Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#1 von steelcut , 28.08.2016 08:42

Hallo,

ich habe einige Zeit gedampft, seit 5 Monaten rauche ich wieder. Warum? Weil es keinen Verdampfer gibt, der wirklich dicht ist. Sub-Tank, Aero-Tank, Cartomizer, Ego-One - alles sifft.

Gibt es denn keinen 100% dichten Verdampfer? Der auch noch ¼ gefüllt in allen Transportsituationen das Liquid hält?

Dann wäre ich wieder dabei...

gtx
Peter


Mein Zeug:
Dani L Extreme, Heidenstorm Crypto Edition, Kangertech Subtank Mini, Kangertech Aerotank Mega V2, Joyetech Ego One 2200


 
steelcut
Beiträge: 35
Registriert am: 22.03.2014


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#2 von RoterOktober , 28.08.2016 09:09

Kann ich absolut nicht nachvollziehen! Ich nutze u.a. den Nautilus, Melo 3, den TFV8 und nicht einer davon sifft.



 
RoterOktober

Beiträge: 12.202
Registriert am: 04.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#3 von kosch , 28.08.2016 09:17

So wie du schreibst hast du wohl ferrtigcoils verwendet.
Wenn die bei dir siffen, kommt es glaub ich auf Deine Transportsituation an.
Reitest Du in den Sonnenuntergang? Nein im Ernst, ein Subtank hab ich noch nie zum siffen gebracht außer er war nicht zu.
Hilft dir spontan aber nicht.


 
kosch
Beiträge: 766
Registriert am: 26.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 40km von Stuttgart
Beschreibung: meistens beschäftigt


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#4 von goldkiD , 28.08.2016 09:29

Nutze einen Taifun GT2-S und der fliegt eigentlich nur in meiner Tasche (Kuriertasche die knapp 26l fasst) rum. Nie was gesifft bislang


stay golD

Able Mod + Battlecap + Mad Rabbit Wire 0.09 Ohm
Vgod + VGod RDA + Mad Rabbit Wire 0.12 Ohm
Mech Pro + Tornado 150 + fused clapton 0.2 Ohm


goldkiD  
goldkiD
Beiträge: 41
Registriert am: 27.08.2016
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#5 von steelcut , 28.08.2016 09:36

Hallo,

erstmal Danke für die hurtigen Antworten.

Ja, ich dampf(t)e nur Fertigcoils. Und das sollte so bleiben. Keine Lust/Zeit für basteln. Hab auch nie Zigaretten gedreht. Deshalb kann ich mit Taifun und Konsorten nichts anfangen.

Hab gehört, der Cubis soll dicht sein?

gtx

Peter


Mein Zeug:
Dani L Extreme, Heidenstorm Crypto Edition, Kangertech Subtank Mini, Kangertech Aerotank Mega V2, Joyetech Ego One 2200


 
steelcut
Beiträge: 35
Registriert am: 22.03.2014


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#6 von Be-Bop , 28.08.2016 10:19

Zitat von steelcut im Beitrag #5
...Hab gehört, der Cubis soll dicht sein?


Wo denn hast du das gehört...? Bei dir wird er sicher wieder undicht. Wetten wir?


77501 hat das geliked!
 
Be-Bop
Beiträge: 5.006
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#7 von Dampfphönix , 28.08.2016 10:20

Warum machst du denn deine Gesundheit von ein paar Tröpfchen Liquid auf den Kleidern abhängig?


Frank Wange hat das geliked!
 
Dampfphönix
Beiträge: 5.883
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#8 von Dampfphönix , 28.08.2016 10:22

Was Prager meint,
du machst was falsch oder anders als es muss, daher sifft es bei dir.
Hast du das mal genau überprüft?
Meist ist es das Zugverhalten, ziehst du besonders feste, schnell, lange, zu leicht...?


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.883
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#9 von TKK-Dampfer , 28.08.2016 10:28

Zitat von steelcut im Beitrag #5
Hab gehört, der Cubis soll dicht sein?


Das sind alle neue Cup-Design Verdampfer.
Die habe aber alle irgendwie ihre Macken. Der Cubis steht bei mir nur noch rum weil er mich beim Dampfen ständig ärgert.
Aber er ist dicht.

Die Ego AIO von Joytech ist dicht. Aber nicht mein Ding beim Dampfen, meine Frau kommt wunderbar damit klar.
Die Endura T18 T22 sind auch dicht. Kenne ich aber nicht selbst.

Diese ganzen Cup können aber auch siffen, wenn man sie zu voll macht beim befüllen, dann kommts oben auch raus.

Aber es gibt immer Situationen, in denen ein Gerät undicht werden kann. Meine Melo 2 Melo 3 Mini sifft auch keiner.
Hab ich aber eben auch schon mal gehabt das ein Gerät undicht ist. Oft sinds nur Kleinigkeiten wie Dichtung hat ne Macke, oder Coil ist nicht fest genug eingedreht.
Oder das Glas vom Melo 2 hat nen Haarriss bekommen, sieht man so gut wie nicht aber das es ausläuft merkt man schon richtig.

Eines hat meine Frau das eVape mit den Patronen da ist noch nie irgendein Tropfen raus gekommen.
Aber die sind nur zum mal gelegentlich nuckeln gut. Wenn du damit das Rauchen ersetzen willst wirds sehr schwer, weil da kommt zu wenig raus.

Also das Thema dampfen ist komplex und sich dann hinstellen und sagen mach mir keine Mühe, soweit sind wir noch lange nicht.
Du kannst dir so viele Geräte anschaffen wie du willst, du musst bereit sein sich etwas mit dem Gerät zu beschäftigen.
Weil technische Geräte (was unsere Dampfen nun mal sind) können Problemlos funktionieren, sie können aber auch mal einen Defekt haben.
Und niemand außer dir selbst kann die Ursache finden. DU kannst zwar hier um Rat fragen, aber umsetzen musst du das selbst.

Klar man muss auch nicht das Highend Selbstwickler Verdampferchen haben.
Aber die Auswahl ist heut doch so riesig das eigentlich für jeden was dabei sein sollte.


TKK


Dampfphönix hat das geliked!
TKK-Dampfer  
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.642
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#10 von Bastel , 28.08.2016 11:10

Nimm nen Verdampfer, bei dem du das Luftloch sehr einfach komplett schließen kannst (zB den Vapor Giant Mini V3). Wenn du den transportieren willst, machst du das Luftloch zu und steckst ein Schaumstoff-Ohropax ins Driptip. Jetz kann weder Liquid raus, noch Dreck rein.


Nur Träumer werden die Sterne erreichen


 
Bastel
Beiträge: 729
Registriert am: 29.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Würzburg


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#11 von knut34 , 28.08.2016 11:13

Das Dampfen ersetzt meiner Meinung nach nur teilweise das Rauchen: eigentlich ist anfangen zu Dampfen eher ein Umstieg auf - wenn man Herkömmliches heranziehen will - Pfeife rauchen. Jedenfalls bei mir. Längeres, ruhigeres Ziehen statt hektischem, kurzem Ziehen.
Was die Geräte angeht: bein Revel RDTA soll das Liquid nur bei einem kurzen Druck auf das DripTip eingespeist werden. Siffen also unmöglich. Allerdings ein Selbstwickler. Der Flash-e-vapor ist auch siffrei. Auch ein Selbstwickler, der aber wenig Wickelei braucht. Einmal gewickelt, dampft das Teil tagelang ohne weitere Wartung. Und dann zieht man mal neue Watte durch, mehr ist ja nicht zu machen. Zum Wickeln des "Fev" gibt es gute Anleitungen und Videos. Das Schwierigste für einen Wickelanfänger dürfte das Herstellen der Spulen sein. Aber kein Problem - man kann sie fertig kaufen, einschrauben - Watte durchgezogen fertig! Ist ja fast, wie schraubbare Coils einsetzen. Dazu mal nach Fertigcoils oder vorgefertigte Wicklungen . . . googeln. Für den "Fev" bestellt man welche zwischen 1 und 2 Ohm Widerstand.
Das Dampfen macht doch erst richtig Spaß, wenn man die riesige Auswahl an Selbstwicklern hat. Zum Beispiel auch den KS RTA von Tobeco


supporting IG-ED passionately

"Glücklich, wer die Zeit vor 1789 erleben durfte" Charles Maurice de Talleyrand


 
knut34
Beiträge: 447
Registriert am: 11.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Berlin

zuletzt bearbeitet 28.08.2016 | Top

RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#12 von Frank Wange , 28.08.2016 11:25

Moin
Also wenn du mal ehrlich zu dir selbst bist ,hast du das rauchen doch nicht nur wegen ein bisschen siff aus dem verdampfer wieder angefangen,oder?
man kann nicht einfach sagen,ich dampfe jetzt und rauche nicht mehr.
Eine innere einstellung zu der materie muss sich auch dabei entwickeln,dann hat man auch spass am wickeln und selbst mischen.
Man kann sagen,das die ganze dampferei immer wenigstens ein stück weit hobby ist.
Rauchen ist eine sucht-dampfen ist eine lebensart
Da ist schon was dran.
Versuchs auf jeden fall weiter,wenn es auch mal ein bisschen sifft,es lohnt sich auf jeden fall.
Schönen sonntag
Frank
Ein bis


Ego one,ijust 2,kbox40,istick 100,istick pico,evic supreme,vamo v5,vamo v6,hellhound mech mod, i taste vv,itaste arachnid mech mod,sir lancelot mech mod,lavafire stand,itaste vtr,siegelei legend v2,vision deus,aspire triton,trons ,ego one mini u.mega,melo2+3,protank,nautilus,nautilus mini,lemo drop,lemo 2,kayfun 3.1,big german tank,wismec theorem,iclear 30,smok trophy v2 ,hellboy tröpfler,subvod kit ....und 2 kleine evods


 
Frank Wange
Beiträge: 501
Registriert am: 02.07.2016
Geschlecht: männlich
Ort: holzminden


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#13 von heimchen , 28.08.2016 11:28

Sorry aber meiner bescheidenen Meinung nach gibt es und gab es noch nie 100% dichte Verdampfer bwz. e-Dampfgeräte, sobald irgendwo ein Löchli ist, speziell seit den AFCs kann immer, je nach Situation, Temperatur, Lage etc. Liquid austreten.
Das ist nun mal so, ausser man dampft kleine cigalikes oder komplett geschlossene Systeme, wo der Tank und der Akku eine Einheit bilden. Nicht mal die sogenannten AIOs (All-in-One) garantieren sifffreies Dampfen, siehe Egrip, Ego AIO & Co.

Ich kann natürlich nur für Fertigvds und Systeme sprechen. Wenn es denn wirklich so ist, dass Selbstwickler 100% siffrei sind (dann wundere ich mich aber, warum mein Sohn ständig fluchte, weil Liquid aus den "Löchern" quoll), dann bleibt Dir wirklich nur das "Gebastel" übrig.


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.165
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 28.08.2016 | Top

RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#14 von Beanfart , 28.08.2016 12:00

Zitat von knut34 im Beitrag #11

bein Revel RDTA soll das Liquid nur bei einem kurzen Druck auf das DripTip eingespeist werden. Siffen also unmöglich.



AHRRRGH, ich krieg 'nen Herzkasper. (Fehl)konstruktionsbedingt liegt bei dem Schrott-VD die Watte genau hinter der Hälfte der Ansaugschlitze, da sickert die Suppe schneller raus als man nachpumpen kann. Was auf diesem Wege nicht raus kommt sucht sich den Weg an den lausigen Dichtungsringen vorbei direkt nach unten zum 510er des AT.

Zum Topic: wo Luft rein kann kann auch Flüssigkeit raus und Dampfen ohne Luft geht nicht. Bleibt nur "Dampfen" ohne Flüssigkeit - das gibt's, nennt sich IQOS, stammt von der in Dampferkreisen ungemein beliebten Firma Philip Morris und wurde von mehr als 400 Wissenschaftlern entwickelt, sollte also perfekt sein. Ein Test findet sich bei http://e-zigarette-test.net/iqos-marlboros-mogelpackung/ ...

wer Ironie findet darf sie behalten


alle Angaben ohne Gewähr ...
endgültig kippenfrei seit 8.6.2014 00:00 Uhr
dampfs't stirbs't (lt. BILD), dampfs't ned stirbs't aa - oiso dampfs't!


 
Beanfart
Beiträge: 799
Registriert am: 05.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Luxemburg
Beschreibung: faul, bequem und Altersstarrsinn ;-)


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#15 von Dampfphönix , 28.08.2016 12:21

Ich glaub es ist alles klar gesagt worden.
Zum Siffen gehören in der Regel immer 2. Der Benutzer und die Dampfe.
Wer das Dampfen wegen ab und an mal ein Tröpchen Liquid wo es nicht hingehört aufgibt,
dem kann man vermutlich nicht helfen.

Doch gibt es Ausnahmen. Dann sind es die Bedingungen.
So gut wie alle Verdampfer siffen ausreichend wenig wenn man gelernt hat damit um zu gehen,
oder es gibt äußere Parameter die zum Siffen führen , diese sind eigentlich bekannt.
Rütteln, Temperaturunterschiede, Luftdruckunterschiede....

Wohnst du wo man Kilometerweit über Kopfsteinpflaster fährt? Es muss nicht unbedingt an DIR liegen,
versuch mal raus zu finden woher das Siffen kommt. Oder fliegst du ständig? Zitternde Hände?
Echtes Pech bei den Geräten?


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.883
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#16 von Dampfer811 , 28.08.2016 12:49

Zitat von Beanfart im Beitrag #14
Bleibt nur "Dampfen" ohne Flüssigkeit - das gibt's, nennt sich IQOS, stammt von der in Dampferkreisen ungemein beliebten Firma Philip Morris und wurde von mehr als 400 Wissenschaftlern entwickelt, sollte also perfekt sein.


Ja, dann muss man ja keine Bedenken haben und gedankenlos darauf sofort umsteigen!!

Vorsicht! Ironie im Tiefflug


Keep Calm and Vape


 
Dampfer811
Beiträge: 455
Registriert am: 11.12.2015


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#17 von steelcut , 28.08.2016 13:03

Nochmals Danke!

Langer Rede kurzer Sinn: es gibt offensichtlich keinen Verdampfer, der in jeder Situation dicht hält. Äusserst bedauerlich und irgendwie unfassbar: wir senden Sonden auf Kometen und bis hinter Pluto...

Tatsächlich stört es mich sehr, das die Teile nicht einfach bequem sind. Und wenn mein Zugverhalten den Verdampfer so beeinflussen soll, das er undicht wird: extrem schlechtes Design. Ich passe doch mein dampfen nicht dem Verdampfer an! Da hat jemand in der Entwicklungsabteilung etwas nicht verstanden.
Ja, ich bewege mich viel, zu Fuss, Auto, Fahrrad, öffentliche. Und immer soll das Teil dicht sein. Easy oder?
Ich habe drei Jahre gedampft, ich weiss wie man einen der genanten Verdampfer zerlegt, reinigt, zusammenbaut. Daran sollte es eigentlich nicht liegen.

Befüllen ohne jegliche Fummelei (Klappe auf, Liquid rein, Klappe zu) und immer dicht. Satter, dichter Dampf. Mehr möchte ich nicht von einem Verdampfer. Eigentlich keine Raketenwissenschaft.. ;-)

Naja, nicht ärgern, nur wundern!

Bis demnächst.

gtx
Peter


Mein Zeug:
Dani L Extreme, Heidenstorm Crypto Edition, Kangertech Subtank Mini, Kangertech Aerotank Mega V2, Joyetech Ego One 2200


 
steelcut
Beiträge: 35
Registriert am: 22.03.2014


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#18 von knut34 , 28.08.2016 13:15

Sollten wir die Diskussion fortführen, würde ich sagen, es gibt keine Zigarette ohne Glut, also Feuergefahr oder schädlichen Rauch. Es gibt kein Auto, kein Flugzeug . . . . ohne Abgase (bei den alternativen Antrieben sind die Emissionen bei der Energiegewinnung nur an andere Orte verschoben). Also vollkommen steril geht es nunmal nicht.


supporting IG-ED passionately

"Glücklich, wer die Zeit vor 1789 erleben durfte" Charles Maurice de Talleyrand


 
knut34
Beiträge: 447
Registriert am: 11.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Berlin


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#19 von Wolkenreiter , 28.08.2016 14:01

Zitat von steelcut im Beitrag #17
Nochmals Danke!

Langer Rede kurzer Sinn: es gibt offensichtlich keinen Verdampfer, der in jeder Situation dicht hält. Äusserst bedauerlich und irgendwie unfassbar: wir senden Sonden auf Kometen und bis hinter Pluto...

Tatsächlich stört es mich sehr, das die Teile nicht einfach bequem sind. Und wenn mein Zugverhalten den Verdampfer so beeinflussen soll, das er undicht wird: extrem schlechtes Design. Ich passe doch mein dampfen nicht dem Verdampfer an! Da hat jemand in der Entwicklungsabteilung etwas nicht verstanden.
Ja, ich bewege mich viel, zu Fuss, Auto, Fahrrad, öffentliche. Und immer soll das Teil dicht sein. Easy oder?
Ich habe drei Jahre gedampft, ich weiss wie man einen der genanten Verdampfer zerlegt, reinigt, zusammenbaut. Daran sollte es eigentlich nicht liegen.

Befüllen ohne jegliche Fummelei (Klappe auf, Liquid rein, Klappe zu) und immer dicht. Satter, dichter Dampf. Mehr möchte ich nicht von einem Verdampfer. Eigentlich keine Raketenwissenschaft.. ;-)

Naja, nicht ärgern, nur wundern!

Bis demnächst.

gtx
Peter


Meines Erachten nach ist der Cubis Pro genau das... hab ihn seit 5 Wochen im Alltag im Einsatz, in der Hosentasche, achtlos in den Rucksack geworfen, aufrecht, kopfüber, auf der Seite... Zum siffen hab ihn nur beim Durchpusten bekommen, weil man dann tatsächlich Liquid aus der Coil zurück in die Airflow drückt, Im Normalbetrieb sollte das fast unmöglich sein... Er hat allerdings ein paar andere Macken, die Köpfe 0,5Ohm und darunter neigen zum Spucken (den 0,6er hab ich allerdings noch nicht testen können), für große Wolken ist er also eher nix...



Wolkenreiter  
Wolkenreiter
Beiträge: 52
Registriert am: 20.07.2016

zuletzt bearbeitet 28.08.2016 | Top

RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#20 von KellySteam , 28.08.2016 14:21

Die größte Gefahr des Dampfens ist der Mensch...
Man nennt es auch " menschliches Versagen "
Dagegen hilft nur " Try and Error "
Aus Fehlern lernen....und es nächstes Mal besser hinkriegen
Was glaubst wie ich geflucht habe am Anfang ?



KellySteam  
KellySteam
Beiträge: 722
Registriert am: 09.02.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Ludwigsburg


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#21 von Devassa , 28.08.2016 14:25

Ich spekuliere mal ein wenig. Vielleicht liegt es gar nicht an den "siffenden" Verdampfern, dass
der TE wieder mit dem Rauchen begonnen hat. Das Nikotin aus dem Tabak flutet einfach schneller
an und gibt einem innerhalb von Sekunden den "Kick".
Auch das Rauchen selbst ist deutlich einfacher. Schachtel kaufen, Kippe rausholen, anzünden, fertig.
Kippe geraucht, ausgedrückt. Warten, bis die nächste gequalmt werden kann.

Beim Dampfen ist das alles mit etwas mehr "Aufwand" behaftet.

Vielleicht liegt es ja gar nicht alleine an den ungeliebten Verdampfern?



Frank Wange, heimchen und Khaludi haben das geliked!
 
Devassa
Beiträge: 1.600
Registriert am: 16.05.2014
Geschlecht: weiblich
Ort: München


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#22 von Frank Wange , 28.08.2016 14:26

Moin
Also mir ist meine erste dampfe (lynden now)am dritten tag ausgegast und hatte fast meinen arbeitsfucksack in brand gesteckt,trotzdem habe ich weiter gedampft und seitdem keiine pyro mehr angerührt.
Man darf nicht so schnell aufgeben
Frank


Ego one,ijust 2,kbox40,istick 100,istick pico,evic supreme,vamo v5,vamo v6,hellhound mech mod, i taste vv,itaste arachnid mech mod,sir lancelot mech mod,lavafire stand,itaste vtr,siegelei legend v2,vision deus,aspire triton,trons ,ego one mini u.mega,melo2+3,protank,nautilus,nautilus mini,lemo drop,lemo 2,kayfun 3.1,big german tank,wismec theorem,iclear 30,smok trophy v2 ,hellboy tröpfler,subvod kit ....und 2 kleine evods


 
Frank Wange
Beiträge: 501
Registriert am: 02.07.2016
Geschlecht: männlich
Ort: holzminden


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#23 von kosch , 28.08.2016 14:27

Zitat von steelcut im Beitrag #17
Ich passe doch mein dampfen nicht dem Verdampfer an! Da hat jemand in der Entwicklungsabteilung etwas nicht verstanden.


Ich will Dir nicht zu nahe treten aber, dann solltest Du es sein lassen.
Fahr ein Fiat wie ein Porsche und andersrum - wer seinen Fahrstil nicht anpasst landet an der Wand oder schrottet seine Karre.
Ohne eine gewisse Experimentierfreude wird das einfach nix. Ab und Zu solltet man ausgefahrene Wege verlassen.


 
kosch
Beiträge: 766
Registriert am: 26.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 40km von Stuttgart
Beschreibung: meistens beschäftigt


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#24 von Devassa , 28.08.2016 14:28

Ich möchte noch etwas anmerken. Nicht jeder Raucher kann zum Dampfer werden.

Die Entscheidung muss bei jedem selbst fallen, und jeder muss diese Entscheidung respektieren.
Es gibt keine bösen Raucher und gute Dampfer.
Jedem das Seine.



 
Devassa
Beiträge: 1.600
Registriert am: 16.05.2014
Geschlecht: weiblich
Ort: München


RE: Wiedereinstieg? Wenn es 100% dichte Verdampfer gäbe

#25 von KellySteam , 28.08.2016 14:34

Es fehlt auch an der Akzeptanz
Vielleicht ziehen ihn seine rauchenden Kumpel auf ?
Das Dampfen ist noch lange keine etablierte Sache wie das Rauchen
Man will ja kein Sonderling sein...
Aber eine Revolution beginnt nun mal mit " gegen den Strom schwimmen "



KellySteam  
KellySteam
Beiträge: 722
Registriert am: 09.02.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Ludwigsburg


   

Aspire K1, Nautilus Nautilus Mini, großer Unterschied?
Der neue Geschmacks-Verdampfer von EHPRO - Der Bachelor

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen