Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#451 von Be-Bop , 17.02.2015 17:31

Zitat von Dampfer-Manfred im Beitrag #448
Zu früh gefreut...
...Was soll ich machen? Dampf-Licht kontakten und mich schonmal auf eine Rückschickung einrichten?


@Dampfer-Manfred: ich kann dir leider nicht sagen, wie man den Evil Eye komplett zerlegen kann,
hab selber noch nicht gebraucht, bei mir alles tiptop. irgendwie muss es gehen, weil sie haben es
in werkstatt auch zusammen montiert. vermutlich sitzt noch eine schraube unter dem kupfer pluspol...

wenn irgendwo kurzschluss besteht, fehlt ein isolator, was nicht normal ist...!
deshalb würde ich es auf deine stelle einfach zurückschicken zum austausch...


 
Be-Bop
Beiträge: 5.004
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#452 von Dampfer-Manfred , 17.02.2015 20:22

Zitat von Prager im Beitrag #451

.
.
.
....Was soll irgendwie muss es gehen, weil sie haben es
in werkstatt auch zusammen montiert. vermutlich sitzt noch eine schraube unter dem kupfer pluspol...

wenn irgendwo kurzschluss besteht, fehlt ein isolator, was nicht normal ist...!
deshalb würde ich es auf deine stelle einfach zurückschicken zum austausch...


Mehr, als was du siehst, wenn du deine Kupferschraube rausdrehst, kann ich auch nicht sehen: durch den 510er-Anschluss der BAse selber sieht man auf das BAuteil (wohl auch aus ESS), wo die Kupferschraube drinsteck und den Strom von unten nach oben zu den Anschlüssen weiterleitet.
Das Bauteil in der Mitte mit den beiden Schrauben wird (wohl) von oben durch einen Isolator von oben her eingepresst, so das es unten (durch den 510er der BAse geblickt) eigentlich vollkommen mittig stehen müsste. Kommt nun von unten die Kupferschraube rein mit dem Isolierring drumrum, bedarf es keiner weiteren Isolatoren innerhalb der Base.

Bei mir stösst (von unten gesehen) das innere Ende des eingepressten Pluspols gegen das Gehäuse seitlich an die Base und macht da seinen elektrischen Fehlkontakt.
es war nicht möglich, dieses Unterteil innerhalb der Base etwas von der Wand wegzudrücken, so das der Kurzschluss beseitigt wäre. Auch wollte ich jetzt nicht unbedingt anstatt der Kupferschraube eine andere Stahlschraube oder einen Bohrer einführen, um damit grössere Hebelkraft zum mittigdrücken haben.

Sorry, ich denke, das sowas zwar vielleicht zielführend wäre/hätte sein können. Würd ich vielleicht auch so machen, wenn ich den VD irgendwo in meiner grossen Kiste gefunden hätte. Aber so fällt mir da vorerst leider nur dazu ein, das Dampflicht (die noch immer nicht auf die wohl weltwichtigste Mail geantwortet haben) das Teil lieber erstmal gegen ein funktionierenden Bruder eintauschen könnten bzw. sollten. Ich hoffe doch, das es beim DAmpflicht nicht solche Seltsamkeiten wie beim Dampfplaneten kommt - hab da nämlich auch noch nie bestellt.

Ist ja noch früh am Tag und Dampflicht hat bestimm neben dem LAdengeschäft auch noch wichtiges zu machen, als auf meine MAil zu antworten. Obwohl: ich halte das gerade für die wichtigeste Mail whatever und so.

Nee, ich kann doch jetzt nicht einfach mit Waffengewalt auf das Teil einprügeln, das soll DAmpflicht erstmal selber machen bzw. das Ding tauschen. Anderseits wird und kann auch auch eben EHpro keine 100%-Allesistgut-Quote. Wie war das? Bis 10% Auschuss ist normal für Tschinezen, 5% aber schon sehr gut..



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.746
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#453 von bucanero , 17.02.2015 20:28

ihr solltet wenigstens sporadisch erwähnen, daß ihr das teil mit lifepos betreibt, damit das ganze nich zu sehr off-topic wird...


venceremos!


 
bucanero

EXTREMIST
Beiträge: 2.664
Registriert am: 19.11.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: zurück im pott
Beschreibung: gottseidank atheist


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#454 von Be-Bop , 17.02.2015 20:40

aber ganz selbstverständlich bucanero, nur mit LiFePo4 26650er, gibts einfach nix besseres...!
und mit dem Evil Eye ja, muss ich nicht tröpfeln. er braucht es nicht, hat 8ml tank und das reicht
mir sicher mit dem akku für den ganzen tag und für besten dampf&geschmack...

es tut mir leid für Manni das ihm schrott verdampfer geliefert wurde, was mit etwas geduld
wieder in ordnung wird...
viva A123...!


 
Be-Bop
Beiträge: 5.004
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 17.02.2015 | Top

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#455 von sir dampf-a-lot , 17.02.2015 21:52

Das beste was es in Sachen Akkus gibt, ist meiner Meinung nach 2x 26650 A123 gestackt im Congestus oder im Vapor Giant. Power ohne Ende, Laufzeit ewig und sicher bis jenseits der 300 Watt,
ohne die Akkus zu belasten. So macht mir tröpfeln zur Zeit am meisten Spaß.
Mal schauen ob sich das ändert wenn ich hoffentlich in ein bis zwei Monaten meine Custom-Box-Mods bekomme.

...VIIIIVVVVAAAAA!!!!!VIIIIIIIVA 123,...... VIIIIVVVVAAAA VIIIVA 123!!!!!!


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 17.02.2015 | Top

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#456 von Dampfer-Manfred , 17.02.2015 22:13

Zitat von bucanero im Beitrag #453
ihr solltet wenigstens sporadisch erwähnen, daß ihr das teil mit lifepos betreibt, damit das ganze nich zu sehr off-topic wird...



Mit was denn sonst - manchmal sogar mit 2 mal A123. Hätte ich diese 'Jedermannsakkus' drin, würd ich mein Augenproblem eher hier reinschreiben.

Niemals würde ich den heiligen A123 verraten, ohne anschliessend Harichrischna begehen zu müssen...



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.746
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#457 von Dampfer-Manfred , 17.02.2015 22:46

Update über den/vom EvilEye:

soeben erreichte mich ein Funkspruch über Email, das das Dampflicht mir einen neuen zuschickt und einen Versandaufkleber, dait ich den defekten kostenlos zurückschicken kann.
Find ich hochanständig vom Dampflicht. Wenn das neue Teil da ist bzw. hier bei mir, werd ich wohl einen gesonderes Lob verfassen, indem Dampflicht bis ins sonstwohin gelobt werden.

Ich gehe natürlich felsenfest davon aus, das auch DAmpflicht nur mit A123 dampft....



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.746
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#458 von sir dampf-a-lot , 17.02.2015 23:34

Wer 26650 Akkuträger hat und nicht zumindest plant in Zukunft mit A123 zu dampfen, der hat ganz klar was verpasst.


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#459 von Captain Blackbird , 18.02.2015 02:28

@Dampfer-Manfred
Mach dir mal keine Sorge, der Yves ist ein völlig korrekter ;)


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#460 von Dampfer-Manfred , 20.02.2015 23:37

Jawollja - auf nem vollen A!"§ 26650 geht der EvilEye sowas von ab, ich bin schwerlichst begeistert.

Von dem Super Dampflicht-Shop hätte ich als 'Nicht-Stammkunde' solch einen prompten, schnellen Service nicht erwartet. Quasi über den kurzen Dienstweg. Ganz unproblematisch wurde ein neues Auge auf den Weg geschickt incl. eines passenden Aufklebers zu zurücksenden für den defekten VD.
Werd mir also noch den einen oder anderen schönen Artikel ordern müssen beim Dampflicht, die Auswahl ist ja richtig gut, für das, was mir schmeckt. Wieso ist mir eigentlich nicht schon eher das Dampflicht aufgegangen?

Wie schon gesagt, ich bin schwerstens hin und hergerissen. Anfangs war's mir mit der Wicklung noch nicht so ganz klar, ob die Watte nun in die Kanäle soll oder nur aufgelegt wird auf die Base überhalb der Kanäle.
Gibt ja nicht wirklich viele brauchbare Videos, in einem französischen wird die Watte schlichtweg eingeklemmt, nicht nur eingelegt oder durchgezuppelt. Obi legt die Watte nur auf, allerdings bei einem anderen VD von EHpro, der aber bis auf den Durchmesser nahezu baugleich ist, jedenfalls von den Anschlüssen her kommt das ganz gut hin.

32,9999999 Ampere mit 108,899999 Watt an 0,1 Ohm, die Watte habe ich schön puschelig auf die Base aufgestellt, also wie beim Obi, nur hab ich heut mal die 'billige' vom Frisör geniommen, das Kilo soll ja nicht vollends verstauben. Jedenfalls war'S gigantich und meime Frau irgendwie seltsam im gucken jedenfalls der Teil, den ich davon sehen konnte.
Ich denke aber, das das Auge mit durchschnittlichen 20-25 Watt sehr gut bedient wird für den Alltag, weil er so niederohmig dann doch etwas kuschelig warm wird.

Grob über den Daumen gepeilt würd ich fast behaupten, das der EvilEye bei gleichem Liquid etwas mehr macht als der Buddha. Bin zwar immer noch etwas skeptisch beim Glastank, weil der vergleichsweise ziemlich dünn ist im Vergleich zum Buddha, aber schön ist, das der Tank geklemmt wird wie der Lemo. Vielleicht kommt da irgendwann mal ein ES-Tank, oder die Eisensäge kommt zum Einsatz und formt mir was schönes aus einer alten AT-Hülse.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.746
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#461 von Dampfer , 28.02.2015 20:30

Wie befestigt ihr die Wicklung bei dem Big Buddha, unter dem Schraubenkopf oder unten in die Wickellöcher.
Habe mir heute auch ein zugelegt.
Momentan habe ich die Wicklung unter den Schraubenköpfen befestigt ist ne Single Coil mit 0,6 Ohm.
Der Zugwiederstand ist etwas hoch, werde deshalb gleich den Akkuschrauber anschmeißen müssen.


Gruß & Gut Dampf Dirk


 
Dampfer

Beiträge: 2.630
Registriert am: 15.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#462 von Dampfer-Manfred , 28.02.2015 20:38

Ich schieb die Drähte eigentlich immer nur unter die Schraubenköpfe, zudem die vom Buddha doch recht schön sind im Gegensatz zum K4.

Die Löcher sind mir irgenedwie eher etwas suspekt, weil's zu Freistrecken und/oder nutzlosen Heizstrecken neigt. Es sei denn, meine Drähte wären so dick, das sie nicht mehr unter die Schraubköpfe passen würden - anderseits sind sie seitlichen Löcher nun auch nicht so wirklich gross.


Ähm - aufbohren? Das ist Geschmacks- und Einstellungssache. Ich dampfe immer noch ungebohrt und bin ziemlich zufrieden damit. Auch bei gaaanz wenig Ohm...



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.746
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#463 von Captain Blackbird , 28.02.2015 20:45

@Dampfer
Gehst du nur eine Seite zurück und gucksdu Post
RE:Lifepo (18)

Und paar Seiten davor gibts noch mehr Bilders zum gucken, tut auch nich weh wenn man sich selber bemüht


 
Captain Blackbird
Schizo-Paranoider MODDER
Beiträge: 14.342
Registriert am: 08.11.2011
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 28.02.2015 | Top

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#464 von Dampfer , 28.02.2015 20:48

Ich Dampfe gern direkt auf Lunge,das geht zwar noch so aber wenn er aufgebohrt ist wird es bestimmt noch besser sein.
Im Vergleich zu manch anderen Verdampfern ist die Original Bohrung schon ok aber für meine Bedürfnisse noch nicht ganz.
Im Moment Dampfe ich den BB bei 20 Watt,geschmacklich ist er wirklich gut.


Gruß & Gut Dampf Dirk


 
Dampfer

Beiträge: 2.630
Registriert am: 15.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#465 von Ralf dampft , 28.02.2015 20:59

Habe heute auch mal geschaut was mein A123 Pack im Auto macht nach 5 Monaten Pause............. Zündung an und auf die Benzinpumpe warten, dann nach 10 Sekunden starten........... kein Problem, die haben immer noch volle Leistung.
Wenn die das schaffen dann können die nur perfekt sein für Dampfgeräte............


Gruß Ralf

Geht nicht........gibt es nicht!
Es ist nur eventuell noch nicht die Zeit reif dafür.........!!!
Dumm dampft gut....der Blödelthread!


 
Ralf dampft
Beiträge: 2.755
Registriert am: 31.08.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Kerpen


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#466 von Be-Bop , 28.02.2015 21:15

Zitat von Ralf dampft im Beitrag #465

...Wenn die das schaffen dann können die nur perfekt sein für Dampfgeräte............


perfekt sind sie auf jeden Fall...! ob als Akkupack (für mein e-bike) oder Dampfe.
unglaublich ausdauernd, das macht kein normale Li-Ion Akku nicht mehr mit.
für Dampfgeräte muß man es nur entsprechend wickeln mit weniger Widerstand wegen die 3.3 Volt.
man wird aber auch reichlich belohnt und dankbar, das es sie gibt...


Ralf dampft hat das geliked!
 
Be-Bop
Beiträge: 5.004
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 28.02.2015 | Top

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#467 von SRT8 ( gelöscht ) , 28.02.2015 21:22

Ich bin auch total glücklich.
Total glücklich weil ich die Dinger endlich verschenken konnte (war gar nicht so einfach)
Ich möchte eben nur wegen Akkus nicht niedriger wickeln müssen.
Und so hat jeder von uns sein Glück gefunden und hat Freude daran.
Ist das nicht super


SRT8

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#468 von Ralf dampft , 28.02.2015 21:25

Wenn man das nicht auf die Reihe bekommt und von seinen Wickel Gewohnheiten abweichen will........... dann ist verschenken die beste Lösung!!!!!


Gruß Ralf

Geht nicht........gibt es nicht!
Es ist nur eventuell noch nicht die Zeit reif dafür.........!!!
Dumm dampft gut....der Blödelthread!


 
Ralf dampft
Beiträge: 2.755
Registriert am: 31.08.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Kerpen


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#469 von Be-Bop , 28.02.2015 21:29

Zitat von SRT8 im Beitrag #467

...Ich möchte eben nur wegen Akkus nicht niedriger wickeln müssen...


verstehe nur nicht, warum das ein Umstand oder mehr Arbeit sein sollte,
wenn es nur so richtig und einwandfrei funktioniert...? kläre mir das bitte auf.


 
Be-Bop
Beiträge: 5.004
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#470 von Ralf dampft , 28.02.2015 21:31

Das macht keinen Sinn das zu erklären, warum auch, so ist jeder zufrieden.............


Gruß Ralf

Geht nicht........gibt es nicht!
Es ist nur eventuell noch nicht die Zeit reif dafür.........!!!
Dumm dampft gut....der Blödelthread!


 
Ralf dampft
Beiträge: 2.755
Registriert am: 31.08.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Kerpen


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#471 von Be-Bop , 28.02.2015 21:32

meinst du, ich bin zu neugierig? ok, bin ich halt...! (zufrieden)


 
Be-Bop
Beiträge: 5.004
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 28.02.2015 | Top

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#472 von Ralf dampft , 28.02.2015 21:34

Nein, das nicht, aber ich werde garantiert nicht versuchen jemanden zu bekehren dessen Meinung fest steht............warum sollte man das auch versuchen, macht nur Arbeit und bringt kein Geld........ ;-)


Gruß Ralf

Geht nicht........gibt es nicht!
Es ist nur eventuell noch nicht die Zeit reif dafür.........!!!
Dumm dampft gut....der Blödelthread!


 
Ralf dampft
Beiträge: 2.755
Registriert am: 31.08.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Kerpen


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#473 von SRT8 ( gelöscht ) , 28.02.2015 21:36

@Ralf dampft
Auf die Reihe bekommen ist nicht das Problem aber die Gewohnheit ...
Ich wickel immer mir 0,40er auf 2,8 mm 4 mal rum, dass macht mit Freistrecke 0,57 Ohm und so schmeckt MIR der Flash e-Vapor einfach am besten.
Und glaube mir, da hab ich schon einige Meter Draht als Test in die Tonne getreten.
Sichere Akkus wären mir ja auch lieber aber wenns nicht funzt dann eben No risk no fun.
In diesem Sinne


SRT8

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#474 von Be-Bop , 28.02.2015 21:37

schade, so könnte ich erfahren, warum mansche dampfer die dinge verkaufen...
naja, muss nicht unbedingt sein, bin glücklich aber neugierig. hab nichts gesagt...!

P.S. ok, danke für die Erklärung! (bist vielleicht auch eine Konserve, ohne Geduld, sorry...)


 
Be-Bop
Beiträge: 5.004
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 28.02.2015 | Top

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#475 von Dampfer-Manfred , 01.03.2015 18:04

Ich weiss ja nicht, ob ich letztens beim Glotze kucken eine Vision hatte - war irgend so ein mehr oder weniger sinnfreier Beitrag, bei dem irgend so ein Hersteller in seinen Energierückgewinnungssystemen DAMPFAKKUS verwendet.

Dampfakkus? Naja, die wohl gerade nicht, es ging in dem Bericht ja auch nicht um irgendwelche Akkus, sondern eher um fortschrittliche Antriebe.
Und was wischte da durchs Bild? Froschfürzlegrün mit der Aufschrift *A123*. Bin mir noch nicht mal sicher, ob es ein Stern war, oder der 'grüne Antrieb' in die vier olympischen Ringe eines Audi reingepappt wurden.

Nu glaub ich fast schon, das der 26650er in unseren Dampfegräten sowas wie 'ach, dafür kann man die auch nehmen' sind. Voll unromantisch, wenn man denkt, das wir ein Bruchteil eines Autoantriebes zum dampfen ver/ge/miss-brauchen.

Als geständiger F1-Fan stelle ich mir natürlich auch die Frage, ob in Alonso's Auto wohl ein paar Konions ausgegast sind, als er rechts ran reinballerte bzw. stehenblieb. Die Meldungen zu seinem Blackout gehen ja von kurz mal bewusstlos bis zu 10 Minuten weg im Lala-Land. Für niggz passiert fliegt jedenfalls kein Hubschrauber...

Schon gehört? Angeblich haben wir seit heute Frühling. Ist doch eigentlich die Zeit, in der man das olle dunkelgrün der alten Konions gegen das frische, zarte Grün von A123 ersetzen sollte - oder doch?



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.746
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


   

Wie Akkus von wismec reuleaux rx200 laden?
Müder Akku bei i-Stick 30W?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen