11 von Supa_Strela , 01.02.2014 20:38

@Deredes schau mal Hier, da kannst du es genau berechnen, je nach deinem Bedarf


Fanclubresistent
Dampfen ist geil.....

Mein Avatar ist von dem Member Prof. Pinocchio & wurde von ihm für meinen privaten Gebrauch genehmigt!


 
Supa_Strela
Beiträge: 9.663
Registriert am: 25.03.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Irgendwo im Norden
Beschreibung: Liquid-Barista & Drahthäkler aus dem hohen Norden


RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#12 von Sikk , 01.02.2014 20:38

mit 2x 0.20er in der Bohrmaschine gut verdrillt hab ich auch ganz gute Erfahrungen gemacht ;)





 
Sikk
Beiträge: 58
Registriert am: 23.11.2013
Geschlecht: männlich
Ort: BaWü


RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#13 von Deredes , 01.02.2014 20:51

danke für den Rechner^^

@Sikk: du meinst zusammen zwirbeln?



Deredes  
Deredes
Beiträge: 57
Registriert am: 06.02.2013


RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#14 von Sikk , 01.02.2014 20:54

jup 2 enden in akkuschrauber und 2 mit ner zange festhalten und schön langsam verdrillen - rein rechnerisch würde das ja 0.40er entsprechen vom widerstand - erfahrungsgemäß hab ich aber eher werte wie mit 0.30er erzielt





 
Sikk
Beiträge: 58
Registriert am: 23.11.2013
Geschlecht: männlich
Ort: BaWü


RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#15 von vito79 , 02.02.2014 01:42

ich wickle um 3mm Schaft 0,32 Kanthal 8 Windungen recht press zueinander- das macht 1,8 Ohm, dann ganz wenig Watte so dass bis zum Boden der Base reicht, schmeckt super und dampft wie die Hölle. Ich bleib trotzdem beim Kay Lite bei GF und "normaler" Windung aus 0,2 Kanthal 2,1-2,2 Ohm, so für Akkus und Liquid Verbrauch sparsamer, dampft ordentlich gut und mir persönlich besser schmeckt


 
vito79
Beiträge: 492
Registriert am: 03.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Oppenheim

zuletzt bearbeitet 02.02.2014 | Top

RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#16 von vito79 , 02.02.2014 02:07

Zitat von MarkPhil im Beitrag #6
Weniger Widerstand, mehr Power, da stimme ich durchaus zu, aber der Hauptgrund, warum das in Videos
2) Der "normale" Dampfer sammelt Dampf im Mund, bis der Mund voll ist, inhaliert das und pustet es wieder aus.
Die Dampfmenge die dabei entsteht ist also ein Mund voll Dampf, auf das Volumen der Lunge mit Luft verdünnt.
Show-Dampfer und Dampf-Junkies sammeln den Dampf nicht im Mund, die ziehen direkt von der Dampfe in die Lunge.
Die Dampfmenge die dabei entsteht ist also eine Lunge voll Dampf, nahezu unverdünnt.
(Das ist auch der Grund, warum die in den Videos meistens sehr lange Züge nehmen)

ich bin stinkt "normaler" Dampfer, ziehe also nicht direkt in die Lungen, aber z.B. beim Menthol direkt in Lungen zu ziehen ist ganz anderer Effekt, so bei Erkältung ist viel wirksamer Aber gebe ich dir vollkommen Recht, manche Videos im YT besonders von Amis sind mehr für Show, müssen also nicht so ernst genommen werden.


 
vito79
Beiträge: 492
Registriert am: 03.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Oppenheim


RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#17 von Keksbruch , 08.02.2014 19:09

Hallo zusammen,


Habe heute auch mal meinen Kayfun lite gewickelt den ich hier im Flohmarkt vor kurzem erstanden habe !

0, 28 Kantahl 8mal um ne 2mm Wickelhilfe

Sollte eigentlich laut der Liste die Supa_Strela gepostet hat 1, 4ohm ergeben aber ich komme auf 1, 6ohm? Zumindest laut meiner Sigelei !

Dampft schon ordentlich, Flash und Geschmack sind auch Prima !

Um die Ohmzahl zu senken muss ich noch zeei wicklungen mehr machen ? Richtig ?


 
Keksbruch
Beiträge: 5.815
Registriert am: 01.02.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Lünen/NRW
Beschreibung: Subtanker


RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#18 von Gelöschtes Mitglied , 08.02.2014 19:10

Weniger Draht nehmen (mehr Draht -> mehr Widerstand) bzw. falls möglich die Freistrecke verringern.
Hast ein Bild deiner Wicklung?



RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#19 von animatrix , 08.02.2014 19:10

Aber wenn es so schon gut läuft,warum ändern?
Lass es so und änderes beim nächsten Wicketag,wenns nötig wird.



Semovar V3+Kayfun V3.1 / Dani Basic L[G]+Kayfun L / ZMax V2 RMS ES+Kayfun Mini V2.1 / Vamo V4ES+TheLite / KangSide30+BlackWood / FEV2 - Column Genesis + div. Dampfzeugs


 
animatrix
Beiträge: 5.085
Registriert am: 18.12.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: GE-
Beschreibung: ...Maxi-Scooter-Fahrer!

zuletzt bearbeitet 08.02.2014 | Top

RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#20 von Keksbruch , 08.02.2014 19:16

Nein ein Bild hab ich leider nicht gemacht Und ja funktioniert schon echt gut bin jetzt nicht unzufrieden nur mag ich viel dampf nein sehr viel dampf ! Habe leider noch keinen ungeregelten Akkuträger !

Hab auch noch 0, 25 Nichrom Draht oder wie der heisst hier vieleicht muss ich den mal probieren ! Was sind den die unterschiede bzw vor nachteile von dem einen oder anderen ?


 
Keksbruch
Beiträge: 5.815
Registriert am: 01.02.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Lünen/NRW
Beschreibung: Subtanker

zuletzt bearbeitet 08.02.2014 | Top

RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#21 von animatrix , 08.02.2014 19:22

Um unmengen an dampf zu bekommen,auch längere zeit,da brauchst du eh einen Geregelten AT.
Bei ungeregelten gehts nur kurz auf Maximum-Dampf,danach nimmt es rapide ab.
Bei gerelten, zb bei deiner 1, 6ohm Wicklung und den AT auf eine wert über 4,2V...und höher,
sollte Dampfen wie Waldmeister.



Semovar V3+Kayfun V3.1 / Dani Basic L[G]+Kayfun L / ZMax V2 RMS ES+Kayfun Mini V2.1 / Vamo V4ES+TheLite / KangSide30+BlackWood / FEV2 - Column Genesis + div. Dampfzeugs


 
animatrix
Beiträge: 5.085
Registriert am: 18.12.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: GE-
Beschreibung: ...Maxi-Scooter-Fahrer!


RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#22 von Gelöschtes Mitglied , 08.02.2014 19:27

Zitat von Keksbruch im Beitrag #20
Was sind den die unterschiede bzw vor nachteile von dem einen oder anderen ?

NiCr und Kanthal?
Die Zusammensetzung und Temperaturbeständigkeit.
Und der Durchmesser ist für den Widerstand verantwortlich.
Höherer Durchmesser -> weniger Widerstand.



RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#23 von Keksbruch , 08.02.2014 19:29

Ich habe leider keinen vergleich auser meinem Aerotank und da habe ich jetzt schon ein bisschen mehr Dampf ! Grudsätzlich bringen aber doch mehr Windungen eine grösere verdampferfläche oder ?

Ist ja meine erste richtige Wicklung überhaupt da wirds wohl die Übung machen schätze ich ! Habe gerade mal probiert und kann locker rauf auf 11 watt ohne kokeln aber leider auch ohne mehr Dampf !


 
Keksbruch
Beiträge: 5.815
Registriert am: 01.02.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Lünen/NRW
Beschreibung: Subtanker


RE: Mikrocoil Wicklung für den Kayfun Light

#24 von friedrichshainer , 08.02.2014 20:29

Zitat von Sikk im Beitrag #14
jup 2 enden in akkuschrauber und 2 mit ner zange festhalten und schön langsam verdrillen - rein rechnerisch würde das ja 0.40er entsprechen vom widerstand - erfahrungsgemäß hab ich aber eher werte wie mit 0.30er erzielt


Da es letztlich um den Querschnitt geht, ist das auch logisch:

Durchmesser | Querschnitt
0,2 0,031514
0,3 0,0709065
0,4 0,126056

2 x 0,2 hat also ungefähr denselben Querschnitt wie 1 x 0,3


Ich dampfe ungeregelt! Und merke: weniger Widerstand = mehr Leistung gilt für die Dampfe, nicht für die Politik.


 
friedrichshainer
Beiträge: 1.590
Registriert am: 19.09.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin
Beschreibung: Whiskyliebhaber und Feierabendbastler mit ausgeprägter Immunschwäche was HWV angeht


   

Suche Tröpfler 22mm
Tobecco selbstwickelverdampfer erfahrungen ?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen