Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Joyetech eRoll

#51 von böser Bube , 20.10.2012 18:00

Zitat von Navy_Lifeguard im Beitrag #49
Wenn ihr es nicht glaubt, dann setze ich mich mal ne halbe Stunde vor die Kamera und dampfe die drei Tanks vor eurer Nase weg ;)



Allein um sich das anzuschaun, wäre es wert, dir nicht zu glauben.


Gruß

böser Bube

An "Alle" die über mich lästern: I love to entertain "YOU" .


 
böser Bube
Bilder Upload
Beiträge: 20.473
Registriert am: 31.01.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Ennepetal


RE: Joyetech eRoll

#52 von Navy_Lifeguard ( gelöscht ) , 20.10.2012 18:10

Zitat von böser Bube im Beitrag #51
Zitat von Navy_Lifeguard im Beitrag #49
Wenn ihr es nicht glaubt, dann setze ich mich mal ne halbe Stunde vor die Kamera und dampfe die drei Tanks vor eurer Nase weg ;)



Allein um sich das anzuschaun, wäre es wert, dir nicht zu glauben.

Warum habe ich nur darauf gewartet, dass das von dirnkommt?!


Navy_Lifeguard

RE: Joyetech eRoll

#53 von böser Bube , 20.10.2012 18:27

.
Die einen warten auf den Bus oder Zug, manche warten auf den Feierabend und manch anderen warten, das der böse Bube was im Forum schreibt.


Gruß

böser Bube

An "Alle" die über mich lästern: I love to entertain "YOU" .


 
böser Bube
Bilder Upload
Beiträge: 20.473
Registriert am: 31.01.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Ennepetal


RE: Joyetech eRoll

#54 von heimchen , 20.10.2012 18:50

Zitat von spiegel im Beitrag #50
Zitat von heimchen im Beitrag #48
Das wäre eine echte Revolution!


Ich vermute, aus dem Ding kommt Kriechstrom.
Schön langsam, deshalb hält er länger als dein KR.


Also, das musst Du mir jetzt erklären. Hab keine Ahnung......

Ich habe mir nämlich so eine Milchmädchenrechnung anhand des Videos und den Aussagen dort und hier aufgestellt. Vorausgesetzt es wäre (wünschenswert, aber leider nicht so) eine zusätzliche Hülse im Set dabei (weil dann könnte man immer während der eine Akku inkl. VD lädt den anderen Akku mit VD dampfen), könnte ein 0815 Mini Dampfer (wie ich ;) ) locker über den Tag kommen mit einem eRoll-PCC und den 2 Superminis.

Wenn ich die genannten Aufladezyklen mit der von Navy genannten Tankanzahl pro Akku abzüglich sagen wir mal, Zugtechnick, Liquidreste im Tank und Abweichung der tatsächlich möglichen Aufladezyklen des PCC's (also z.B. statt der genannten bis zu 10x evtl. doch nur 8x) dann komme ich auf mindestens 8 ml, was ich pro PCC mit mit den Minis verdampfen könnte!!!

Zur Info: ich verdampfe mit 510er (Mini) Standard+901er Wattedepot zwischen 3 und 3,5 ml pro Tag und brauche mehr als 2 650 mAh.

@Navy: kommt meine Rechnung so hin???

wenn ich noch die Dampfentwicklung sehe, die für mein Empfinden enorm ist für so ein kleines Ding, dann käme das Ganze meiner Wunschtraumdampfe (klein, ästethisch, ausdauernd) gefährlich nahe


edit meint noch : joyetech hat sich doch sicher etwas dabei gedacht so einen (von so vielen verteufelten) Miniteil neu auf den Markt zu werfen, kann also kein Rückschritt Richtung Super-Clever- oder Vitadingens sein m Mn.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.473
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 20.10.2012 | Top

RE: Joyetech eRoll

#55 von tom70 , 20.10.2012 19:19

Meine erste E-Zigarette war diese hier: http://dx.com/p/quit-smoking-usb-ac-rechargeable-electronic-cigarette-with-2-refills-41511

Halber Preis im Vergleich zur eRoll und hält um einiges länger und die 'Powerbank' hat Platz für gefüllte Cartos.

Empfehlen würde ich das aber nicht. Nen anständiger Verdampfer und Akku lässt sich imho nicht auf Zigarettengröße verkleinern.

Wem eine größere 'E-Zigarette' peinlich ist, der sollte sich mal überlegen wie peinlich normale Zigaretten zu rauchen überhaupt ist.


Wir sind die guten: Dampfertreff Berlin
Dampfertreff Berlin auf Facebook
Berliner Dampfertreff auf Google+


 
tom70
Beiträge: 113
Registriert am: 05.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin

zuletzt bearbeitet 20.10.2012 | Top

RE: Joyetech eRoll

#56 von heimchen , 20.10.2012 19:46

Zitat von tom70 im Beitrag #55
Meine erste E-Zigarette war diese hier: http://dx.com/p/quit-smoking-usb-ac-rechargeable-electronic-cigarette-with-2-refills-41511

Halber Preis im Vergleich zur eRoll und hält um einiges länger und die 'Powerbank' hat Platz für gefüllte Cartos.

Empfehlen würde ich das aber nicht. Nen anständiger Verdampfer und Akku lässt sich imho nicht auf Zigarettengröße verkleinern.

Wem eine größere 'E-Zigarette' peinlich ist, der sollte sich mal überlegen wie peinlich normale Zigaretten zu rauchen überhaupt ist.

Ähm, das sind doch die Standard 510er VDs, die ich seit Jahren ohne Probs dampfe mit genau den Depots dazu (einfach die mit dem flachen Mundstück). Für mich sind die 510er voll anständig es geht einzig und alleine um die Akkus bei mir, und ja das ist hier schon Jedem klar, dass man die Ausdauer und/oder Möglichkeit eines Provaris nicht auf Zigarettengrösse herstellen kann (noch nicht!!).

Ich habe auch diese von Dir verlinkten 510er inkl. PCC lange gedampft, da musste ich aber 4 Akkus mitschleppen (bei 180 mAh) und der PCC hatte bestimmt keine 1000 mAh, denn ich konnte die Akkus nur jeweils 1x laden und der PCC war down. Man konnte auch keine komplette 510 darin aufbewahren oder gar laden.

Ja, mir z.B. ist es peinlich mit grossen E-Kippen herumzulaufen, war es immer und wird es auch immer bleiben. Ich möchte auch möglichst im Aussehen und Haptik nahe an der Kippe bleiben, warum auch nicht? Es ist ja eine Alternative für mich nix anderes.

Und nochmals: Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Joyetech nach Ego, Ecab, Twist etc. eine Super-Mini auf den Markt wirft (ok über den Preis wird bestimmt noch verhandelt) die so gar keine Verbesserung bringen würde.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.473
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#57 von spiegel , 20.10.2012 19:50

Zitat von heimchen im Beitrag #54
wenn ich noch die Dampfentwicklung sehe,


Das macht mich auch stutzig, denn um den Dampf zu erzeugen, braucht es einfach eine gewisse Menge Energie.
Da kann sich auch Joyetech mit noch so moderner Technik dran vorbeischleichen.

Wir kennen alle den Zusammenhang zwischen viel Dampf = viel Liquid = Akku schnell leer.
Würde mich wundern, wenn das nicht mehr gilt.



 
spiegel
Beiträge: 4.288
Registriert am: 26.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Joyetech eRoll

#58 von Navy_Lifeguard ( gelöscht ) , 20.10.2012 20:26

Sorry Heimchen - ich muss das gleich nochmal lesen - komme gerade nicht mit....


Navy_Lifeguard

RE: Joyetech eRoll

#59 von Navy_Lifeguard ( gelöscht ) , 20.10.2012 20:29

Ok, wie ich es schon bei der eCab gesagt habe - die eGo-C VD sind extrem durstig und so kommt auch diese Liquidmenge zusammen.....


Navy_Lifeguard

RE: Joyetech eRoll

#60 von tom70 , 20.10.2012 20:47

Zitat von heimchen im Beitrag #56
Zitat von tom70 im Beitrag #55
Meine erste E-Zigarette war diese hier: http://dx.com/p/quit-smoking-usb-ac-rechargeable-electronic-cigarette-with-2-refills-41511

Ich habe auch diese von Dir verlinkten 510er inkl. PCC lange gedampft, da musste ich aber 4 Akkus mitschleppen (bei 180 mAh) und der PCC hatte bestimmt keine 1000 mAh, denn ich konnte die Akkus nur jeweils 1x laden und der PCC war down. Man konnte auch keine komplette 510 darin aufbewahren oder gar laden.

In die PortablePowerBank(PCC) passte eine 510er Battery + Atomizer + 2 Depots rein und der hielt auch für min. 3-4 Ladungen.

Zitat von heimchen im Beitrag #56
Ja, mir z.B. ist es peinlich mit grossen E-Kippen herumzulaufen, war es immer und wird es auch immer bleiben. Ich möchte auch möglichst im Aussehen und Haptik nahe an der Kippe bleiben, warum auch nicht? Es ist ja eine Alternative für mich nix anderes.

Sorry falls ich Dich da mit meiner Aussage über die Peinlichkeit des Rauchens getroffen hab. War nicht meine Absicht. Ich finde nur, man muss sich für einen größeren Akkuträger definitiv nicht schämen. Und dann ist das Aufhören definitiv leichter ;)


Wir sind die guten: Dampfertreff Berlin
Dampfertreff Berlin auf Facebook
Berliner Dampfertreff auf Google+


 
tom70
Beiträge: 113
Registriert am: 05.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Joyetech eRoll

#61 von heimchen , 20.10.2012 22:07

Zitat von Navy_Lifeguard im Beitrag #59
Ok, wie ich es schon bei der eCab gesagt habe - die eGo-C VD sind extrem durstig und so kommt auch diese Liquidmenge zusammen.....

Danke Navy, das erklärt natürlich Einiges, aber dazu müsste auch der Akku einiges an Power haben um das "viele" Liquid verdampfen zu können, beim grossen Bruder (EGo-C) kann ich das noch nachvollziehen? Aber hier irgendwie nicht.

Ich denke da zurück an die 510-T mit den Autoakkus. Die machten so gut wie keinen Dampf und kokelten.

Wie lange braucht denn der Akku bis er geladen ist?

Danke.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.473
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#62 von Navy_Lifeguard ( gelöscht ) , 20.10.2012 22:16

Ich werdedie kleine jetzt nochmal stressen und schaun wann der Akku gänzlich abschaltet - das interessiert mich jetzt ;)


Navy_Lifeguard

RE: Joyetech eRoll

#63 von Navy_Lifeguard ( gelöscht ) , 21.10.2012 12:01

So, ich habe jetzt 4x hintereinander getestet bis der Akku abgeschaltet hat:

1) 3 Tanks
2) 2 Tanks
3) fast 3 Tanks
4) 2 Tanks

Ist wohl sehr vom Zugverhalten abhängig - nichts desto trotz muss ich sagen, dass es für einen 90mAh Akku eine gute Leistung ist - man hat ja konstant getaktete 3,7V am Verdampfer anliegen....


Navy_Lifeguard

RE: Joyetech eRoll

#64 von böser Bube , 21.10.2012 12:19

,
Da man ja während der Ladephase eine Dampfpause einlegt werden muss mit der eRoll, wäre es sicherlich interessant zu wissen, wie heimchen schon geschrieben hat,

wie lange der Akku braucht, bis er voll aufgeladen ist.

Gibts da schon Erfahrungswerte ?


Gruß

böser Bube

An "Alle" die über mich lästern: I love to entertain "YOU" .


 
böser Bube
Bilder Upload
Beiträge: 20.473
Registriert am: 31.01.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Ennepetal


RE: Joyetech eRoll

#65 von Navy_Lifeguard ( gelöscht ) , 21.10.2012 12:43

Hatte ich das nicht hier irgendwo geschrieben? Ich schreibe auf zu vielen Seiten ;(

Braucht ca. 45 Minuten von ganz leer nach ganz voll


Navy_Lifeguard

RE: Joyetech eRoll

#66 von heimchen , 21.10.2012 12:49

Zitat von Navy_Lifeguard im Beitrag #65

Braucht ca. 45 Minuten von ganz leer nach ganz voll


Danke Navy !!!
Dann wäre eine 2. Hülse im Set natürlich sehr sinnvoll, vielleicht liest das hier ein Händler.....

warum ich hier (trotz HWV-Resistenz) so wissbegierig bin, hat einen einzigen Grund:

Welchen "Köder" kann ich heute einem Raucher auslegen, um ihm das Dampfen schmackhaft zu machen?

1. Mit den Minis von "gestern" (Wattedepots etc.) brauch ich nimmer kommen, das sehe ich jetzt auch ein (auch wenn ich damit glücklich bin)
2. Ich persönlich tendiere eher zu den Zigi-ähnlichen Modellen als Demo-Gerät sozusagen, also braucht es eine leistungsfähige Mini od. sogar Supermini
3. Dieser neue PCC ist sehr stylisch und wirklich up-to-date (iPhone-Smartphone-pad etc.) verglichen mit den alten PCCs
4. austauschbare C-VDs, braucht kein Gepfriemel (wie früher); wenn kaputt oder nicht mehr befriedigend, dann Tonne und neuen VD nehmen!
5. Autoakku!!! (ist immer noch für einen Einsteiger einfacher in der Haptik als Taste drücken)

Dann ist es doch ein ideales Einsteigergerät! Und ich denke, dieser Grundgedanke war hinter der Entwicklung der eRoll und es wurde auch wirklich Zeit.....

Natürlich werden "Eingefleischte" viele Fehler suchen und auch finden, wie z.B. zu kleiner Tank, zu wenig Ersatzteile, PCC zu klein, zu gross, etc. pp, aber egal

Es geht um ein Einsteigergerät so klein wie möglich, mit Stil und Leistung und ich glaube oder hoffe, die eRoll bringts.

Testen würde ich es auf jeden Fall, sollte es mal irgendwo rumliegen


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.473
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#67 von FrankyW , 21.10.2012 12:54

Hi ,

das kleine Ding flößt mir immer mehr Respekt ein. Wenn die zweite Hülse lieferbar sein wird (und ich wette, das dauert nicht lange) und der Preis die 50€ Marke unterschreitet (...was meine Ansicht noch schneller geht ) wird das kleine Viech als zweit (oder dritt, oder viert .......) Dampfe interessant. Für einen Dampfertreff-Abend oder ein Biergartenbesuch oder einen Tagesausflug wäre mir das zu Unterdimensioniert. Aber für einen Kino Besuch, einen normalen Geschäftstag oder einem Treffen mit Kumpels in einer Nichtraucherkneipe ist so was vollkommen ok. Nach wie vor finde ich es aber sehr schade, dass man für den Transport der zweiten Dampfe und des Zubehörs keine passende Lösung seitens Joyetech anbietet (kann ja noch kommen)

Viele Grüsse
Frank


 
FrankyW
Beiträge: 1.527
Registriert am: 31.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: Joyetech eRoll

#68 von böser Bube , 21.10.2012 14:36

Zitat von heimchen im Beitrag #66
Zitat von Navy_Lifeguard im Beitrag #65

Braucht ca. 45 Minuten von ganz leer nach ganz voll


Danke Navy !!!
Dann wäre eine 2. Hülse im Set natürlich sehr sinnvoll, vielleicht liest das hier ein Händler.....

warum ich hier (trotz HWV-Resistenz) so wissbegierig bin, hat einen einzigen Grund:

Welchen "Köder" kann ich heute einem Raucher auslegen, um ihm das Dampfen schmackhaft zu machen?

1. Mit den Minis von "gestern" (Wattedepots etc.) brauch ich nimmer kommen, das sehe ich jetzt auch ein (auch wenn ich damit glücklich bin)
2. Ich persönlich tendiere eher zu den Zigi-ähnlichen Modellen als Demo-Gerät sozusagen, also braucht es eine leistungsfähige Mini od. sogar Supermini
3. Dieser neue PCC ist sehr stylisch und wirklich up-to-date (iPhone-Smartphone-pad etc.) verglichen mit den alten PCCs
4. austauschbare C-VDs, braucht kein Gepfriemel (wie früher); wenn kaputt oder nicht mehr befriedigend, dann Tonne und neuen VD nehmen!
5. Autoakku!!! (ist immer noch für einen Einsteiger einfacher in der Haptik als Taste drücken)

Dann ist es doch ein ideales Einsteigergerät! Und ich denke, dieser Grundgedanke war hinter der Entwicklung der eRoll und es wurde auch wirklich Zeit.....

Natürlich werden "Eingefleischte" viele Fehler suchen und auch finden, wie z.B. zu kleiner Tank, zu wenig Ersatzteile, PCC zu klein, zu gross, etc. pp, aber egal

Es geht um ein Einsteigergerät so klein wie möglich, mit Stil und Leistung und ich glaube oder hoffe, die eRoll bringts.

Testen würde ich es auf jeden Fall, sollte es mal irgendwo rumliegen




Sehe ich zwischenzeitlich nun genauso. Wichtig wäre nur die 2. Hülse- so das ein Gerät immer am laden sein kann. So haste keine Dampfpausen und kannst mit insgesamt mindestens 8 mal laden spielend

über den Tag kommen. Gerade für Neueinsteiger ( natürlich nicht nur ) eine schöne Sache, denke ich.


Gruß

böser Bube

An "Alle" die über mich lästern: I love to entertain "YOU" .


 
böser Bube
Bilder Upload
Beiträge: 20.473
Registriert am: 31.01.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Ennepetal


RE: Joyetech eRoll

#69 von FrankyW , 21.10.2012 17:55

Hi ,

@Navy: wie ist eigentlich der Zugwiderstand. Durch den UDS müsste er ja ein bisschen höher als bei den standart eGo´s sein. Ich habe gerade wider festgestellt, dass mit höherem Zugwiderstand der Geschmack (für mich) oft besser kommt (anderer Thread und da aufgefallen mit MiniNova + SDK). Nebenbei, man hat auch eher mit Zugwiderstand ein "Rauchfeeling"

Viele Grüsse
Frank


 
FrankyW
Beiträge: 1.527
Registriert am: 31.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe

zuletzt bearbeitet 21.10.2012 | Top

RE: Joyetech eRoll

#70 von Navy_Lifeguard ( gelöscht ) , 21.10.2012 18:01

oha - habe gerade keine ego hier wo ich mal vergleichen könnte aber wenn mich meine erinnerung nicht im stick lässt, dann sollte der zugwiderstand annähernd gleich sein


Navy_Lifeguard

RE: Joyetech eRoll

#71 von FrankyW , 21.10.2012 18:07

Na.. eGo´s hab ich noch rumfahren. Aber wenn ich mich recht erinnere war der Zugwiderstand eher sehr gering. Schade - kein Rauchfeeling mit der eRoll.

Mal sehen, bis noch mehr Leutchen was zur eRoll sagen können....

Viele Grüsse
Frank


 
FrankyW
Beiträge: 1.527
Registriert am: 31.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: Joyetech eRoll

#72 von Navy_Lifeguard ( gelöscht ) , 21.10.2012 18:15

Also ich werde mir jetzt nicht extra ne Zigarette anzünden um herauszufinden ob man ein "Rauchgefühl" hat oder nicht - der Zugwiderstand ist schon angenehm...finde ich


Navy_Lifeguard

RE: Joyetech eRoll

#73 von heimchen , 21.10.2012 18:21

Zitat von FrankyW im Beitrag #71
Na.. eGo´s hab ich noch rumfahren. Aber wenn ich mich recht erinnere war der Zugwiderstand eher sehr gering. Schade - kein Rauchfeeling mit der eRoll.



Da wäre ich jetzt nicht so sicher, denn ich kenne keinen Autoakku, der gar keinen Zugwiderstand hatte. Die grösseren Autoakkus (Ego, Maxi-SDK) haben sogar für mich fast zu grossen Zugwiderstand, je nach Zugtechnik kann das schon negativ sein (mehrmaliges Anpaffen angesagt bei mir). Die kleinen 510er Autoakkus (180 mAh) hatten auch nen kleinen Widerstand.

Was evtl. auch noch bei der eRoll anders ist ja das Löchli im Akku, also die Luft wird dort angesaugt und nicht wie bei all den anderen von der Seite am Gewinde......das kenne ich so noch nicht von anderen Autoakkus.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.473
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Joyetech eRoll

#74 von FrankyW , 21.10.2012 19:14

@Martin: isch will Disch auch net vergiften

@heimchen: ich denke auch, dass die eRoll etwas mehr Widerstand hat als ein C. Die Technik mit der seitlichen Ansaugung habe ich auch noch nirgends gesehen. Scheint mir aber sehr schlüssig zu sein und das Risiko von eindringendem Liquid zu vermindern. Aber.... in den Kaffee darf Dir das Ding nicht fallen

seuftz.... ich habe jetzt aber keinen Bock, 50€ auszugeben....

Viele Grüsse
Frank


 
FrankyW
Beiträge: 1.527
Registriert am: 31.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: Joyetech eRoll

#75 von LaufendeNummer , 21.10.2012 19:36

Ja nachdem was man hier so von NavyLifeguard hört, wird das Ding auch immer interessanter für mich.
Eben wie zuvor schon gesagt als Drittgerät.
Eben immer zu Anlässen, bei denen man nicht unbedingt auffallen will. Oft will man einfach nicht den riesen Akkuträger mitschleppen.
Viele haben zwar schon von ner E-Zigarette gehört, erschrecken aber vor dem großen Akkuträger ;-)
So kann man auch sehr schön Werbung fürs dampfen machen.

Ich warte jedoch auch noch ein bißchen ab, bis es mehr Langzeiterfahrungen gibt.
Bin immer noch gespannt wie langlebig, bzw. qualitativ die Zugelektronik ist.
Könnte mir durchaus vorstellen, dass es da Anfangs noch Probleme gibt.
Ich will nicht jeden Monat nen neuen Akku kaufen.



 
LaufendeNummer
Beiträge: 54
Registriert am: 13.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Achberg


   

[Review] Vaporesso Target Mini Kit
Leises Starterset für Anfänger




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen