Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#1 von Demian , 15.04.2013 17:01

Hallo Leute,

eine Frage die sich sicher nicht nur Neulingen im Bereich der regelbaren Akkuträger unter den Nägeln brennt...

Ich bin seit Januar Besitzer der Evic, und mittlerweile tierisch angenervt... Ständig diese Pluspolgefriemel... Und manchmal dieses Gefühl des mangelnden i-Tüpfelchens... das Gefühl, da muss doch noch was gehen...
Seit kurzem bin ich auch im Besitz einer Lavatube in Chrome... Der gefederte Pluspol ist schon mal echt ne gute Sache, auch wenn man ja hier und da gerne mal liest das selbiger nach längerer Zeit gerne mal nen Hänger hat ( er hat "Hänger!" gesagt)
Auch mach ich mir um den Feuertaster und die anderen tasten sorgen, da ich schon Wert auf ein makelloses Äußeres auch nach 2-3 Monaten wert lege. Die Performance ist aus meiner Sicht besser als bei der evic...

Überall hört man immer Provari, Prooovari, Proooooovari. Eine fast schon okkulte Aura umgibt diesen Akkuträger. Menschen verlassen ihre Partner für eine Provari, verkaufen Haus und Hof ja sogar ihre Seele um in den Besitz dieses mystischen Dampfzepters zu kommen, so scheint es fast

Fragt man einen dem Provari-Kult Angehörenden so schallt es aus ihren Mündern wie im Chor "Du sollst keinen anderen Akkuträger haben neben ihm!"

Hmm... will ich wirklich meine Seele verkaufen und dem Teufel noch knapp 200€ drauf legen?

Nein, schallt es aus den Reihen der Vamoisten, einem kleinen Völkchen von preisbewusst und sehr puristisch lebenden der Gattung homo vaporens... Verfalle nicht der Herrlichkeit des Provaris... Vamo aus dem fernen China kann dir alles geben was du brauchst!!!
Hmm... Kommen wir mal wieder zu "Vorurteil" der Chinakracher... Mal im Ernst... Ist China soooooo schlimm??? Verfluchst seist du, du Land aus dem 98% aller Dampfgeräte herkommen...

Es gibt so viel... CVI, SVD, MVP, Lavatube, Provari, Lambo, Vamo, ZMAX, VMAX, XMAX, YMAX, 0815MAX.... wie soll man da das richtige für sich finden??

Ich denke ich bin nicht der Einzige, der einfach einen Akkuträger haben möchte, der zu nem Vernünftigen Preis, bei ner Guten Leistung und vernünftiger Verarbeitung nicht nach 6-8 Monaten alles von sich streckt und sagt: "GAME OVER"...

Es mag sein, dass es schon den ein oder anderen Thread gibt der sich oberflächlich mit diesem Thema beschäftigt. Doch meist unter dem Aspekt: Günstig und "gut". Hier soll sich nun wirklich die Spreu vom Weizen trennen. Lohnt sich die Investition von 200€ oder bekommt man für 50-100€ nen Akkuträger den man nicht nach ein paar Monaten dem Dampferhimmel übergeben muss (ne schickt jetzt bitte nicht Philgood euer ganzes Altmetall... das war ein Wortspiel!)...

So, nun bin ich mal auf eure Ausführungen gespannt und wünsche euch noch einen schönen Start in die Woche.

Grüße
Kai


Rauchfrei seit 7.11.2012


 
Demian
Beiträge: 359
Registriert am: 07.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Lahnstein

zuletzt bearbeitet 15.04.2013 | Top

RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#2 von Kimmy , 15.04.2013 17:17

Also ich sehe öfters Leute, die eine lange Zeit sich gegen die ProVari gewehrt haben und diesen sogar verteufelt haben, letztendlich sich doch einen zugelegt haben und seit dem sehr zufrieden damit sind.

Die ganzen China AT's, sei es Zmax, Vamo, CVI und Co, sind sicherlich nicht so schlecht, aber die Ausfallrate bei denen ist doch um einiges höher als nunmal bei der ProVari. Alle größeren Reviewer (Philgood, Navy, Pbusardo etc.) haben mindestens einen ProVari. Dampfen aber auch mit anderen AT's. Nur bei der PV kannst du dir eigentlich immer sicher sein, das wenn mal eine der anderen AT's ausfällt, der PV immer läuft.

Ich persönlich habe auch nix anderes als PV's und ich bin damit super zufrieden. Ich hab nichtmal Bedarf nach anderen AT's, auch wenn da vielleicht schöne rausgekommen sind. EA Mod, Sigelei ZMax3, CVi etc ..... interessieren mich persönlich überhaupt nicht. Das einzige was mich interssiert wäre noch eine PV . Ich hatte damals angefangen mit einer Epic Storm bzw. Lambo v2, da haben mich viele Kleinigkeiten genervt, so wie es in etwa bei dir derzeit ist. Ich hab mir dann direkt eine ProVari gekauft um halt nicht viele andere AT's ausprobieren zu müssen und um mir weiteren Ärger zu sparen. Ich habe es nie bereut den Schritt bzw. die Investition gemacht zu haben .

Ich denke das muß nunmal jeder für sich entscheiden ob einem die größere Investition das wert ist, auch hat jeder andere Anforderungsprofile an einen AT, wo vielleicht dann eher eine Zmax passt als ein PV. Ich denke diese entscheidung kann dir keiner Abnehmen, du kannst nur selber ausprobieren, womit du glücklich sein wirst.

Gruß

Kimmy


1. PV v2 - Lila | 2. PV v2 - Rosa | 3. PV Mini v2 - Weiß | 4. PV Mini v2 - Silber | 5. PV Mini v2.5 - Metallic-Bronze | 6. PV Mini v2.5 - Rot | 7. PV v2 - Blau | 8. PV Mini v2.5 - Edelstahl poliert | 9. PV Mini v2.5 - Schwarz | 10. PV Mini v2.5 - Zombie | 11. PV v2.5 - Weiß/Schwarz | 12. PV Mini v2.5 - Dragon Edition | 13. PV Mini v2.5 Gold | 14. P3 beta
Dampf: Kayfun 3.1, GG Penelope + Fat Upgrade, GG Ithaka #0863, GG "Odyka", Phiniac Tank, Diver v2


 
Kimmy
Beiträge: 1.333
Registriert am: 12.11.2012
Homepage: Link


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#3 von disarstar , 15.04.2013 18:00

Hab selber ne Provari mini im Einsatz und was kann ich dazu sagen.
Sie funktioniert und ist gut verarbeitet, wobei ich auch einige gesehn habe wo die Lasergravur verblasste.

Hatte aber auch viele andere Träger im Einsatz.
Ne Vamo ist Preisleistungstechnisch super, ich war auch vom Anyvape CVI überrascht, der lief bombig.
Das Problem was ich mit den Teilen habe ist ganz einfach die Größe. Wären die Kompakter hätte Provari echt ein Problem.
Keiner muss sich ne Provari kaufen seit den RMS2 Chips.

Schau dir hier einfach mal ein paar Messwerte an.
http://www.mountainprophet.de/

Aber die Qualitätssicherung und Preformance funktionieren bei Provape und da bezahlen viele gern den Preis für.
Hat man keine Probleme mit der Größe schau dir die Vamo oder den Anyvape oder alternative RMS Geräte an.
Auf die Frage ob ich Provari empfehlen würde ein klares ja antworten.

P.S.
Natürlich sollte man nicht vergessen die Provari ins Anlagevermögen zu schreiben, ne mal im Ernst. 200€ sind ne Stange Geld doch wieviele Tage ohne Zigaretten kannst du dagegen rechnen? Achtet man auf den Dollarkurs oder den Flohmarkt kommt man auch günstiger weg. Es liefen ja auch mal Aktionen im DFT.
Und nochn kleiner Tipp, die LED Farbe ist das unwichtigste an einer Provari(15Dollar Aufpreis für etwas was man fast nie sieht)



 
disarstar
Beiträge: 3.100
Registriert am: 01.04.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#4 von Gelöschtes Mitglied , 15.04.2013 18:09

ach komm ..... die LED ist doch das wichtigste an dem Teil :D der rest ist net grad hübsch ;)
ohhhh nein bitte haut mich jetzt nicht ..... ich sags auch nie wieder

es ist wie es ist , die PV ist nen guter AT aber auch nicht die antwort auf die Frage nach dem
Sinn des Lebens..... es ist halt nur ne Hülse mit nem Akku drin und bissel Steuerelektronik
Die Frage der Anschaffung muss , wie Kimmy , schon sagte jeder für sich selbst entscheiden

Manch einer kauft sich ne Vamo und ist mit der 5 Jahre zufrieden weil sie hält und nen
anderer kauft 5 und alle funzen net
Die warscheinlichkeit das 5 in folge defekt sind ist bei nem 200€ AT geringer.

Im enddefekt sollte aber das Auge entscheiden , denn was nützt dir nen AT der
gut inner Technik ist aber du ihn nicht anfässt weil dir das Aussehen net gefällt.
Halt wie bei Frauen *duck* kleiner scherz ^^



RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#5 von Be-Bop , 15.04.2013 18:10

Zitat von disarstar im Beitrag #3

Ne Vamo ist Preisleistungstechnisch super, ich war auch vom Anyvape CVI überrascht, der lief bombig.
...Das Problem was ich mit den Teilen habe ist ganz einfach die Größe. Wären die Kompakter hätte Provari echt ein Problem...



für den Anyvape cvi gibt es wenigstens eine ersatzrohr für den 18350 akku, also kein problem
mit der länge mehr.


 
Be-Bop
Beiträge: 5.007
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#6 von Gelöschtes Mitglied , 15.04.2013 18:14

Zitat von Netzdruide im Beitrag #4

Im enddefekt sollte aber das Auge entscheiden , denn was nützt dir nen AT der
gut inner Technik ist aber du ihn nicht anfässt weil dir das Aussehen net gefällt.
Halt wie bei Frauen *duck* kleiner scherz ^^




Ich mein natürlich "sollte beides stimmen" :)



RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#7 von Gotrek ( gelöscht ) , 15.04.2013 18:16

Ich bin einer derer, die sich gegen eine PV sträuben.

- Bisher nur VV.
- Ein Klick Bedienung --> Für mich mitunter DAS K.O.-Kriterium.
- Gefällt mir optisch überhaupt nicht.
- Kostet mir zu viel.

Bitte, bitte liebe PV-Fans. Das ist MEINE Meinung. Wenn ihr mit der PV glücklich seid, freut mich das sehr für euch. Nur für mich ist sie nichts. Gerade der Preis schreckt mich ab. Dampfen sind für mich Gebrauchsgegenstände. Die Fallen auch mal um oder runter. Bei meiner 20€ Lavatube 1 ist es mir vollkommen egal, bei meiner Lambo ärgert es mich ein bisschen, bei der Vamo schon mehr. Würd mir ne PV für 200€ mal hin knallen und hätte dann ne Macke, würde ich mir in den Schinken beißen.


Gotrek

RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#8 von GeneralGummibär , 15.04.2013 18:19

Es existieren keine ultimativen Akkuträger.....



......nur ultimative Hybriden ;D



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Iserlohn

zuletzt bearbeitet 15.04.2013 | Top

RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#9 von Theop , 15.04.2013 18:26

ich persönlich finde die pv für mich zu teuer.
mir reicht das, was ich habe.
die vamo stelle ich je nach liquid auf meine wattstärke ein und dann feuer, bis der akku leer ist.
die lt 1 fur 9€ akku rein, einstellen und feuer.
die beiden king kong für unterwegs dito, alles was zählt, ist ein voller akku und das der verdampfer funktioniert.
ich denke, wenn ich einen verdampfer auf einer bestimmten wattzahl dampfe, dann kommt bei jedem akkuträger auch derselbe geschmack raus. oder nicht?


Gruss

Theo



Diverse Boxen und Verdampfer.


 
Theop
Beiträge: 3.886
Registriert am: 08.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Grefrath


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#10 von disarstar , 15.04.2013 18:29

Einfach nichts fallen lassen :D
Aber jedem seine Meinung, wäre ja doof wenn alle das gleiche gut finden. Ich bin kein großer VV Fan, find das lohnt nur bei Faserverdampfern.
In Relation zu einem Smartphone kann die die PV aber trotzdem mehr ab und ist sogar meistens günstiger. Jeder der mal ein iPhone hat fallen lassen weiss was ich meine :D



 
disarstar
Beiträge: 3.100
Registriert am: 01.04.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 15.04.2013 | Top

RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#11 von emvier , 15.04.2013 18:31

Das Problem an der Beantwortung der Frage sehe darin, das man, ohne selbst den Provari testen zu können, es schwer ist die Wertigkeit des Gerätes zu vermitteln.
Sicher schwört jeder Provari-Besitzer darauf. War teuer genuch dat Dingens und man möchte den hohen Preis, den man bezahlt hat rechtfertigen. Aber das geht eben nunmal nicht nur über Zeilen schreiben.
Ich selbst habe einige Akkuträger von Lava 1 über Vamo zur Evic, etwas ungeregelte von hoher Wertigkeit, und jaaaaaa........auch einen Provari V2!
Leider muss ich der Behauptung beipflichten, das mich der Provari bisher am wenigsten von allen Akkuträgern im Stich gelassen hat. Sei es beim selbstwickeln, oder Pluspoltoleranzen bis hin zur Elektronik, die mir schon so viele "Kurzschlüsse" verziehen hat, das er mir fast leid tat. Aber ich verfalle schon wieder in unangebrachten Sentimentalitäten
Da schmälert die veraltete und nicht mehr ganz zeitgemäß variable Elektronik nicht meinen Spass am Gerät. Und dieser Spass ist es, der mir deutlich dabei geholfen hat, meinen HWV kritischer zu sehen, wenn neues auf den Markt erscheint.
Also für mich hat sich der Kauf des Provari gelohnt


Grüße emvier


 
emvier
Beiträge: 416
Registriert am: 10.01.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 15.04.2013 | Top

RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#12 von albmicha , 15.04.2013 18:37

Also ich bin mit meinen Vamos und den LV1 (bis jetzt) vollkommen zufrieden. Von der Optik hingegen gefällt mir die PV schon auch.

@ disaster
ich habe kein iPhone, könnte ja mal runterfallen

Fällt aber die Vamo auf einen teuren Fliesenboden, wäre ich vieleicht froh mir hätte es nen PV zerbröselt


 
albmicha
Beiträge: 909
Registriert am: 26.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Auf der schwäbischen Alb


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#13 von oreg2 , 15.04.2013 20:50

Es gibt definitiv keinen ultimative Akkuträger.
Die chinesischen Akkuträger funktionieren oft die ersten Wochen ganz gut.
Man kann bei diesen Geräten natürlich mehr aber auch noch weniger Glück haben.


 
oreg2
Beiträge: 3.404
Registriert am: 30.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#14 von mijust , 15.04.2013 21:20

Antwort nein.

Den die einen mögen VV die anderen VW. OK kann man schon umschalten.

Einige mögen telescop, andere finden es sieht bäh aus. Ich gehöre zu letzterem.

Einige wollen Mehrknopfbedienung andere nur einen.

Spatestens da ist schluß mit dem ultimativen.


Gruß Michael


Volcano Lavatube 2 Chrom,
Provari V1 schwarz mit V2 Elektronik,
Provari V2,5 Silber
Esterigon mit Tilmahos
Innokin Itaste VTR


 
mijust
Beiträge: 1.763
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hessisch Oldendorf


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#15 von DJ , 15.04.2013 21:45

Ganz schwer.

Ich denke eher es gibt, wenn überhaupt, nur die ultimative Kombination. Ein AT allein macht nicht so viel her. Und dann spielt neben der Zuverlässigkeit auch die Optik eine Rolle.

Die evic hatte ich nur einen halben Tag im Einsatz aber das hat mir auch gereicht.

Mit dem Provari durfte ich mich nur 15 Minuten beschäftigen aber am liebsten hätte ich den gleich mit nach Hause genommen. Gekauft habe ih ihn trotzdem nicht - war mir einfach zu teuer.

Im Einsatz hatte ich bis vor Kurzem zwei Young June Lavatube 2.1. Die haben mich nie im Stich gelassen allerdings habe ich aktuell 6 Akkuträger brauche aber nur 4 also liegen die beiden zurzeit nur rum.

Der Vamo ist nicht besonders hübsch, mächtig schwer und hat zig Knöpfe. Dafür ist er günstig, hat ein ordentliches Display und macht was er soll.

Der SGL ZMAX RMS ist mächtig schwer, sieht aber ganz nett aus, ist auch nicht zu teuer, funktioniert tadellos und hat genau so viele Knöpfe wie er braucht, nämlich einen.

Der EVO LCD ist nicht der Schönste und in der Gesamtheit recht schlicht, die Akkuhülsen sind ziemlich dünn. Dafür funktioniert er absolut zuverlässig, ist günstig und die eine Taste die er hat ist versenkt, man bleibt also nirgendwo hängen.

Der ZMAX V2 RMS ist mein Liebling. Edelstahl, schlank, sieht gut aus, befeuert all meine Lieblinge perfekt und ist preislich gerade noch erschwinglich. In Kombination mit dem Kayfun 2.1 mini einfach genial.

Der ultimative Akkuträger? Na schön, wenn es denn sein soll: Provari, dann aber in Verbindung mit einem Kayfun 3.1 (wenn schon denn schon)



 
DJ
Beiträge: 2.621
Registriert am: 11.09.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Peine


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#16 von Pawny , 15.04.2013 21:58

Ultimativ ist für mich keiner, alle zu groß. Keiner hält lang genug. Ideal wäre für mich was im Format her normalen kippe mit ewig viel Leistung, da es so was natürlich nicht gibt habe ich mich für ne provari mini entschieden. Ist für mich der beste unter den "schlechten". VW brauch ich nicht, so oft stell ich da nix um und benutzen tue ich dauerhaft sowieso nur einen selbstwickleR. Ohm Restspannung etc auch nur einmal, deswegen stört mich einknopfbedienung auch nicht. Hatte zuerst ne l rider robust. Die 700mah Akkus waren nach gefühlten drei Zügen leer. Hatte keine Lust lange nach was neuem zu suchen und es gab grade n gutes Angebot, da hab ich zugeschlagen und bin seit dem begeistert. Kommt raus was soll. Die 700er halten deutlich länger als in der robust und das teil hat mich noch nicht im Stich gelassen. Einzig der neue semovar interessiert mich noch.


 
Pawny
Beiträge: 314
Registriert am: 25.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg

zuletzt bearbeitet 15.04.2013 | Top

RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#17 von Raccoon , 15.04.2013 22:20

Ich habe schon einige Akkuträger gehabt aber muss dazu sagen, dass ich mit dem PV als VV-Akkuträger am besten fahre. Ich nehme ihn nur zu hause her, da er mir für unterwegs zu schwer ist. Für unterwegs habe ich den Rocket mit Kick und das reicht allemal ;)

Jedem das seine, man sollte ausprobieren und sich das was einem taugt zulegen und nicht auf irgendwelche Marken was geben. Für mich ist der PV nicht wegen der Optik oder der Bedienung der geeignete Akkuträger sondern wegen der Elektronik die, meiner Meinung nach, noch nicht von Made in China kopiert werden konnte.

Teste einfach selbst was dir gefällt und bleib dabei ;)

Grüße


Rauchfrei seit dem 30.01.2012 mit Provari V2, Rocket, ZMax Teleskop V3, Smyrna-1, Odysseus Long Mode, Cartomaschine, Kayfun 3.1 Long Mode, Kayfun Lite


 
Raccoon
Beiträge: 466
Registriert am: 31.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Unterschleißheim


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#18 von hansklein , 15.04.2013 22:36

Das Ultimative kann es schon von daher nicht mehr geben da es mittlerweile X Variationen von Akkuträgern - mit i.d.R. funktionierender Elektronik - gibt. Selbst bei den chinesischen sind die Fehlerquellen dank Dampfertreff schnell bekannt und wie im Fall der Vamos mit ihrem Federproblemchen zu beheben.

Provari find ich schnieke - Funktioniert halt i.d.R. ohne Fehl und Tadel bei einfacher ältere Technik VariVolt. Mir pers. zu teuer und zu schade für ein Stück Rohr mit etwas Elekronik drin und eben die VariVolt Technik die ich nicht mehr mag seit ich VW - Variable Wattage kennengelernt habe.

Meine Vamos mit 3 Kopf Technik funktionieren ohne Fehl- und Tadel und haben halt auch VW und RMS, müssten jetzt so 5 -6 Month jung sein. Dafür sind sie schwer, aber bisher unkaputtbar und sie durften schon öfter den Boden aus größerer Höhe begrüßen. Blöde Schwerkraft...

Da gibts mittlerweile auch jede Menge anderer funtionierender Geräte. Da kommts halt auf den Geschmack an und was man vom Gerät verlangt.

Für Leutz die gerne Optik und kein Problem mit großen Geräten haben kommt z.b. auch die Imotion3 in Frage die im Gegensatz du den "Standard Chinesen" eine geglättete DC Gleichspannung ausgibt wie auch die Provari, siehe Testbericht auf Mountainprophet.

Die anderen Chinesischen Hersteller haben ein eindeutiges PWM Rechteck Signal - wenn ich nicht irre 33 Hz - als Ausgabe. Ich gehöre zu denen die Behaupten das es einen kleinen Unterschied im Geschmack ausmacht. Der Unterschied ist das beim PWM die Voltzahl durch Wechsel zwischen 0 V und Spannung "produziert" wird und bei den meisten Geräten dann keine geglätte Ausgangsspannung vorliegt.

Gravierend ist das nach meiner Meinung aber nicht. Da bei den Chinesen - bis auf die Ausnahme Imotion3 - dieselbe Technik benutzt wird gibts da keine großen Unterschiede, man kann sich das Gerät aussuchen das einem am meisten zusagt.

Ich denke das der neue Morph DNA - der noch in Entwicklung ist - mit der evolv DNA20 Platine der Provari den Rang streitig machen kann. Evolv hat mit dem Kick und der DNA 12 Platine schon gezeigt was sie können.

Es gibt mittlerweile zum Glück für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas. Aber immer noch besser als zu den Zeiten wo man die Wahl hatte zwischen Joyetech Akku und Nachbauakku - überspitzt gesagt. Bevor man sich festlegt was man kaufen möchte kann man sich noch gut bei Mountainprophet orientieren was die AT Testberichte dazu sagen.

Wir haben heute die Qual der Wahl - Und ich finde das gut so


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.160
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen

zuletzt bearbeitet 15.04.2013 | Top

RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#19 von michaelgr , 16.04.2013 01:36

Gibt es DEN ULTIMATIVEN Akkuträger ....? Ich würde sagen NEIN , es gibt Preiswerte AT, es gibt Teure AT , es gibt gute AT ,es gibt weniger gute AT , es gibt schöne AT und weniger schöne wobei das ja bekanntlich im Auge des Betrachters liegt
Ich kann hier eigentlich nur für mich selber sprechen , habe auch ne eVic und dank verschiedener Hülsen und Cones kann ich sie jeden Tag anders ausehen lassen wenn ich möchte ohne grossen Aufwand , ich liebäugel mittlerweile auch mit einer Anyvape CVI da passen die gleichen Hülsen was ich sehr praktisch finde und einer Sigelei ZMax , weil wenn einstellbar dann bitte auch so das ich verstehe was mir das Display gerade sagt ohne vorher eine Bedienugsanleitung lesen zu müssen .

Aber zurück zum Thema des ultimativen Akkuträgers , ich habe ihn FAST , es ist mein Joyetech ego-T upgrade mit V4 Kopf also der für größere Verdampfer , wenn Joyetech nun diesen V4 Kopf nun in Edelstahl herstellen würde, darf dann etwas mehr kosten und in allen Farben der Hülsen letzteres sollte am Preis des Kopfes nichts ändern der Ultimative AT für Mich , denn manchmal ist weniger zum einstellen mehr


 
michaelgr
Beiträge: 129
Registriert am: 02.09.2012
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#20 von Demian , 16.04.2013 12:56

So, zunächst einmal Danke für die zahlreichen und so wunderschön verschiedenen Meinungen, wenn auch wieder ziemlich eindrucksvoll schon am 28. Spieltag der Meister feststeht... oh mom das war was anderes...

Ich rolle die Sache nun nochmal aus meiner Sicht auf...

Für Leute, denen VV genügt und die dafür etwas tiefer in die Tasche greifen wollen (grad auch wegen blauem display und so... ) ist der Provari wohl echt das non-plus-ultra was einen geregelten Akkuträger angeht. Was die Sache mit Schnäppchen im Flohmarkt angeht, habe ich etwas Sorge bezüglich der Garantie, die ich schon auch bei 150-170€ gerne mitnehmen würde... Erstaunt bin ich auch wie manche PV aussehen nach 6-8 Monaten, oder beschränkt sich das auf die Chrome Varianten?
Und sollte man wieder erwarten ein Ersatzteil brauchen ist das aus den USA wohl auch nicht ganz ohne, was den Versand angeht...

Die Vamo ist scheinbar ein würdiger Provari-Konkurrent der halt nur mit ner gewissen Wahrscheinlichkeit des plötzlichen Kindstodes das Licht der Welt erblickt.... Is halt wirklich deprimierend 3 Vamos beerdigen zu müssen bevor dann vll mal alles stimmt...

Bei den Max und Moritz Dingern stört mich persönlich das extrem wuchtig rüber kommende Display. Ich will ja keine Anzeigetafel mit mir rumtragen... Das O-led display marke Spiegelei ist auch nicht so meins....

Ich bin echt kurz davor meine Seele zu verkaufen xD


Rauchfrei seit 7.11.2012


 
Demian
Beiträge: 359
Registriert am: 07.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Lahnstein


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#21 von Gelöschtes Mitglied , 16.04.2013 13:02

Zitat von GeneralGummibär im Beitrag #8
Es existieren keine ultimativen Akkuträger.....
......nur ultimative Hybriden ;D


du meinst sicher Bottomfeeder Gummibärchen ^^

was ultimatives gibbet sowieso nicht.. dafür ist das Dampfen im Vergleich zum Rauchen viel zu sehr Hobby, und in zuvielen Hinsichten vom Geschmack jedes einzelnen abhängig.. ist genau wie die Frage nach dem ultimativen Liquid..



RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#22 von MysticSteam ( gelöscht ) , 16.04.2013 13:06

Ich sach ma Provari

...obwohl ich meinen aus Gewichtsgründen wieder verkauft habe


MysticSteam

RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#23 von disarstar , 16.04.2013 13:11

Naja es werden auch welche mit Rechnung verkauft. Aber lös dich mal vom deutschen Garantiegedanken zumal Garantie und Gewährleistung zwei paar Schuhe sind.

Zitat
• Garantie: sichert eine unbedingte Schadensersatzleistung zu (engl. guarantee)

• Gewährleistung: definiert eine zeitlich befristete Nachbesserungsverpflichtung (engl. warranty) ausschließlich für Mängel, die zum Zeitpunkt des Verkaufs bereits bestanden.

Ein Garantieversprechen ist damit eine zusätzliche, freiwillige Leistung des Händlers und/oder des Herstellers (Die Hersteller bieten ganz unterschiedliche Servicearten: Vor-Ort-Service, Direktaustausch, PickUp & Return, BringIn, usw.). Die Garantiezusage bezieht sich zumeist auf die Funktionsfähigkeit bestimmter Teile (oder des gesamten Geräts) über einen bestimmten Zeitraum. Bei einer Garantie spielt der Zustand der Ware zum Zeitpunkt der Übergabe an den Kunden keine Rolle, da ja die Funktionsfähigkeit für den Zeitraum garantiert wird.



Quelle: http://www.anwalt-seiten.de/artikel/sec1/221.html

Die Provari ist ein Produkt aus den USA. Da hast du keine 2 Jahre Garantie, die Garantien kosten extra.
Dazu kommt das die Händler unsachgemäße Behandlung nicht abdecken. Fällt der runter, schrottest du die Elektronik usw. ist es dein Verschulden und du kannst nur auf Kullanz hoffen oder reparieren lassen.

Von daher hab ich beim Gebrauchtkauf kein schlechteres Gefühl als bei einem Händler.

Und zum Zustand, es gab wohl ne Chromeversion die vom Finish nicht so dolle war. Bis auf das die Lasergravur verblasst hab ich bisher noch nichts bei anderen Provaris feststellen können. Vielleicht liegts auch an der Art der Reinigung die die Verblassung verursacht.



 
disarstar
Beiträge: 3.100
Registriert am: 01.04.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 16.04.2013 | Top

RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#24 von GeneralGummibär , 16.04.2013 13:39

Also bei meinem damaligen V1 im Satin is die lasergravur auch langsam verblasst aber ich hatte trotz etwas rauer Behandlung,
Keinen einzigen Kratzer oder Merkel nach nem Jahr Benutzung feststellen können.
Bei der V2 Satin hält der Schriftzug weitaus besser! :)

Die V1 Chrom und Black hatten leichte Probleme mit der Beschichtung aber selbst da konnte man die bis aufs Edelstahl runter Polieren,
Dann ging das. Die neue Matte farbbeschichtung des V2 is weit haltbarer und sehr gut gemacht.
Aber ich bevorzuge trotzdem die Satin Variante, einfach Super griffig und langlebig :)



 
GeneralGummibär
Beiträge: 2.091
Registriert am: 15.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Iserlohn


RE: Gibt es DEN ultimativen Akkuträger?

#25 von Hanisch , 16.04.2013 13:49

Also als Vamoist muss ich sagen - ne Vamo ist ne klasse Sache.
Ich für meinen Teil mag das Design unheimlich - und habe eben die Möglichkeit des 2x18650er Modus, wodurch man eben nicht so ein Stummelchen in der Hand hat.

Ansonsten würde ich (als Vamoist) jetzt einfach mal nach technischen Gesichtspunkten beurteilen - so bin ich eben zu dem AT gekommen,
und versuchen mir mal die Leistungsdaten anzuschauen:
http://www.mountainprophet.de/tag/akkutrager/
Da hat man schonmal eine vernünftige Bewertung der elektronischen Leistung.
Und nach der Vamo kamen ja jetzt noch einige ATs raus, die eben eine vernünftige, moderne Regelelektronik mitbringen.

Design - ist Geschmacksache - da finden sich mittlerweile wohl aber auch einige brauchbaren Modelle mit halbwegs vergleichbarer Leistung.

Mechanische Haltbarkeit - naja - da gibt's eben teilweise Forumserfahrungen...
man weiß generell das z.B. Chromschichten eine gewisse Neigung dazu haben, abzunutzen.

Kaputte Vamos, Provaris und sonstige ATs findet man im Forum auch immer wieder.
Dementsprechend- dass z.B. die Vamo jetzt so ein schlechtes Qualitätsmanagement hätte,
und 3 von 4 kaputt sind... sind halt die üblichen Sprüche der Kultisten ;-)
Also ich hab 4 Vamos - eine davon hab ich kaputtbekommen, die hat stürze. Liquidsiffereien und spontane Kurzschlüsse bei Oddy-Wickelversuchen mitgemacht - irgendwann halt nichtmehr... die anderen haben das auch mitgemacht - und zicken nicht... und einen Sturz mit 400g im 2x18650er Modus aus der Brusttasche zu überleben ist schon OK.. mehrmals - ist fast bemerkenswert...

Grundlegend würd ich mal meinen, dass eben einiges an brauchbaren ATs auf dem Markt ist,
und ich such mir meine nicht nach Sprüchen raus, die gekloppt werden,
sondern anhand von Daten und Fakten, auf die ich Zugriff hab.



 
Hanisch
Beiträge: 1.056
Registriert am: 06.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwetzingen


   

Smok XPro
Kaufberatung HWV

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen