Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#1 von UhrigerTyp , 05.08.2013 11:04

Für Euch eine kleine Radioreportage über die Lage Unserer Dampfen in Frakreich.

klickt einfach auf den kleinen grünen Lautsprecher oberhalb der E-Ziggi:
http://wissen.dradio.de/frankreich-e-zig...ticle_id=256445


Kardinal Uhriger - Euer Forumskardinal und Kaiser von China

Die fünf Sinne: Unsinn, Wahnsinn, Blödsinn, Schwachsinn, Irrsinn


 
UhrigerTyp
Beiträge: 32.864
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Eisenach in Thüringen
Beschreibung: schlauer Mod und cheffchen


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#2 von albmicha , 05.08.2013 11:22

Hoffen wir mal, daß deren PöLa´s und Steffens´ eher in die Schranken gewiesen werden als das bei uns der Fall ist.


 
albmicha
Beiträge: 909
Registriert am: 26.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Auf der schwäbischen Alb

zuletzt bearbeitet 05.08.2013 | Top

RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#3 von heimchen , 05.08.2013 11:22

Diese Aussage:

Zitat
"Wenn ein normaler Raucher zur E-Zigarette wechselt, dann ist es ganz klar eine Herabsenkung des Risikos, aber man muss aufpassen, dass die E-Zigarette nicht zum Einstiegstor zum Tabakkonsum wird, dass durch die E-Zigarette das Rauchen in unserer Gesellschaft WIEDER NORAMALISIERT WIRD!



Wie zum Henker kommen all diese Ärzte/Experten darauf, dass man als Nichtraucher durchs Dampfen zum Raucher wird??

Da sollte man jetzt den Hebel ansetzen, die sollen doch mal genau sagen, warum man von einem weniger schädlichen Konsum von Nikotin mit Aroma auf ein schädlicheres Produkt ohne Aroma und erst noch mit Mief wechseln sollte? Wo ist hier die Logik?

Was wissen die, was wir nicht wissen?


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 26.713
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 05.08.2013 | Top

RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#4 von Smellstopper , 05.08.2013 11:37

Zitat von heimchen im Beitrag #3
Wie zum Henker kommen all diese Ärzte/Experten darauf, dass man als Nichtraucher durchs Dampfen zum Raucher wird??

Da sollte man jetzt den Hebel ansetzen, die sollen doch mal genau sagen, warum man von einem weniger schädlichen Konsum von Nikotin mit Aroma auf ein schädlicheres Produkt ohne Aroma und erst noch mit Mief wechseln sollte? Wo ist hier die Logik?

Was wissen die, was wir nicht wissen?


Nichts. Diese Aussagen fußen auf der erwiesenen Vorbildfunktion, die ein Raucher (und auch ein Dampfer!) einnehmen, indem sie das Produkt (Zigarette, Dampfe) in der Öffentlichkeit konsumieren und damit andere nur Nachahmung animieren (bewusst oder unbewusst ist egal).
Mit der Denormalisierung des Rauchen als Zielsetzung soll dieser Einstiegspunkt in den Konsum abgeschafft werden, Endziel ist die "rauchfreie Gesellschaft".

Also noch mal im Klartext:

In der Öffentlichkeit dampfen befreit das Rauchen aus der Schmuddelecke, daher muss das unterbunden werden

Ich hoffe, du kannst mir folgen, Heimchen?


Ich rauche gerne


 
Smellstopper
Beiträge: 1.085
Registriert am: 17.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#5 von UhrigerTyp , 05.08.2013 11:43

Zitat von heimchen im Beitrag #3
Diese Aussage:

Zitat
"Wenn ein normaler Raucher zur E-Zigarette wechselt, dann ist es ganz klar eine Herabsenkung des Risikos, aber man muss aufpassen, dass die E-Zigarette nicht zum Einstiegstor zum Tabakkonsum wird, dass durch die E-Zigarette das Rauchen in unserer Gesellschaft WIEDER NORAMALISIERT WIRD!


Wie zum Henker kommen all diese Ärzte/Experten darauf, dass man als Nichtraucher durchs Dampfen zum Raucher wird??

Da sollte man jetzt den Hebel ansetzen, die sollen doch mal genau sagen, warum man von einem weniger schädlichen Konsum von Nikotin mit Aroma auf ein schädlicheres Produkt ohne Aroma und erst noch mit Mief wechseln sollte? Wo ist hier die Logik?

Was wissen die, was wir nicht wissen?



DIE wissen das ganze Lügengebäude (die sie sich in den letzten Jahren aufgebaut haben) wie Kartenhäuser zusammen brechen würden wenn sich das ungeregelte Dampfvergnügen weiter durch setzt.

Wir paar Dampfer sagen jetzt schon das es Uns viel besser geht seid dem Umstieg, was wäre wenn es zig Mio. in die Welt hinaus schreien würden.
Sie wären Ihrer Lügen überführt,und das darf NIEMALS so weit kommen !


Kardinal Uhriger - Euer Forumskardinal und Kaiser von China

Die fünf Sinne: Unsinn, Wahnsinn, Blödsinn, Schwachsinn, Irrsinn


 
UhrigerTyp
Beiträge: 32.864
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Eisenach in Thüringen
Beschreibung: schlauer Mod und cheffchen


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#6 von pctelco , 05.08.2013 11:44

Aber @Smellstopper, das ist doch alles graue Theorie denn wer über die Dampfe den Einstieg in den Nikotinkonsum (falls der Neudampfer überhaupt Nik will) macht, wird doch beim ersten Zug an einer Tabakzigarette wegen des miserablen Geschmacks von Tabakrauch das spucken anfangen und sofort wieder zur Dampfe greifen.

Diese ganze Einstiegsgeschichte im Zusammenhang mit der Dampfe halte ich für sehr weit her geholt!


Gruß



Verdampfer:
1x eXpromizer long, 2 x Taifun GS, 2 x Aqua/Origin-Clone, 2 x Kayfun V3, 1 x 3.1, 2 x Taifun GT, 2 x GG Penelope geschwängert (Penelope Fat von Kir Fanis), 1x Nautifun longmode, Kayfun V4 u.v.m....

Akkuträger: Eye of Taifun, Phantom Vario, rDNA40, Nemesis-Cl, Astro-Cl (Und ganz viele mehr!)


 
pctelco
Bilder Upload
Beiträge: 11.214
Registriert am: 21.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: -- Seit 04.03.2012 18:41 Uhr Teil der Bulli-WG --
Beschreibung: Mitbewohner in der Welt bester Forums-WG! ;-)


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#7 von heimchen , 05.08.2013 11:51

Zitat von pctelco im Beitrag #6
Aber @Smellstopper, das ist doch alles graue Theorie denn wer über die Dampfe den Einstieg in den Nikotinkonsum (falls der Neudampfer überhaupt Nik will) macht, wird doch beim ersten Zug an einer Tabakzigarette wegen des miserablen Geschmacks von Tabakrauch das spucken anfangen und sofort wieder zur Dampfe greifen.

Diese ganze Einstiegsgeschichte im Zusammenhang mit der Dampfe halte ich für sehr weit her geholt!


Genau so isses. Es gibt bisher auch keinen Fall, der das auch nur im Entferntesten belegt.

Ist genau so eine Lüge, wie mit den Kaugummis, die so aussehen und verantwortlich sein sollen für zukünftige Raucher....


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 26.713
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#8 von Gartenjoe , 05.08.2013 12:06

Die können doch nicht sagen, dass die Dampfe zu empfehlen ist... diesen Weg haben sie sich in den letzten Jahren, mit größter Mühe selbst verbaut.
Und da nun wirklich kein Argument gegen die Dampfe bestand hat muss man eben mit unbeweisbaren Vermutungen ankommen.
Logik hat in diesem Spiel keinen Platz. Sonst könnte man ja auch nicht behaupten, dass das Dampfen unsere Kinder gefährdet.

Und wie Smellstopper schon gesagt hat: In der Öffentlichkeit dampfen befreit das Rauchen aus der Schmuddelecke, daher muss das unterbunden werden!
Ob die Mittel dazu logisch, moralisch richtig oder gar legal sind ist erstmal nebensächlich.


Stellt euch vor, ihr wärt eine Frau... oder vier Männer, is ja egal.


 
Gartenjoe
Beiträge: 2.642
Registriert am: 15.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: KA
Beschreibung: nur mit leerem Schädel leuchten die Augen


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#9 von Smellstopper , 05.08.2013 12:17

Zitat von pctelco im Beitrag #6
Aber Smellstopper, das ist doch alles graue Theorie denn wer über die Dampfe den Einstieg in den Nikotinkonsum (falls der Neudampfer überhaupt Nik will) macht, wird doch beim ersten Zug an einer Tabakzigarette wegen des miserablen Geschmacks von Tabakrauch das spucken anfangen und sofort wieder zur Dampfe greifen.

Diese ganze Einstiegsgeschichte im Zusammenhang mit der Dampfe halte ich für sehr weit her geholt!


Nee, nicht wirklich. Ich gebe den Vögeln wirklich selten recht, doch in diesem Fall ist da was wahres dran. Ich konstruier' dir mal ein Bespiel, damit man das versteht.

Bei mir zu Hause dampfe ich und meine Frau. Für meine Kinder ist das quasi normal, daß man dampft. Sie werden dem eigentlichen Konsum von "Wolken" (nennen wir es einfach so) gegenüber tolerant, denn sie kennen es nicht anders. Die genauen Grundlagen bezüglich Schädlichkeit und Ähnlichem gehen den Kleinen noch völlig ab. Sie wissen zwar, daß Dampfen besser als Rauchen ist, doch das Warum wird sich Ihnen nicht erschließen, bevor die mehr in der Birne haben.
Jetzt drehe ich die Uhr einfach mal ein paar Jahre vor und die Kleinen sind nun größer. Besonders viel im Kopf haben die noch immer nicht, außer eben die normalen Flausen, womit auch z.B. das Experimentieren mit Sachen ist, die auch die "Erwachsenen" machen. Einer von der Gruppe hat seiner Mutter ein paar Zigaretten gezockt und so wird die Dinger nun stolz gequalmt. Schmeckt zwar scheisse und stinkt wie Hulle, aber das ist ziemlich unwichtig. Und wir alle wissen das!. Würden die zum experimentieren eine Dampfe nehmen, wäre das wohl eher kein Problem. Aber das wird nicht passieren, da Zigaretten viel einfacher im Handling sind und auch leichter zu beschaffen.

Die Kernfrage wäre jetzt: Würden meine Kinder den Experimenten mit den beschafften Zigaretten eher widerstehen können, wenn die nicht an die Normalität "des Wölkens" gewöhnt wären, sondern klar definiert wüssten, daß Wölken auch schädlich sein kann, süchtig macht, usw. und das nicht von unserem schlechten Beispiel teilableiten ?

Zitat von heimchen im Beitrag #7
Ist genau so eine Lüge, wie mit den Kaugummis, die so aussehen und verantwortlich sein sollen für zukünftige Raucher....


Woher weisst du, daß das eine Lüge ist?
Ganz sicher ist erwiesen, daß Analogien Hemmschwellen vermindern, wieso sollte das in dem Fall anders sein ? Ich für meinen Teil weiss, daß ICH durch MEIN VERHALTEN meinen Kindern schon eine Grundlage für späteres Qualmen mitgegeben habe. Ich kompensiere das durch Aufklärung und hoffe, daß die clever genug werden, dieser Argumentation folgen zu wollen.


Ich rauche gerne


 
Smellstopper
Beiträge: 1.085
Registriert am: 17.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#10 von heimchen , 05.08.2013 12:54

Zitat von Gartenjoe im Beitrag #8
Ob die Mittel dazu logisch, moralisch richtig oder gar legal sind ist erstmal nebensächlich.


Deshalb bleibt nur der gerichtliche Weg....


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 26.713
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#11 von UhrigerTyp , 05.08.2013 12:59

Zitat von heimchen im Beitrag #10
Zitat von Gartenjoe im Beitrag #8
Ob die Mittel dazu logisch, moralisch richtig oder gar legal sind ist erstmal nebensächlich.


Deshalb bleibt nur der gerichtliche Weg....



So wird es kommen ,Heimchen.

Nur was passiert in der Zeit zwischen der Verabschiedung der TRL und dem (hoffendlich für Uns positiven) Urteil des EuGh ?


Kardinal Uhriger - Euer Forumskardinal und Kaiser von China

Die fünf Sinne: Unsinn, Wahnsinn, Blödsinn, Schwachsinn, Irrsinn


 
UhrigerTyp
Beiträge: 32.864
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Eisenach in Thüringen
Beschreibung: schlauer Mod und cheffchen


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#12 von grauer Dampfer , 05.08.2013 13:02

Zitat von Smellstopper im Beitrag #9
Zitat von pctelco im Beitrag #6
Aber Smellstopper, das ist doch alles graue Theorie denn wer über die Dampfe den Einstieg in den Nikotinkonsum (falls der Neudampfer überhaupt Nik will) macht, wird doch beim ersten Zug an einer Tabakzigarette wegen des miserablen Geschmacks von Tabakrauch das spucken anfangen und sofort wieder zur Dampfe greifen.

Diese ganze Einstiegsgeschichte im Zusammenhang mit der Dampfe halte ich für sehr weit her geholt!


Nee, nicht wirklich. Ich gebe den Vögeln wirklich selten recht, doch in diesem Fall ist da was wahres dran. Ich konstruier' dir mal ein Bespiel, damit man das versteht.

Bei mir zu Hause dampfe ich und meine Frau. Für meine Kinder ist das quasi normal, daß man dampft. Sie werden dem eigentlichen Konsum von "Wolken" (nennen wir es einfach so) gegenüber tolerant, denn sie kennen es nicht anders. Die genauen Grundlagen bezüglich Schädlichkeit und Ähnlichem gehen den Kleinen noch völlig ab. Sie wissen zwar, daß Dampfen besser als Rauchen ist, doch das Warum wird sich Ihnen nicht erschließen, bevor die mehr in der Birne haben.
Jetzt drehe ich die Uhr einfach mal ein paar Jahre vor und die Kleinen sind nun größer. Besonders viel im Kopf haben die noch immer nicht, außer eben die normalen Flausen, womit auch z.B. das Experimentieren mit Sachen ist, die auch die "Erwachsenen" machen. Einer von der Gruppe hat seiner Mutter ein paar Zigaretten gezockt und so wird die Dinger nun stolz gequalmt. Schmeckt zwar scheisse und stinkt wie Hulle, aber das ist ziemlich unwichtig. Und wir alle wissen das!. Würden die zum experimentieren eine Dampfe nehmen, wäre das wohl eher kein Problem. Aber das wird nicht passieren, da Zigaretten viel einfacher im Handling sind und auch leichter zu beschaffen.

Die Kernfrage wäre jetzt: Würden meine Kinder den Experimenten mit den beschafften Zigaretten eher widerstehen können, wenn die nicht an die Normalität "des Wölkens" gewöhnt wären, sondern klar definiert wüssten, daß Wölken auch schädlich sein kann, süchtig macht, usw. und das nicht von unserem schlechten Beispiel teilableiten ?

Zitat von heimchen im Beitrag #7
Ist genau so eine Lüge, wie mit den Kaugummis, die so aussehen und verantwortlich sein sollen für zukünftige Raucher....


Woher weisst du, daß das eine Lüge ist?
Ganz sicher ist erwiesen, daß Analogien Hemmschwellen vermindern, wieso sollte das in dem Fall anders sein ? Ich für meinen Teil weiss, daß ICH durch MEIN VERHALTEN meinen Kindern schon eine Grundlage für späteres Qualmen mitgegeben habe. Ich kompensiere das durch Aufklärung und hoffe, daß die clever genug werden, dieser Argumentation folgen zu wollen.



Der Vater von Frau Dr. Martina Pötschke-Langer war starker Raucher !


Dampfende Grüße aus MeckPom
Volkmar



 
grauer Dampfer
Beiträge: 1.178
Registriert am: 13.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: bei Anklam
Beschreibung: 1. Vorsitzender     IG-ED e.V.


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#13 von Smellstopper , 05.08.2013 13:06

Zitat von grauer Dampfer im Beitrag #12
Der Vater von Frau Dr. Martina Pötschke-Langer war starker Raucher !


Gut. Oder nicht gut. Oder was?
Rauchen erzeugt PöLa's?
PöLa hat ein Feindbild?

Was willst du mir (oder uns) damit sagen ?


Ich rauche gerne


 
Smellstopper
Beiträge: 1.085
Registriert am: 17.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#14 von poLDy909 , 05.08.2013 13:19

Die WHO arbeitet hart daran, Raucher zu diskriminieren und hat das auch schon ziemlich gut geschafft.
Mittlerweile kann man deshalb sogar aus seiner Wohnung geworfen werden.
Es gibt sogar Nichtraucherbereiche an der frischen Luft.
Und denen geht es nur darum, ihre sogenannte "Denormalisierung", die für mich schon fast etwas faschistisches hat, aufrecht zu erhalten.
Und da ist denen die Dampfe natürlich ein Dorn im Auge.




Alltagsdampfe: Innokin itaste SVD mit Taifun GT
Unterwegs: Joyetech eGo Twist mit Taifun GS


 
poLDy909
Beiträge: 252
Registriert am: 11.07.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Hannover


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#15 von UhrigerTyp , 05.08.2013 13:25

Zitat von Smellstopper im Beitrag #13
Zitat von grauer Dampfer im Beitrag #12
Der Vater von Frau Dr. Martina Pötschke-Langer war starker Raucher !


Gut. Oder nicht gut. Oder was?
Rauchen erzeugt PöLa's?
PöLa hat ein Feindbild?

Was willst du mir (oder uns) damit sagen ?



Er will uns vieleicht damit sagen das die Pöla deswegen alles ausrotten will was auch nur wie Rauchen aussieht, diese Leute leiden an einen gefährlichen Wahn.

Das Wort Demoralsierung ist für mich schon jetzt das Unwort des Jahres.


Kardinal Uhriger - Euer Forumskardinal und Kaiser von China

Die fünf Sinne: Unsinn, Wahnsinn, Blödsinn, Schwachsinn, Irrsinn


 
UhrigerTyp
Beiträge: 32.864
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Eisenach in Thüringen
Beschreibung: schlauer Mod und cheffchen


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#16 von grauer Dampfer , 05.08.2013 13:35

Rauchende Eltern erzeugen halt nicht zwingend rauchende Kinder. Dies sollte der Kern der Aussage sein.


Dampfende Grüße aus MeckPom
Volkmar



 
grauer Dampfer
Beiträge: 1.178
Registriert am: 13.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: bei Anklam
Beschreibung: 1. Vorsitzender     IG-ED e.V.


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#17 von heimchen , 05.08.2013 14:05

Zitat von UhrigerTyp im Beitrag #15

Das Wort Demoralsierung ist für mich schon jetzt das Unwort des Jahres.



Ich glaube Du meinst Denormalisierung


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 26.713
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#18 von Smellstopper , 05.08.2013 14:09

Zitat von grauer Dampfer im Beitrag #16
Rauchende Eltern erzeugen halt nicht zwingend rauchende Kinder. Dies sollte der Kern der Aussage sein.


Das hat ja auch niemand irgendwo behauptet. Es schlägt auch nicht jeder seine Kinder, der selber als Kind öfter eine reingesemmelt bekam. Aber die Studien und die Statistik sagen eine gesteigerte Wahrscheinlichkeit aus. Nicht jedes Kind als Dauerkonsument von Fernsehen wird automatisch Dumm. Die Statistik und Studien weisen aber auch hier einen Zusammenhang hin. Und ich könnte die Liste fortsetzen bis mir die Kuppen bluten, dein isoliertes Beispiel bekommt dadurch aber keine gesteigerte Aussage. Das ist allerdings auch nicht meine Intention.

Die ist vielmehr, daß ich nicht möchte, daß alle Argumentationen der Dampf-Gegner in das Reich der Fabeln und Mythen verbannt werden, weil man dem "Gegner" das nicht zugesteht, sondern an dem einen oder anderen durchaus ein Körnchen Wahrheit zu finden ist, welches wir bei unserer eigenen Argumentation beachten sollten.
Hier im Forum wird teilweise sehr schnell alles abgetan, was auch nur ansatzweise in diese Richtung geht, daß der "Gegner" irgendwo Recht haben könnte. Und das auch mit argumentativ sehr fragwürdigen Postings. Ich denke nicht, daß das den Dampfern hilft.

Das Thema mit dem Einstieg ist eng verwoben mit der Agenda der WHO, Poldy bringt das in seinem Posting noch mal schön auf den Punkt:

Zitat von poLDy909 im Beitrag #14
Die WHO arbeitet hart daran, Raucher zu diskriminieren und hat das auch schon ziemlich gut geschafft.
Mittlerweile kann man deshalb sogar aus seiner Wohnung geworfen werden.
Es gibt sogar Nichtraucherbereiche an der frischen Luft.
Und denen geht es nur darum, ihre sogenannte "Denormalisierung", die für mich schon fast etwas faschistisches hat, aufrecht zu erhalten.
Und da ist denen die Dampfe natürlich ein Dorn im Auge.


Womit wir wieder beim Thema wären: Das Dampfen macht das Rauchen wieder gesellschaftsfähig.


Ich rauche gerne


 
Smellstopper
Beiträge: 1.085
Registriert am: 17.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#19 von grauer Dampfer , 05.08.2013 14:31

Das Dampfen macht das rauchen wieder gesellschaftsfähig!
Stimmt das, oder wird dann Dampfen gesellschaftsfähig ?

Ich glaube auch kaum, das wenn in der TRL2 gestanden hätte

Die E-Zigarette wird bis auf weiteres der Tabakzigarette gleichgestellt.

würden weit weniger Dampfer heute Angst um ihr Hobby haben.

Aber hier wird doch ein weit weniger schädliches Produkt stärker reglementiert als dessen gesundheitsschädigendes Original.


Dampfende Grüße aus MeckPom
Volkmar



 
grauer Dampfer
Beiträge: 1.178
Registriert am: 13.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: bei Anklam
Beschreibung: 1. Vorsitzender     IG-ED e.V.


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#20 von hansklein , 05.08.2013 14:44

Dazu gibts ein starkes Argument GrauerDampfer: Der Feind des Guten ist das BESSERE!
Die Dampfe ist der Feind der Tabakzigarette, die will man nicht weil dann weniger Menschen Tabakzigaretten kaufen und durch die ungesunden Tabakinhaltsstoffe und Suchtverstärker nicht mehr schwerkrank werden. Lieber mehr Tote und Krebskranke durch Tabakzigaretten als die Alternative E-Zigarette zuzulassen die Gesellschaftlich schnell anerkannt würde.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.079
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen

zuletzt bearbeitet 05.08.2013 | Top

RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#21 von Theop , 05.08.2013 14:48

Dann sollten auch schnell Kaugummi- und Schokoladenzigaretten verboten werden, denn damit immitieren die Kinder auch das Rauchen.


Gruss

Theo



Diverse Boxen und Verdampfer.


 
Theop
Beiträge: 3.764
Registriert am: 08.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Grefrath


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#22 von Smellstopper , 05.08.2013 14:52

Zitat von Theop im Beitrag #21
Dann sollten auch schnell Kaugummi- und Schokoladenzigaretten verboten werden, denn damit immitieren die Kinder auch das Rauchen.


In Großbritannien, Australien und Kanada sind Schoko- und Kaugummizigaretten schon seit Längerem verboten. Hier und in USA noch nicht, aber auch das ist wohl nur eine Frage der Zeit.


Ich rauche gerne


 
Smellstopper
Beiträge: 1.085
Registriert am: 17.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#23 von Hanisch , 05.08.2013 14:52

Zitat von grauer Dampfer im Beitrag #19
Das Dampfen macht das rauchen wieder gesellschaftsfähig!
Stimmt das, oder wird dann Dampfen gesellschaftsfähig ?


Hier liegt doch der Hund begraben...
Das Rauchen wird dadurch in der Entwicklung immer weniger gesellschaftsfähig.
Es gibt einfach immer weniger Raucher durchs dampfen,
und es dürfte sich schnell zum gesellschaftlichen Konsens entwickeln, dass der Raucher wenigstens elektrisch rauchen soll,
wenn der schon muss, aber den Gestank muss man heutzutage ja nicht mehr ertragen...

Zitat
Bei mir zu Hause dampfe ich und meine Frau. Für meine Kinder ist das quasi normal, daß man dampft. Sie werden dem eigentlichen Konsum von "Wolken" (nennen wir es einfach so) gegenüber tolerant, denn sie kennen es nicht anders. Die genauen Grundlagen bezüglich Schädlichkeit und Ähnlichem gehen den Kleinen noch völlig ab. Sie wissen zwar, daß Dampfen besser als Rauchen ist, doch das Warum wird sich Ihnen nicht erschließen, bevor die mehr in der Birne haben.
Jetzt drehe ich die Uhr einfach mal ein paar Jahre vor und die Kleinen sind nun größer. Besonders viel im Kopf haben die noch immer nicht, außer eben die normalen Flausen, womit auch z.B. das Experimentieren mit Sachen ist, die auch die "Erwachsenen" machen. Einer von der Gruppe hat seiner Mutter ein paar Zigaretten gezockt und so wird die Dinger nun stolz gequalmt. Schmeckt zwar scheisse und stinkt wie Hulle, aber das ist ziemlich unwichtig. Und wir alle wissen das!. Würden die zum experimentieren eine Dampfe nehmen, wäre das wohl eher kein Problem. Aber das wird nicht passieren, da Zigaretten viel einfacher im Handling sind und auch leichter zu beschaffen.

Die Kernfrage wäre jetzt: Würden meine Kinder den Experimenten mit den beschafften Zigaretten eher widerstehen können, wenn die nicht an die Normalität "des Wölkens" gewöhnt wären, sondern klar definiert wüssten, daß Wölken auch schädlich sein kann, süchtig macht, usw. und das nicht von unserem schlechten Beispiel teilableiten ?


naja.. also
1. dürften Dampferkinder doch eher Mittel und Wege finden, sich einer elterlichen Dampfe zu bemächtigen, als man das ggf mag,
zum anderen machen sie was Wölkchen betrifft auch eine klare Erfahrung: Die Wölkchen der Eltern stinken nicht so widerlich.

Also hier denke ich, würde sich die Dampfe noch viel eher als attraktiv darstellen, denn Zigaretten,
aber durch den Mangel an Suchterzeugender Wirkung eben weitestgehend keine Dauerhaften gewohnheiten erzeugen.



 
Hanisch
Beiträge: 1.056
Registriert am: 06.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Schwetzingen


RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#24 von Smellstopper , 05.08.2013 15:09

Zitat von Hanisch im Beitrag #23
Zitat von grauer Dampfer im Beitrag #19
Das Dampfen macht das rauchen wieder gesellschaftsfähig!
Stimmt das, oder wird dann Dampfen gesellschaftsfähig ?


Hier liegt doch der Hund begraben...
Das Rauchen wird dadurch in der Entwicklung immer weniger gesellschaftsfähig.
Es gibt einfach immer weniger Raucher durchs dampfen,
und es dürfte sich schnell zum gesellschaftlichen Konsens entwickeln, dass der Raucher wenigstens elektrisch rauchen soll,
wenn der schon muss, aber den Gestank muss man heutzutage ja nicht mehr ertragen...


So denkt der flexibel denkende Dampfer, der auch das Rauchen noch kennt.
Das ist nicht das, was der Nichtraucher denkt (der denkt nach meinen Erkenntnissen, daß Rauchen und Dampfen ungefähr dasselbe sind) und schon gar nicht das, was die Gesundheitsfaschisten denken. Was die denken spiegelt sich in der Agenda der WHO wieder und hat so gefälligst umgesetzt zu werden. Und da scheint es auch keinen Mittelweg zu geben.


Zitat von Hanisch im Beitrag #23
naja.. also
1. dürften Dampferkinder doch eher Mittel und Wege finden, sich einer elterlichen Dampfe zu bemächtigen, als man das ggf mag,
zum anderen machen sie was Wölkchen betrifft auch eine klare Erfahrung: Die Wölkchen der Eltern stinken nicht so widerlich.

Also hier denke ich, würde sich die Dampfe noch viel eher als attraktiv darstellen, denn Zigaretten,
aber durch den Mangel an Suchterzeugender Wirkung eben weitestgehend keine Dauerhaften gewohnheiten erzeugen.


Du hast mich offenbar nicht richtig verstanden. Würden sie dabei zur Dampfe greifen, wäre das kein Problem. So habe ich das auch formuliert.
Aaaaber: Hier denken Kinder bzw. Heranwachsende dann eher wie die Nichtraucher (...wird wohl ungefähr das Gleiche sein. Und es ist mir beides verboten). Und Kippen sind leicht zu bekommen und werden es wohl auch noch lange bleiben.

Anderer Versuch:
Auch aus Filmen und Fernsehen wurde das Rauchen größtenteils verbannt und tatsächlich sind die Raucherzahlen zur Freude der WHO rückläufig. Zufall? Oder muss man vielleicht nicht doch einräumen, daß rauchende Leute zum rauchen animieren? Und tun das rauchende Leute, dann tun es Dampfer auch. Denn (zurück zum Anfang): Wenn Unwissend, dann Dampfen=Rauchen. Ist doch eigentlich einfach?


Ich rauche gerne


 
Smellstopper
Beiträge: 1.085
Registriert am: 17.05.2013
Geschlecht: männlich
Ort: NRW

zuletzt bearbeitet 05.08.2013 | Top

RE: 05.08.2013 D.Radio - E-Zigaretten in Frankreich

#25 von grauer Dampfer , 05.08.2013 15:17

Wenn man deiner Logik folgt, musste man nur genügend wirksam über das Dampfen aufklären, und somit zum Schluss für jeden kommen:

Dampfer = Nichtraucher


Dampfende Grüße aus MeckPom
Volkmar



 
grauer Dampfer
Beiträge: 1.178
Registriert am: 13.01.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: bei Anklam
Beschreibung: 1. Vorsitzender     IG-ED e.V.


   

5.04.13 - RY4 Vaping Radio Interview mit K. Farsalinos
Gegen die Lügen oder Halbwahrheiten in den Medien...

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen