Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: 5.10.2017 -Focus: E-Zigarette könnte Millionen Menschenleben retten

#51 von Andi aus Bremen , 06.10.2017 18:10

Zitat von Michigan im Beitrag #50
Das ist ja das Problem schlichtweg, dass ein Verzicht auf Rauchen nicht bedeutet, nicht mehr Tabaksüchtig zu sein. ...

Mehr noch: In der Öffentlichkeit wird die "Sucht" als das Hauptproblem angesehen. Das wird zwar so nie explizit ausgesprochen, aber die Kontroversen auf allen Ebenen vom engsten Familienkreis bis zur Weltpolitik deuten darauf hin.

Wenn ein Raucher aufs Dampfen umsteigt, ist keine Veränderung im "Sucht-Verhalten" zu erkennen. Jedenfalls nicht sofort und auch mittelfristig nicht deutlich.

Mir, und wahrscheinlich den meisten oder jedenfalls vielen Dampfern, ist die "Sucht" aber völlig egal.

Nur mal so, eine kleine Analogie: wenn ein Spieler ständig gewinnt, wie relevant ist es dann, ob er "Spiel-süchtig" ist oder nicht?



Michigan, lenichen, HarryB und heimchen haben das geliked!
 
Andi aus Bremen
Beiträge: 1.535
Registriert am: 05.10.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: 5.10.2017 -Focus: E-Zigarette könnte Millionen Menschenleben retten

#52 von lenichen , 06.10.2017 19:13

Zitat von Michigan im Beitrag #50
Das ist ja das Problem schlichtweg, dass ein Verzicht auf Rauchen nicht bedeutet, nicht mehr Tabaksüchtig zu sein.
Es ist für mich ein Entzug feststellbar. Und der Wunsch nach einer Zigarillo ungebrochen.
Es gehört wohl für mich eine Menge Disziplin und auch immer wieder Überwindung dazu, dem Dampf zu bevorzugen.
...
Einigen können das Nikotin reduzieren, irgendwann gar ganz aufhören, andere brauchen Nikotin wie eh und je.
...
Nachtrag:
Ich empfinde mich aber nicht als Raucher, sondern Nikotinkonsument.


Kommt aber auch drauf an, wie du "tabaksucht" definierst. Ich kann zB. allein den geruch von kippen nicht mehr ab und wenn ich süchtig sein sollte,
dann sicher nur nach nikotin, aber sicher nicht mehr nach tabak. Und musste mittlerweile schon von 12 auf 9er runter, weil matschbirne bei 12er.

Anders sieht das bei meinem freund aus....der ist bekennender nikotinjunkie und dampft auch zu 95% nur tabakkramzeugs.
Bäh....manchmal echt grenzwertig, was sich der teils in den verdampfer füllt. Und immer noch 18-25er....seit 2009 unverändert.
Und einzwei mal im jahr raucht bzw. pafft der auch ne zigarillo o. zigarre. Nicht schlimm, sagt er.
Es wäre für ihn einfach gelegentlich ein genuss und ein luxus dazu alle heilige zeit mal so ne fette zigarre zu paffen.
Und danach reichts dann auch erstmal wieder ne zeitlang...wäre es eine sucht würde er ja immer wieder rauchen wollen, sagt er.

Sucht wäre dann bei ihm schon eher, daß ihn nix unter 18 mg "befriedigt". Diesen "bumms" in der lunge will er einfach nicht missen.
Allerdings sieht er dampfen weniger als sucht, weil er es ja auch stundenlang lassen kann ohne nervös zu werden.
Als raucher hat der am tag 50 gramm tabak weggequarzt und wehe, er konnte nicht alle 20 min. eine drehen....da war der richtig grantig und zickig.

Er sieht das wie du, michigan.... nicht Raucher, sondern bekennender Nikotinkonsument. Ohne tabak, ohne husten und dafür mit allen vorteilen des dampfens.

Zitat von Andi aus Bremen im Beitrag #51

Mir, und wahrscheinlich den meisten oder jedenfalls vielen Dampfern, ist die "Sucht" aber völlig egal.

Mir ist das ebenfalls alles egal, wie jmd. mich einstuft....hauptsache, ich bin (und bleibe) von den fluppen weg. Alles prima !


"Nicht die Flüchtlinge gefährden unsere Gesellschaft - vielmehr bedroht das globale Kapital die gesamte Weltordnung !"
Slavoj Žižek

"Ware" Demokratie ist, wenn Politiker den Willen von Konzernen und deren Lobbys politisch wie gesetzlich durchsetzen und sich zum Ausgleich dafür von den Bürgern wählen und bezahlen lassen.


Michigan und heimchen haben das geliked!
 
lenichen
Beiträge: 3.507
Registriert am: 27.12.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: bayern...wo sonst ?
Beschreibung: erdbeer-menthol-tante, aber auch viel anneres fruchtkramzeugs

zuletzt bearbeitet 06.10.2017 | Top

RE: 5.10.2017 -Focus: E-Zigarette könnte Millionen Menschenleben retten

#53 von vaping falconer , 06.10.2017 21:58

Zitat von Michigan im Beitrag #45
So wird es zumindest in UK betrachtet.

In GB wird die Dampfe genauso kontrovers diskutiert wie hier - der entscheidende Unterschied ist die Unterstützung von offizieller Seite. Ansonsten dasselbe Hickhack, dieselben reißerischen Medienartikelt etc. pp. Die geben so leicht nicht auf, die ANTZ.

Zitat von heimchen im Beitrag #46
Die Dampfen (ausgewählte) werden auch kostenlos abgegeben.

So weit ich weiß nicht.


 
vaping falconer
Beiträge: 3.799
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 03.10.17 - E-Zigarette könnte Millionen Rauchern Leben retten

#54 von kaimichael , 06.10.2017 23:49

Zitat von heimchen im Beitrag #1

Zitat
Paris. Nach Ansicht von Wissenschaftlern könnten elektrische Zigaretten helfen, Millionen Menschenleben zu retten. Diese These stellen Forscher in einer Studie auf, die sie am Dienstag im britischen Fachblatt "Tobacco Control" veröffentlichten.

http://www.rp-online.de/leben/gesundheit...n-aid-1.7121512

ich habe es auch gerade in den Nachrichten im Radio gehört...

Ob sich das auch so schnell und in Windeseile in allen möglichen und unmöglichen Medien und der Regenbogenpresse verbreitet, wie die Impotenz und das Blei im Urin?


dank impotenz kann man sich nicht mehr am allgemeinen ringelreihen beteiligen...auch ne art von safer sex und daher lebensrettend! war auch ganz überrascht...auch im focus heute...vor 2 wochen klang das noch ganz anders...


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 5.020
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: lkr. TUT


RE: 5.10.2017 -Focus: E-Zigarette könnte Millionen Menschenleben retten

#55 von heimchen , 07.10.2017 10:04

Zitat von vaping falconer im Beitrag #53
Zitat von Michigan im Beitrag #45
So wird es zumindest in UK betrachtet.

In GB wird die Dampfe genauso kontrovers diskutiert wie hier - der entscheidende Unterschied ist die Unterstützung von offizieller Seite. Ansonsten dasselbe Hickhack, dieselben reißerischen Medienartikelt etc. pp. Die geben so leicht nicht auf, die ANTZ.

Zitat von heimchen im Beitrag #46
Die Dampfen (ausgewählte) werden auch kostenlos abgegeben.

So weit ich weiß nicht.


ok, dann war das vielleicht nur irgendwo angekündigte Werbung eines e-cig Händlers bei einem dieser Stoptober (oder wie das heisst) Programm (oder auch Wunschdenken)

Klar gibts die ANTZ auch in UK, klar wird dort auch alles medial gegen die e-cig ausgeschlachtet, nur haben die ANTZ dort weniger zu melden, denn ich vermute. dass eine Unterstützung der Dampfe seitens "gov.uk" mehr Gewicht hat. Was wäre denn das Pendant in DE zu "gov.uk" ? Das BfR?


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.451
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 5.10.2017 -Focus: E-Zigarette könnte Millionen Menschenleben retten

#56 von Vanilledampfer , 07.10.2017 10:17

noe, Heimchen, das ist einfach ueberorganisiert, in etwa Buergerservice und Verbraucherzentrale in einem, jedoch staatlich https://www.gov.uk/



 
Vanilledampfer
Beiträge: 5.941
Registriert am: 12.02.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Isny im Allgäu
Beschreibung: bayerisch, humorlos :)

zuletzt bearbeitet 07.10.2017 | Top

RE: 5.10.2017 -Focus: E-Zigarette könnte Millionen Menschenleben retten

#57 von Michigan , 07.10.2017 10:19

Das BfR bekommt doch vom DKFZ ihre Vorlage.

Zum Jugendschutzgesetz (BfR) wurde im Text auf die pöse Ezig als Pöla Manier geschrieben. In der Einschätzung selbst "keine Einschränkung erforderlich, und es sollte dem Erziehungsberechtigten überlassen werden " zudem fehlt es an Studien.

Die Einschätzung in Deutschland wird vom DKFZ getragen, genauer gesagt der Kollaborationsstelle der WHO, die dort ihren Sitz hat.

Wer es wagt zu widersprechen ist von der pösen, starken Ezig Lobby oder Bezahlkommando. Studien aus Deutschland gibt es nur wenige.
Es ist für mich auch nicht verwunderlich, da so auch hier die Fakten um das Dampfen ans Tageslicht kommen würden. Für mich hat das System.
Es soll gar nicht geforscht werden, was der Ideologie der WHO widersprechen wird. Und die Fakten aus anderen Ländern bereiten auch den Antz hier Kopfschmerzen, und werden möglichst gar nicht öffentlich gemacht.


lenichen hat das geliked!
 
Michigan
Beiträge: 3.348
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 5.10.2017 -Focus: E-Zigarette könnte Millionen Menschenleben retten

#58 von vaping falconer , 07.10.2017 13:03

Zitat von heimchen im Beitrag #55
Zitat von vaping falconer im Beitrag #53
Zitat von Michigan im Beitrag #45
So wird es zumindest in UK betrachtet.

In GB wird die Dampfe genauso kontrovers diskutiert wie hier - der entscheidende Unterschied ist die Unterstützung von offizieller Seite. Ansonsten dasselbe Hickhack, dieselben reißerischen Medienartikelt etc. pp. Die geben so leicht nicht auf, die ANTZ.

Zitat von heimchen im Beitrag #46
Die Dampfen (ausgewählte) werden auch kostenlos abgegeben.

So weit ich weiß nicht.


ok, dann war das vielleicht nur irgendwo angekündigte Werbung eines e-cig Händlers bei einem dieser Stoptober (oder wie das heisst) Programm (oder auch Wunschdenken)

Klar gibts die ANTZ auch in UK, klar wird dort auch alles medial gegen die e-cig ausgeschlachtet, nur haben die ANTZ dort weniger zu melden, denn ich vermute. dass eine Unterstützung der Dampfe seitens "gov.uk" mehr Gewicht hat. Was wäre denn das Pendant in DE zu "gov.uk" ? Das BfR?


So weit ich weiß, gibt es in GB einzelne Stop Smoking Services, die von ihrem eigenen Budget kostenlos Dampfen abgeben, aber das ist dann Entscheidung dieser Stop Smoking Services.
Und das ganze förderliche Gedöhns in GB ist zwar begrüßenswert, aber führt auch zu durchaus berechtigten kritischen Stimmen, dass Public Health sich die Dampfe unter den Nagel reißt und quasi gegen die Raucher eingesetzt wird, weil nur noch der Rauchstopp-Aspekt zum Tragen kommt.
https://dickpuddlecote.blogspot.de/2017/...ping-being.html
"But with the first open admission that tobacco control want to use e-cigs to force smokers away from tobacco, it's clear that the other side have no intention of honouring the freedom of choice approach, they exclusively regard e-cigs as a method of coercion, nothing more, nothing less. They feel they have captured the idea and are now promoting it - see Stoptober - as just another tool in their armoury on the way to the 'endgame' and full prohibition of tobacco."
In Australien (anscheinend dem Nanny State par excellence) werden die ersten Stimmen laut, dass man doch jetzt, wo es harm reductions tools wie die Dampfe gibt, endlich Zigaretten und Co. ganz verbieten könne.

Lesenswert in diesem Kontext auch Carl Phillips: https://antithrlies.com/2016/12/30/the-y...n-e-cigarettes/


 
vaping falconer
Beiträge: 3.799
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 5.10.2017 -Focus: E-Zigarette könnte Millionen Menschenleben retten

#59 von heimchen , 11.10.2017 18:07

heute dann auch noch im Ärzteblatt


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.451
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 5.10.2017 -Focus: E-Zigarette könnte Millionen Menschenleben retten

#60 von Michigan , 11.10.2017 18:48

Zitat von heimchen im Beitrag #59
heute dann auch noch im Ärzteblatt



Etwas Pharma-Lastig


 
Michigan
Beiträge: 3.348
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 5.10.2017 -Focus: E-Zigarette könnte Millionen Menschenleben retten

#61 von heimchen , 11.10.2017 19:40

Apropos UK:

Gerade was gefunden, wo genau erklärt wird, wie dort die Dampfe eingesetzt wird, es gibt dort nämlich tatsächlich 2 Arten zu dampfen, - als Alternative zum Rauchen, als "consumer" e-cigarettes sozusagen und als medizinische Therapie zur Raucherentwöhnung, durch die MHRA speziell lizenziert mit der Bewilligung die Dampfe dann auch so zu bewerben, durch einen Arzt verschrieben werden etc., was bei der "consumer"-Version nicht erlaubt ist und auch TPD konform sein muss, aber auch frei verkäuflich bleibt.

Quelle:
DRAFT FOR CONSULTATIONSmoking cessation interventions and services: NICE guideline DRAFT (September 2017)
https://www.nice.org.uk/guidance/GID-PHG...aft-guideline-2
Seite 14
Consumer e-cigarettes

Zitat
An electronic cigarette or e-cigarette is a handheld electronic device that vaporises a
20 liquid. The user inhales the vapour. The liquid is usually made of nicotine, propylene
21 glycol, glycerine, and flavourings. Some e-liquids do not contain nicotine.
22 The term 'consumer' is used here to distinguish e-cigarettes on general sale from
23 those that are licensed by the Medicines and Healthcare products Regulatory
24 Agency (MHRA) as medicinal products with a therapeutic indication for smoking
25 cessation and harm reduction. Consumer e-cigarettes that do not state they are for
26 health use will also be subject to regulation by the MHRA (according to the revised
27 European Union Tobacco Products Directive) but will not be a granted a licence for
28 medicinal use.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.451
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 5.10.2017 -Focus: E-Zigarette könnte Millionen Menschenleben retten

#62 von vaping falconer , 12.10.2017 04:05

Zitat von heimchen im Beitrag #61
wie dort die Dampfe eingesetzt wird

Nicht "eingesetzt wird", sondern:
Zitat von heimchen im Beitrag #61
NICE guideline DRAFT

"draft" heißt Entwurf - das ist also die Wunschvorstellung, nicht das faktisch Gegebene.
Es gibt auch in GB die, die die Dampfe gern in der medizinischen Ecke sehen möchten.


 
vaping falconer
Beiträge: 3.799
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


   

Verbot Ego AIO Pro wegen fehlender Kindersicherung
10.10.17 - RTI - Forscher entdecken ein Gen, welches die Nikotinabhängigkeit beeinflusst

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen