Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Fogger v2 HILFE

#1 von xJAMESx , 12.10.2013 20:42

Hallo,
ich habe seit Heute die Fogger 2, da der Mitarbeiter am Messe Stand mir diese für Einstiegs Selbstwickler empfohlen hat.

Es war bereits eine ESS Wicklung drauf fertig, wollte sie Dampfen, aber meine evic zeigte nur Verdampfer Kurzschluss.
Dannach habe ich nochmal neu gewickelt, genau das selbe Problem.

Aber wo befindet sich der Kurzschluss?
Bitte helft mir...



xJAMESx  
xJAMESx
Beiträge: 63
Registriert am: 17.09.2013


RE: Fogger v2 HILFE

#2 von xJAMESx , 12.10.2013 20:43

Habe jetzt auch 10 Wicklungen drum und immernoch nur 1.8 ohm, das kann doch nicht normal sein?!
Bei 0,2er Draht.



xJAMESx  
xJAMESx
Beiträge: 63
Registriert am: 17.09.2013


RE: Fogger v2 HILFE

#3 von AdamJensen , 12.10.2013 21:00

Da werden wahrscheinlich nur einige Wickelungen glühen und irgendwo am ESS leitet es, weil da nicht gut oxidiert ist.

Einsteigern würde ich eher empfehlen mit Silikatschnur zu wickeln. Schon das Sieb richtig zu oxidieren ist ein komplexes Ritual.


Das Geheimnis des Glücks liegt nicht nur im Besitz, sondern im Nehmen. Wer sich selbst glücklich macht, wird glücklich.


 
AdamJensen
Beiträge: 1.614
Registriert am: 04.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin
Beschreibung: Bunkerer

zuletzt bearbeitet 12.10.2013 | Top

RE: Fogger v2 HILFE

#4 von xJAMESx , 12.10.2013 21:06

Die ESS war aber dabei, was kann ich da jetzt tun, woher bekomme ich die Silikatschnur um die Uhrzeit noch?



xJAMESx  
xJAMESx
Beiträge: 63
Registriert am: 17.09.2013


RE: Fogger v2 HILFE

#5 von AdamJensen , 12.10.2013 21:11

Nee, dann oxidier das Sieb schön durch . Zum Glühen bringen am Gasherd oder anderem Feuerchen, in Wasser abschrecken, glühen lassen,
in Wasser abschrecken, glühen lassen, in Wasser abschrecken, mit Liquid beträufeln, abbrennen, mit Liquid beträufeln und abbrennen
und fertig.


Das Geheimnis des Glücks liegt nicht nur im Besitz, sondern im Nehmen. Wer sich selbst glücklich macht, wird glücklich.


 
AdamJensen
Beiträge: 1.614
Registriert am: 04.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin
Beschreibung: Bunkerer


RE: Fogger v2 HILFE

#6 von AdamJensen , 12.10.2013 21:17

Hier noch ein Video dazu.


Das Geheimnis des Glücks liegt nicht nur im Besitz, sondern im Nehmen. Wer sich selbst glücklich macht, wird glücklich.


 
AdamJensen
Beiträge: 1.614
Registriert am: 04.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin
Beschreibung: Bunkerer


RE: Fogger v2 HILFE

#7 von xJAMESx , 12.10.2013 21:22

Ich warte lieber noch und kaufe eine Schnur, danke für die Hilfe



xJAMESx  
xJAMESx
Beiträge: 63
Registriert am: 17.09.2013


RE: Fogger v2 HILFE

#8 von dampfermaniac , 12.10.2013 21:27

Wickelanfänger auf ESS los zu lassen spricht für den Shop,kauf dir Silikatschnur und mach die Wicklung selbst.


dampfermaniac  
dampfermaniac
Beiträge: 1.143
Registriert am: 23.10.2012
Geschlecht: männlich


RE: Fogger v2 HILFE

#9 von TR , 12.10.2013 21:27

Ja mache das, sonst wirst du nicht glücklich damit. Du brauchst 2mm Silikatschnur. Ich hatte glaube ich 3mm genommen, damit war aber der Liquidfluss schlecht weil es die schon eingeklemmt hat und es fing schon ab 9 Watt zu kokeln an.



 
TR
Beiträge: 1.017
Registriert am: 28.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: bei Stuttgart


RE: Fogger v2 HILFE

#10 von dampfermaniac , 12.10.2013 21:30

2mm nehmen und 2mm als Puffer-----eine geht raus aus der Verdampferkammer und bündig zum Rand abschneiden,die andere bündig zum inneren Rand der Verdampferkammer abschneiden.
Als Vorlage die Wicklung eines ProTank,Evod anschauen----ist dem sehr ähnlich.


dampfermaniac  
dampfermaniac
Beiträge: 1.143
Registriert am: 23.10.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 12.10.2013 | Top

RE: Fogger v2 HILFE

#11 von TR , 12.10.2013 21:31



 
TR
Beiträge: 1.017
Registriert am: 28.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: bei Stuttgart

zuletzt bearbeitet 12.10.2013 | Top

RE: Fogger v2 HILFE

#12 von Dampfer-Manfred , 12.10.2013 21:45

Der Kurzschluss wird entstehen, wenn du das Siebröllchen in die Schlitze der BAse drückst. Selbst wenn du 1A oxidiert hast, wird diese superfeine und dünne Schicht abgekratz beim reindrücken.

Was du auf die Schnelle machen kannst, ist das Siebröllchen selber von aussen zu isolieren. Also nur an den Enden, wo es Kontakt zu der Verdampferraumhülse hat. Wie geht das richtig einfach:

- du drehst das Siebröllchen so lange, bis es minimal kleiner ist und von alleine gerade so in die Aussparungen passt: es darf nicht hängenbleiben auf halbem Weg.
- dann nimmst du etwas Watte. Reine Biobaumwollwatte ist zwar am besten, aber auf die Schnelle reicht auch jede andere Watte auch. Du zupfts also ein dünnes Stück WAtte lose (geht auch aus so einem Wattepad, Kuh-Tipp oder ähnliche Sachen), dann drehst du das ESS-Röllchen leicht über diesen WAttebausch, so das sich die einzelnen Fasern um das ESS-Röllchen legen. So ganz wenig reicht - du solltest so viel Watte runwickeln, das du gerade noch das ESS erkennen kannst. Das machst du auf beiden Seiten, in der Mitte bleibt das Stück frei, um das du den Heizdraht wickelst.

eine andere Variante wäre:

- zur Isolierung nimmst du Zigarettenpapier. Am besten das zum Selbstdrehen, wenn du das nicht hast, irgendwo ne Kippe schnorren und das Papier benutzen. Auch hiermit an den Enden das ESS einwickeln. 1.2 LAgen reichen vollkommen aus. Wenn du noch ESS-Wickel-Neuling bist, kannst du auch eine Lage Papier unter die Heizwicklung legen, damit vermeidest du ungewollte Kurzschlüsse bzw. MAsseschlüsse. Sowas kann immer mal vorkommen, selbst bei Wickelprofies. Also bloss nicht verzweifeln, wenn nicht sogleich klappt.

Wo wohnst du? Kennst du andere Dampfer (Selbstwickler) in deinem Umfeld, die dir evtl. mit Rat und Tat oder mit Schnur aushelfen können? Wäre zu Anfang eigentlich am einfachsten.

Falls du Watte im HAuse hast, würde es sich anbieten, auf das ganze Gefummele zu verzichten und gleich eine Wicklung als Microcoil einzusetzen. Allerdings wäre es sehr gut und hilfreich, wenn du dafür etwas dickeren Heizdraht nimmst. Geht zwar auch mit gewohnt dümmen 0,20er, das ist aber gerade zu Anfang ein wahres Zitterspiel.

Weitere Quellen für einen Kurzschluss wären zu lange Drahtenden in der Kammerhülse oder generell ein etwas zu hoch angebrachte Wicklung, die dann einen Kurzen verursacht, wenn du die KAmmerdeckelhülse draufdrehst. Prüfe das bitte immer zuerst, bevor du den VD vollständig zusammensetzt und betankst.


Tante Edit meint gerade noch: meisst liegt es an der zu hiohen Heizwicklung - war bei mir selber auch mal so.




Generell spricht eigentlich nicht dagegen, einen Wickelanfänger mit einem ESS-Wickler zu vertrauen. Aber ganz bestimmt nicht mit einem Fogger V2 - da hatte jemand bestimmt lediglich die Dollarzeichen im Auge. ESS geht, wenn die Löcher für das Siebröhrchen vernünftig isoliert ist. Beim Fogger V2 hingegen können sich sogar die Profies die Oxidschicht beschädigen. Allerdings gegehn Profies damit etwas locker um, weil sie mehrere Möglichkeiten der Schadensminimierung kennen. Meisstens jeden falls. Fakt ist, das Oxidieren mit der Glut-wasser-glut-wasser-Glut-Wasser Methode zwar gut ist, aber überhaupt nicht notwendig.
Kurzzeitiges Erhitzen bis Kirschrot reicht vollkommen aus, da in der Umgebungsluft genügend Feuchtigkeit ist, die das MAschengeflecht und den Heizdraht oxydieren lassen. 2-3 mal anglühen - passt und reicht.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.659
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))

zuletzt bearbeitet 12.10.2013 | Top

RE: Fogger v2 HILFE

#13 von xJAMESx , 13.10.2013 10:06

Danke für die ausführliche Anleitung.
Auf der dampfer Messe wurde Watte zur Wicklung verteilt, war keine 100% Baumwolle Watte.
Also denke ich mir, da meine Watte Wicklung total im Hals gekratzt hat und eklig geschmeckt hat. Habe die Watte vorher genässt.



xJAMESx  
xJAMESx
Beiträge: 63
Registriert am: 17.09.2013


RE: Fogger v2 HILFE

#14 von Dampfer-Manfred , 13.10.2013 17:33

Zitat von xJAMESx im Beitrag #13

Auf der dampfer Messe wurde Watte zur Wicklung verteilt, war keine 100% Baumwolle Watte.

Also denke ich mir, da meine Watte Wicklung total im Hals gekratzt hat und eklig geschmeckt hat. Habe die Watte vorher genässt.



Oh bitte sag jetzt nicht, an welchem Stand solch ungeeignete Watte verteilt wurde, weil sonst zu befürchen wäre, damit einen wahren Shitstorm auszulösen. Es weiss doch ein jedes Kind, das eben nur tatsächliche Bio-Baumwollwatte auch wirklich geeignet ist. Sagt eben auch der Dampfmacher und etliche andere erfahrenen Dampfer.

Was allerdings auch nicht zwangweise heissen muss, das *nicht voll-bio* nicht auch gehen würde. Ein klein wenig steckt da aber auch sowas wie ne kleine Glaubensfrage dahinter. Grundsätzlich würde ich mal WAtte, die nicht aus einen sauberen PAket kommt, sondern evtl durch die Hände vieler gewandert ist, entweder nicht verwenden oder sie zuvor gründlich auskochen. Selbst kleinste Reste von Handcremes, alte Liquids, HAndschweiss und viele andere Sachen, die man nicht auf der Hand haben möchte können dazu führen, das ein Verdampfer so schmackhaft ist, wie ein Brechmittel.

Eine Ferndiagnose, woran es nun vom Geschmack her nicht hinkam, kann niemand wirklich stellen. Man kan nur grob die Richtung weissen und warten, was dabei rauskommt. Watte an sich schmeckt eigentlich nach garnichts - vielleicht mit einem kleinen Untergeschamck nach WAtte halt. Aber es schmeckt nicht wirklich schlecht (Wattefans werden sagen: das ist ohnehin der einzig wahre Geschmack), jedenfalls nicht kratzig im Hals und auch nicht ekelig.
Solange du kein Pipi auf die Watte geträufelt hast, sollten selbst (oder gerade) die ersten Züge sehr stark nach deinem Aroma/Liquid schmecken. Wenn's jedoch gleich von Anfang an kratzig ist und ekelhaft, stimmt wohl mit der Wicklung selber was nicht richtig.

Was mir noch ganz stark und mächtig einfällt? Schmeckte das so in etwa, als hättest du MAschinenöl auf die Wicklung getreufelt? DAnn hilft alles nichts: alles zerlegen, mit heissem Wasser und Spüli reinigen, gut abtrocknen und wieder zusammenbauen.
Nur ganz selten sind neue Verdampfer wirklich sooo sauber und frei von irgendwelchem Dreck und Ölrückständen, das sie gleich und ohne jegliche Reinigung angedampft werden können. Ich hatte selbst noch keinen Selbstwickler, der nageleneu nicht irgendwas hatte, so das man in ihngereinigt dampfen konnte. Und glaub mir: da waren Teile dabei, die preislich deinen Fogger um ein mehrfaches überholten und trotzdem mussten die Dinger erstmal baden gehen.

Trotzdem - oder gerade deshalb als Wickelneuling: nur nicht die Geduld verlieren. Meist sind die 'Fehler' garnicht so schlimm, das man sie nicht erkennen und beheben kann. Bei neuen Selbstwickler grundsätzlich erstmal die Bürste durchschieben...



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.659
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Fogger v2 HILFE

#15 von xJAMESx , 13.10.2013 21:39

Also ich habe den verdampfer natürlich mit richtig heißem Wasser ausgespült, mache ich mit jedem neuen verdampfer.
Der Geschmack ist verbrannt und kratzt so stark im Hals, das ich einen hust Anfall bekommen habe.
Habe die Watte auch vorher betröpfelt wie bei meinem Tröpfelverdampfer.
Kommt evtl nicht genug liquid durch die Watte? an den Windungen war die Watte auch schwarz.
Wie bekommt man den liquid Fluss optimal hin? Die Watte musste ich ja stark Rollen, damit sie durch die Windungen passte.



xJAMESx  
xJAMESx
Beiträge: 63
Registriert am: 17.09.2013


RE: Fogger v2 HILFE

#16 von Christian84 , 13.10.2013 22:06

vielleicht hast du sie zu stark komprimiert, da Watte ja extrem saugfähig ist dehnt sie sich auch entsprechend aus und hat dadurch selbst den nachfluss gekappt beim vollsaugen ,.. ich glaub soo stark musst du die garnicht rollen ..



 
Christian84
Beiträge: 427
Registriert am: 28.09.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Erfurt


RE: Fogger v2 HILFE

#17 von xJAMESx , 13.10.2013 22:14

Muss denn das Wattesetup immer ein Micro-Coil sein?
Gerade nochmal gewickelt, habe 10 Wicklungen mit 0,2er Draht gemacht, wollte Micro Coil wickeln, kam 3.8 Ohm dabei raus *hust*.
Dampft kaum und kratzt extrem im Hals.
Reichen 5v nicht für 3.8 ohm?
Werde nochmal mit 5 Wicklungen Wickeln.



xJAMESx  
xJAMESx
Beiträge: 63
Registriert am: 17.09.2013


RE: Fogger v2 HILFE

#18 von Fr3chD8chs , 13.10.2013 22:15

ich denke du solltes lieber nen Microcoil mit dickeren Draht machen so ab 0.28er



 
Fr3chD8chs

Beiträge: 4.467
Registriert am: 08.11.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Arnsberg
Beschreibung: Borusse


RE: Fogger v2 HILFE

#19 von Christian84 , 13.10.2013 22:19

ich bekomm meinen Fogger v2 morgen auch, als erstes werde ich mal nen micro mit 0,32er und Bio Watte versuchen , .. werde dir dann mal berichten wie es wird ^^



 
Christian84
Beiträge: 427
Registriert am: 28.09.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Erfurt


RE: Fogger v2 HILFE

#20 von TR , 13.10.2013 22:22

Du solltest eine Microcoil mit Draht um 0,30mm nehmen auf 2mm Bohrer gewickelt. Bei normalen Wicklungen mit 0,20mm Draht verbiegt man diese zu sehr wenn man die Watte durchzieht. Und die Watte wird nur an einem Ende stark gezwirbelt um sie durchs Loch zu bekommen. Dieses gezwirbelte Ende wird später wieder abgeschnitten. Die Watte selbst wird nur leicht zwischen den Handflächen gerollt, damit sie etwas zusammen bleibt und beim durchziehen nur leicht gedreht. Wenn die Watte sitzt wieder aufdrehen. Stark gezwirbelte Watte saugt nicht gut. Zupfe dir einen losen Strang von knapp 1cm und rolle ihn auf ca. 0,5cm, eventuell noch weniger nehmen. Das sollte sich durchziehen lassen. Wenn die Watte schwarz geworden ist, ist auch klar das es gekratzt hat im Hals.



 
TR
Beiträge: 1.017
Registriert am: 28.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: bei Stuttgart


RE: Fogger v2 HILFE

#21 von xJAMESx , 13.10.2013 22:24

Habe gerade neu gewickelt, 2,3 ohm, 5 Wicklungen aber kein Micro Coil.
Kratzt immernoch im Hals und Dampft kaum. Auf 4v habe ich es getestet.

Die Watte ich komplett durchnässt.



xJAMESx  
xJAMESx
Beiträge: 63
Registriert am: 17.09.2013


RE: Fogger v2 HILFE

#22 von TR , 13.10.2013 22:27

Fange mit 3,3 Volt an und gehe langsam höher. Wenn die Watte mal zuviel Hitze abbekommen hat und schwarz wurde schmeckt es nicht mehr.



 
TR
Beiträge: 1.017
Registriert am: 28.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: bei Stuttgart


RE: Fogger v2 HILFE

#23 von xJAMESx , 13.10.2013 22:28

Die Watte ist neu rein gemacht.
Es dampft kaum und kratzt direkt beim 1. Zug...



xJAMESx  
xJAMESx
Beiträge: 63
Registriert am: 17.09.2013


RE: Fogger v2 HILFE

#24 von xJAMESx , 14.10.2013 18:53

Also mir vergeht die lust auf das selbst wickeln echt langsam!
Habe heute Bio-Watte gekauft, die 100% Baumwolle.

Neu gewickelt, 5 Windungen, 1.5 Ohm. Wolle befeuchtet, Dampft sogut wie garnicht!
Auf 3.2v kokelt es nicht, schmeckt normal, aber Dampft fast 0, weniger als eine Pyro!
Dampfe ich auf 3.6v, Dampft es etwas mehr, aber auch nur Minimal, aber schmeckt total Kokelig.

Die Wicklung glüht gleichmäßig und liegt über dem Luftlock.
Was mache ich nur falsch??



xJAMESx  
xJAMESx
Beiträge: 63
Registriert am: 17.09.2013


RE: Fogger v2 HILFE

#25 von Christian84 , 14.10.2013 23:20

So, meiner ist heute gekommen. erste Wicklung meines Lebens, und was soll ich sagen, hat wunderbar gedampft, sauber geflasht und absolut wiederlich geschmeckt lol das lag aber sicher an dem "abschminkpad" was ich als temporären Watteersatz genommen habe da ich noch keine Baumwoll Watte da hatte. Hab dann auch mal mit nem 3mm Dochtgebaut, war auch wunderbar dicht hat aber etwas gekokelt bei öfterem nuckeln. Wenn ich dann mal eine ruhige Minute habe wickel ich nochmal nen Microcoil mit der neuen Watte die ich vorhin gekauft habe. ( hab 12 Windungen mit 0,32er Kanthaldraht gedreht, das hatte 1,9 Ohm )



 
Christian84
Beiträge: 427
Registriert am: 28.09.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Erfurt


   

Fertigdraht für Nauti / Ithaka
mit flachdraht wickeln

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen