Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#1 von Sparki , 25.09.2013 12:30

Hallo Leute,

kurz vorab ich weiss nicht ob die Frage hier wirklich hergehört. Zum einen hab ich schon Ahnung von gewissen Dingen zum anderen aber bin ich bei vielen Punkten noch relativ unwissend, deshalb Stell ich die Frage mal hier in der Newbie-Sektion. Hoffe Ihr habt Verständniss und verschiebt meinen Thread einfach wenn ich hier gänzlich falsch sein sollte.

Also, ich habe auf Youtube schon diverse Filmchen gesehen bezüglich den Micro-/Nano-Coils. Ich habe vorher noch nie gewickelt und hab jetzt aber die Combo mit der Watte gesehen. Es wird von einer erheblichen Verbesserung des Geschmacks gesprochen und diese Erfahrung möchte ich gerne selbst machen.

Zu meiner Dampferausrüstung zählen aktuell aber erst die Joyetech eVic und einige Kanger Protank's. Gemäss dem Video von Rip Trippers ist es möglich einen Kanger Protank auch mit Micro-/Nano-Coil zu bestücken und diesen besseren Geschmack dadurch zu erhalten.

Hier besagtes Video: http://www.youtube.com/watch?v=cIoH-mOXKsc

Mein Problem ist nun aber, hält meine eVic sowas überhaupt aus. Brauch ich einen anderen Akkuträger. Ist an der ganzen Protank-Geschichte etwas dran. Sollte ich mir lieber einen Selbstwickler zulegen anstatt den Protank zu wickeln?

Das ganze ist noch ein wenig in der Schwebe, habe Anfangs immer gedacht das mit dem Wickeln ist schwer und wollte eigentlich auch erstmal einfach nur Dampfen und meine neu gewonnene Freiheit geniessen aber mittlerweile möchte ich doch etwas weiter kommen. (und diese Abweichungen der Verdampferköpfe bei Kanger geht mir langsam auch auf den Senkel)

Hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps und Antworten geben.

Gruss Alex




Im Heimgebrauch: Aspire Triton 2 auf eVic VTC mini
Unterwegs dabei: Aspire Nautilus X auf LostVape ePetite


Sparki  
Sparki
Beiträge: 64
Registriert am: 29.04.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Balingen


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#2 von partliner , 25.09.2013 13:14

Moin Alex,
Deine eVic wird mit Deinen Wickelkünsten kein Problem haben. Wenn ihr der Widerstand der Wicklung zu gering wird, dann schaltet sie einfach ab. (Ich hoffe mal, das ist wirklich so. Habe selbst keine evic aber alle meine Akkuträger machen das so)
Ob Du Dir als Wickelanfänger gleich so ein enges Teil zutrauen solltest? Versuch macht klug, viel zerstören kannst Du eigentlich nicht.
Letztendlich ist ein ordentlicher Selbstwickler zu empfehlen. Die guten Geräte sind robust, bringen reichlich Dampf und Geschmack.
Ab einer gewissen Preisklasse würde ich mich trauen zu behaupten, dass dann der Name auch egal ist. Die unterscheiden sich dann nur noch in Nuancen.

Viel Spass und Gruß vom Frank


partliner ist Pyro-frei seit dem 03.12.2011
partliner dampft nikotinfrei seit dem 09.11.2012


 
partliner
Beiträge: 593
Registriert am: 28.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#3 von Sparki , 25.09.2013 13:26

Hallo Frank,

danke für die schnelle Antwort. Jetzt kommen wir zu den Newbie spezifischen Fragen. Wenns ein Selbstwickler sein soll, dann Single Coil oder Dual Coil worin liegt da der Unterschied und was würdet Ihr empfehlen?




Im Heimgebrauch: Aspire Triton 2 auf eVic VTC mini
Unterwegs dabei: Aspire Nautilus X auf LostVape ePetite


Sparki  
Sparki
Beiträge: 64
Registriert am: 29.04.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Balingen


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#4 von Ludley , 25.09.2013 13:26

Kauf dir nen selbstwickler. Vielleicht erstmal einen dripper, kommt dann aufs budget an ob clon oder original. Die sind in der Regel äußerst leicht zu wickeln, ob nun mit silikat oder watte


 
Ludley
Beiträge: 1.099
Registriert am: 18.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Duisburg


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#5 von Sparki , 25.09.2013 13:30

Darf ruhig was kosten, muss nur eine gute Figur machen auf der eVic.
Dripper möcht ich eigentlich keinen. Immer tröpfeln unterwegs erscheint mir etwas mühsam.




Im Heimgebrauch: Aspire Triton 2 auf eVic VTC mini
Unterwegs dabei: Aspire Nautilus X auf LostVape ePetite


Sparki  
Sparki
Beiträge: 64
Registriert am: 29.04.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Balingen


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#6 von Ludley , 25.09.2013 13:37

Beim Autofahren unpraktisch, ansonsten kommt man gut zurecht.
Meine Lieblingskombi für die Mittagspause :


 
Ludley
Beiträge: 1.099
Registriert am: 18.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Duisburg


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#7 von Sparki , 25.09.2013 13:39

Optisch sehr schick muss ich sagen, hab auf der eVic auch das polierte Set, kommt mit Protank-2 erste Sahne




Im Heimgebrauch: Aspire Triton 2 auf eVic VTC mini
Unterwegs dabei: Aspire Nautilus X auf LostVape ePetite


Sparki  
Sparki
Beiträge: 64
Registriert am: 29.04.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Balingen


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#8 von Sockeye , 25.09.2013 13:54

Fang blos nicht mit dem Wickeln an!! Das kann bös enden und bei deiner Suche wirst du hier: ..nicht anklicken... landen...

VG
Sockeye




We are vapers - we are legion - we trust in Ohm - we love originals - expect us!


Bunker-App


 
Sockeye
Beiträge: 8.090
Registriert am: 16.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: nicht in Karlsruhe

zuletzt bearbeitet 25.09.2013 | Top

RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#9 von Cult , 25.09.2013 13:58

Wollte auch die sogenannte Micro Coil ausprobieren denn diese kann man ja auf jedem Verdampfer ausprobieren, ich habe dazu einen Taifun GT genommen.

Einfach den Draht um einen Bohrer oder Nadel gewickelt 12 Umdrehungen, erhitzt damit er zusammen bleibt.
Ich wollte mir dafür keinen Extra Draht kaufen und habe einfach aus dem Bestand den 0,20 Kanthal D genommen dementsprechend war auch der Widerstand 4.2 OHM ABER was soll´s ich habe ja nur Variable Watt Akkuträger oder Mechanische mit Kick
Dampfe immer mit 8 Watt da spielt es keine Rolle welche Ohm Zahl ich habe außer wenn ich unter 0,8 Ohm gehe.

Deswegen passt auch deine Evic die hat ja auch Variable Watt
Jetzt noch für einen Euro die Baumwollwatte aus dem Rossmann von Lilibe, Oh Gott ist das viel das hält ja ein Leben lang.

Durch den Draht gefädelt und Losgedampft, funktioniert Wunderbar, der Geschmack ist sehr gut eben ohne Nebengeschmack

Wie schon geschrieben du kannst dafür jeden Verdampfer nehmen oder auch eine ViVi Nova die ist ja auch sehr verbreitet, es muss nicht ein Taifun GT sein, nur die Watte darf nicht trocken werden.



Cult  
Cult
Beiträge: 1.899
Registriert am: 13.02.2012
Geschlecht: männlich


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#10 von Sparki , 25.09.2013 14:18

Okay also könnte es auch mit einem Protank klappen oder kennt ihr sonst noch Selbstwickler in chromoptik?
Dann hätte ich mehr Platz und es gestaltet sich etwas einfacher.




Im Heimgebrauch: Aspire Triton 2 auf eVic VTC mini
Unterwegs dabei: Aspire Nautilus X auf LostVape ePetite


Sparki  
Sparki
Beiträge: 64
Registriert am: 29.04.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Balingen


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#11 von MaxxDampf , 25.09.2013 15:01

Der Hades (BT804,Dream) läßt sich extrem einfach wickeln und mit Watte gewickelt, gibt`s auch mit den original Tanks keine Nachflußprobleme.

Aber probiers doch erstmal aus den Protank zu wickeln, so schwer ist das nun auch wieder nicht.
Darfst halt nur nicht die Geduld verlieren


 
MaxxDampf
Beiträge: 148
Registriert am: 15.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#12 von Sparki , 25.09.2013 15:25

Werd ich machen. Kurze Frage nur noch bezüglich der englischen Übersetzung von "28 gage" das müsste AWG 28 sein ist das richtig?




Im Heimgebrauch: Aspire Triton 2 auf eVic VTC mini
Unterwegs dabei: Aspire Nautilus X auf LostVape ePetite


Sparki  
Sparki
Beiträge: 64
Registriert am: 29.04.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Balingen


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#13 von MaxxDampf , 25.09.2013 15:33

Nee AWG28 beschreibt den Widerstandswert.
Du brauchst 0,28 Kanthal oder NiCr.

Ädith: achso die Bezeichnung ist gauge, im Amislang natürlich gäitsch


 
MaxxDampf
Beiträge: 148
Registriert am: 15.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin

zuletzt bearbeitet 25.09.2013 | Top

RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#14 von Sockeye , 25.09.2013 16:25

Ich nehm 0,32mm Kanthal. Funktioniert pefekt. Selbst auf dem Kayfun Mini wird der Coil nicht zu lang und passt noch gut in die Verdampferkammer.

Hier noch ein entsprechender Thread zu dem Thema: Welche Drahtstärke für Microcoil?

VG
Sockeye




We are vapers - we are legion - we trust in Ohm - we love originals - expect us!


Bunker-App


 
Sockeye
Beiträge: 8.090
Registriert am: 16.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: nicht in Karlsruhe

zuletzt bearbeitet 25.09.2013 | Top

RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#15 von Sparki , 25.09.2013 16:33

Amis....gauge, unzen etc. warum nich mal das Metrische System übernehmen aber egal. Vielen Dank für alle Antworten. Ich geh jetzt los und besorg mir alles und berichte euch dann hier von meinem Erfolg oder Misserfolg. Wünscht mir Glück.




Im Heimgebrauch: Aspire Triton 2 auf eVic VTC mini
Unterwegs dabei: Aspire Nautilus X auf LostVape ePetite


Sparki  
Sparki
Beiträge: 64
Registriert am: 29.04.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Balingen


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#16 von MaxxDampf , 25.09.2013 16:48

Na dann drück ich mal die Daumen! Mit Geduld und vieeel Spucke wird`s schon klappen
Ich nehme für die MC`s auf Russian und Hades 0,32er und 0,36er NiCr, 0,28er wird aber für den ProTank schon die Grenze sein.

Btw, "gaitsch" ist eigentlich das "Maß", also meint er, Draht mit 28er Maß.
Aber der Typ ist echt klasse, könnte glatt der Bruder von SilentBob sein...


 
MaxxDampf
Beiträge: 148
Registriert am: 15.12.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#17 von monosurround , 30.12.2013 02:07



 
monosurround
Beiträge: 88
Registriert am: 02.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#18 von BrightManX , 30.12.2013 03:17

Von einem Newbie zum anderen: LASS DIE FINGER VOM PROTANK Wickeln! meine Bilanz: 50 Fertigdrähte,und 5M 2mm Silikatschnur= eine Wicklung die kurz geschmeckt hat, hol dir entweder nen guten Klon oder wie ich hörte den Kayfun Lite Plus,kostet zwar nen bissl was aber dann hat man nicht so viel Stress wie ich.Das ging soweit das ich wieder zur Kippe griff was gott sei Dank wieder ausgestanden ist nachdem ich fertig Verdamferköpfe bekommen habe


BrightManX  
BrightManX
Beiträge: 104
Registriert am: 17.12.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Salzgitter
Beschreibung: Ich rauche nur ab und zu damit ich mich an den wiederlichen Geschmack erinnere und es wieder lasse :P


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#19 von Captain Blackbird , 30.12.2013 06:55

PACK BLOSS DIE FINGER AN DEN PROTANK DA GEHT NOCH WAS!

Irgendwann hatte ich mal den zun testen gekauft, den ersten (Schlumpfmütze).
Naja war einigermaßen und flog wieder schnell in die Ecke.
Irgendwann dachte ich mir da alles was ich habe auf Watte läuft,
selbst ein Kruser One als quasi Dripper mit Tank drunter
(Hybriden wie Ikarus, Silverdog, Orion mit ESS ausgenommmen)
kramste mal den ollen Schlumpf aus der Kiste.


Also packen wir ne Maxicoil druff...

Wobei hier etwas wenig Platz war und ich glaub 2.2 oder 2.5 statt meiner üblichen 3mm nehmen musste
denn der Deckel vom Verdampferköpfchen soll ja auch wieder drauf und nicht die Wicklung kurzschließen.

Also Pol unten rausgezuppelt, den Silicamuff mit Wicklung oben rausgezogen und wegg damit, dann icht Platz und man kann den Isolator ganz einfach nach unten rausdrücken.

Irgendwas zum draufwickeln geschanppt, so dick das es halt bis unten in die Kerben geht
6-8 Windungen mit 0.30er drauf und gut.
Den Draht dabei immer schön auf Zug halten, dann wirds sauber!
Fummel dir keinen zurecht, das ausrichten kommt viel später und Stressfrei.

Das ganze Kontrukt mit Wickelpin zusammen in die Kerbe gelegt (Drahtenden lang genug lassen, so 2cm reichen)

Drähte unten aus dem Loch rausgucken lassen, Isolator über einen der Drähte der andere außeerhalb
Isolator reinpopeln, auf sauberen Sitz achten dann Mittelpol reinpopeln.

Jetzt die Drähte nachziehen ohne das man den Isolator Zerschneidet,
Der Pin durch die Wicklun hält das alles schön in Form - das is der Strtessfreie Trick ;)

Der Geht so:
Den Draht zischen Masse und Isolator Schräg nachziehen, dann hach rechts wegknicken
Den vom Pluspol nach oben wegziehen aber den Mittelpol dabei runterdrücken sonst flutscht der raus bzw. drückt sich hoch.

Jetzt sitzt alles in richtiger Höhe und stabil wie eben Möglich.


Dann mit Elektro/Nagelklipser wirlkich sehr dicht am Isolator wegknipsen.
Den vom Plus seitlich mit Fingernagel unter den Pilzkopf schieben.
Grund: bei zu festen aufrauben zerschneidet der Draht nicht den Isolatorrand und man hat nen Kurzschluß

Jetzt erst den Wickelpin rausnehmen.

Verdampder in Bodenstück ohne Deckelchen und ab auf den AT - Schauen obs läuft und um Wicklung mit ner Spitzpinzette zusammendrücken.

Ich hatte mit eine für 1,95€ im DM geholt
Ganz einfaches Ding schön Spitz mit einfachem schwarzen Tauchlack drauf
Männer-Navigationspunkt: War an sonnem Drehständer zu finden wo auch kleine Spiegel waren nähe der Kasse

Wenn man das Testfeuert schwebt man schon mit der Pinzette über der Wicklung
um direkt nach dem losladden des Knopfes das noch glühend zusammenzudrücken.
Dabei dann paar Sekunden Halten bis das kalt ist - dann sitzt alles perfekt!

Dann Watte luftig als Docht rollen mit ner spitze zum Durchfädeln und durch damit - Deckelchen drauf - fertig.

Sollte der blubbern, dann neuer Docht mit etwas Mehr Watte - muss man nen Gefühl für kriegen.

Auch hier ein Trick:
Den Docht vorm rausnehmen wie einen Lappen wringen, dadurch reist es ohne mechanische Belastung
innerhalb der Wicklung los und er lässt sich eicnfach rausziehen
Zieht man nur seitlich kann die festgebackene Watte alles verziehen und evtl. knackt selbst der dicke Draht unten durch.

Danach macht der Protank ordentlich Dampf und auch Geschmack.
Und das einzige was man Wechselt ist die Watte, die Wicklung hält ewig...

Hast du das hinbekommen ist Kayfun, Taifun, Rotzepoel-SW, etc.
nur noch ein armes Wickelopfer was dir nicht mal mehr ein müdes Lächeln abringt.


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 30.12.2013 | Top

RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#20 von friedrichshainer , 30.12.2013 10:31

Protank ist super für die ersten Gehversuche. Auf jeden Fall Microcoil wickeln oder mit (fertigen) NoRes-Res Drähten arbeiten. Sonst schmeckt's nach Gummi.

Aber dann... Ich hatte nach den ersten Versuchen schon so gute Ergebnisse, dass ich sogar fast neue Verdampfer auseinander genommen hab. Und trotz der "großen" Freundenspender, die ich jetzt habe, finde ich einen selbstgewickelten (Watte-) Evod auf nem Twist-Akku immer noch super. Klein, leicht, dampft. Perfekt für unterwegs oder als Ersatzdampfe.

Und wenn der Captain sich schon die Mühe macht, solltest du das auf jeden Fall mal probieren. Schaden kann's ja nix, die alten Köpfe liegen ja eh rum.


Ich dampfe ungeregelt! Und merke: weniger Widerstand = mehr Leistung gilt für die Dampfe, nicht für die Politik.


 
friedrichshainer
Beiträge: 1.590
Registriert am: 19.09.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin
Beschreibung: Whiskyliebhaber und Feierabendbastler mit ausgeprägter Immunschwäche was HWV angeht


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#21 von Captain Blackbird , 03.01.2014 09:48

Ach ich wollte doch nur den Posting-Counter hochtreiben.
Mit Spielethreads is mir das zu kompliziert und verstehe das nicht


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#22 von spiegel , 03.01.2014 10:19

Zitat von BrightManX im Beitrag #18
Von einem Newbie zum anderen: LASS DIE FINGER VOM PROTANK Wickeln! meine Bilanz: 50 Fertigdrähte,und 5M 2mm Silikatschnur= eine Wicklung die kurz geschmeckt hat, hol dir entweder nen guten Klon oder wie ich hörte den Kayfun Lite Plus,kostet zwar nen bissl was aber dann hat man nicht so viel Stress wie ich.Das ging soweit das ich wieder zur Kippe griff was gott sei Dank wieder ausgestanden ist nachdem ich fertig Verdamferköpfe bekommen habe


Trotz der tollen Beschreibung vom Captain seh ich das genauso.

Natürlich kann man einen Protank wickeln, aber wozu sollte das gut sein?

Ich empfehle dir sowas..
Einfach, verständlich und mit super Ergebnis.
Wenn dir die Wartezeit zu lang ist und du etwas Geld übrig hast, nimm den hier.



 
spiegel
Beiträge: 4.288
Registriert am: 26.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#23 von wobiwilli ( gelöscht ) , 03.01.2014 10:49

sowas...

http://www.fasttech.com/products/0/10006...led-rebuildable

ist nur leider im Moment nicht lieferbar. Da steht zwar 10 Tage, aber ich hab meinen am 7.12. georderten wieder abbestellt, er war noch nicht mal eingepackt, weil FT irgendein Problem mit dem Hersteller hat.

@spiegel
zum Beispiel um erst mal das Portfel zu schonen und trotzdem Wickelerfahrung zu sammeln. Und wenn es gut klappt, hat man hinterher nicht so viele Geräte rumliegen.

@Sparki
Nimm ruhig erst mal den Protank, ist ein wenig fummeliger, aber lohnt sich trotzdem. Mein Tip sind 1,4 Ohm, aber das ist auch von deinem Geschmack und vom Liquid abhaengig.


wobiwilli

RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#24 von spiegel , 03.01.2014 11:15

Zitat von wobiwilli im Beitrag #23
sowas...

http://www.fasttech.com/products/0/10006...led-rebuildable

ist nur leider im Moment nicht lieferbar. D


Oder ein anderer SWVD mit smpler Wickelmöglichkeit.
Selbst wenn man ihn später nur selten nutzt, kann da ein Tröpfler gut geeignet sein.

Einem Wickelnewbie das Erstwickeln von Mini-Fertig-VDs als optimale Option ans Herz zu legen, halte ich für nichts weiter als das Spreizen des eigenen Gefieders.



 
spiegel
Beiträge: 4.288
Registriert am: 26.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Semi-Newbie Frage bezüglich Micro-/Nano-Coil's

#25 von MarkPhil , 03.01.2014 11:34

Das kann ich so nicht bestätigen.
Draht und Schnur gibt es bei zivipf sehr günstig, den ProTank oder EVOD (bei mir wars noch der T3) hat man eh schon, ausgediente Köpfe liegen auch genug rum, warum also nicht für die ersten Gehversuche das nehmen was man schon hat, bevor man sich in Unkosten stürzt und einen echten Selbstwickler kauft?

Klar ist das im Vergleich etwas fummeliger, aber sooooo tragisch ist das nun auch wieder nicht.
Mir hat damals dieses Video geholfen:
http://www.youtube.com/watch?v=diasQUcxQkI
Ist in englisch und etwas veraltet, aber damals war es mit das Beste was es auf YouTube gab.

Hier etwas moderner, im ProTank mit Watte, allerdings immer noch in englisch:
http://www.youtube.com/watch?v=cIoH-mOXKsc


 
MarkPhil
Beiträge: 6.923
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 03.01.2014 | Top

   

muss ich doch wohl mal ran....
Kanger Dualcoil

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen