Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#176 von Ludley , 19.01.2015 16:53

Du dampfst ungeregelt subohm und hast dich mit dem Berechnen deiner Wicklung noch nicht auseinandergesetzt? Bisher Glück gehabt ^^
Und ja mittlerweile gibt es Akkuträger/Boxen, die diese Leistung packen. Schätze deinen Widerstand so auf 0.3 Ohm.


 
Ludley
Beiträge: 1.099
Registriert am: 18.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Duisburg


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#177 von W. t N , 19.01.2015 17:09

Also ich habe in einem eigenen Beitrag nach einer Empfehlung gefragt. Da wurde ich dann mit einer Antwort glatt erschlagen .

Mach es nun also anders.

Mein perfekter Akkuträger wäre eine schlanke Röhre. Hätte ein schönes großes Display, wo alle Informationen gut und leicht, wie Watt, Volt, Ohm Akkurestanzeige, Zugzähler, angezeigt würde. Eine Bluetoothverbindung mit zusätzlicher App wie beim Bec wäre auch nicht schlecht, aber BEC scheidet für mich aus, da er einen starren Pluspol hat. Dann sollte er mindestens 30 Watt können aber auch ohne Probleme unter 10 Watt kommen, ohne einen Spulenzauber wie beim Siegelei 30 Watt zu veranstalten. Er sollte aus Edelstahl sein und ohne scharfe Kanten. Zusätzlich sollte auf eine stromfressende Akkufeder verzichtet werden. er sollte teleskopierbar und die Teleskope gleich beim Kauf mit enthalten sein. Stackingfähig wäre gut, aber nicht zwingend. Entgasungslöcher sollten sinnvoll eingesetzt und vorhanden sein.

Für die Zukunft würde ich mir gerne stärkere Akkus wünschen. 4000 mA als 18650 bei 30 Ampere konstanter Dauerlast. Oder eben kürzere Akkus mit der selben Leistung beim selben Umfang, gern auch geringer, und somit dann auch kürzere Akkuträger.

Kennt vielleicht jemand solch einen Akkuträger im Preissegment bis 150 Euro?

Gruß

W. the Newbie


Gruß

W. t N

Ein Dampfer steht im Walde...



 
W. t N
Beiträge: 1.932
Registriert am: 12.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Alaaf


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#178 von Django69 , 19.01.2015 17:27

Warum net gleich noch Internet, Android Betriebssystem und Steckplatz für Simkarte, dann brauchst kein Handy mehr....




Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln...


 
Django69

Bassd scho!
Beiträge: 719
Registriert am: 14.12.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Kronach


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#179 von MarkPhil , 19.01.2015 17:28

@Dampfkröte
Kommt auf den Durchmesser der Wicklung an.
Bei angenommenen 2,5mm Duchmesser hätten 4 Runden 0,40er Kanthal so etwa 0,5 Ohm, als DualCoil also 0,25 Ohm.
Voltdrop und Eigenwiderstand vom Akkuträger mitgerechnet bekommst du da mit randvollen Akkus so etwa 35 Watt raus, mit halb vollen Akkus noch 24 Watt.

Kick kannst du damit vergessen, einen 30-Watt-Kick gibt es meines Wissens nicht.
Auch bei geregelten Akkuträgern bist du da schon in Leistungsbereichen, wo einzelne Akkus schneller leer sind als du sie laden kannst.
Theoretisch gibt es von IPV V2 bis E-Holly 35W eine ganze Menge Akkuträger, die laut Beschreibung deine gewünschte Leistung ausgeben können, die Frage ist nur wie viel du dampfst und ob du bereit bist den Akku entsprechend oft zu wechseln.

Gestackte Akkuträger, die über 30 Watt können sind eher selten.
Vamo V7 kann das (wenn du den von KSD bekommst und nicht die V6 Clone die bei anderen Herstellern V7 heissen), aber ansonsten gibt es da bisher nur Boxen, z.B. Sigelei 100 Watt oder IPV V3.

@W. t N
4000mAh in 18650er Akkus ist physikalisch nicht möglich, zumindest nicht mit Lithium-Akkus, weil Lithium nur eine bestimmte Menge Ladung aufnehmen kann, sprich mehr Kapazität ist immer auch grösser.
Es gibt reichlich Hersteller die gerne Phantasiewerte auf Akkus drucken, aber selbst wenn die aufgedruckten Angaben stimmen, in der Realität ist das noch ganz drastisch viel weniger.
Ein 18650er Akku der vielleicht irgendwas zwischen 2500 und 3000mAh hat, der hat die nur bei 0,2A Dauerlast und nur wenn man ihn von randvoll bis auf die allerunterste Schlussspannung von 2,5 Volt runter zieht.
Bei 10A Last oder auch so etwa 30 Watt und einer Abschaltschwelle der Elektronik von 3,2 Volt kannst du von Glück sagen, wenn von 3000mAh Nominalkapazität noch 1000mAh nutzbare Kapazität übrig bleiben.
Den Akkuträger den du suchst kann es noch nicht mal theoretisch geben, weil es physikalisch unmöglich ist.


 
MarkPhil
Beiträge: 7.004
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#180 von W. t N , 19.01.2015 22:06

@ Mark Phil:
Ja ist klar das mit den jetzigen Akkus mehr nicht geht. Deswegen stand das ja auch unter Wunsch der Zukunft. Vielleicht gibt es ja schon bald Brennstoffzellen???

Und 30 Watt AT gibt es ja. Auch wenn die "nur" gut 20 Watt ausgeben würden sind das immer noch mehr wie meine mageren 12 Watt für 3 Minuten.
Mich interessiert der AT ja auch nur deswegen um zu sehen ob über 12 Watt überhaupt was für mich ist. Könnte ja dann über ne Box nachdenken.

Gruß

W. t N


Gruß

W. t N

Ein Dampfer steht im Walde...



 
W. t N
Beiträge: 1.932
Registriert am: 12.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Alaaf


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#181 von SteamJoe1961 , 21.01.2015 13:47

Für mich gibt es den: Dani Basic L. für € 139,-


 
SteamJoe1961
Beiträge: 7
Registriert am: 21.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 32257 Bünde


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#182 von W. t N , 22.01.2015 15:27

Zitat von SteamJoe1961 im Beitrag #181
Für mich gibt es den: Dani Basic L. für € 139,-


Für mich wär der nix. das Display ist mir zu winzig und er zeigt immer nur eines an. Ich hätte gern Watt, Ohm, Batteriestatus und Zugzähler (wenn vorhanden) gern auf einen Blick.

Gruß

W. t N


Gruß

W. t N

Ein Dampfer steht im Walde...



 
W. t N
Beiträge: 1.932
Registriert am: 12.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Alaaf


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#183 von Sockeye , 22.01.2015 16:00

Vaporflask DNA40




We are vapers - we are legion - we trust in Ohm - we love originals - expect us!


Bunker-App


 
Sockeye
Beiträge: 8.466
Registriert am: 16.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: nicht in Karlsruhe


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#184 von W. t N , 22.01.2015 16:08

Zitat von Sockeye im Beitrag #183
Vaporflask DNA40



Mhhh ich steh ja nicht so auf Box, aber DER sieht wirklich interessant aus. Könnte mir auch gefallen! Werde ich auf jeden Fall im Auge halten.

Gruß

W. t N


Gruß

W. t N

Ein Dampfer steht im Walde...



 
W. t N
Beiträge: 1.932
Registriert am: 12.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Alaaf


   

Smok XPro
Kaufberatung HWV

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen